Wäsche Trocknen im Winter

Diskutiere Wäsche Trocknen im Winter im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, bitte entschuldigt die triviale Frage - wie trocknet man am Besten die Wäsche im Winter. Natürlich habe ich einen elektrischen...

  1. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen, bitte entschuldigt die triviale Frage - wie trocknet man am Besten die Wäsche im Winter.
    Natürlich habe ich einen elektrischen Trockner, eignet sich nicht immer, je nach Wäsche-Art und wenn das Wetter erlaubt - draussen.
    Gerne möchte ich aufs Aufstellen vom Wäschetrocknergestell im Wohnzimmer verzichten.
    Alternative wäre der kleine 10m2 Sportraum im Keller, wo ich mir natürlich wegen der Feuchtigkeit Gedanken mache. Soll man sich so einen elektrischen Entfeuchter holen oder besser ein Loch nach draussen durchbohren und einen Lüfter installieren. Eine Lüftung im Winter bräuchte man im Sportzimmer wahrscheinlich eher zum Sport treiben.
    Wie löst ihr das?
    Danke und Grüsse
     
  2. #2 willewillswissen, 16.09.2022
    willewillswissen

    willewillswissen

    Dabei seit:
    15.09.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde auch das Sportzimmer nehmen. Bau dir da nen kleinen Lüfter rein und es sollte keine Probleme geben. Die Dinger gibts im Baumarkt und dann solltest du auch keinen Stress mit der nassen Wäsche haben. F
     
  3. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Danke. Hätte ich damals bloss auf die Lüftungsexperten gehört und mir 220v oder zumindestens ein Leerrohr dahin gezogen. Gut, muss jetzt mit Verlängerungskabel arbeiten, im Arbeitszimmer egal. Die Experten meinten dass man immer in mind 2 Räumen pro Geschoss so ein Ding einbauen musste, wegen Druckausgleich. Ich möchte das Sportzimmer eigentlich auch nicht unbedingt heizen oder minimal, geschlossen halten.
     
  4. #4 Christian2021, 19.09.2022
    Christian2021

    Christian2021

    Dabei seit:
    11.11.2021
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    18
    Dabei nur bitte beachten, ob du in Konflikte mit deiner Heizung kommst oder so nicht. Thema: Fensterkontaktschalter.
    Gruß Christian
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    3.260
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Dann solltest du dort auch keine Wäsche trocken!
    Wäsche trocknen funktioniert nur in gut belüfteten Räumen.
     
  6. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Ok, sagen wir mal heizen auf 17 Grad und gut belüften, eben mit dem dezentralen Lüfter.
     
  7. #7 Hercule, 19.09.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    469
    Genau so würde ich es empfehlen.
    Die Feuchte der Wäsche muss abtransportiert werden sonst ist die nach 2 Tagen noch nicht trocken.
     
    BaUT und simon84 gefällt das.
  8. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Also Wäsche trocknen ist so eine Sache. Wir versuchen den Trommeltrockner so viel wie möglich zu nutzen.
    Denn ich habe noch ein fundamentales Problem mit Feuchtigkeit (vermutlich und hoffentlich durch nicht gut ausgetrocknete Putzschicht oder Anhydrit und nicht durch die aufsteigende Kapillarfeuchtigkeit). Die Feuchtigkeit fast in allen Räumen ist bei 70% (Bad höher). Ich habe mir einen Trotec Entfeuchter besorgt und lasse den im Wohnzimmer über die Nacht im "continious" Modus laufen, der bringt die Feuchtigkeit von 75% auf 65% runter. Ich habe ein paar Switchbot Feuchtigkeitsmessgeräte verteilt und bin am "Monitoren". Sehr seltsam, denn die FBH läuft bereits auf 19.5 Grad und es sind 19.5 - 20 Grad im Haus.
     
  9. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    3.260
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Neubau?
    Wann fertig geworden/wann Einzug?
    Wer hat es gebaut? Architekt/Generalunternehmer/Bauträger?
    Wie wird das Haus belüftet? Nur manuelle Fensterlüftung oder habt ihr eine Lüftungsanlage?

