Wärmepumpe + PV + Solarthermie

Diskutiere Wärmepumpe + PV + Solarthermie im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Wir fangen gerade mit den Planungen für ein Eigenheim an, also eher Ideen sammeln, Wünsche formulieren, Informationen sammeln und recherchieren....

  1. #1 HansDampf1311, 24.02.2021
    HansDampf1311

    HansDampf1311

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Wir fangen gerade mit den Planungen für ein Eigenheim an, also eher Ideen sammeln, Wünsche formulieren, Informationen sammeln und recherchieren. Zum Thema Energiemix werden wir uns auf jeden Fall noch von einem Experten beraten lassen.

    Aber nur mal vorab, macht eine Kombination aus WP, PV und Solarthermie grundlegend Sinn? Heizung wird eine Fußbodenheizung. Mein Gedankengang ist, PV für Eigenverbrauch und zum Betrieb der WP, rest wird Eingespeist. Solarthermie wäre dann zur Unterstützung der WP. Ich denke mir da wäre ja vor allem eine Unterstützung beim Brauchwasser sinnvoll da hier höhere Temperaturen benötigt werden als bei der Fußbodenheizung, oder liege ich da falsch?

    Zum Thema Speicher bin ich mir noch unschlüssig. Im Moment würde ich dazu tendieren diesen vorzusehen und vorzubereiten aber noch nicht einzubauen. Eine "Cloud"-Lösung kommt nicht in Frage.
     
  2. #2 Lexmaul, 24.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.786
    Zustimmungen:
    2.089
    Vergiss Solarthermie, weil sie nicht wirtschaftlich ist - mit Wärmepumpe noch weniger.

    Mit vier Personen haben wir Warmwasserkosten von vielleicht 10-15 Euro im Monat für die WP. Was soll da ST sparen?

    PV ist sinnvoll, aber sie wird in Zeiten des Heizens nur ein nettes Zubrot sein.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 Fabian Weber, 24.02.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.744
    Zustimmungen:
    3.183
    Lass die ST weg und pack das Dach mit PV voll.

    Im Winter bringt die ST nix im Sommer muss nicht geheizt werden.

    Ein Elektroauto kannst Du aber immer laden.
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 jodler2014, 25.02.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    434
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Und auch hier noch eine pauschale These :
    Mit PV kann man kein E-Auto laden und mit ST kann man nicht warm duschen ..
    Die Lösung liegt auf der Hand ..
    Energiemix oder/ und auf einer einer einsamen Insel wohnen und fremde Welten erforschen .
    Der Faktor " Zeit " spielt da eine ganz wichtige Rolle ..
     
  5. #5 HansDampf1311, 26.02.2021
    HansDampf1311

    HansDampf1311

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Du meinst es kommt auf die Situation an und kann nicht so pauschal beantwortet werden?

    Könntet ihr mir genauer erklären warum sich eine ST Anlage gar nicht lohnt? Dass ich im Sommer night heize ist mir shcon klar, aber heißes Wasser brauch ich ja immer noch und genau um dieses bereit zu stellen braucht die WP ja vor allem in der Nacht wenn die PV nichts bringt mehr Energie die ich dann mit der ST und ihrem Speicher sparen könnte. Das ist zumindest meine Denke.
     
  6. #6 Lexmaul, 26.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.786
    Zustimmungen:
    2.089
    Ich sagte Dir doch, was da für Kosten entstehen - wie solll sich Deine ST armotisieren? Nachts bringt auch die ST kein warmes Wasser...

    Und einen Speicher hast Du auch bei der PV........................
     
  7. #7 HansDampf1311, 26.02.2021
    HansDampf1311

    HansDampf1311

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin von den PV Speichern wenig überzeugt um ehrlich zu sein.
     
  8. #8 Lexmaul, 26.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.786
    Zustimmungen:
    2.089
    Ich sprach vom Wasserspeicher, keinen Stromspeicher...
     
  9. #9 Fabian Weber, 26.02.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.744
    Zustimmungen:
    3.183
    Also die Wärmepumpe macht das Warmwasser am Tag und füllt den Speicher. Außerdem, selbst wenn Du mal nachts Warmwasser machen musst dann hast Du am Tag ja auch Strom ins Netz eingespeist, so dass sich das finanziell sowieso rechnet.
     
  10. #10 HansDampf1311, 26.02.2021
    HansDampf1311

    HansDampf1311

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Achso, du meintest Warmwasserspeicher. Jetzt macht es klick :mega_lol:
     
  11. #11 Sanierer82, 26.02.2021
    Sanierer82

    Sanierer82

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    30
    Die WP tagsüber mit dem PV-Strom laufen lassen. Bringt auch den Vorteil, dass das Wasser auch im Hochsommer passend warm wird und nicht "kocht". Wenn das Wasser warm ist, wird eingespeist. Die ST könnte die überschüssige Energie dagegen gar nicht los werden.

    Daher scheint mir der zusätzliche Invest in ST und Technik zur Kopplung mit der WP überhaupt keinen Sinn zu machen.
     
    simon84 gefällt das.
  12. #12 simon84, 26.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.230
    Zustimmungen:
    3.196
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Umgekehrt waren die gleichen Gründe Hauptanlässe Automotoren von direkter Luftkühlung auf Wasserkühlung umzustellen.
    Bessere "Dosierbarkeit", Unabhängigkeit von Umweltfaktoren etc.

