Wann bewehrte Streifenfundamente belasten?

Diskutiere Wann bewehrte Streifenfundamente belasten? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, wollte von euch erfahren, wann (nach wieviel Tagen) bewehrte Streifenfundamente aus 25/30 WU-Beton, 80cmx40cm (HxB), belastet werden...

  1. romank

    romank

    Dabei seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo,

    wollte von euch erfahren, wann (nach wieviel Tagen) bewehrte Streifenfundamente aus 25/30 WU-Beton, 80cmx40cm (HxB), belastet werden dürfen. Zuerst kommt eine konstruktive Bodenplatte drauf, 20cm dick. Habe was von 7 Tagen gelesen. Was sagt DIN dazu und was ist die gängige Praxis?
    Übrigens werden die Str.fundamente von dem Betonieren komplett eingeschalt. Die Ausschalung darf so viel ich weiss schon früher erfolgen.

    Grüße
    romank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Da wäre ich aber gerade bei diesen Außentemperaturen hübsch vorsichtig !

    Schau Dir mal hier :

    http://www.vdz-online.de/568.html

    die Merkblätter an, zur Nachbehandlung insbesondere Merkblatt B8 !
     
  4. #3 pauline10, 26. März 2009
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Ich frage mich wozu bei 40 x 80 noch eine Bewehrung erfroderlich ist??

    Das gibt doch keine Fabrikhalle. Oder sind dort Bergschäden zu erwarten??

    Ansonsten sollte man noch etwas warten. Wie die Tabelle zeigt , ist es auch eine Frage des verwendeten Zementes.

    Damit keine Risse in den massiven Fundamnten entstehen sollte man hier einen langsam abbindenden Zement nemen. Das bedeutet natürlich auch lange Ausschalfristen. Evtl über die 3 Tage hinaus.

    Andererseits, würde die Bodenplatte alles wieder ausgleichen und abgebrochene Kanten verschwinden lassen.

    pauline
     
  5. Otto2008

    Otto2008

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Ich hab da ja mal früher gelernt, daß nach 28 Tagen ... aber das gilt selbstverständlich nur wenn das Wetter immer über 5 °C lag.
     
  6. #5 Isolierglas, 26. März 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Höchstens eine Woche. 28 Tage gilt für Decken oder Stürze - alles was nicht unterstützt wird.
     
  7. #6 DerSuchende, 26. März 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    @Isolierglas
    Was unterstützen denn die Fundamente?

    MfG
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Die Erdmittelpunkt und die soll richtig hart sein

    @pauline ich würde immer die streifenfundamente bewehren auch wen nur Frostschürze! Die 1000 Euro ist wirklich gut angelegt.
     
  10. #8 DerSuchende, 27. März 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Warum der innere Kern fest und der äußere flüssig ist, ist allerdings unbekannt.
    Diese Tatsachen sind aber nur indirekt abgeleitet, denn bislang konnte man nur bis in etwa zwölf Kilometer ins Erdinnere vordringen.


    Die BELASTUNGSFÄHIGKEIT von Beton (mit u. ohne Stahl), kann aber bewiesen und gemessen werden.

    MfG
     
Thema:

Wann bewehrte Streifenfundamente belasten?

Die Seite wird geladen...

Wann bewehrte Streifenfundamente belasten? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  3. Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen

    Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier im Forum, bin jedoch seit einiger Zeit interessiert, stiller Mitleser. Wir bauen derzeit ein EFH, weiches sich...
  4. Kosten Streifenfundamente Doppelgarage

    Kosten Streifenfundamente Doppelgarage: Hallo zusammen, wir planen momentan eine Fertig-Großraumgarage (6x6m) aus Beton. Die Preisunterschiede für die Garage selbst sind bei den...
  5. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...