    "Trockenwohnen" eines Neubaus hat schon vor über 100 Jahren am besten funktioniert mit ordentlich Heizen und Lüften im Winter!!! Raumtemperatur gerne deutlich über 20°C und immer ordentlich Stoßlüften wenn 60% rF erreicht sind.
     
  10. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Altbau (1970), wir haben nur innen saniert - neu verputzt, FBH und Estrich neu (Dez 21-Juli 22). Keine Lüftungsanlage. Ich fürchte auch, dass ich die FBH auf 21.5 erhöhen muss. Es wird einem überall eingeprädigt, man soll Energie sparen...
     
  11. #11 BaUT, 17.10.2022
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2022
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    3.260
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Am besten spart man bei einem Haus Heizenergie, wenn man es gut dämmt!
    Die Absenkung der Raumteperatur vom 1 Grad bringt ca. 6% Einsparung.
    Die Fassadendämmung inkl. Fenstertausch sowie die Kellerdeckendämmung eures Hauses würde vermutlich 50% Heizenergieeinsparung bringen.

    Von wann sind die Fenster?
    Hat mal irgendwer einen Lüftungscheck nach DIN 1946-6 gemacht (Fensterbauer oder Energieberater) um mal zu prüfen ob eure Villa vielleicht "zu dicht" ist und in den Fenstern "Zwangslüftungen" (Flügelfalzlüfter z.B. von RegelAir) zur Sicherstellung einer nutzerunabhängigen Grundlüftung zum Feuchteschutz?!
     
  12. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Die Hinweise mit dem Lüftungscheck, der Temperatur und Flügelfalzlüfter sind angekommen. Danke dafür.
    Die Fenster sind von 2008, Egokiefer 3-fach. Die isolieren gut. Ich muss jetzt erstmal die Restfeuchte von der Sanierung erstmal heraustrocknen. Reicht so ein Ding (ist mit 50m2/125m3 angegeben). Wenn der 8 Stunden nachts im Wohnzimmer läuft, sind danach 1-2 Liter im Eimer angesammelt oder muss ich mir etwas grösseres ausleihen und 1-2 Wochen laufen lassen? Ich habe es heute im UG tagsüber ein paar Stunden im Betrieb gehabt, dann geht es in den Räumen auf 60-65% runter und in paar Stunden wieder auf 70% hoch. Viel gelüftet habe ich heute nicht - zu warm draussen im Oktober, drin 20 Grad.
     
  13. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Haben uns mit dem Energieberater darauf geeinigt, dass die Feuchtigkeit sehr wahrscheinlich aus den vorherigen Baumassnahmen resultiert und zu gedulden (braucht Zeit zum Trocknen) ist, bzw. ich werde weiter mit dem Entfeuchter entgegenwirken.
     
  14. #14 Fred Astair, 19.10.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.911
    Zustimmungen:
    4.182
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wie habt Ihr das gemacht?
    Fünf Runden Monopoly gespielt und wer die meisten Hotels hatte, hat gewonnen?
     
  15. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Ne, die Feuchtigkeitsmessgeräte angeschaut, überlegt was man mit den Türen im UG macht (in unbeheizten Räumen Türen eher zu), wenn die Feuchtigkeit weit über 70% geht, dann muss ich Entfeuchter dort einschieben.
    Ich denke der Mann kann aus Erfahrung sprechen. Ich hole sicherheitshalber noch so ein Trotec T660 Messgerät um die Wände nochmals auf Feuchtigkeit zu checken (haben wir eigentlich nach der Übergabe). Öfter lüften, bisschen mehr heizen und beobachten. Haben wir etwas übersehen?
     
