Wand entfernen?!

Diskutiere Wand entfernen?! im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo Allseits, ich bin seit gerade neuer Benutzer in Eurem Forum. Zunächst mal mein Lob an Euch alle, sehr informativ, was Ihr hier auf die...

  1. schlappen

    schlappen

    Dabei seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Krs. Esslingen
    Hallo Allseits,

    ich bin seit gerade neuer Benutzer in Eurem Forum. Zunächst mal mein Lob an Euch alle, sehr informativ, was Ihr hier auf die Beine gestellt habt.

    Wir sind gerade dabei uns ein kleines Häuschen zu kaufen. Betonung liegt auf klein, es handelt sich insgesamt um ca. 79 qm Wohnfläche.

    Um den dortigen Wohnraum etwas zu vergrößern möchten wir eine Wand zwischen Wohnzimmer/Küche und Flur entfernen. Ich weiß nun aber nicht, ob diese Wand tragend ist oder nicht.

    Die Stärke der Wand beträgt ca. 12,5 cm. (Aussenwände liegen bei ca. 25 cm.) Das Haus ist Baujahr 1951. (Ist ein REH)

    Die Grundfläche des Hauses beträgt ca. 4,80 Meter auf 8,50 Meter. (Die Wand, welche ich meine liegt genau in der Mitte von beiden Massen, geht aber nicht komplett durch.)

    Meine Frage nun, meint Ihr, es ist ne tragende Wand? Andere Frage wäre, wo finde ich eine Übersicht über ortsansässige Statiker? Finde im Telefonbuch immer nur Architekten...

    Ich wäre Euch für Eure Tipps sehr dankbar.

    Es grüßt in diesem Sinne Schlappen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 19. August 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Das könnte ...

    ... bei dem Baujahr schon ´ne tragende Wand sein.

    Statiker findet man in "unseren" Gelben Seiten unter Ingenieurbüros :konfusius .
     
  4. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Hallo Schlappen,

    muß mich leider dem Volker (wildes "Huhu"-Winken) anschließen, gerade bei diesem Baujahr trägt fast "alles".

    Die Häuser bei uns hier oben in der Siedlung (auch alle 50er plus) sind die üblichen 1,5 geschossigen "Schuhkartons" (Kaffeemühlchen) mit aussen 24er und innen 11,5er-Wandstärke. Bei uns kreuzen etwa "mittig" in beiden Richtungen je zwei 11,5er Wände.

    Nixdestotrotz haben hier ganz viele Nachbarn die, nicht mal 16 m2 großen, Wohnzimmer dann doch durch ein Herausnehmen der Zwischenwand in große Wohn- / Esszimmer verwandelt. Da gehört natürlich ein entsprechender Stahlträger rein, der die Lasten der darüberliegenden Wand und der Decken aufnimmt.

    Mach das nicht ohne Statiker - das ist für den kein soooo großer Akt und kostet daher auch kein Vermögen, dies rechnen zu lassen.

    Beste Grüße!

    Susanne
     
  5. damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Und wenn

    die Decke eine Holzbalkendecke ist, dan steht eine Wand im Obergeschoss nicht auf der Decke sonder auf der Wand im Erdgeschoss. Deshalb muss beim Ausbau der unteren Wand besonders auf das abfangen der darüberstehenden Wand geachtet werden. Bei einer Betondecke reicht es meist einfach nur die Decke wärend der Arbeiten abzustützen, bei Holzbalken ist das nicht so einfach. Deshalb sollten solche Arbeiten auch nur von Leuten ausgeführt werden die wissen was sie tuen :think
    Aber das kann die dein zukünftiger Statiker erklären.

    damy
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    bei der Hausgrösse kann man davon ausgehn daß die Holzbalken
    der Holzbalkendecke von einer Seite des Hauses zur anderen gehn ...
    daß heisst auch diese Lasten liegen auf der 11,5cm Wand (!)
    .
    daß Tragwerk muss von nem Fachmann untersucht werden ...
    es gibt immer ne möglichkeit zum Umbau ... "aber" des muss halt
    Hand und Fuß haben :konfusius
    .
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. schlappen

    schlappen

    Dabei seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Krs. Esslingen
    Vielen Dank für Eure raschen Antworten! Im Tenor kommt überall das gleiche raus.... :respekt

    Könnt Ihr mir evtl die etwaigen Kosten für solche ein Vorhaben nennen?? Nur etwa. (Statiker + Baudurchführung)

    Vielen Dank nochmals :winken
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ohne nähere angaben? Da können Sie alle mögliche Angaben bekommen.
    Warum: es bleibt ja meist nicht bei der einen kleinen Maßnahme. Man muß sehen, was kommt noch alles dazu: Stahlstütze stellen, Decke - haut die Schüttung ab oder bleibt se drin, weil Decke offen ... Wie kann abgestützt werden -> Aufbau Geschoß drunter ...
    Wird generell renoviert (Flurschaden insgesamt)

    -> muß sich jemand mal vor Ort ansehen
     
Thema:

Wand entfernen?!

Die Seite wird geladen...

Wand entfernen?! - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  3. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  4. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  5. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...