"Wärmeproblem" Raum lässt sich nicht aufheizen

Diskutiere "Wärmeproblem" Raum lässt sich nicht aufheizen im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; So, ich habe jetzt mal im Schlafzimmer und Kinderzimmer die Temperatur des Heizkörpers an verschiedenen Stellen gemessen und noch ein Foto...

  1. #21 simon84, 12.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.712
    Zustimmungen:
    3.048
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ist die Rücklauf Verschraubung einstellbar bzw das Thermostat Ventil voreinstellbar ?

    In den Raum alle Drosseln raus

    Pumpe mal auf Vollgas stellen und schauen ob sich Temperatur an Position 3 ändert
     
  2. #22 driver55, 12.01.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.624
    Zustimmungen:
    740
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Messwert Nr. 3, Heizkörper Schlafen, ist aber mit 35°C schon arg "im Keller", im Gegensatz zu 49°C im KiZi!

    Verschlammt?
     
    simon84 gefällt das.
  3. #23 simon84, 12.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.712
    Zustimmungen:
    3.048
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    sehe ich auch so dass da was nicht stimmt an dem HK
     
  4. #24 Shorty83, 13.01.2021
    Shorty83

    Shorty83

    Dabei seit:
    15.10.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Die Thermostat- Ventile sind alte von Heimeier. Da ist nichts voreinstellbar, nur ganz normal Stufe 1-5 einstellbar.
    Bei der Rücklaufverschraubung kann ich den “Deckel“ abnehmen und dann habe ich die Verstellschraube (falls du das meinst?)
    Die alte Dame vorher im Haus hatte die Rücklaufverschraubungen im Sommer immer an allen Heizkörpern zugedreht.

    Habe die Position 3 an dem HK noch mal nachgemessen. Es sind aber tatsächlich nur 33-35°C.

    Mein Mann ist Freitag wieder zu Hause und probiert das dann mal aus.
     
  5. #25 simon84, 13.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.712
    Zustimmungen:
    3.048
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Könnte es sein dass die Schraube an diesem HK nicht richtig aufgedreht ist ?
     
  6. #26 Shorty83, 16.01.2021
    Shorty83

    Shorty83

    Dabei seit:
    15.10.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps!

    Mein Mann hat heute am Heizkörper im Schlafzimmer die Rücklaufverschraubung so weit wie möglich aufgedreht und zusätzlich noch automatische Entlüftungsventile angebracht.
    Wenn wir jetzt voll aufdrehen, erreichen wir an Position 3 fast einen identischen Wert, wie im Kinderzimmer (ca. 2-3 °C Unterschied). Das sollte dann ja hoffentlich ok sein...
    Die Raumtemperatur lag vorhin bei 18,4 °C. Ein kleiner Erfolg. Ich hoffe, dass sich der Raum dann die nächsten Tage weiter aufheizt
    (lagen die letzten 3 Tage schon nur noch bei 16 °C trotz heizen).
     
  7. #27 Hansisolo, 17.01.2021
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Wie dick sind eure Wände?
    Vielleicht habt ihr ein zweischaliges mauerwerk mit einer Luftschicht dazwischen. Dann könnte man die paar cm mit eps granulat einblasdämmung füllen. Kostet realitiv wenig ca 3500 € pro haus und hat zumindest bei uns die wandtemperatur von 17 auf 20-21 Grad gebracht und die wärme bleibt deutlich länger im Haus.
    Das ganze ist fast an einem halben tag erledigt.
     
    simon84 gefällt das.
  8. #28 simon84, 17.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.712
    Zustimmungen:
    3.048
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Geschossdecke ist noch viel schneller, billiger gedämmt und bringt mehr
     
  9. #29 Hansisolo, 17.01.2021
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Klar. Beises macht doch sinn und kann ja von der gleichen firma mitgemacht werden. Einblasdämmung geht ja auch in die geschossdecke. Kostet dann ein paar Taler mehr und hat bestimmt je nach begebenheit 30% angenehmere wärme.
     
