Wann verputzen?

Diskutiere Wann verputzen? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir renovieren z.Z. unser Bad. Ich bin etwas unsicher, was die Reihenfolge der Gewerke angeht. Konkret geht es um das Verputzen. Nachdem...

  1. #1 MonaLiz, 17.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2022
    MonaLiz

    MonaLiz

    Dabei seit:
    29.09.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Herford
    Hallo,

    wir renovieren z.Z. unser Bad. Ich bin etwas unsicher, was die Reihenfolge der Gewerke angeht. Konkret geht es um das Verputzen. Nachdem alle Fliesen von der Wand abgetragen wurden, zeigte sich, dass darunter ca 2 cm Putz da ist. (An einigen Stellen müsste er begradigt werden. Außerdem die Schlitze, die der Elektriker später gemacht hat, müssten ausgefüllt werden.)

    Meine Vorstellung war, dass man am Ende der Renovierung den "schönen" (sichtbaren) Putz aufträgt, der alles begradigt. Danach müsste nur noch gestrichen werden. Nun sagt mir der Trockenbauer, der u.a. die neue Verkleidung für die Decke und die Dachschräge machen wird, dass zuerst verputzt werden muss, sonst könnten die grünen Rigipsplatten die austretende Feuchtigkeit vom Putz einsaugen.

    Ist das richtig? Ich dachte immer, dass die grünen Rigips-Platten wasserabweisend sind. Schließlich ist ein Bad ein Feuchtraum. Außerdem frage ich mich, wie der Fliesenleger es schaffen soll, den Kleber an der Kante so aufzutragen, dass er den neuen schönen Putz nicht ruiniert. (An einigen Wänden soll nur halbhoch gefliest werden, darüber wäre der neue Putz.)

    Wie soll man vorgehen?
     
  2. #2 Manufact, 17.07.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.325
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Zuerst Schliessen der Schlitze mit Zementputz oder KZ-Putz auf KEINEN Fall mit Gips.
    Dann Verputzen
    Ideal wäre ein finaler Kalkspachtel,
    Warum?
    Glattheit und Aesthetik der Oberfläche.
    Wenn irgendwann Ausbesserungsarbeiten gemacht werden müssen, ist die glatte Oberfläche OHNE Oberflächenänderungen wiederherstellbar.

    Fliesenleger soll Steinklebeband für Abtrennung Putz-Fliesenkleber verwenden.

    Trockenbauer soll ebenfalls Klebeband für Abtrennung zur Wand verwenden.
     
    Alex88, blackfriday und MonaLiz gefällt das.
  3. #3 MonaLiz, 17.07.2022
    MonaLiz

    MonaLiz

    Dabei seit:
    29.09.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Herford
    Danke für die Antwort.
    Welcher Putz wäre für ein Bad am besten geeignet? Kalkputz?
    Der Kalkspachtel wäre dann ein zusätzlicher Schritt, richtig?
     
  4. #4 Manufact, 17.07.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.325
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Kalk-Zementputz
    Ja - 2 x Spachteln auf mindestens Q3
     
    MonaLiz gefällt das.
  5. #5 MonaLiz, 17.07.2022
    MonaLiz

    MonaLiz

    Dabei seit:
    29.09.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Herford
    Eine letzte Frage: Muss das Spachteln unbedingt direkt nach dem Verputzen erfolgen, oder kann es auch nach dem Trockenbau und den Fliesen stattfinden?
     
  6. #6 Manufact, 17.07.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.325
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Wenn der Putz vollständig ausgehärtet ist, müsste der rabottiert werden.

    Deswegen würde ich Alles vorher machen.

    "Like nicht vergessen" :)
     
    simon84, blackfriday und MonaLiz gefällt das.
  7. #7 MonaLiz, 17.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2022
    MonaLiz

    MonaLiz

    Dabei seit:
    29.09.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Herford
    Ich hätte doch noch ein paar Fragen:

    1. Wie lange braucht der Putz üblicherweise, um auszutrocknen?
    2. In den nächsten Tagen werden Temperaturen bis 40 Grad erwartet. Kann man überhaupt bei solchen Temperaturen verputzen? Der Handwerker tut mir schon jetzt leid. Aber verträgt das Material so hohen Temperaturen? Gibt es vielleicht eine Temperatur-Obergrenze für den Kalk-Zementputz in Bezug auf die Verarbeitung? Sollte man mit dem Verputzen villeicht lieber abwarten, bis es etwas kühler wird?
    3. Woran erkenne ich, dass tatsächlich Q3 ausgeführt wurde? Habe ich als Laie die Möglichkeit es zu überprüfen?
     
  8. #8 MonaLiz, 20.07.2022
    MonaLiz

    MonaLiz

    Dabei seit:
    29.09.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Herford
    Ich bräuchte wieder einen Rat von Euch. Ein Handwerker war bei uns, um den Aufwand für das Verputzen und Streichen einzuschätzen und sagte uns, dass er "Knauf MP 75" oder "Knauf Rotband" zum Verputzen nehmen würde. Es ist zwar mit Gips, aber laut des Herstellers für die häuslichen Feuchträume wie Küchen und Bäder geeignet. Er verwendet es seit Jahren und es gab bisher keine Beschwerden.

    Da ich hier im Forum ausdrucklich darauf hingewiesen wurde, dass man auf keinen Fall Materialien mit Gips für das Bad nehmen sollte, bin ich jetzt etwas ratlos. Kann man die genannten Putze nehmen, oder soll ich lieber auf den Kalk-Zementputz bestehen? (Zu erwähnen wäre, dass wir vor der Renovierung recht große Probleme mit hoher Luftfeuchtigkeit im Bad hatten.)
     
  9. #9 Manufact, 20.07.2022
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.325
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    KZ Putz, keinen Gips Murks.

    Wenn ein Handwerker so etwas erzählt, hat er leider keine Ahnung..
     
  10. #10 MonaLiz, 21.07.2022
    MonaLiz

    MonaLiz

    Dabei seit:
    29.09.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Herford
    Jetzt kam noch eine weitere Meinung dazu: Unser Trockenbauer sagte, dass er die Wände, wo keine Fliesen kommen, nur vespachteln würde, weil Putz eigentllich schon vorhanden ist. Ich poste am besten ein Foto der Wand. (Auf den Wänden waren früher bis oben die Fliesen gewesen.)
    Also, sollen wir zusätzlich verputzen lassen? Ja oder nein?
    IMG_3311.JPG
     
Thema:

Wann verputzen?

Die Seite wird geladen...

Wann verputzen? - Ähnliche Themen

  1. Neubau im Winter fertig, wann verputzen?

    Neubau im Winter fertig, wann verputzen?: Hallo, mal eine Frage an die Experten. Unser Bauträger will im März mit dem Rohbau beginnen und Ende Nov. 2016 fertig sein. Für das Verputzen...
  2. Porenbeton-Neubau wann spätestens verputzen?

    Porenbeton-Neubau wann spätestens verputzen?: Hallo zusammen, ich wollte hier mal die Frage in die Runde stellen was wirklich dran ist. Wir haben ein Neubau aus Porenbeton (Ytong) gebaut...
  3. Porenbeton, wann verputzen?

    Porenbeton, wann verputzen?: Hi, wann verputzt man den in der Regel ein Haus, dass aus Porenbeton gebaut ist? Poroton-Häuser sehe ich teilweise ein paar Jahre unverputzt...
  4. Wann Kellerraum verputzen?

    Wann Kellerraum verputzen?: Hallo, ich hab über die Suche versucht etwas zu finden, war aber leider erfolglos, deswegen ein neues Thema: Wir bauen ein Fertighaus mit...