Wäschekeller kühlt Haus aus

Diskutiere Wäschekeller kühlt Haus aus im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Guten Abend zusammen, wie der Titel des Themas schon verrät kühlt uns der Wäschekeller das halbe Haus aus. Wir bewohnen eine DHH BJ 81 mit...

  1. LayBurn

    LayBurn

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Bielefeld
    Guten Abend zusammen,

    wie der Titel des Themas schon verrät kühlt uns der Wäschekeller das halbe Haus aus.
    Wir bewohnen eine DHH BJ 81 mit Vollkeller,verklinkert in 2 geschossiger Bauweise.

    Wir haben im Keller überall Kunststoffenster mit Dreh /Kipp Funktion eingebaut und wenn diese geschlossen sind, dann haben wir im Keller 19 Grad bei Außentemperatur +2 bis + 5 Grad.
    Die "Waschküche" ist zum Keller Flur nur durch eine herkömmliche "Zimmertür" getrennt, somit keine wirkliche Dichtigkeit oder ähnliches.
    Wir haben es bereits probiert, einen Besen anzubringen, das die Zugluft gestoppt wird, hilft auch ganz gut, allerdings braucht man ja für Kälte keine Zugluft.

    Wie kann ich nun am Besten diese Tür abdichten und dämmen ?Das komplette Treppenhaus ist offen bis ins OG, sodass immer ein Kamineffekt entsteht.

    Ich habe auch überlegt mir direkt hinter der Zimmertür zur Waschküche eine Nebeneingangstür einzubauen, leider bräuchte ich dafür eine Tür nach Maß und ich denke das das nicht die optimale Lösung ist.

    Vielleicht könnt ihr mir gute Tipps geben, Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Eine entsprechende Tür mit Klimaklasse x und absenkbarer Bodendichtung einbauen..

    Ob das sinnvoll ist?!
     
  4. LayBurn

    LayBurn

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Bielefeld
    eigentlich muss die Tür dann ja eine eigene richtige wegen mir Sandwichdämmung haben , die jetzige Tür ist ja im Grunde ein stumpfes Holzbrett.

    Klar da kann man auch eine absenkbare Dichtung anbringen /einarbeiten , aber ist das die wirkliche Lösung?
    Kühlt denn bei jedem der Keller so aus?
     
  5. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    19° würde ich jetzt nicht auskühlen nennen... was hast du denn in den übrigen Räumen? 25° ?!?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na, wenn er nicht beheizt wird, kühlt er natürlich aus. Ist doch logisch.
     
  7. brian73

    brian73

    Dabei seit:
    4. Dezember 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Speyer
    Hallo,

    wir hatten ein ähnliches Problem. Der Keller war offen zum Treppenhaus. Wir haben vor den Treppenaufgang eine Trockenbauwand mit Tür eingezogen. Allerdings war das im April - und erst jetzt in der kalten Jahreszeit wird sich im Treppenhaus zeigen, ob die Maßnahme ein paar Grad Verbesserung bringt. Allerdings sind 19 Grad (für einen Keller) doch gut. Sehe momentan nicht das Problem wo da viel auskühlt.

    Bei Bedarf könnte ich auch Bilder einstellen.

    Grüße,
    mp
     
  8. LayBurn

    LayBurn

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Bielefeld
    Ich habe mich leider schlecht ausgedrückt. Die 19 Grad haben wir nur wenn keine Wäsche getrocknet wird, also wenn alle Fenster zu sind.Sobald aber die Waschküche lüftet werden aus den 19 Grad 14 Grad und zwar im gesamten Treppenhaus.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann genügt es doch, wenn Du den Luftstrom in das Treppenhaus unterbindest. Dafür genügt eine Tür die "dicht" ist, also so wie oben angesprochen. Die Transmission durch das Bauteil selbst ist dann zweittrangig, vorausgesetzt der Keller wird wieder erwärmt und die Temperaturdifferenz in Richtung Treppenhaus ist gering.
     
  10. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich glaube auch nicht, dass eine einfache Zimmertür ohne Dichtungen "das halbe Haus auskühlt". Was passiert eigentlich mit der anderen Hälfte?
    Entweder ist unter der Tür soviel Platz, dass die Katze durchlaufen kann oder sie steht ständig offen, weil einige Bewohner zu faul sind, sie zu schließen.
    Es gibt jede Menge alter Häuser, wo die Kellertür unter der Treppe nur aus zusammengenagelten Brettern besteht und das Haus kühlt nicht aus. Dort werden allerdings auch die Zimmertüren geschlossen. Wie ist das beim TE?