    PV macht auf jeden Fall fast immer wesentlich mehr Sinn als ST. Was anderes lasse ich mir von niemandem mehr einreden :)
     
  13. #13 jodler2014, 27.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    434
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Ja !
    Und über die "Wahrscheinlichkeitsrechnung " pro oder contra PV vs. ST und dazu noch eine WP schon mal gar nicht.
    Wenn die einzelnen Anlagenteile optimal angepasst sind, kann das sehr wohl effektiv betrieben werden.
    " Früher " gab es dazu passend einen Ausbildungsberuf .
    Die älteren unter uns ( Fred ) werden sich daran erinnern .;)
    Heute wird das ganze als Smart -Home verkauft und Alle schreien Hurra .
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 jodler2014, 27.02.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    434
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    simon
    mag meine Beiträge ,obwohl ich noch gar nicht fertig getippt habe ..:D
     
  15. #15 Lexmaul, 27.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.786
    Zustimmungen:
    2.089
    Wird trotzdem nicht wirtschaftlicher, Jodler...

    ST ist schon mit Gas Schwachsinn und mit einer WP in Kombination mit PV noch viel schwachsinniger.

    Technisch lässt sich das natürlich verbinden, auch effektiv. Aber es ist und bleibt eine wirtschaftlich unsinnige Aktion.
     
  16. #16 jodler2014, 27.02.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    434
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Da sind wir doch schon fast am Ziel ..
    Eine PV kann ja schon mal locker 20000 € kosten .
    Montage , Messeinrichtung usw.
    Und wir reden hier nicht über ein "Balkongeländerkraftwerk "
     
  17. #17 simon84, 27.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.230
    Zustimmungen:
    3.196
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    das ja hat mir gereicht
     
  18. #18 jodler2014, 27.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    434
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wie jetzt ?
    #2 und #3 ?
    Ich ( Wir ) hatte(n) im Jahr 2020 einen Wasserverbrauch von 167 m³ und der Stromverbrauch war auch um einiges höher als im Vorjahr .
    Die Mehrkosten sind gedeckt ...
    Es geht ja grundsätzlich um das Ganze !
    Und es gibt auch wichtigere Dinge ..
     
  19. #19 Lexmaul, 28.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.786
    Zustimmungen:
    2.089
    Eine Anlage kann auch locker 40.000 Euro kosten...

    Starke Aussage, zeigt aber eher, dass Du Dich nicht wirklich damit auskennst.

    Eine übliche 10 kWp-Anlage kostet um die 10-12 TEUR. Sie amortisiert sich je nach Ausrichtung und Eigenverbrauch nach 8-10 Jahren.

    Was auch immer Dein gesamter Wasserverbrauch mit Solarthermie zu tun hat. Und welches Große Ganze?

    Wer nen Pool hat, für den lohnt sich ST.; wer das Zeug zum EK bekommt und alles selbst montiert, für den KANN es sich lohnen, aber für alle anderen mit EFH eben nicht.

    Was soll sich bei um die 15 Euro Kosten für Warmwassererzeugung daran lohnen? Mit PV liegst dank der Sonnenmonate und geschickter Ausnutzung bei vielleicht 5 Euro im Schnitt? Mit Gas bist Du de facto sogar noch günstiger derzeit dabei mit der WW-Erwärmung...

    Und letztlich läuft dank der PV die Wärmepumpe komplett mit dem eigenerzeugten Strom, d.h. in knapp 4 Jahren kostet mich der Bumms gar nix mehr.
     
    Fabian Weber und simon84 gefällt das.
  20. #20 SirWayne, 28.02.2021
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    48
    Aktuell ist PV (noch) umsonst.
    10 kWp Anlage kostet 12.000 (eher weniger)
    Ertragprognose 900 pro kwp( bei Süd eher mehr)
    9000 pro kWh.
    9000 * 8cent Einspeisvergütung = 720€ p.a * 20 Jahre = 14.400 €
    Glückwunsch Ihre PV-Anlage ist umsonst sogar mit einem Wechselrichter Wechsel nach 10 Jahre.

    Jeden kWh den du von den 9000 kWh selber nutzen kannst bringt dir nicht nur auch 8 Cent ein sondern spart dir 20cent an Kosten. Kannst ja selber rechnen wo du dann landest...

    Mit WP und sonstigen Verbraucher schaffst du eine EIgenverbauch Quote von um die 40% locker
     
Thema:

Wärmepumpe + PV + Solarthermie

Die Seite wird geladen...

Wärmepumpe + PV + Solarthermie - Ähnliche Themen

  1. Gas anstatt Wärmepumpe

    Gas anstatt Wärmepumpe: Nach einem freundlichen Anraunzer eines Nichtadmins gefälligst ein eigenes Thema zu eröffnen wegen meiner WP, tue ich das. Also, ich habe mit...
  2. Solarthermie oder Wärmepumpe zur Brauchwassererwärmung?

    Solarthermie oder Wärmepumpe zur Brauchwassererwärmung?: Liebe Leute, wir werden unseren zukünftigen Neubau (145 m² Wohnfläche) mit Gasbrennwert heizen. Ein nicht wassergeführter Holzkamin (11 kW)...
  3. Wärmepumpe in Verbindung mit Solarthermie und/oder Photovoltaik

    Wärmepumpe in Verbindung mit Solarthermie und/oder Photovoltaik: Hallo, wir haben eine Luft-Wasser-Wärmepumpe in Verbindung mit Solarthermie (Fläche hab ich grad nicht parat, aber relativ groß wegen...
  4. Heizungsauslegung - Wärmepumpe, Solarthermie, Pufferspeicherkonzept

    Heizungsauslegung - Wärmepumpe, Solarthermie, Pufferspeicherkonzept: Guten Abend zusammen, ich bin gerade dabei meine Heizung zu erneuern und würde mich über Hinweise oder Tipps freuen. Randbedingungen: - 2...
  5. Mal wieder WP / Solar...

    Mal wieder WP / Solar...: Hallo an alle, nachdem ich jetzt diverse hier erwähnte Programme zur Berechnung der Solarerträge benutzt und viele Threads gelesen habe, möchte...