Wandeinbauleuchten in WDVS

Diskutiere Wandeinbauleuchten in WDVS im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo! Wir bekommen 25cm Ziegel mit 16cm WDVS. Jetzt hätten wir an der Fassade für die Balkone und Terrassen gerne Wandeinbauleuchten. Die...

  1. Fredl

    Fredl

    Dabei seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Wir bekommen 25cm Ziegel mit 16cm WDVS. Jetzt hätten wir an der Fassade für die Balkone und Terrassen gerne Wandeinbauleuchten. Die Einbautiefe beträgt ca. 6cm.

    Stellt es ein Problem dar bzw. eine signifikante Schwächung des WDVS wenn man an den wenigen entsprechenden Stellen diese Einbauleuchten dort einsetzt, also punktuell 6cm weniger Dämmung hat? ("kühle Stellen" mit Schimmel, Feuchtigkeit) oder kann es zu sonstigen Schäden kommen (Eindringen von Feuchtigkeit in das WDVS an diesen Stellen).

    Oder haltet Ihr so ein Vorgehen für durchaus sinnvoll möglich?

    Vielen Dank!

    Fredl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hundertwasser, 5. Mai 2009
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ich denke, du wirst dir da keine Probleme einhandeln. Eher stellt sich mir die Frage der richtigen Befestigung und der bei brennenden Lampen vorherrschenden Temperaturen. Mehr als 80° würde ich dem EPS nicht zumuten.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Richtig:
    Erst einmal ist zu klären, ob die gewünschten Leuchten in derartigen Baustoffen überhaupt montiert werden DÜRFEN!
     
  5. Fredl

    Fredl

    Dabei seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Wien
    Danke für Eure Kommentare!

    Nun, es handelt sich um Einbauleuchten mit LED als Leuchtmittel. Die sollten ja eigentlich nicht besonders warm werden, oder?

    http://www.leuchtenzentrale.de/Downunder-LED-14/230201

    Glaubt Ihr geht das in einer WDVS-Fassade?

    Vielen Dank!

    Fredl
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Daß LED-Leuchten nicht warm würden, ist ein weitverbreiteter Irrglaube.

    Das DIESE LED-Leuchten aber so gut wie kein Licht abgeben, hält sich auch ihre Wärmebelastung in engen Grenzen.

    Merke: Praktisch alle LED-Leuchten mit Mehrfachbestückung von Standard-LEDn sind für Beleuchtungszwecke unbrauchbar.

    Leider ist das im Link verfügbare Datenblatt sehr sparsam und enthält nicht alle üblichen Angaben.
    Immerhin sagt es aus, daß das Wandeinbaugehäusenur für Mauerwerk gereignet sei.

    Fazit:
    Beim Hersteller nachfragen.

    Und überlegen, ob die Dinger wirklich sinnig sind...
     
  7. #6 kalauer71, 5. Mai 2009
    kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Ich finde die sogar recht sinnig - wenn man die nutzen will um z.B. den Weg von der Straße bis zur Haustüre zu beleuchten - da reicht das schummerige Licht aus, und man braucht auch keinen Bewegungsmelder oder ähnliches. Bei 0.8W / Lampe kann man einige Lampen im Dauerbetrieb montieren bis man beim Stromverbrauch eines Bewegungsmelders ist.
     
  8. Fredl

    Fredl

    Dabei seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Wien
    Ja, das wäre eigentlich das Ziel: Eine schummrige (deshalb auch Lichtfarbe "warmweiss" und nicht "weiss") Grundbeleuchtung mit geringem Stromverbrauch, die wenn man z.B. bei Tisch auf der Terrasse sitzt sowieso noch durch Laternen oder Kerzen am Tisch ergänzt wird.

    An manchen Fassadenstellen wollen wir diese "Basisbeleuchtung" die unter Umständen als Dauerlicht konzipiert werden könnte, um up/down-Strahler (slv TENDA LED) in 1,80m Höhe ergänzen:

    http://www.slvbyslv.de/main.php5?g_page=209&g_menu=235&g_arnr=229641

    Was haltet Ihr von dieser Kombination?