    Gruß
    Thomas
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Noch eine Frage: Gibt es eine KWL oder eine reine Abluft Anlage, die im Haus einen Unterdruck erzeugt?

    Gruß
    Thomas
     
  12. LayBurn

    LayBurn

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Bielefeld
    Der Spalt unter der Tür ist Ca. 1 cm.

    Die Tür ist dauerhaft geschlossen und auch alle weiteren Türen sind dauerhaft zu.
    Wenn natürlich das Gäste Wc im Eg oder das Bad im Og gelüftet wird dann ist es ruck zuck kalt.

    Eine Be-/Entlüftungsanlage gibt es nicht.
    @Thomas

    Was meinst du mit te?

    Welche Tür ist denn dicht und sieht noch halbwegs vernünftig aus ? Ich kenne niemanden mit einer zweiten “Nebeneingangstür“ im Keller Flur.
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich kenne viele mit einer nachträglichen "nebeneingangstür" zum keller,
    baujahr 80.
     
  14. LayBurn

    LayBurn

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Bielefeld
    @brian73 Fotos wären super.
    Mir wäre dann aber eine Lösung mit Tür im Flur lieber als “erst“ an dem Treppenaufgang. Klar wir sprechen da evtl nur von 1 Meter Unterschied aber ich möchte wirklich versuchen es zu begrenzen das nur die Waschküche kalt ist.

    Gruß
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wem ist denn nun kalt?
    dir in deinem wohnraum, oder dem keller?
     
  16. LayBurn

    LayBurn

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Bielefeld
    @baumal

    Echt? Habe ich so noch nicht oft gesehen, wobei man sagen muss, wie oft ist maan. Ei anderen Leuten im Wäschekeller ? Ich glaube das das die einzigst richtige Lösung wäre mit einer zweiten Nebeneingangstür, dann ist die Zugluft gestoppt und die Tür gedämmt.

    Gruß

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du weißt aber schon, dass ich mit nebeingangstüre,
    eine komplette trennung von wohnraum zu kellerräumen meine?

    wer um gottes willen, heizt seine kellerräume auf 19° auf?
     
  18. #17 Alfons Fischer, 23. Oktober 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    wenn ein Keller fast komplett 19°C hat (wenn er planmäßig gar nicht beheizt wird), würde ich mir überlegen, die Dämmung zu den beheizten Wohnräumen zu verbessern und eine thermische Trennung vorzusehen. Damit der Keller danach insgesamt deutlich kühler ist.
    Solch hohe Kellertemperaturen kenne ich fast nur bei schlecht gedämmten Kellerdecken mit Fußbodenheizung im EG. Da heizt man den Keller dann über die Fußbodenheizung durch die Decke (nach unten) mit.
     
  19. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Ich. Aber ohne dass ich aktiv heize.
    Mit gedämmter Bodenplatte und Perimeterdämmung und ordentlichen Kellernfenstern stellt sich bei mir im Winter ca. 19Grad ein. Rein durch die Abwärme der Heizung und durchs Treppenhaus.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. LayBurn

    LayBurn

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Bielefeld
    also die Kellerdecke ist in jedem Raum mit Styropor 50mm gedämmt, sicherlich nicht das Maß der Dinge aber besser als nix.
    Der Keller wird in der Regel nicht beheizt.Wir haben im Keller zwar einen Partykeller indem wir ab und zu sitzen , allerdings reicht dort die Temperatur mit 19 Grad aus, nach einer Zeit wird es ja auch wärmer weil man als Person ja auch Wärme ausstrahlt.
    Die 19Grad im Keller werden erreicht ohne das im EG oder OG geheizt wird!
    Es ist eben nur so das speziell der Wäschekeller und das gesamte Treppenhaus kühl ist wenn Wäsche getrocknet wird.

    @ baumal

    achso, ich habe gedacht speziell die Nebeneingangstür zwischen Kellerflur und Wäschekeller einzusetzen um diesen einen Raum "abzugrenzen".Der Rest vom Keller kann ja wegen mir 19 Grad haben.
     
  22. LayBurn

    LayBurn

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Bielefeld
    @ Alfons Fischer im gesamten Haus befindet sich keine Fußbodenheizung!
     
Thema:

Wäschekeller kühlt Haus aus

Die Seite wird geladen...

Wäschekeller kühlt Haus aus - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...