Warmdach mit XPS ohne Dampfsperre möglich?

Diskutiere Warmdach mit XPS ohne Dampfsperre möglich? im Dach Forum im Bereich Neubau; Ich habe eine etwas dumme Frage: Bei einer Prüfung musste ich ein Warmdach (Flachdach) zeichnen. Im Eifer des Gefechts habe ich die Dampfsperre...

  1. Globe

    Globe

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Wien
    Ich habe eine etwas dumme Frage:
    Bei einer Prüfung musste ich ein Warmdach (Flachdach) zeichnen. Im Eifer des Gefechts habe ich die Dampfsperre als Dampfbremse bezeichntet. Dies wurde mir dann als falsch gewertet. Als Wärmedämmung habe ich XPS gewählt.
    Bei einem Umkehrdach entfällt ja auch die Dampfsperre. In einem Buch stand aufgrund der Nichtaufnahme von Wasser des XPS ist dies möglich. In einem anderen ist nachzulesen dass die Abdichtung die Dampfsperrwirkung übernimmt. Meine Frage ist nun wieso ich bei einem konventionellen Warmdach mit XPS-Dämmung trotzdem eine Dampfsperre benötige, bzw. ob eine Dampfbremse in jenem Fall als komplett falsch gewertet werden muss?
    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.
    Danke für die Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Weil XPS zwar nicht kapilar wasseraufnahmefaehig ist, sehr wohl aber Wasserdampf aufnimmt.
    Im Warmdachfalle wird durch die Dampfbremse eben mehr Wasserdampf in die Daemmung gelangen,
    als durch die Abdichtung entweichen kann (das alte Spiel) und Dein Aufbau ist somit falsch.
    Herausreden kannst Du Dich nur ueber unterschiedliche Definitionen von Dampfsperre/Dampfbremse,
    wenn ueberhaupt.
     
  4. #3 VolkerKugel (†), 4. Januar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Um Dich rauszureden ...

    ... gib mal bei Wikipedia "Dampfsperre" und "Dampfbremse" ein.
     
  5. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
  6. Globe

    Globe

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Wien
    Danke!
    Eine Dampfsperre hat also einen sd-Wert von größergleich 1500m. Von welchem sd-Wert kann man bei einer 2-lagigen Abdichtung ausgehen?
    Ich nehme an dass dieser kleiner als 1500m ist. Nur zu meinem Verständnis: Wäre es dann richtig wenn ich theoretisch eine Dampfbremse verwende (sd-Wert 0,5-1500m) die einen größeren Sd-Wert als die Abdichtung hat, aber trotzdem geringer als sd=1500m ist ?
     
  7. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Das verraten wir Dir nicht, weil Du das echt selbst rausbekommen kannst. :D
    Als Tip: Die Schweissbahnnamen enden auf S4 und S5.


    Kein schlechter Ansatz, ist aber auch nur dann erlaubt, wenn die Dampfbremse
    einen bestimmten Sd-Wert ueberschreitet. Nur welchen?
     
  8. #7 gunther1948, 4. Januar 2007
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    glöbe abdichtung aus was??
    dampfbremse mit 1500m wirste wohl nicht finden.

    dampfbremse bremst nur den kondesataustausch
    dampfsperre sperrt den kondensataustausch also mehr wie dampfbremse.

    die zweilagige abdichtung ( bei bitumenbahnen) muß zumindest wasserdicht sein und da geht nix mit sd-wert auf der ebene einer dampdfbremse.

    gruss aus de pfalz g.bl.

    hallo ryker jetzt hab ich dir den spass verdorben und ihm das fast alles verraten. wart mal wenn der ralf das liest dann droht er wieder mit dem finger.
     
  9. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Du hast eigentlich nur Verwirrung gestiftet, drum seh ichs Dir nach. :konfusius
     
  10. Haller

    Haller Gast

    Was ist ein Warmdach?

    Hallo GLOBE,

    wo wirst Du geprüft und von wem?

    1. Ein "WARMDACH" gint`s nicht. Schau mal in der DIN nach!

    Sage Deinem Prüfer einen schönen Gruß von mir..
    Und weiter:

    2.Eine "Dampsperre" mit Sd 100m genügt immer, da ab diesem Wert die Nachweispflicht nach DIN 4108T3 entfällt.

