Wann dürfen Fliesen auf den Estrich?

Diskutiere Wann dürfen Fliesen auf den Estrich? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Auch wenn mein Estrich noch nicht gelegt wurde möchte ich schonmal diese Frage klären. Hintergrund: Mein Bauträger meinte:...

  1. Arno

    Arno Gast

    Hallo zusammen!

    Auch wenn mein Estrich noch nicht gelegt wurde möchte ich schonmal diese Frage klären.

    Hintergrund:
    Mein Bauträger meinte: "In zwei Wochen kommt dann der Estrich und dann stellen wir ein Heizgebläse auf. Dann kann dann ich weiteren ein bis zwei Wochen mit dem Fliesen begonnen werden."

    Nun habe ich bislang immer gehört, Estrich muß ca. 4 Wochen trocknen und dann dürfen erst die Fliesen drauf. Kann denn die Wartezeit mit Heizgebläsen so verkürzt werden?

    Bringt so ein Heizgebläse evtl. noch andere Nachteile? Oder ist die geplante Vorgehensweise absolut ok?

    Es handelt sich übrigens um einen 4,5 cm Heizestrich. (also Fußbodenheizung) Andere Infos habe ich nicht, also wird es wohl die preisgünstigste Variante sein.

    Gruß
    Arno
     
  2. Arno

    Arno Gast

    Noch ein Hinweis:

    Es ist ein BGB Vertrag und keiner nach VOB. Alles was ich in google gefunden habe bezog sich immer auf irgendwelche VOB Bestimmungen. Allerdings ist Ausführung nach DIN vereinbart.

    Gruß
    Arno
     
  3. UweM

    UweM

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ang
    Ort:
    Bk
    Benutzertitelzusatz:
    Der mit dem BT baute..
    Messen

    ich würde einfach in 4 wochen messen....
    ..aber.. bin auch nur Laie....
    hab ich aba noch nie gehört.. werden die Experten mehr zu sagen
    Aber.. der BT muß doch nachweisen.. also Messung verlangen
     
  4. UweM

    UweM

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ang
    Ort:
    Bk
    Benutzertitelzusatz:
    Der mit dem BT baute..
    ach so

    sogar 2 Wochen nach Estrichverlegung verfliesen..
    Zementestrich?
    wie gesagt.. nachweis verlangen!

    Interessiert mich als Laie auch.. klappt doch nie
    Selbst 4 Wochen ist zu kurz
    Fußbodenheizung 4,5cm überdeckung, 2 cm Rohre = 6 cm

    Mein Laienwissen.. ca 1 cm pro Woche.. ergo mindestens 6 Wochen.. kommt aber auch auf umgebungsbedingungen an

    Aber ich nur Laie.. aber Bauch is skeptisch
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Beheizte Lastverteilungsschichten

    Beheizte Zement- und Anhydritestriche müssen vor Verlegung von Bodenbelägen und Parkett und/oder Steinfliesen aufgeheizt werden. Ein Zementestrich muß mindestens 21 Tage und ein Anhydritestrich mindestens 7 Tage liegen, bevor mit einer Vorlauftemperatur von 25 °C, die drei Tage ohne Nachabschaltung einzuhalten ist, die Aufheizphase beginnt. Nach diesem vorgenannten Zeitintervall sind die Lastverteilungsschichten vier Tage bei voller Betriebstemperatur (maximale Heizleistung) ohne Nachtabschaltung aufzuheizen. Nach diesem Zeitintervall ist die Temperatur täglich um 10 bis 15 °C herunterzuheizen, bis eine Bodentemperatur von 15 °C und eine Raumtemperatur von 18 °C vorliegt. Nach diesem vorgenannten Zeitintervall sind die Scheinfugen kraftschlüssig mit einem geeigneten Zweikomponenten-Harzmaterial zu schließen und zwar als 'bezahlte Hauptleistung'.

    Weiterhin ist nach den allgemein anerkannten Regeln des Fachs ein Calciumsulfat-Fließestrich/Anhydritestrich mit einem 16er Korn anzuschleifen, mit einem leistungsfähigen Industriestaubsauger abzusaugen und mit einer systembezogenen Grundierung vorzubehandeln, damit die Arretierung/Haftung der nachfolgenden Bauhilfsstoffe zum Untergrund hin gegeben ist.

