Wandaufbau Passivhaus

Diskutiere Wandaufbau Passivhaus im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Ich bin gelernter Schreiner und besuche momentan eine Fachschule für Bautechnik. In unserer Projektarbeit planen wir...

  1. Hochst

    Hochst Gast

    Hallo zusammen!

    Ich bin gelernter Schreiner und besuche momentan eine Fachschule für Bautechnik. In unserer Projektarbeit planen wir "imaginär" ein Passivhaus. Nun habe ich den Part der Außenwandkonstruktion, weiss aber nicht wirklich welche Außenwandkonstruktion geeignet ist! Habt ihr vielleicht einige Tips für mich, wie so ein Wandaufbau aussehen sollte oder könnte? Es soll ein freihstehendes EFH werden.

    Würde mich freuen, wenn ihr mir einige mögliche Wandaufbauten nennen könntet.

    Grüße Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef S.

    Josef S.

    Dabei seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Fuzzi
    Ort:
    Salzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Holzhausbewohner und bekennender Holzwurm
  4. #3 VolkerKugel (†), 23. Februar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  5. Hochst

    Hochst Gast

    Vielen Dank erst mal für die Antworten!

    Gibt es auch die Möglichkeit ein Passivhaus mit WDVS zu planen? Wie sieht dann ein Wandaufbau aus? Welche Baustoffe kann mal generell kombinieren und welche nicht? Würde ein Wandaufbau mit KS-MW oder Poroton auch funktionieren? Welche Dämmung wäre dann nötig?

    Ich weiss, es sind viele Fragen, aber ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    Grüße Andreas
     
  6. Hocst

    Hocst Gast

    Ich "werfe" jetzt mal einen Wandaufbau in die Runde:

    Von innen nach außen:

    1,5 cm Gipsputz
    24 cm KS-MW Quadro
    30 cm PUR-Hartschaum 030
    3 cm Wärmedämmputz

    Das gäbe einen U-Wert von 0,09.

    Wäre dieser Wandaufbau so in Ordnung und auch ausführbar oder spricht irgend etwas dagegen?

    Wenn das so ok ist, kann mir jemand vielleicht mal einen Preis für die PUR-Platten nennen? Und evt. die Mehrkosten gegenüber WLG ß35 bzw 040.

    Grüße Andreas
     
  7. Hochst

    Hochst Gast

    Kann mir keiner helfen?

    Grüße Andreas
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 27. Februar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Aber ja doch ...

    ... gerechnet hast Du schon richtig. Die Berechnung hat nur den kleinen Fehler, dass es 300er PU-Dämmung für die Fassade (noch) nicht gibt.
    Und für 30mm Wärmedämmputz auf PU-Platten zeigt Dir jeder Putzer die Rote Karte.

    Setz Dich mit Deinen Kollegen zusammen, die die anderen PH-Komponenten planen sollen und frag´ sie erstmal, welchen U-Wert für die Wand sie brauchen.
    Ein Passivhaus kann man nicht aus einzelnen Bauteilen zusammensetzen, dazu bedarf es einer integralen Planung.
     
  9. Hochst

    Hochst Gast

    Hallo Volker!

    Vielen Dank erst einmal für deine Hilfe!

    Aber in 035 ist die PU-Dämmung (schon) zu haben!?

    Was wäre denn das minimum für Wärmedämmputz? 5cm?

    Grüße Andreas
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 VolkerKugel (†), 28. Februar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Also gut ...

    ... dann nochmal deutlicher!

    Es gibt keine PU-Fassadendämmung! 035er-Dämmung gibt`s zum Beispiel hier: www.neowall.de

    Wärmedämmputz auf Wärmedämmung ist der Schwachsinn in Potenz :mauer !
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und den Putzer möchte ich sehen der 5cm Putz aufbringen muss.
     
Thema:

Wandaufbau Passivhaus

Die Seite wird geladen...

Wandaufbau Passivhaus - Ähnliche Themen

  1. Welcher Wandaufbau für Neubau

    Welcher Wandaufbau für Neubau: Hallo zusammen, wir planen ein EFH in Massivbauweise und stehen momentan vor der Frage welchen Wandaufbau wir nehmen sollen. KFW Förderung...
  2. Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

    Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau: Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...
  3. Abgwandelter Rahmenbau (Wandaufbau Ständerbauweise) - funktioniert das?

    Abgwandelter Rahmenbau (Wandaufbau Ständerbauweise) - funktioniert das?: Liebes Bauexpertenforum, ich habe viel gesucht, gelesen und ein wenig davon schon dazu gelernt. Aber so richtig komme ich in meinen...
  4. Wandaufbau beim Neubau - WDVS vs. Vollstein

    Wandaufbau beim Neubau - WDVS vs. Vollstein: Hallo Experten, wir wollen mit einem BU ein REH von ca 137qm bauen, sind uns aber beim Wandaufbau unsicher. Der BU hat erst einmal einen...
  5. Wie findet ihr den Wandaufbau?

    Wie findet ihr den Wandaufbau?: Hallo Leute!, Wie findet ihr die beiden Wandaufbauten, seht ihr irgendwelche Mängel? Und wie könnte man es verbessern? [ATTACH] Mit...