Wannenarmatur dauerhaft demontieren

Diskutiere Wannenarmatur dauerhaft demontieren im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, im Zuge unserer Badmodernisierung haben wir geplant, keine neue Wanne mehr einzubauen. Statt dessen haben wir uns für eine großzügige...

  1. Andi67

    Andi67

    Dabei seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Radevormwald
    Hallo,

    im Zuge unserer Badmodernisierung haben wir geplant, keine neue Wanne mehr einzubauen. Statt dessen haben wir uns für eine großzügige Dusche entschieden.
    Wo die alte Wanne stand, ist dann nur noch die Wand (mal sehen ob Putz oder Fliese als Wandbelag).

    Meine Frage nun: wie werden die demontierten und dauerhaft nicht mehr benötigten Wannenarmatur-Anschlüsse nach Abbau der Armaturen (Einhebelmischer, Wassereinlauf und Schlauch mit Duschkopf) in der Wand ordentlich versteckt, verputzt, verdeckelt, ver"wasweißich"t? Hab im Netz lange gesucht und nichts gefunden.

    Danke für Eure Hilfe.

    Lg
    Andi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Laie besorgt sich eine Verschlusskappe, dichtet ein, und macht das zu.
    Fachmann schaut erst einmal, ob man nicht besser die zugehörige Leitung fachgerecht stilllegt, um die Stagnation von Wasser, und das Risiko von Verkeimung, zu reduzieren.
     
  4. Andi67

    Andi67

    Dabei seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Radevormwald
    Und diese Stilllegung ist für den Laien nicht machbar?
    Falls ja, gäbe es hierzu Hinweise?
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wenn Laie den Abzweig der Badewannenzuleitung von der vorhandenen weiterhin durchströmten Leitung findet, freilegt und sauber trennt, so dass keine stagnierenden Leitungsenden mehr stehenbleiben, könnte er mit der nötigen Fachkunde ausgestattet unter Umständen in der Lage sein, diese Stilllegung in seinem Eigentum selbst auszuführen.
    Zu überlegen wäre es, die vorhandene Badewannenzuleitung gleich für die großzügige Dusche zu verlängern/verlängern zu lassen.
    Totstrecken werden so vermieden.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hinweise gab´s von Thomas, ob DU das kannst, das musst Du selbst wissen. Ich kann das aus der Ferne nicht beurteilen.
     
  7. Andi67

    Andi67

    Dabei seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Radevormwald
    Werde das mit dem Installateur besprechen, der zumindest für die Abnahme der anderen Installationen zwischendurch kommt.
    Vielen Dank für die Hinweise.
     
  8. Andi67

    Andi67

    Dabei seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Radevormwald
    Gestern war mein Installateur vor Ort und hatte das Thema mit mir besprochen. Folgende Aussagen möchte ich kurz zur Diskussion stellen.

    "Bei einer Badrenovierung macht man das heute so, dass vom Haupthahn des Badezimmers aus sämtliche Rohre neu verlegt würden, somit hat man das Thema Totstrecken umgangen."

    und

    "Wenn die Armaturen am gleichen Ort blieben und nur 1 zu 1 getauscht würden, kann natürlich alles so bleiben."

    Für mich widerspricht sich das. Hätten wir Punkt 2 so geplant, bliebe alles so. Nur weil eine Komponente (Wanne) nicht mehr benötigt wird, soll dann alles neu? (Info dazu: das Haus und somit das Bad ist Bj 1983.)

    Gibt es denn einen nachvollziehbaren Grund für einen Komplettaustausch aller Leitungen (außer dem monetären Grund für den Installateur, dem vielleicht die Stillegung als Auftrag zu klein wäre)?
     
