Wandheizung Dimensionierung/Abschätzung Heizlast

Diskutiere Wandheizung Dimensionierung/Abschätzung Heizlast im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Schönen guten Abend zusammen, für unseren Altbau tüfteln wir gerade rund um das Thema Heizung. Hierzu eine Frage an die Experten rund um das...

  1. #1 Krolock, 04.01.2021
    Krolock

    Krolock

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Bergheim
    Schönen guten Abend zusammen,

    für unseren Altbau tüfteln wir gerade rund um das Thema Heizung.
    Hierzu eine Frage an die Experten rund um das Thema Heizlast und Wandheizung:
    Wir haben folgende Daten vorliegen:
    Altbau mit massivem Ziegelmauerwerk ca 40-50 cm stark. Annahme U-Wert 0,8.
    Das Gebäude ist an einer Seite grenzbebaut und hat einen Nachbarn.
    Beispiel: Küche/Esszimmer mit rund 35 qm Grundfläche bei 8 m Länge und ca. 4 m Breite.
    Das Zimmer liegt im OG und hat damit 2 Aussenwände.
    Errechnete Heizlast: 1200 Watt.

    Für die Dimensionierung der Wandheizung haben wir ein wenig Puffer eingeplant auf 1500 W.
    Im Ergebnis sollen nun mit Verlegeabstand 10 cm rund 240 m Rohr in 4 Heizkreisen verlegt werden.
    Rohrmaterial PE/RT 16 mm. Die Heizfläche liegt dabei ca. bei 28 qm.

    Die Wandheizung soll mit möglichst geringem Vorlauf zwischen 30 und 35 Grad und möglichst geringer Spreizung betrieben werden, da eine Wärmepumpe vorgesehen ist.

    Die Informationen stammen aus einem Angebot eines Sanitärunternehmens und ich tue mir ein wenig schwer das abzuschätzen. Am Ende soll aber das Haus warm werden, ohne das die Wärmepumpe "überläuft".

    Sind diese Eckdaten soweit in schlüssig, oder eher nicht?
    Für Rückfragen stehe ich gerne bereit und nun freue mich auf auf Rückmeldungen.

    Einen guten und gesunden Start ins neue Jahr!

    Viele Grüße
    Michael
     
  2. #2 Gast56382, 04.01.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    WP überläuft? Am besten stellst du deine Frage im Rosa Forum, die sind darauf spezialisiert.
     
  3. #3 Krolock, 04.01.2021
    Krolock

    Krolock

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Bergheim
    Was ist denn das Rosa Forum? Ht Dialog?
     
  4. #4 jodler2014, 04.01.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    491
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Gibt es da eine kostenlose Beratung und Planung ?
     
  5. #5 simon84, 04.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.502
    Zustimmungen:
    3.724
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja
     
  6. #6 jodler2014, 04.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    491
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Dann melde ich mich da jetzt an !:mega_lol:
    Weil die Handwerker um die Ecke total ausgelastet sind und erst in 3 Monaten einen Termin frei haben .
    Da bastelt dann jeder halbwissende Laie an der Heizung rum und wundert sich warum die Kiste nach #100 immer noch nicht läuft .:mauer
    Und zum krönenden Abschluss wird dann noch eine ganze Branche in den Dreck gezogen ?:irre
    Da wird mit Schlagwörtern gar nicht gespart .
    Falsch dimensioniert , CO ² -Dreckschleuder usw.
    Kapiert ?
    Aber zum Glück gibt es noch wahre Helden .
    Datenpflege ...
     
  7. #7 simon84, 05.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.502
    Zustimmungen:
    3.724
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Hey ich hab gesagt kostenlos :)
    Nichts weiter
     
  8. #8 Hercule, 05.01.2021
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    167
    Ich komme mit etwas Sicherheit auf 3500 Watt. Würde 4000 Watt installieren.
     
  9. #9 jodler2014, 05.01.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    491
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Beratung oder Planung ?
    Siehe #8 ..:sleeping
    Geraten oder gerechnet ?
     
  10. #10 Hercule, 05.01.2021
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    167
    32m² Fläche, Annahme: 2,6m Raumhöhe, U-Wert, Lüftung: 0,25/Stunde. -10° Aussen, 24° Innen. Beheizte Nebenräume etc habe ich nicht berücksichtigt.
    Jeder kennt die kleinen Mini Elektroradiatoren aus dem Baumarkt mit 2KW. Damit einen 32m² Raum bei strengen Winter auf gemütliche 23-24° zu heizen und das bei einem U-Wert aus den 80ern wird wohl keiner wirklich hoffen oder ? Deshalb sind die 1200 Watt nicht gerade realistisch.
     
  11. #11 Fred Astair, 05.01.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.182
    Zustimmungen:
    3.276
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Sind wir hier bei "Dreimal darfst Du raten"?
    Bei der Überschrift "Abschätzung Heizlast" bin ich ausgestiegen.
    Die Kollegen vom Haustechnikforum werden sich freuen, wenn der Rater dort aufschlägt.
    Wann begreifen die Leute endlich? Heizlast wird gerechnet. Genauso wie Tragwerk gerechnet wird.
     
  12. #12 Hercule, 05.01.2021
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    167
    Der Beitragstarter hat geschrieben:
    "Errechnete Heizlast: 1200 Watt."

    Irgend jemand hat also schon gerechnet aber sich anscheinend verrechnet und villeicht fragt er deshalb hier nach weil er der Berechnung eines Fachmanns nicht traut. Natürlich nur Vermutung.
    Und dann hätte man noch eine grobe Faustregel. Früher, bei diesen U-Werten, hat man mind. 100 Watt / m² als grobe Abschätzung angenommen. Selbst mit dieser einfachen Faustformel kann man bereits grob abschätzen, dass 1200 Watt nicht reichen werden.
     
