Wandaufbau und Sd Werte.

Diskutiere Wandaufbau und Sd Werte. im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Der Wandaufbau von außen nach innen ist. 18 cm Blockwand Fichte/Lärche 20 cm Holzwolldämmplatten Kronotherm flex1 0,038...

  1. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Der Wandaufbau von außen nach innen ist.

    18 cm Blockwand Fichte/Lärche
    20 cm Holzwolldämmplatten
    Kronotherm flex1 0,038 W/m*K
    1,25 cm Rigidur Hsd 12,5 Platte mit Werten von
    Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke
    sd [m]4,5
    3 cm Installationsebene gedämmt
    Kronotherm flex1 0,038 W/m*K
    2 cm Holz Innenverkleidung


    Frage ??
    Wie schaut es mit Tauwasser aus?
    Reicht als Dampfbremse eine Rigidur Hsd 12,5 Platte mit Werten von
    Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke sd [m] 4,5
    aus ?????

    Wie hoch ist der Sd Wert der 18 cm starken Blockwand??
    Dieser sollte ja geringer sein als der von der Rigidur Hsd Platte.
    Ist das auch so???


    Danke schon mal im voraus …
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    sd von 1meter-fichte ist 50m ..
    rechnen kannst du dir sparen, der querschnitt säuft ab.

    vielleicht kann ein teil der feuchtigkeit über sorption abgeleitet werden,
    vielleicht sind die blockbohlen planmässig regendicht und luftdurchlässig,
    vielleicht reicht die sommerliche rücktrocknung ..
    was bleibt, ist ein erhebliches risiko, der feuchteausfall in der dämmung ist zu hoch.

    rechnerisch kann man das durch eintüten in den griff bekommen - besser
    wäre, folgerichtig zu konstruieren.
     
  4. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Ich hatte da schon mal auf einer Seite im Internet geschaut und die Werte eingegeben.
    Das sah eigentlich so schlecht nicht aus.

    Auf http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/

    Waren die Werte so:


    Während der winterlichen Tauperiode von 60 Tagen fallen in diesem Bauteil insgesamt 0.103 kg Tauwasser pro Quadratmeter an. Diese Menge trocknet im Sommer innerhalb von 53 Tagen ab (bei 12°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 70% - innen wie außen).
    # * Material sd-Wert Tauwasser Trocknungsdauer Gewicht
    * * * m kg/m² % Tage kg/m²

    1 2 cm Fichte 0,40 - 0,0 9,0
    2 3 cm Gutex Thermoflex 0,03 - 0,0 1,4
    3 0,05 cm Dampfbremse sd=4,5 5,00 - 0,0 0,1
    4 1,25 cm Gipskartonplatte (12,5mm) 0,10 - 0,0 9,9
    5 20 cm Gutex Thermoflex 0,20 0.10 1,1 9,0
    ... auf Außenseite 0.10
    6 18 cm Fichte 9,00 0.10 0,1 81,0
    ... auf Innenseite 0.10 53
    * 44,3 cm Gesamtes Bauteil 14,73 0,103 * 53 110,4

    Es bildet sich Tauwasser
    auf der Außenseite von Schicht 5 (Gutex Thermoflex ). Maximal anfallende Tauwassermenge in dieser Schicht: 1.1 Gewichts-%.
    auf der Innenseite von Schicht 6 (Fichte). Maximal anfallende Tauwassermenge in dieser Schicht: 0.1 Gewichts-%.

    Ich weiß aber auch, das man einen Wandaufbau nach außen immer Dampfdiffusionsoffener gestalten sollte
    Nun hat aber die Dampfbremse einen Sd Wert von 4,5 und die 18 cm Blockbohlenwand einen von Sd 9.
    Demzufolge müsste der Sd Wert der Dampfbremse höher sein.
    Aber warum zeit das Programm dann an, es wäre alles im grünen Bereich??
    Ebenso sagte man mir von einem Dämmungshersteller, dass man bei einer Holzwolldämmplatte einen niedrigeren Sd Wert nimmt, damit die Konstruktion im Sommer wieder trocknen kann.
    Nun werde ich daraus nicht schlau.
    Ich könnte alles noch einbauen. Es ist noch nicht zu spät.
    Wo könnte denn eine genaue verlässliche Berechnung bekommen ???

    Danke schon mal im voraus.
     
  5. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Bild: Tauwasser Temperaturverlauf
     
  6. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Vom Inschenör deines Vertrauens.
    Bring aber nichts wenn du Absatz zwei und drei dieser Antwort nicht berücksichtigst.
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    verlink doch mal deine werte im u-wert-rechner.
    gegenüber der ausgangsfrage scheint mir e. dampfbremse
    dazugekommen zu sein?
    damit lässt sich -rechnerisch- alles tunen ;)
     
  8. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Wer hat diesen Wandaufbau eigentlich geplant?
     