    Also, zweimal grüßen.

    Ich frage mich, wie der Nachwuchs fachkundig werden soll, bei dieser Ausbildung und diesen Prüfern!?!
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 5. Januar 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Herr Haller...

    ich bins schon wieder. :winken
    Sie haben recht, in der DIN 4108 T 3 steht so eine Textpassage drin, die Sie leider nur unvollständig zitiert haben. Der Text beginnt nämlich mit den Worten ->Belüftete Dächer.....
    Ob der Begriff Warmdach ein Fachbegriff ist oder nicht, sei mal dahingestellt, denn er steht als landläufiger Begriff für ein N I C H T belüftetets Dach.
    Also war Ihre Bemerkung (mal wieder) für die Tonne.
    @ globe.
    Deinen Makel kannst nur noch durch einen rechnerischen Nachweis der Funktionsfähigkeit ausbügeln.
    Ob der zu erbringen ist - k.Ahnung, ich habs nicht gerechnet.
    MfG
     
  12. Haller

    Haller Gast

    @ Herr Dühlmeier,

    Ihr Hinweis trifft die Sache genau:

    "- k.Ahnung"

    Schauen Sie in der DIN nach unter "nicht belüftete Dächer mit nicht belüftet Deckung."

    Das wird ihnen für Ihre weiteren Überlegungen hilfreich sein.
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 5. Januar 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Herr Haller...

    Sorry, jawohl mein Fehler. Hatte zu tief gescrollt.
    MfG
     
  14. #13 Gast360547, 5. Januar 2007
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    flachdach

    Herr Haller,

    da SIE ja besonders pingelig in Ihrer Wortwahl sind:

    Der Fragesteller schrieb etwas über ein Flachdach.
    Ein Flachdach hat keine Deckung, es hat eine Abdichtung.

    Nur so als info

    stefan ibold
     
  15. Haller

    Haller Gast

    Nachtrag

    @Herr Dühlmeier,
    gestatten Sie noch einen Hinweis zu Ihrem Beitrag.

    DIN 4108 T3 kennt für "belüftete" Dächer übehaupt keine Dampfsperre, weder 1500 noch 100m.

    Für Belüftete Dächer genügt i Sd-Wert von 2,0 m - und die Nachweispflichet entfällt!!
    Für nicht belüftete Dächer mit belüfteter Deckug genügt ein S-Wert von 1,0m

    Herr Dühlmeier,
    schaun Sie mal in Ihre Tonne, wenn Sie keine DIN haben.
    Meine Güte, wenn schon ein Kaufmann Ihnen soviel beibringen kann..
    Das , was sie hier lernen, können Sie Ihr ganzes Leben brauchen. Ist das nicht toll
     
  16. Haller

    Haller Gast

    @Herr Ibold,
    ob Dachdeckung oder Abdichtung,
    meine Feststellung, daß Sd 100 genügt, gilt für Beides.

    @Herr Dühlmeier,
    ebenso pardon.
    Da Sie inzwischen richtig gescrollt haben, ist die Sache meinerseits erledigt.

    Meine Antwort ist mit Ihrer Entschuldigung widerrufen.

    Ich schlage vor, Sie holen meinen richtigen Beitrag wieder aus der Tonne und ich werfe meine "heftige" Antwort an Sie hinein.

    o.K?
     
  17. #16 Gast360547, 5. Januar 2007
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    nachtrag zum nachtrag

    Der Vollständigkeit halber:

    Hallers Satz: Für nicht belüftete Dächer mit belüfteter Deckug genügt ein S-Wert von 1,0m ist unvollständig. Voraussetzung ist, dass der sde <0,1m ist.

    Herr Haller, ich erwarte von Ihnen mehr Sachlichkeit im Ton und weniger Schimpftriaden.
    SIE vergrellen einem das Lesen. Bleiben Sie bei dach-info, da haben Sie schon genug "angerichtet".

    si
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 5. Januar 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Moment mal....