  13. #13 Fred Astair, 05.01.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.182
    Zustimmungen:
    3.276
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Da fängt doch die Schätzerei schon an. Bei mir haben diese alten Wände bestenfalls 1,0, meist schlechter.
     
  14. #14 Krolock, 05.01.2021
    Krolock

    Krolock

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Bergheim
    Hallo Hercule,
    Hallo ihr anderen,

    danke für die Hinweise.
    Die Vermutung ist korrekt: wir haben von einem Anbieter die "errechneten Werte" erhalten und darauf basierend die Auslegung der Wandheizung. Da ich als Laie hier nicht beurteilen kann ob das passt, habe ich mich hier ins Forum gewandt um eine "Abschätzung" der Informationen zu erhalten.
    Konkret Erwartung: Die Zahlen gehen in die richtige Richtung oder die Zahlen sind weit weg von Realität.
    Die Info, das 1200 W hier zu wenig sind, hilft mir bereits weiter!

    Ich versuche durch Beiträge in Foren nun Wissen aufzubauen, um eine optimale Dienstleistung zu erhalten.
    Wenn ich nach dem Einbau feststelle, das die Heizung das Haus nicht warm bekommt, habe ich nichts gewonnen und der Streit mit dem Installateur fängt an.

    Der U-Wert von 0,8 wurde mir genannt. Den rate ich nicht. Wenn ich raten würde, würde ich nicht hier im Forum rumturnen, sondern gleich alles irgendwie selber zusammenbauen.

    Zur Abschätzung des Energiebedarfs:
    3000 - 4000 W sind natürlich ein krasser Unterschied zu der uns vorliegenden Info:
    ändert sich das unter Berücksichtigung folgender Parameter deutlich, oder macht das eher wenig aus?
    - Außenwand ist die Hälfte der Wände, sprich ca. 12 Meter.
    - die Innenwände grenzen zu beheizten Räumen
    - Boden und Decke grenzen an beheizte Räume

    Einen schönen Tag

    Viele Grüße
    Michael
     
  15. #15 Krolock, 05.01.2021
    Krolock

    Krolock

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Bergheim
    Hallo Fred Astair,

    Wenn Sie konkrete Hinweise haben, wie ich das Thema Ihrer Ansicht nach angehen soll, schrieben Sie das gerne.
    In etwa so: Suchen Sie einen Fachplaner xyz mit dem Themenschwerpunkt Heizlastberechnung.
    Ich bin bisher davon ausgegangen, das ein Sanitärunternehmen dies leisten kann.
    Wenn ich dabei falsch liege, lerne ich gerne dazu.

    Viele Grüße
    Michael
     
  16. #16 Fred Astair, 05.01.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.182
    Zustimmungen:
    3.276
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ein gutes Unternehmen kann das schon. Viele machen es aber einfach nicht.
    Welche Angaben hatte der Meister zur Berechnung von Ihnen abgefordert?
     
  17. #17 Krolock, 05.01.2021
    Krolock

    Krolock

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Bergheim
    Folgende Daten sind angefragt:
    - Grundriss
    - Raumhöhen
    - Details zu Fenstern und Mauerwerk
    - bisherige Heizung
     
  18. #18 Fred Astair, 05.01.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.182
    Zustimmungen:
    3.276
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Und hast Du das Rechenergebnis, zum Nachvollziehen bekommen?
    Meine Kunden bekamen für jeden Raum ein A4 Blatt mit dem kompletten Rechenweg der DIN 4701.
     
  19. #19 Krolock, 05.01.2021
    Krolock

    Krolock

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Bergheim
    Nein... nur die Werte mit Heizlast und den Bedarf an Rohrleitung. Die Planung der Heizkreise ist da auch nicht dabei, das war aber auch okay, weil das im zweiten Schritt kommen sollte.
     
  20. #20 Fred Astair, 05.01.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.182
    Zustimmungen:
    3.276
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Der wird nur geschätzt haben. Bereits die 0,8 W/Km2 deuten darauf hin.
     
Thema:

Wandheizung Dimensionierung/Abschätzung Heizlast

Die Seite wird geladen...

Wandheizung Dimensionierung/Abschätzung Heizlast - Ähnliche Themen

  1. Wandheizung wie ausführen

    Wandheizung wie ausführen: Hallo, In meiner Veranda habe ich eine FBH mit Trockenestrich. Jetzt will ich hinter der Garderobe eine Wandheizung verbauen damit auch mal...
  2. Aufbau Wandheizung - Klemmschienen

    Aufbau Wandheizung - Klemmschienen: Moin, ich habe verschieden Varianten im Bezug auf die Reihnfolge Putz und Klemmleisten gelesen: 1. Klemmleisten mit Schrauben im Mauerwerk...
  3. Wandheizung im Holzhaus mit Holzofen sinnvoll?

    Wandheizung im Holzhaus mit Holzofen sinnvoll?: Hallo, wir planen gerade die Heizung für unser (Massiv-)Holzhaus (Brettstapel MHM). Zur Zentralheizung soll außerdem ein Holzofen (z.B....
  4. Wandheizung mit Lehmputz?

    Wandheizung mit Lehmputz?: Hallo, ich hätte gerne eine Wandheizung mit Lehmputz und würde gerne möglichst viel davon selbst machen. Auf der Suche nach Lösungen habe ich das...
  5. Dimensionierung einer Warmwasser-Infrarot-Wandheizung

    Dimensionierung einer Warmwasser-Infrarot-Wandheizung: Hallo zusammen, ich plane für einen Neubau auf der Außenwand (36er Poroton T7) eine Warmwasser-Infrarot-Wandheizung als alleinige Heizung. Da ich...