Wärmeleitgruppe (WLG) Kiefernholz-Sparren?

Diskutiere Wärmeleitgruppe (WLG) Kiefernholz-Sparren? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo und guten Morgen, ein vielleicht unübliche Frage aber welche WLG hat denn Kiefernholz (Vollholz-Sparren ca. 235 x 115mm)? Hintergrund:...

  1. Dieter

    Dieter

    Dabei seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo und guten Morgen,
    ein vielleicht unübliche Frage aber welche WLG hat denn Kiefernholz (Vollholz-Sparren ca. 235 x 115mm)?
    Hintergrund: Auch dieser muss bei der Überlegung der Zwischensparrendämmung einbezogen werden. Nicht dass mir Tauwasser an den Sparren ausfällt.

    Gruß
    Dieter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Holz hat ein Lambda von etwa 0,13W/mK, je nachdem wie trocken das Holz ist. Das ergäbe in Deinem Fall einen U-Wert von etwa 0,5W/m²K.
    Wenn es um Kondensat geht dann würde ich mit etwas Reserve rechnen (nicht auf Kante nähen), denn die theoretischen Werte müssen in der Praxis nicht exakt zutreffen, schließlich handelt es sich um einen natürlichen Baustoff mit entsprechenden Toleranzen.
     
  4. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Tauwasser für den Sparren? :think
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vielleicht meinte er "durch den Sparren". ;)
    (Wärmebrücke)
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Die wärmebrücke wäre aber irrelevant wenn der Diffusionsstrom passt.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jetzt mach´s doch nicht so kompliziert für den TE. ;)
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ist doch unkompliziert. Wenn nach Glaser die Fläche funkt, dann passt auch der Diff.strom. Wie man nach Glaser rechnet gibbet bei youtube :D
     
  9. Bauqualle

    Bauqualle

    Dabei seit:
    28. Juni 2013
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    4711 Duftstadt
    na dann erstell doch mal eine Berechnung des Taupunktes und des Temperaturverlaufs :yikes
     
  10. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Und das bringt ihm welche Erkenntnis? Dass er dann den Diff.strom durch ein Holzbauteil kennt? Die Frage ist komplett am Thema vorbei. Zu mal es eh keine Gruppen mehr gibt, sondern nur noch Stufen.
     
  11. Bauqualle

    Bauqualle

    Dabei seit:
    28. Juni 2013
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    4711 Duftstadt
    wann Tauwasser an den Sparren ausläuft :yikes
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Und Glaser berücksichtigt die Hygroskopität von Holz? Ich mags ja bezweifeln. Wer viel rechnet, rechnet noch mehr falsch...
     
  14. Dieter

    Dieter

    Dabei seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo und vielen Dank für die rege Beteiligung.
    Ich habe mal mit dem u-Wert Rechner gerechnet bei entsprechenden Holzanteil und Dämmung in den Feldern > kein Tauwasser, passt also.

    Gruß Dieter
     
Thema:

Wärmeleitgruppe (WLG) Kiefernholz-Sparren?

Die Seite wird geladen...

Wärmeleitgruppe (WLG) Kiefernholz-Sparren? - Ähnliche Themen

  1. Lattung & Dampfsperre wenn kein Sparren im Randbereich

    Lattung & Dampfsperre wenn kein Sparren im Randbereich: Hallo Bauexperten! Ich möchte bei unserem 30 Jahren alten Einfamilienhaus, den größten Raum im Dachgeschoss sanieren (neu dämmen (WLG32) und dann...
  2. Aufsparrendämmung und Hohle Sparre+Trockenbau

    Aufsparrendämmung und Hohle Sparre+Trockenbau: Hallo Community , dies ist mein erster Beitrag und ich komme einfach nicht weiter . Habe nun schon mehrere Stunden investiert, jedoch komme ich...
  3. Lattung am Mauerwerk / Sparren fehlt

    Lattung am Mauerwerk / Sparren fehlt: Hallo, Ich bin gerade dabei mein Dachgeschoss auszubauen. Nun bin ich bei der Anbringung der Lattung auf folgendes Problem gestossen; Ein...
  4. Dachhaken neben Sparren

    Dachhaken neben Sparren: Der Sparren liegt aber leider gang genau auf der Wölbung der Ziegel. Von Braas gibt es ja ein System mit schiene. Aber das ist recht teuer....
  5. Dampfsperre - Aufsparren gedämmter Dach nachträglich zwischen Sparren dämmen

    Dampfsperre - Aufsparren gedämmter Dach nachträglich zwischen Sparren dämmen: Hallo, Wir beabsichtigen unser Dach zusätzlich zu dämmen, bin mir aber bei der Ausführung nicht ganz sicher und möchte euch um Hilfe bitten....