  16. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Also die Feuchtigkeit in Wohnräumen habe ich jetzt so im Griff, dass ich jede Nacht den Trotec Entfeuchter im Eco-Modus laufen lasse. Am Morgen habe ich so 3-4 Liter Wasser im Behälter und im Wohnzimmer und anderen Räumen bin ich bei 63-64%. Im Laufe des Tages geht es wieder auf 75%. Ich hoffe ich muss es nicht immer machen, die Baufeuchte nach 1-2 Jahren raus ist und die Werte pendeln sich ein. 10 Stunden x 0.3 KW (bin mir jedoch nicht sicher was die Leistungsaufnahme im Eco Mode ist) mach 3KW pro Tag und umweltfreundlich ist es auch nicht.
    Eine Frage zu den 2 Räumen im UG - 3 m2 Weinkeller ohne FBH, dort lagern wir Staubsauger und Altpapier und Kellerraum/Lagerraum - 10m2, dort ist die FBH am Wasserkreislaufventil etwas runtergedreht. Beide Räume haben so 18 Grad und 72%. Wir machen die Türe zu. Passt es so oder muss man diese auch entfeuchten?
     
  17. #17 petra345, 26.10.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.835
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    In einer vermieteten Wohnung bildete sich Schimmel und man hatte ein Tropengefühl.

    Der Feuchtemesser zeigt auch 70 % Feuchtigkeit an.
    Noch während des Stoßlüftens über 10 Min. ging die Feuchtigkeit zurück.
    Nachdem die Mieter über richtiges Lüften informiert waren ging die Feuchtigkeit zurück und der Schimmel verschwand.

    Man sollte immer bedenken, daß die Feuchtigekeit nach dem Stoßlüften sofort wieder ansteigt, weil die Möbel und vor allem die Polster, noch viel Feuchtigkeit gespeichert haben, die dann in den Raum abgegeben wird.
     
  18. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    4
    Wir lüften ordnungsgemäss, mind 3 x täglich 5 Minuten Durchzug. Ich habe gestern 1 Tag, bzw. Nacht Entfeuchter weggelassen, morgens wird dann 70% Feuchtigkeit angezeigt, abends 75%. Ich bin mir irgendwie nicht so sicher, ob ich mit dem Entfeuchter wirklich die Baufeuchte herausziehe und ob es weiterhin Sinn macht den nachts laufen zu lassen.
     
  19. #19 Hercule, 28.10.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.820
    Zustimmungen:
    469
    Fensterfalzlüfter + Lüfter im Bad der 24h läuft benötigt weniger Energie.
    Auf jedenfall hast du aktuell eine recht feuchte Bude.
     
    simon84 gefällt das.
  20. #20 simon84, 31.10.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.711
    Zustimmungen:
    5.046
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    18 grad und 75 % rel LF sind jedenfalls ideale Bedingungen für eine Pilzzucht. Dann noch Papier und Sauger dazu, lecker.

    wie wäre es mit mehr heizen und mehr lüften ?
     
Thema:

Wäsche Trocknen im Winter

Die Seite wird geladen...

Wäsche Trocknen im Winter - Ähnliche Themen

  1. Ankleide und Wäsche trocknen in einem Raum machbar?

    Ankleide und Wäsche trocknen in einem Raum machbar?: Hallo, wir sind gerade bei der richtigen Aufteilung unseres künftigen Hauses. Dabei kam die Idee auf, den Waschraum und die Ankleide im 1....
  2. Wäsche trocknen im Winter

    Wäsche trocknen im Winter: Hallo zusammen, wir sind letzten Sommer in ein RMH (Baujahr 1969) gezogen und haben bis zum Herbst unsere Wäsche draußen getrocknet. Mit...
  3. Wäsche im Heizungskeller trocknen (Pelletsheizung)

    Wäsche im Heizungskeller trocknen (Pelletsheizung): Guten Abend zusammen, wir haben im Keller einen Heizungskeller (Pelletsheizung) und direkt daneben den dazugehörigen Pelletsbunker. Der Bunker...
  4. Keller => Wäsche trocknen bei KWF XX Haus

    Keller => Wäsche trocknen bei KWF XX Haus: Hallo, ich / wir sind Bau-Frischlinge ... lesen uns ein .. Beide - meine Frau und ich - "wollen" einen Keller und streben ein...
  5. Keller einbeziehen - ja oder nein? (Wäsche im Keller trocknen)

    Keller einbeziehen - ja oder nein? (Wäsche im Keller trocknen): Guten Tag. Zuerst mal Kompliment ans Forum, bin neu hier und sehr angetan von der Themenvielfalt und dem vorhandenen Sachverstand. Wir planen...