  9. #8 postler1972, 11. April 2015
    postler1972

    postler1972

    Dabei seit:
    3. August 2014
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ex-Installateur
    Ort:
    Darmstadt
    ja, eigentlich widerspricht sich das. Wenn du alles neu machst, also neue Fließen, Sanitärobjekte usw, würde ich auch die Leitungen erneuern lassen. Sind immerhin über 30 Jahre alt. Stell dir vor du machst alles neu und in 2-3 Jahren wird was undicht, dann fängst du wieder an. Also lieber gleich alles neu so wie der Installateur vorgeschlagen hat.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das widerspricht sich nicht. Wenn nur Armaturen getauscht werden, dann geht man davon aus, dass diese auch genutzt werden, sprich die Leitungen auch regelmäßig durchströmt werden. Stagnation ist somit kein Thema, vorausgesetzt die Leitungen waren von vornherein nicht falsch geplant bzw. ausgeführt. Erst durch den Verschluss entsteht eine Totstrecke die zu Stagnation führen kann.
     
  11. Andi67

    Andi67

    Dabei seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Radevormwald
    Na, es ging in dem Gespräch ja nicht um einen Verschluß, sondern um das Trennen (also Entfernen) der Abzweigungen. IMHO ist das ja deutlich weniger aufwenig und kostenintensiv, als eine komplette Neuverrohrung, oder irre ich da?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Oben stand:

    Das bedeutet doch, dass ein Anschluss inkl. seiner (evtl. kurzen) Zuleitung dauerhaft stillgelegt werden soll. Der neue Anschluss sitzt dann an einer anderen Stelle. Somit verbleibt ein verschlossenes Leitungsstück in dem Wasser verbleibt.
    Würden nur die Armaturen getauscht, dann bliebe das Leitungsstück inkl. Anschluss weiterhin in Betrieb.
     
  13. Andi67

    Andi67

    Dabei seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Radevormwald
    Naja, wenn ein Abzweig von der Hauptzuleitung nach oben zum Wannenauslauf verlaufen würde, und dieser Abzweig dann an der Hauptzuleitung gekappt und verschlossen wird, gäbe es ja keine Totstrecke. Das wird man dann bei der Sanierung sehen.

    Aber morgen kommt der Installateur nochmal und dann werden wir besprechen, ob er zeitnah nach dem Abbau von Wanne und Dusche vorbeikommen, bzw. jemanden schicken kann. Es wird dann vor Ort entschieden, wie es weitergeht....
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Andi67

    Andi67

    Dabei seit:
    23. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Radevormwald
    So, damit dieser Threat auch beendet werden kann: wir sind nach längerem hin und her nun doch zur Entscheidung der Neuverrohrung gekommen. Die Vorarbeiten mache ich, die Verlegung der Fachbetrieb.

    Danke für die Hinweise zu diesem Thema.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Siehste, es findet sich immer ein Weg.
     
Thema:

Wannenarmatur dauerhaft demontieren

Die Seite wird geladen...

Wannenarmatur dauerhaft demontieren - Ähnliche Themen

  1. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  2. Haustür Beschlag demontieren

    Haustür Beschlag demontieren: Guten Tag Ich würde gerne meinen Beschlag an der Haustür demontieren und einen neuen montieren. Wie bekomme ich den alten Beschlag ab ohne etwas...
  3. Stangengriff demontieren

    Stangengriff demontieren: Hallo zusammen, hoffentlich könnt ihr mir helfen. :-) Ich wollte an meiner Haustür den Griff tauschen. Leider habe ich bei der Demontage von...
  4. Dauerhafte Luftdichtigkeit im Neubau nach mehrfachen Flickwerk in jedem Raum

    Dauerhafte Luftdichtigkeit im Neubau nach mehrfachen Flickwerk in jedem Raum: Hallo, ich baue derzeit mit einem Generalunternehmer und ein Gewerk hat so ziemlich alles versemmelt. Kurzum: Blower-Door-Test #1 nicht...
  5. Haustechnikraum dauerhaft über 30 °C warm

    Haustechnikraum dauerhaft über 30 °C warm: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. In unserem Neubau (2013) ist der Hausstechnikraum dauerhaft über 30 °C warm. Wir haben eine...