    Auszug aus:
    http://www.fussbodenbau.de/fachartikel/ast.art.heuer.398.html

    oder auch ausführlicher:
    http://www.fussbodenbau.de/fachartikel/ast.art.bdm.199.html

    Heizgebläse sind für Estriche tödlich.
     
  6. #6 bauworsch, 07.10.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Weil es beim

    Michael so unscheinbar am Ende des Beitrages steht und vielleicht überlesen wird:

    Die Brutalotrocknung mittels Heizgebläse ist der Tod eines jeden Estrichs !

    Der BT steckt wohl terminlich in Klemme und will zaubern??
     
  7. #7 Michael Prieß, 08.10.2003
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16.04.2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Zeitproblem hin oder her

    aber auch das läßt sich lösen. Wenn der BT das nicht hinbekommt würd ich mir noch mehr Gedanken machen.
     
  8. Arno

    Arno Gast

    Ja, ja die Termine

    Bin mir auch nicht sicher, warum der sich so beeilen will. Vermutlich will er den Kopf für andere Bauvorhaben frei haben. Aber nun habe ich ja die entsprechenden Infos ums schlimmstes zu verhindern.

    @Michael Prieß:
    Wie meinst Du
    genau? Kannst Du das näher erleutern?

    Gruß
    Arno
     
  9. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Die Lösung ist doch eigendlich ganz einfach. Jeder vernümpftige Estrichleger markiert mehrere stellen im Estrich, wo keine Rohre/Kabel liegen. Damit der Fliesenleger (oder aber auch der Packetleger/ PVC Verleger) an diesen stellen seine Vorgeschriebene Feuchtigkeitsmessung machen kann (DIN 18157). An den Markierten Stellen wird der Fliesenleger eine Bohrung machen, und dort die Feuchte des Estrichs messen.
    Er ist dazu verpflichtet vor begin seiner Arbeit die Feuchte zu messen, und erst anzufangen wenn die Werte stimmen!.

    TAMKAT
     
  10. #10 Michael Prieß, 10.10.2003
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16.04.2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    alternativen

    es muß ja nicht immer der konventionelle Estrich eingebracht werden.

    Da gibts noch Asphalt, Schnellestriche oder Fliesenverlegung im Dickbett.
     
  11. Arno

    Arno Gast

    Nun, dann warte ich mal ab

    und wenn der Estrich da ist, wird sich ja (ggf. bei der ausführenden Firma) klären lassen, was es für Estrich ist. Und dann ggf. auf die 21 Tage+ heizen bestehen oder hier nochmal für den anderen Estrich nachfragen. Naja, wird schon klappen, dem BT den "wir trocknen mit Heisluft Unsinn" auszureden.

    Gruß
    Arno
     
Thema:

Wann dürfen Fliesen auf den Estrich?

Die Seite wird geladen...

Wann dürfen Fliesen auf den Estrich? - Ähnliche Themen

  1. Waschmaschine überträgt Vibration auf schwimmenden Estrich

    Waschmaschine überträgt Vibration auf schwimmenden Estrich: Hallo zusammen, ich habe mich hier im Forum angemeldet, um ein Problem zu diskutieren, das mich im Augenblick in den Wahnsinn treibt. Ich habe...
  2. Wann oberste Geschossdecke dämmen?

    Wann oberste Geschossdecke dämmen?: Hallo zusammen, mich würde mal interessieren nach oder vor welchem Gewerk ich Idealerweise die oberste Geschossdecke dämme? Vorallem ob vor...
  3. Fliesen Verfärbung

    Fliesen Verfärbung: @Lexmaul das ist nur durch die Fugen
  4. Estrich schüsselt, sobald nass alles ok.

    Estrich schüsselt, sobald nass alles ok.: Hallo, Mein Vater hat bei mir ein Zement Estrich erstellt, vor ca. 5 Wochen. Ein Raum von ca. 3 x 4 Meter. Untergrund Betongboden. 2cm...
  5. Erhöhung Estrich um 20 mm

    Erhöhung Estrich um 20 mm: Hallo zusammen. Aufgrund eines neuen Fußbodens muss ich auf 45 qm das Estrichniveau um ca. 20 mm anheben. Derzeit ist Parkett mit einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden