Wanddurchbruch möglich? (WS + DD, siehe Bild)

Diskutiere Wanddurchbruch möglich? (WS + DD, siehe Bild) im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen! ich habe gerade den Grundriss vom Haus meiner Eltern gesehen und frage mich, ob zwischen Küche und Wohnraum ein Wanddurchbruch...

  1. KurtS

    KurtS

    Dabei seit:
    03.08.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    ich habe gerade den Grundriss vom Haus meiner Eltern gesehen und frage mich, ob zwischen Küche und Wohnraum ein Wanddurchbruch möglich ist.

    Auf dem Plan von 1978 steht an zwei Stellen der betreffenden Wand WS+DD (also Wandschlitz + Deckendurchbruch). Ich habe leider keine Ahnung von Grundrissen / Bauplänen. Daher - bevor ich zum Statiker gehe - wollte ich erst mal gerne eine Einschätzung bekommen, ob man dort einen Wanddurchbruch machen kann trotz der Wandschlitze?

    Tragend scheint die Wand laut Zeichnung nicht zu sein.

    Die betreffende Wand habe ich orange eingekreist.

    Sorry für meine Unwissenheit und vielen Dank schon mal!
     

    Anhänge:

  2. #2 matschie, 03.08.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    262
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Woher die Erkenntnis? Ich sehe da erstmal nur eine andere Schraffur = ein anderes Material, was aber noch nicht bedeutet dass dies nicht tragend ist.


    Ergänzung: Rechts von der Wand durch den Flur steht vermutlich "Siehe Statik" (Leider verdeckt) - ist hier ein Unterzug? Dann wäre die Wand sicher nicht nicht tragend.
     
  3. KurtS

    KurtS

    Dabei seit:
    03.08.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    1. Nehmen wir einmal an, sie ist nicht tragend (lasse ich logischerweise noch prüfen, falls ich es nicht herausfinde) - ist das mit den Wandschlitzen ein Problem?

    2. Müsste das auf dem Grundriss oder woanders stehen, ob die Wand tragend oder nicht tragend ist?
     
  4. #4 matschie, 03.08.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    262
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Erstmal sind Wandschlitze natürlich kein Problem wenn die Wand abgerissen werden soll. Kommt natürlich drauf an, was in den Schlitzen drin liegt und ob das noch gebraucht wird.

    Ich würde mal fest davon ausgehen, dass die Wand tragend ist. 24cm stark und sowohl über die dünne Küchenwand mit Tür als auch über den Flur steht "siehe Statik".
    In dem Plan steht sowas erstmal nicht, nur in der Statik bzw. den Schal- und Positionsplänen sofern es sowas gibt.
    Ggf. steht auf dem Plan, was die Schraffuren bedeuten. Beispiel: Außenwand (Schraffiert) = HLz, Gefüllt = KS o.ä.
     
    simon84 gefällt das.
  5. KurtS

    KurtS

    Dabei seit:
    03.08.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich suche mal weiter, ob es sowas gibt.

    Erst mal Danke.

    Noch eine Frage: Wenn die Wand tragend ist, kann diese unter Umständen vielleicht gar nicht weg oder?

    Und zweite Frage: Falls es eine tragende Wand ist und entfernt werden kann, mit was für Kosten ca. muss man da rechnen?
     
  6. #6 matschie, 03.08.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    262
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Richtig. Oft kann man die mit einem Träger abfangen, aber ein "Wandstummel" links und rechts wird mindestens bleiben müssen. Ob das geht oder nicht kann aber erst nach einer statischen Berechnung endgültig gesagt werden.
    Für Abbruch + Träger einbauen ca. 2-3k€. Ist natürlich ohne Verputz etc.
     
    simon84 gefällt das.
  7. KurtS

    KurtS

    Dabei seit:
    03.08.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das Material der Wand trägt übrigens auf dem Grundriss das Kürzel KSL 1.4 / 150 / II

    Kann man dadurch weiteres erahnen?
     
  8. #8 matschie, 04.08.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    262
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Ja, nämlich dass sich meine Annahme noch weiter bestätigt.
     
Thema:

Wanddurchbruch möglich? (WS + DD, siehe Bild)

Die Seite wird geladen...

Wanddurchbruch möglich? (WS + DD, siehe Bild) - Ähnliche Themen

  1. Wanddurchbruch für späteren Einbau eines Fensters vorbereiten

    Wanddurchbruch für späteren Einbau eines Fensters vorbereiten: Sanierung EFH 1965 Hallo, wir stehen vor dem Problem, dass wir eigentlich ein zusätzliches bodentiefes Fenster einbauen lassen wollen, aber alle...
  2. Estrich nach Wanddurchbruch gerissen und gibt nach. Klammern möglich?

    Estrich nach Wanddurchbruch gerissen und gibt nach. Klammern möglich?: Guten Abend, ich habe nach einem Wanddurchbruch die Mauersteine aus der Bodenöffnung bis zur Bodenplatte entfernt, den Boden danach wieder mit 2...
  3. Bodenausgleich nach Wanddurchbruch

    Bodenausgleich nach Wanddurchbruch: Moin Zusammen, Ich brauche mal Euren Rat zu folgender Situation: Wir haben in unserem Haus aus den 70ern zwei Wände bis zur Bodenplatte entfernt....
  4. Wohnungskauf. Wanddurchbruch möglich

    Wohnungskauf. Wanddurchbruch möglich: Hallo ich möchte eine Wohnung kaufen und hätte gerne gewusst ob ich in einer tragenden Wand zur Erweiterung des Wohnraumes einen größeren...
  5. Ist ein Wanddurchbruch einer tragenden Wand mit Stahlträger IMMER möglich?

    Ist ein Wanddurchbruch einer tragenden Wand mit Stahlträger IMMER möglich?: Hallo zusammen, ist es mit Stahlträger & Co immer möglich einen Durchbruch zu machen oder kann ein Statiker auch sagen, dass es überhaupt nicht...