Wärmeisolierung von Garagentoren

Diskutiere Wärmeisolierung von Garagentoren im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo! Ich möchte 2 Garagentore isolieren. Es handelt sich um 2 unterschiedliche Garagen, die zum PKW-Abstellen, als Zwischenlagerplatz für...

  1. Max_MM

    Max_MM Gast

    Hallo!

    Ich möchte 2 Garagentore isolieren.
    Es handelt sich um 2 unterschiedliche Garagen, die zum PKW-Abstellen, als Zwischenlagerplatz für Brennholz / Gartensachen und als Werkstatt benutzt werden.
    Beide Garagen sind ins Haus integriert (allerdings an verschiedenen Orten).
    Die Garagen sind beheizt (als Frostschutz) bzw. ist ein Heizkörper vorgesehen.
    Die Wände bestehen aus 24 Poroton Mauerwerk und 6 cm Wärmedämmung aus Styropor.

    Bei einer Autoreparatur während meines Weihnachtsurlaubs mußte ich feststellen, wie kalt es in der Garage wird.

    Deshalb kam ich auf die Idee die Garagentore zu Isolieren.

    Nach längerer Überlegung möchte ich den Toraufbau so, wie den Wandaufbau eines Wohnwagens gestalten.
    Von Außen nach Innen:
    * Blech des Garagentores
    (was mache ich mit den Luftschlitzen im Tor? Hinterlüftung?)
    * Isoliermaterial
    (hier bin ich mir sehr unschlüssig bzgl. Material (offen/ geschlossen-porig), Dicke, reichen einfache Styroporplatten?
    * Innenabschluß (da gab es doch den Begriff DAMPFSPERRE)
    Ich würde analog Wohnwagen eine 3 oder 5 mm MDF - Platte, feuchtraumbeständig, mit abwischbarer Plastikbeschichtung nehmen

    Auf dem Tor bzw. dem Rahmenprofilen soll aus Dachlatten eine Rahmenkonstruktion erstellt werden, in die die Isolierplatten eingelegt werden, bzw. wo später die MDF-Platte festgeschraubt werden soll.
    Ich würde hierbei aus dem Bauch heraus 50er -abstände (*5 = 250) bei der Lattenkonstruktion wählen. Das würe dann auch mit den Styroporplatten zusammenpassen.

    Soweit meine Gedanken.
    Ich möchte Euch um Kommentare und Verbesserungsvorschläge bitten. Klar ist, daß die Kostruktion nicht viel wiegen darf, damit die Mechanik nicht überstrapaziert wird.

    Paßt meine Idee?
    Welches Material sollte ich verwenden, bzw, in welcher Stärke?

    Vielen Dank und Grüße

    Max
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DieDekadenz, 15. Januar 2004
    DieDekadenz

    DieDekadenz Gast

    Iss es wirklich wahr ... ?

    Wie dekadent wirds denn noch ? :mauer

    Es gibt Menschen, die können die Worte "Dach_überm_Kopf" nicht mal aussprechen ... :fleen

    Es gibt - vorallem hier - Menschen die wg. grundlegender Mängel um ihre Existenz fürchten und wirklich Hilfe brauchen ... :cry

    Und es gibt das obige ... :irre Mir fällt nix mehr ein !!!
     
  4. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Belüftung der Garage nicht vergessen, ist nämlich VORSCHRIFT!
    Dafür sind auch die Schlitze im Tor gedacht.
     
  5. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    was mache ich mit den Luftschlitzen im Tor?

    Richtig erkannt. Der Lüftungswärmeverlust des Tores dürfte mindestens so hoch sein wie der Transmissionswärmeverlust.

    Wie wärs mit einer ganz anderen Konstruktion? Z.B. ein dichter, schwerer Vorhang, der an den Wintertagen, in denen in der Garage geschraubt wird, vorgezogen wird. Dann gut einheizen. Zusammen mit der Espressomaschine sollte das dann eine richtige Polt'sche Garasche ergeben.
     
  6. Max_M

    Max_M

    Dabei seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ___
    Ort:
    Grüße aus Thüringen
    Hallo!
    An Bruno und bauhexe erst mal vielen Dank für Ihre Antworten!