    Herr Haller, jetzt sind SIE dran mit lernen
    Auszug aus der DIN
    4.3.3.3 Belüftete Dächer:
    Folgende belüftete Dächer bedürfen keines rechnerischen Nachweises:
    a) Belüftete Dächer mit einer Dachneigung < 5 ° und einer diffusionshemmenden Schicht mit
    sd, i U 100m unterhalb der Wärmedämmschicht, wobei der Wärmedurchlasswiderstand der Bauteilschichten
    unterhalb der diffusionshemmenden Schicht höchstens 20% des Gesamtwärmedurchlasswiderstandes
    betragen darf.
    MfG
     
  19. Haller

    Haller Gast

    @Herr Ibold,

    selbstverständlich ist aussen Sd < 0,1m erforderlich.
    Doch dieses Dach steht hier überhaupt nicht im Thema. Es ist auch Dämmung und Holzbau erforderlich. Es viel erforderlich, ich kann hier nicht die ganze DIN aufsagen..

    Bitte kommentieren Sie nicht meine "Schimpftiraden".
    Das war ausschließlich die pasende Antwort auf die Beleidigungen des Herrn D.
    Er hatte - iederholt - meinen sachlichen Beitrag mit "Unsinn" bezeichnet und "für die Tonne" bewertet.

    Da sich Herr D. dafür entschuldigte, sind auch meine Kommentare dazu erledigt.

    Dafür wird Ihr Kommentar nicht benötigt.

    @Herr Dühlmeier,
    Freundschaft?

    Selbstverständlich stimmt ihr Zitat zur Ziffer 4.3.3.3.

    Aber ein belüftetes Dach ist hier nicht das Thema.
    Auch hier gilt, daß mein Beitrag lediglich des Frage des GLOBE beantworten soll.

    Gefragt war das "nicht belüftete Dach mit (nicht belüfteter) Abdichtung".

    Alles andere geht an der Sache vorbei.
    Was soll eine Diskussion in dieser Form?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Globe

    Globe

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Wien
    Danke!
    Also ich fasse zusammen: Bei einem nichtbelüftetem Flachdach ohne Hinterlüftung der Abdichtungsebene reichte eine Dampfbremse mit einem sd-Wert von sd=100 und bei diesem Wert wird noch eindeutig von einer Dampfbremse gesprochen. Stimmt oder?
     
  22. Haller

    Haller Gast

    ImPrinzip richtig, aber

    @Globe,

    soweit alles richtig, aber:
    Ein Sd-Wert 100 gilt als "Dampfsperre".

    Der Sd-Wert >100m befreit Sie lediglich von der Pflicht zum rechnerischen Feuchtenachweis. Das ist ein "Faulenzer"

    Auch ein geringerer Sd-Wert ist möglich, erfordert dann jedoch den Nachweis.

    Der Sd-Wert der Extruderschau-Platte könnte ggf. sogar ausreichen - je nach Dicke, typ und Unterlage , z.B. bei Beton.
    Das wäre zu prüfen.

    Diffusionsoffen geht etwa bis 3,0 m.
    Alles, was dazwischen liegt könnte als "Bremse" definiert werden.

    Die exakte Definition der DIN ist mir hier unbekannt, weil ich mich in diesem Bereich nicht betätig.

    Wir bauen immer diffusionsoffen und weisen im Zweifel nach.
     
Thema:

Warmdach mit XPS ohne Dampfsperre möglich?

Die Seite wird geladen...

Warmdach mit XPS ohne Dampfsperre möglich? - Ähnliche Themen

  1. Kuperleitungen nach Eisenleitungen möglich

    Kuperleitungen nach Eisenleitungen möglich: Hallo, kann ich bei einen Heizungssystem an Eisenrohre das letztze Stück zu einem Heizkörper in Kupfer verlegen ? Oder geht dies nicht, weil das...
  2. Denkmalschutz - Welche Umbaumaßnahmen sind möglich?

    Denkmalschutz - Welche Umbaumaßnahmen sind möglich?: Hallo, ich wollte mal fragen was man beachten muss wenn man ein denkmalgeschütztes Haus kauft. Ich weiß das man die Struktur des Hauses nicht...
  3. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...
  4. Ausgleichsschüttung ÜBER Fußbodengeizung möglich?

    Ausgleichsschüttung ÜBER Fußbodengeizung möglich?: Hallo liebe Experten Ich habe da eine Frage. Ich habe Trockenestrich auf eine bereits montierte Fußbodenheizung zu verlegen. Da aber die Rohre...
  5. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...