Wand und Dachschrägen richtig spachteln

Diskutiere Wand und Dachschrägen richtig spachteln im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...

  1. #1 zecke24, 07.11.2017
    zecke24

    zecke24

    Dabei seit:
    13.07.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Augenoptiker
    Ort:
    Neumünster
    Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage wäre wie der Anschluss Trockenbauwand an Trockenbauwand richtig gespachtelt wird. Mal liest man mit Fugentrennband (z.B. Knauf Trennfix) für eine Trennung und damit einen definierten "Riß" wie in Bild 1 oder mit einem Fugendeckstreifen (z.B. Kurt von Knauf) für eine bessere Fugenfestigkeit wie in Bild 2 ? Und die gleiche Frage stellt sich auch beim Ansachluss der Trockenbauwand an Dachschräge.
    Vielen Dank!
    Gruß Arne
    Bild1.JPG Bild2.JPG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HVT

    HVT

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    14
    Kommt drauf an, wo die Anschlüsse sind. Aber beide sind konforme und gute Anschlüsse. Wenn du Laie bist würde ich dir aber eher zu Anschluss 1 raten, da ein Papierstreifen in Innenecken relativ aufwendig zu verspachteln ist.

    Trockenbauwand an Dachschräge kommt nun drauf an. Wenn du viel Bewegung erwartest (Schnee, Wind, Neubau) würde ich eher zu einem gleitenden Anschluss oder einer Schattenfuge raten. Ansonsten gibt es dafür auch spezielle Fugenprofile, die von der Funktion her wie ein Fugendeckstreifen mit elastischer Verbindung sind. Die nehmen auch schon relativ viel Bewegung auf.
     
  4. #3 zecke24, 08.11.2017
    zecke24

    zecke24

    Dabei seit:
    13.07.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Augenoptiker
    Ort:
    Neumünster
    Hallo,
    Danke für die Antwort. Ich denke nicht, dass beim Anschluss an die Dachschräge viel Bewegung ist (das Haus steht schon 13 Jahre). Mit dem speziellen Fugenprofil meinst du wahrscheinlich so etwas wie Magic Corner von Protector. Das wollte ich nehmen für den Anschluss von der Dachschräge zur Decke und von der Dachschräge zum Drempel.
    Gruß Arne
     
Thema: Wand und Dachschrägen richtig spachteln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gipskarton decke schräge spachteln

    ,
  2. news

Die Seite wird geladen...

Wand und Dachschrägen richtig spachteln - Ähnliche Themen

  1. Wand Aquapanel Cement im Außenbereich - Risse renovieren

    Wand Aquapanel Cement im Außenbereich - Risse renovieren: Hallo liebes Forum, ich bin etwas verzweifelt, da unsere Trockenbauer in der Umgebung alle mit meiner "kleinen" Baustelle nichts zu tun haben...
  2. Richtige anlegen des Garten

    Richtige anlegen des Garten: Hallo zusammen, der Einzugstermin in unser neues zu Hause rückt immer näher und somit auch die Frage was machen wir mit unserem Garten? Wie...
  3. Feuchtigkeit im Keller und Feuchte Wände bei Rohbau-Phase

    Feuchtigkeit im Keller und Feuchte Wände bei Rohbau-Phase: Hallo Zusammen, bei uns ist es so, dass das Dach schon von zwei Woche gedeckt wurde, aber vor gestern war ich bei Baustelle und hatte ich...
  4. Magerbeton nach 12h noch nicht richtig fest

    Magerbeton nach 12h noch nicht richtig fest: Ich habe für das Palisadensetzen Magerbeton angemacht und zwar mit einer Estrichbeton-Fertigmischung. Der Beton war halt erdfeucht - man konnte...
  5. Dachschräge verkleiden...womit?

    Dachschräge verkleiden...womit?: Hallo, ich habe eine DG-Wohnung Bj 1986 erworben. An der Dachschräge befindet sich bisher eine Holzverkleidung. Ich würde diese gerne mit 1mm...