    Bei einer Garage besteht kein anderer Zugang als das Garagentor. Hierbei handelt es sich um die Autoreparaturgarage.

    Mit einem Vorhang vor dem Tor kann man dieses nicht öffnen, wenn jemand von außen hereinkommen will.
    bzw. entweicht die Wärme, wenn man bei offenem Vorhang nicht in der Garage ist.

    Bei der anderen Garage könnte dies eine gute Lösung sein.

    Ist die Idee mit der Verkleidung der Garage wirklich so schlecht?

    Gruß
    Max

    (bin jetzt unter Max_M registriert)
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Rainer K.

    Rainer K.

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Klappen

    Hallo,

    die Lüftung im Tor ist schon sinnvoll, weil erstens wegen Ihrer Gesundheit (Abgase beim reinfahren/rausfahren), zweitens weil Ihnen sonst die Karre unter dem Hintern wegrostet.
    Ohne ausreichende Belüftung wird Ihre Garage zur rostfördernden Tropfsteinhöhle, wenn sie mit nassem oder beschneiten Fahrzeug reinfahren.
    Ich spreche hier leider aus eigener Erfahrung, man hatte es beim alten Dach meiner Garage wohl etwas zu gut mit der Abdichtung gemeint.

    Also entweder Ihre Garage bleibt belüftet und trocken aber kalt, oder nicht belüftet, wärmer und feucht.
    Eventuell würde es Ihnen helfen, wenn Sie das Garagentor mit aufgeklebten Styroporplatten isolieren (geeigneten Kleber nehmen), die Lüftung aber freilassen.
    Wenn Sie dann eine Bastelaktion starten müssen, könnte man ja die Lüftungsschlitze im Tor irgendwie verschließen, z.B. indem Sie eine umklappbare Platte davor befestigen, z.B. ein Blech/Brett mit Scharnieren.

    Grüße, Rainer
     
  9. Martin K

    Martin K

    Dabei seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Edling
    Benutzertitelzusatz:
    möchtegern Bauherr ohne Bauplatz
    Ähnliches hat mein Vater vor zig Jahren auch schon einmal gemacht.
    Wir hatten eine Beton Fertiggarage in der wir im Winter recht
    oft gebastelt haben (3 Jungs, alle hatten gerade ihre ersten
    Autos die mit ach und krach durchgebracht wurden).
    Wenn man in der nähe dem Blechtor stand war es wirklich unangenehm
    kalt, das dämmen hat zwar die Temperatur in der Garage nicht verändert
    aber es war angenehmer darin zu arbeiten.
    Das größte Problem dabei war allerdings die Federn des Tores
    so stark zu spannen das man das Tor auch noch auf bekam, das
    wird ganz schön schwer.
    Alternative wären Holztore, die sind auch ohne Dämmung angenehm.

    Gruß
    Martin
     
Thema: Wärmeisolierung von Garagentoren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. garagentor dämmen

    ,
  2. garagentor isolieren

    ,
  3. dämmung garagentor

    ,
  4. garagentor dämmung,
  5. isolierung garagentor,
  6. garagentor isolieren styropor
Die Seite wird geladen...

Wärmeisolierung von Garagentoren - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Garagentor Antrieb, ELKA oder Hörmann?

    Garagentor Antrieb, ELKA oder Hörmann?: Hallo Zusammen, Ich würde gerne in ein Garagentor Antrieb investieren und sitze ziemlich auf dem Zaun. Momentan sind ein Antrieb von ELKA und ein...
  3. Ausdehnung Garagentor anthrazit

    Ausdehnung Garagentor anthrazit: Hallo, ich habe hier im Forum bereits gesucht und nur ältere Beiträge gefunden. Daher von mir die Frage, ob jemand "aktuelle" Erfahrungnen eines...
  4. Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?

    Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?: Hallo, ich würde gerne die Bodenplatte im Bereich des Garagentores aussparen lassen damit das Pflaster später direkt bis an das Tor geht. Möchte...
  5. RC2-zertifiziertes Garagentor

    RC2-zertifiziertes Garagentor: Hallo! Ich suche vergeblich ein RC2-zertifiziertes Garagentor. Gibt es so etwas nicht? Alle Anbieter faseln etwas von "hoher Sicherheit", aber...