    Danke!

    Fredl
     
  9. #8 acensai, 6. Mai 2009
    acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Wie wollt ihr denn die Dinger am / im WDVS befestigen? Die Wärmeabstrahlung ist die eine Sache - aber letztenendes muss man die Strahler irgendwie mit der Wand befestigen.
    D.h. ich würd' beim Hersteller anfragen - da muss es irgendwelche Dübel etc. geben - obgleich genau diese Stelle die Schwachstelle an der Fassade darstellen wird. Nofalls würde ich mir von einem Spengler eine Bastelllösung aus Metall + druckfester Dämmung anfertigen lassen ... irgendwas geht immer :)
     
  10. archi3

    archi3

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
  11. Fredl

    Fredl

    Dabei seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Wien
    Danke für den Tipp!

    Mit "Hersteller" meinst Du, so wie ich das aus den Treffern bei Google aus Deinem Link interpretiere, WDVS-hersteller, nicht Leuchten-Hersteller. Das sind also keine für die jeweiligen Leuchten spezifischen Montageplatten, richtig?

    Naja, dann werde ich mal mit unserem Architekten+Elektriker reden wegen Detailplanung der möglichst festen und wärmebrückenarmen Verankerung der Einbauleuchten im WDVS...

    Vielleicht nochmal die Frage an Euer architektonisch/ästethisches Empfinden: Was haltet Ihr von der Kombination der oben angegebenen Leuchten: Unten schummrige Bodenbeleuchtung mit den runden Einbauleuchten, in 1,80m Höhe dann die abgebildeten up/down-Strahler...

    Tausend Dank!

    Fredl
     
  12. Robert1

    Robert1

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Franken
    Ob das ästhetisch aussieht, liegt im Auge des Betrachters. Also, wenn es dir gefällt, was willst du mehr?

    Ich persönlich würde mir keine Einbauleuchten in mein WDVS einbauen. Ich würde flache Leuchten/Strahler bevorzugen, die auf die Fassade aufgebracht werden. Und ich würde mich für eine Sorte Leuchten entscheiden.
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wir warten dann schonmal auf die neue Frage:

     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Robert1

    Robert1

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Franken
    Dann könnte man antworten: Da hättest du jemanden nehmen müssen, der sich mit dem Aufbringen von WDVS auskennt;)
     
  16. #14 archi3, 6. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2009
    archi3

    archi3

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Richtig!

    Die Montageplatten gehören zum WDVS, was drankommt, ist denen egal...
    Du verwendest doch auch nur die richtigen Kanülen für die jeweiligen Spritzen, wen Du stichst, ist der Spritze doch auch egal...:winken

    Dem Verarbeiter würde ich schon sagen, dass Beleuchtung mit Streiflicht kommt, evtl. erh. Anforderungen beauftragen.
     
Thema:

Wandeinbauleuchten in WDVS

Die Seite wird geladen...

Wandeinbauleuchten in WDVS - Ähnliche Themen

  1. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  2. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...
  3. WDVS nur komplett kaufen ?

    WDVS nur komplett kaufen ?: Hi Folks, nachdem die Innebarbeiten angefangen haben und nächste Woche zuende sind ist die Fassade an der Reihe. Entschieden hatte ich mich...
  4. Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus

    Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus: Hallo, seid 2016 gelten ja neue Vorschriften bezgl. Brandriegel im sockelberreich usw. Ich finde aber nirgendswo Informationen ob alle diese...
  5. Pfusch am Bau WDVS Fenstersturz nicht isoliert

    Pfusch am Bau WDVS Fenstersturz nicht isoliert: Wer hat Recht? Hausherr beauftragt Verputzer Firma ein bestehendes Haus mit einem 140mm Wärmedämmverbundsystem auszustatten. Die Verputzer Firma...