  9. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Die Dampfbremse war schon zuvor da.
    Sie ist Teil der Rigidur Hsd Platte.
    Eine Gipsplatte mit Dampfbremse.
    Was ich mich frage.
    Ob der Sd Wert der Gipsplatte von 4,5 ausreichend ist???
    Ich könnte auch noch eine Klimamembran vor die Platte bringen.
    Wenn das besser ist.

    Wandaufbau außen innen:
    -18 cm Blockwand Fichte/Lärche
    -20 cm Holzwolldämmplatten (Kronotherm flex1 0,038 W/m*K)
    -1,25 cm Rigidur Hsd 12,5 Platte Sd Wert 4,5
    -3 cm Installationsebene gedämmt (Kronotherm)
    -2 cm Holz Innenverkleidung

    Dies müsste ein Inschenör rechnen und gut wäre.
    Alles klar.
    Danke, na dann nix wie hin:bounce:
     
  10. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Wandaufbau hat geplant???


    Ich habe einen Holzhausbausatz mit wetterfesten Teilaufbau bestellt und geliefert bekommen.
    Mehr ließen die finanziellen Mittel nicht zu.
    Der Rest wird in Eigenleistung erledigt.

    Ursprünglicher Wandaufbau .

    18 cm Blockbohle
    20 cm Mineralwolle
    Xx cm Dampfsperre Sd 100
    2 cm Installationsebene
    2 cm Innenverkleidung

    So macht die Hausbaufirma das.

    Nun verträgt sich Mineralwolle schlecht mit kranker Lunge .
    Also dämmte ich mit Holzwolldämmplatten.
    Nun sagte man mir. Wenn man mit Holzwolldämmplatten dämmt, nimmt man eine Dampfbremse und keine Sperre.
    Was mit niedrigerem Sd Wert.
    Ebenso wäre aus Brandschutzgründen eine Gipsplatte von Nöten.
    Also dachte ich. Nimmst gleich eine Gipsplatte mit Dampfbremse Sd 4,5.

    So kommt das mit dem Wandaufbau.

    Grüße
     
  11. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    rechnen kann man vieles. Passts nachher bei Ausführung und bei der Nutzung dann auch noch?

    Der Knackpunkt sind doch die schönen dicken Bohlen die Du aussen hast

    Ist dass ein reinrassiges Blockhaus oder ist dass ein Blockständer?
     
  12. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Ja ist ein reinrassiges Blockhaus und ich habe die dicksten Blockbohlen genommen.
    Soll ja keine Scheune sein.
    Nun haben die einen höhen Sd Wert von 3,5 bis 9 als von mir gedacht.
    Je nach dem wo man im Internet nachschaut.
    18 cm Fichte soll ja nur 3,5 haben und Holz im allgemeinen 9.
    Sind auch nicht die verlässlichsten aussagen, welche man im Netz findet.

    Hier ist nicht zufällig jemand dabei, der solche Berechnungen beruflich macht???

    Gruß
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    du darfst gerne andere werte einsetzen - die entsprechen dann halt
    nicht der din en iso 10456 ..
    oder die gelten für feuchtegeschädigtes holz ..

    ich habe beruflich mit holz und bauphysik zu tun (das "feuchterechnen"
    ist ein teil davon) - deswegen muss ich nicht, auch nicht für geld,
    konstruktionen hinrechnen, die man besser nicht hinrechnet: in dem
    punkt bin ich "beratungs"resistent :D
     
  14. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Warum war im ursprünglichen Bausatz wohl eine Dampfsperre und keine Dampfbremse vorgesehen?
     
  15. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein

    Und was würden Sie mir empfehlen??
     
  16. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Man sagte mir, dass man bei ändernd der Dämmung (Holzfaserdämmung) eine Dampfbremse nehmen sollte.

    Die Dampfsperre ist billiger.

    Gruß
     
  17. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Wer hat dass gesagt dass man da nur ne Dampfbremse nimmt?
    Dein Geldbeutel?
    Der Verkäufer der Holzfaserdämmplatten?
     
  18. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Ich hatte den Haushersteller gefragt.
    Ob man die Mineralwolle gegen Holzfaserdämmung tauschen kann.
    Da meinet er. Die Holzfaserdämmung kann er nicht liefern.
    Bietet er nicht an.
    Da die Dämmung teuerer ist und zudem wird noch eine Dampfbremse, oder Klimamembran benötigt.
    Beides würde den Preis erheblich erhöhen.
    Da gibt’s nur Mineralwolle und die billigste PE Folie.

    Der Dämmungshersteller sagte, dass schon eine Dampfbremse mit Sd Wert von 2 Genügen würde.
    Das glaube ich aber nicht, weil ich ja außen die 18 cm Blockbohlen habe. Da ist Sd von 2 zu wenig.
    Da meine er, man könnte es ja mal rechen lassen.
    Nun telefoniere ich den ganzen Tag rum und keiner kann das rechnen.
    Daher habe ich mich für die Rigidur Hsd 12,5 Platte entschieden mit Sd 4,5 und hoffe das reicht.

