Wärmemessung bei Einrohrheizung

Diskutiere Wärmemessung bei Einrohrheizung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Ein Mehrfamilienhaus mit 3 Etagen à je 2 Wohnungen wird mit einer Einrohrheizung versorgt (leider auch im Westen zur Baukostenersparnis eines-...

  1. #1 bauloewin, 13. April 2012
    bauloewin

    bauloewin

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Düsseldorf
    Ein Mehrfamilienhaus mit 3 Etagen à je 2 Wohnungen wird mit einer Einrohrheizung versorgt (leider auch im Westen zur Baukostenersparnis eines- längst insolventen- Bauträgers verwendet!).
    Derzeit sind die Heizkörper mit Verdunstungsröhrchen ausgestattet, die jährlich abgelesen werden.
    Sowohl die Beheizung der einzelnen Wohnungen (besonders im Dachgeschoß merkwürdigerweise), aber auch die Präzision der Ablesung hat in der Vergangenheit zu wünschen übrig gelassen.
    Aber irgendwie war es für alle letztlich erträglich.
    Nun beschert der Gesetzgeber den Hauseigentümern eine Änderung der Heizkostenverordnung zum 1.1.2014 mit einer Abkehr vom zugegebenermaßen ungenauen Verdunstungsprinzip zur Messung mit Wärmemengenzählern.

    Bei uns macht deren Installatation größere Probleme, was an folgendem liegt: die Absperrung erfolgt wohnungsweise mit einem Ventil in einem gerade so ausreichend dimensionierten Schacht.
    Aufwändiger Installationen sind da nicht unterzubringen. Müsste man diesen Schacht erweitern, entstünden noch höhere als die sowieso schon mit 10.000.-€ (ohne die Kapseln) kalkulierten Kosten.

    Kann mir jemand eine Lösung mitteilen, die den Gesetzgeber befriedigt, technisch machbar und bezahlbar ist.
    Bin trotz meines "Namens" technischer Laie, aber interessiert und versuche mit jedem Lösungsvorschlag zu nähern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Können Sie mir zu dieser Verpflichtung einen Link senden?

    Wir haben auch noch eine geringe Zahl Einrohrheizungen, verwenden aber schon lange keine Verdunster, sondern elektron. Heizkostenverteiler, die allerdings genauso am Heizkörper angepunktet sind.

    Ich wüsste gar nicht, wie ein Wärmemengenzähler in einer Einrohrheizung funktionieren soll.
    Verwchseln Sie das eventuell mit der Verpflichtung zur Wärmemengenzählung der verbundenen Warmwasserbereiter zum gleichen Termin?
     
  4. #3 Manfred St, 13. April 2012
    Manfred St

    Manfred St

    Dabei seit:
    31. März 2012
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    erstmal zu der Genauigkeit der Verdunstungsröhrchen. Um beim Ablesen represantative Werte zu ermitteln sollte der Heizkörper aus sein. Die Flüssigkeit kann je nach Skalenabschnitt um viele Einheiten varieren wenn anstelle von 20°C bei einem Heizkörper, 60°C auf dem Vorlauf des anderen sind. Dennoch sind Verdunsterröhrchen das kostengünstigste.

    Manfred
     
  5. #4 Achim Kaiser, 13. April 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Auszug :

    Quelle :
    http://www.kostenabrechnung.de/fileadmin/Downloads/98253_Info_Neue_HKVO_B_01_org_3658.pdf

    Heist auf Deutsch .... 2 Wärmemengenzähler --> 1x Heizkreis, 1x Warmwasserbereitung (die sind *neu*)

    und in den Wohnungen können digitale Heizkostenverteiler eingesetzt werden.

    Nix mit Versorgungsschächte in den Wohnungen und so Gedöns.

    Die Wärmemengenzähler kommen im Heizraum zum Einsatz.
    Die neuen Heizkostenverteiler kriegen ev. eine leicht geänderte Montageposition.

    Das müsste es dann gewesen sein ...

    Der Aufwand ist sicherlich um 2 Drittel geringer als im Eingangsbeitrag mal angenommen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Wärmemessung bei Einrohrheizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wärmemessung heizung

    ,
  2. wärmemengenzähler einrohrsystem

Die Seite wird geladen...

Wärmemessung bei Einrohrheizung - Ähnliche Themen

  1. Welche Temperatur muss bei Einrohrheizung im 6ten Stock anliegen?

    Welche Temperatur muss bei Einrohrheizung im 6ten Stock anliegen?: Hallo. Bekannte wohnen in einem Altbau mit Einrohrheizung, 6tes (letztes) OG. Vorlauftemperatur (von Verwalter und Installateur geprüft) am Kessel...
  2. Einrohrheizung im Bungalow - was tun damit?

    Einrohrheizung im Bungalow - was tun damit?: Hallo zusammen, ich hab in meinem EFH eine Einrohrsystem. Bungalow in Holzständerbauweiße, voll unterkellert + Erdgeschoss. Verbaut ist dort...
  3. Einrohrheizung

    Einrohrheizung: Hallo Zusammen, bei mir im Haus ist eine Einrohrheizung aus dem Jahre 1974 verbaut. Es liegt an der Außenwand ein Vierkantrohr und über diesem...
  4. Frage zu Temperaturniveau Einrohrheizung

    Frage zu Temperaturniveau Einrohrheizung: Hallo Heizexperten, unterscheidet sich das VL-Temperaturniveau von Einrohrsystemen signifikant von den Temperaturen in Zweirohranlagen? Es...