  10. #30 Shorty83, 18.01.2021
    Shorty83

    Shorty83

    Dabei seit:
    15.10.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    So, Heizkörper funktioniert weiterhin.

    Zimmer pendelt jetzt immer so um die 18-18,5 °C. Nicht wirklich warm, aber wenigstens keine antarktischen Temperaturen mehr von zuletzt ja nur noch 16-17 °C.

    Das neue Fenster mit Rolladen wird hoffentlich spätestens im März geliefert.

    Ja, unsere Außenwände bestehen aus Mauerwerk+Luftschicht+Verklinkerung. Von der Einblasdämmung haben wir schon mal gehört, allerdings auch schon einiges negatives bezüglich Feuchtigkeit/Schimmel...
    Wir haben jetzt erst mal vor, die oberste Geschossdecke mit Steinwollematten zu dämmen und oben drauf dann als Gehbelag eine Spanplatte zu verlegen.
     
  11. #31 Fred Astair, 18.01.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.056
    Zustimmungen:
    2.635
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Dann wird an der Spanplatte das Wasser kondensieren und die Dämmung durchfeuchten.
     
    simon84 gefällt das.
  12. #32 Shorty83, 19.01.2021
    Shorty83

    Shorty83

    Dabei seit:
    15.10.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hm, also uns wurde bezüglich der Dämmung wie folgt geraten:
    Eine Dampfbremsfolie wird nicht benötigt, da es eine Betondecke ist (nur bei Holzbalkenfecke notwendig) und “normale“ Spanplatten verursachen kein Feuchtigkeitsproblem, wir dürften nur keine OSB Platten nehmen.
     
  13. #33 Fred Astair, 19.01.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.056
    Zustimmungen:
    2.635
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Hattest Du irgendwo die Betondecke erwähnt? Muss ich überlesen haben. Dann besteht kein Feuchteproblem von unten.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #34 simon84, 19.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.712
    Zustimmungen:
    3.048
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Osb ist auch ok in dem Fall. Wollt ihr vollflächig Platten auslegen oder nur so „Gehwege“ auf der Dämmung ?
     
  15. Knebel

    Knebel

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Weinfranken
    Also lass man einen Energieberater kommen der sich das Vorort anschaut.
    Die Heizkörper werden ja offensichtlich warm....also muss die Wärme irgendwo hin verschwinden
    Aber das muss Vorort geklärt werden.....
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

"Wärmeproblem" Raum lässt sich nicht aufheizen

Die Seite wird geladen...

"Wärmeproblem" Raum lässt sich nicht aufheizen - Ähnliche Themen

  1. Raum in Halle, Decke Freitragend

    Raum in Halle, Decke Freitragend: Servus, neue Halle gemietet, es fehlt aber ein beheizter Raum in der Halle - wollen im Winter ja nicht frieren beim Arbeiten^^ Hab mal hier im...
  2. Raum-in-Raum Cubo vs. SilentFibre

    Raum-in-Raum Cubo vs. SilentFibre: Aufgrund der starken Schallübertragung in meiner Altbau-Eigentumswohnung habe ich bereits eine freitragende Decke D131 von Knauf mit Steinwolle...
  3. Muffelgeruch in UG-Raum

    Muffelgeruch in UG-Raum: Seit 2-3 Wochen haben wir in unserem Hobbyraum im UG einen Muffelgeruch. Es erinnert an einen vergammelten Brie-Käse. Die Luftfeuchtigkeit beträgt...
  4. Suche Sachverständiger Pfahlgründung Raum OWL

    Suche Sachverständiger Pfahlgründung Raum OWL: Hallo, ich bin auf der Suche einen Sachverständigen für Pfahlgründung im Raum OWL (Stadt Lippstadt) Es soll die geplante Pfahlgründung bewertet...
  5. Wärmeproblem bei Einbauleuchten in Gipskartondecke?

    Wärmeproblem bei Einbauleuchten in Gipskartondecke?: Hallo, wir wollen bei unserem Umbau Einbauleuchten in eine Gipskartondecke einbauen lassen. Dazu hat der Elektriker die ThermoX Gehäuse von...