    Meine persönliche Meinung ist ja.
    Das verbaute Holz in der Wand. Sei es nun die Blockbohlen, die verbauten Ständer in der Wand , oder die dazwischen eingebrachte Holzwolldämmplatten.
    Diese haben immer eine gewisse Holzfeuchte.
    Dürfen daher auch gerne Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben.

    Nun bin ich aber mit den Platten schon fertig und weiß immer noch nicht, ob das jetzt richtig war.
    Ich hab paar freie Tage und daher baue ich eben weiter.
    Mach aber im Bad , Küche und WC noch eine OSB Platte mit rein. Worauf dann eine Gipsplatte kommt. Darauf dann Fließen.
    Ich kann mich doch auch nicht Monate lang mit Sd Wert beschäftigen.
    Ich will erziehen.

    Daher danke erst mal … ich bin bei der Arbeit….
     
  19. cawu

    cawu Gast

    Jetzt mal unabhängig vom sd-Wert der Schichten:
    Wie ist denn diese Dämmung auf der Blockwand befestigt? Ist da noch eine Vorsatzschale davorgestellt worden?
    Sind die Setzungen berücksichtigt worden?
    Wie soll das mit einer Gipsplatte luftdicht werden? Das funtkioniert in der Fläche, aber die Anschlüsse müssen alle gleitend ausgeführt werden, da geht nix mit Acryl o.ä.
    Wenn du Probleme mit der Luftdichtheit hast, sind die sd-Werte ohnehin dein kleinstes Problem.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Es sind Kanthölzer mittels Rutschwinkel an der Blockwand befestigt.
    Zwischen den Kanthölzern ist die Dämmung reingeklemmt.
    Bis hier her siehe Bild.
    Mittlerweile sind nun auch schon auf den Kanthölzern die Gipsplatten drauf mit Sd 4,5.
    Diese müssten nun an den Stößen verklebt werden.
    Es sei denn man macht noch eine Dampfsperre davor, die man Luftdicht verklebt. Dann bräuchte man die Platten nicht extra noch verkleben.
    Wenn es da noch was gibt, was man im punkto Luftdichtheit wissen sollte.
    Ich habe für Anregungen und Tipps immer ein Ohr offen.

    Und nun die entscheidende Frage.
    Mit oder ohne Dampfsperre ????
    Ich bräuchte da mal euere Meinung.

    -18 cm Blockwand Fichte/Lärche
    -20 cm Holzwolldämmplatten (Kronotherm flex1 0,038 W/m*K)
    -1,25 cm Rigidur Hsd 12,5 Platte Sd Wert 4,5
    - ???? Dampfsperre ???? Ja oder nein ????
    -3 cm Installationsebene gedämmt (Kronotherm)
    -2 cm Holz Innenverkleidung

    Danke schon mal im voraus….
     
  22. fx freak

    fx freak

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Niederösterreich
    würde wohl eine Dampfbremse mit sd=50 empfehlen :)
    Bin im Zuge der Recherchen für den Neubau meines Bruders auf die Empfehlung gestoßen, dass sd INNNEN 6x Höher sein soll als Außen.


    muss aber ehrlich sagen, dass es mich wundert, dass seit 4 Tagen keiner geantwortet hat, heißt wohl umsonst Bauexperten-Forum *gg*
     
Thema:

Wandaufbau und Sd Werte.

Die Seite wird geladen...

Wandaufbau und Sd Werte. - Ähnliche Themen

  1. Welcher Wandaufbau für Neubau

    Welcher Wandaufbau für Neubau: Hallo zusammen, wir planen ein EFH in Massivbauweise und stehen momentan vor der Frage welchen Wandaufbau wir nehmen sollen. KFW Förderung...
  2. Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

    Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau: Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...
  3. Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz

    Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz: Schönen guten Tag zusammen, ich möchte den aktuellen Stand von Porenbeton vs. Poroton diskutieren. Grundlegend erreichen sowohl Poroton (gefüllt...
  4. SD Wert Dampfbremse - bitte dringend um Hilfe

    SD Wert Dampfbremse - bitte dringend um Hilfe: Hallo, ich bin neu hier und habe mich hier angemeldet, weil ich dringend Rat bräuchte! Im OG unseres EFH (Bj. 1991) habe ich in den letzten...
  5. Total Solar Reflectance TSR-Wert für Klinker

    Total Solar Reflectance TSR-Wert für Klinker: Hallo, gerne hätte ich eine relativ dunkle Fassade beim 2-schaligen Mauerwerk: 17,5cm KS 18,0cm Dämmung 2,0 cm Luftschicht 12cm Klinker...