"Warmes" Dach mit 18er Sparren

Diskutiere "Warmes" Dach mit 18er Sparren im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, kurze Frage. Kennt jemand ein Detail, in dem für Selbstbauer beschrieben ist wie ein warmes Dach ausgeführt werden kann. Die Fakten:...

  1. #1 Ziegelfan, 06.08.2004
    Ziegelfan

    Ziegelfan

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau
    Ort:
    Hessen
    Benutzertitelzusatz:
    und Selbstbauer
    Hallo,

    kurze Frage. Kennt jemand ein Detail, in dem für Selbstbauer beschrieben ist wie ein warmes Dach ausgeführt werden kann.
    Die Fakten:
    DG Kniestock: 1m
    Dachpfanne: Braas Harzer Pfanne Big
    Raumhöhe: bis unter First
    Sparrenhöhe: 18 cm
    Vollsparrendämmung / 035
    Verkleidung innen: vorgesehen Holzpaneele


    Danke für jeden Tip oder Link zu einem Detail.

    So long. :lock
     
  2. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    es gibt kein "standardselbstbaudetail", aber lies dich mal durch´s forum, über alle (un)möglichen details gibt´s diskussionen... traufe, first, ortgang ...
     
  3. cnef

    cnef Gast

    "standarddetails" ...

    "standarddetails" findet man z.b. auf http://www.dataholz.com .

    ob für "selbstbau" geeignet, muss wohl jeder für sich nach seinen handwerklichen fähigkeiten und bautechnischen kenntnissen beurteilen.

    christian
     
  4. #4 bauhexe, 10.08.2004
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    18cm Sparren, Zwischendämmung in 035, und die EnEV? :shades
    Da ist am falschen Ende gespart!
    Erfahrungsgemäß nichtausreichend! ...außerdem im Sommer zu warm, im Winter zu hoher Verlust!

    Laß Deinen Dachaufbau ordentlich berechnen, dann braucht's keine Selbstbaudetails, da steht nämlich alles im Nachweis. :D
    Sogar die Bildchen mit dem Schichtenaufbau sind lieferbar und bei Fragen hilft dann der/die Ersteller/in.
    :think
     
  5. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Ein echter Ziegelfan...

    ...deckt sein Haus nicht mit Betondachsteinen, noch dazu mit Braas Harzer Pfanne BIG. Die sind eigentlich nicht für EFHs konzipiert, eher für Lagerhallen, Aldi-Einkaufsmärkte oder Großviehställe.

    Gehen Sie noch mal in sich, bevor Sie Fehlentscheidungen treffen, die Sie später bereuen werden....

    mfg, Ortwin
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    apropos http://www.dataholz.com
    mag sein, dass die darstellungen vollständig erscheinen - sind sie aber nicht.
    da kann es durchaus vorkommen, dass man sich feuchtigkeitsprobleme einfängt oder die standsicherheit nicht gegeben ist ...
    für denkanstösse sind die details sicher geeignet...
     
  7. #7 Ziegelfan, 11.08.2004
    Ziegelfan

    Ziegelfan

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau
    Ort:
    Hessen
    Benutzertitelzusatz:
    und Selbstbauer
    Die Betonpfanne ist leider vorgeschrieben, dazu auch die Farbe (grau/schwarz), nicht lasiert. Bei der Dachfläche von ~170 m² ist mir die Harzer Big empfohlen worden. Die läßt das Dach nicht so kleinkariert aussehen.
    In der Wärmeschutzberechnung ist im Bereich der Ausfachung die Baustoffschicht folgend beschrieben:

    - Gipskartonplatte 1,25 cm Lambda=0,250
    - Mineralfaserschicht 16 cm Lambda 0,040
    - ruhende Luft, Wärme aufwärts, s = 2.0, R = 0,16
    - Dachpfannen 2,4 cm, Lambda = 0,790

    Ich wollte mit der Vollsparrendämmung von 18cm mit WLG 035 eigentlich etwas besser werden. Welcher Aufbau ist denn empfehlenswert ?
     
  8. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Hää???

    Dicke und Lambdawert der Dachpfannen sind doch völlig unerheblich, die tragen zur WÄDA der Innenräume nix bei, da die Konterlattung und Lattung außenluftumspült sind.
    .
    Was für ein Dilettant hat denn diesen Wärmeschutznachweis geführt?
    .
    ...und was die BIG angeht: Sagen Sie bitte nicht hinterher, ich hätte Sie nicht gewarnt...
    .
    mfg, Ortwin
     
  9. #9 bauhexe, 11.08.2004
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Den Wärmeschutznachweis kannst'e verheizen, ... spart Primärenergie!
    Steht da drunter Nachweis erfüllt???
    Ich glaub's ned, mit dem Dachaufbau is ja nicht ma die alte Verordnung erfüllt. Falsch von den Annahmen, wie Ortwin schon schreibt.
    War sicher billich!
     
  10. #10 Ziegelfan, 12.08.2004
    Ziegelfan

    Ziegelfan

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau
    Ort:
    Hessen
    Benutzertitelzusatz:
    und Selbstbauer
    @bauhexe

    Hallo und danke für eure Meinung,

    gibt´s denn konstruktive Gegenvorschläge.
    Die Berechnung hat ein Statiker gemacht, dem ich sehr vertraue und ein sehr gutes Verhältnis habe. Er hat aber ca. 95% Bauträger-Aufträge und die machen ja denke ich nur das was gerade langt. Z.B. hat mit der Zimmermann, der zu fast 100% alle Aufträge vom diesem Ingenieurbüro bekommt, gesagt er muss sonst immer Frischholzeinschlag nehmen, dies würde er mir aber für mein Haus nicht verkaufen, er hat mit dann luftgetrocknetes Laubholz empfohlen und einen sehr guten Preis gemacht.

    Wie gesagt gibt´s konstruktive Vorschläge die die ENEV auch übertreffen können. Bei der Aussenwand bin ich auch besser als die ENEV verlangt. An ein paar hundert Euro soll´s nicht scheitern, schließlich will ich und meine Familie unter dem Dach die nächsten Jahrzehnte schlafen, da machen sich 3-4°C weniger im Sommer bezahlt.

    @Ortwin

    Zu den BIG: Ich schaue mir demnächst Häuser mit der BIG an, werde diese dann kritisch betrachten, Danke.
     
  11. #11 bauhexe, 12.08.2004
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Jetzt mach Dir ma Gedanken für wen Dein Statiker gearbeitet hat!
     
  12. #12 Ziegelfan, 12.08.2004
    Ziegelfan

    Ziegelfan

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau
    Ort:
    Hessen
    Benutzertitelzusatz:
    und Selbstbauer
    @bauhexe

    steh´ich auf dem Schlauch, versteh ich leider nicht.
     
  13. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    @bauhexe
    steh´ich auf dem Schlauch, versteh ich leider nicht.

    Nun, der Statiker hat sich so an seine Rolle gewöhnt. Und anscheinend überschreitet er allzu oft die Grenze des Brauchbaren.

    Wir arbeiten auch für Bauträger, Schlüsselfertigbau. Aber öfters gehen die Aufträge auch an uns vorbei: nicht so geeignet (naiv, willig) für Billigbau, eher wenn Knowhow gefragt ist. Und zu teuer sind wir sowieso (für Bauträger, prinzipiell).

    Frischholzeinschlag: Na ja, da lebt der Baum noch ein wenig weiter.

    Aber mal eine ganz andere Frage: Was ist mit dem Thema Architekt?
     
  14. #14 bauhexe, 12.08.2004
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Re: @bauhexe

    :irre
    Bauträger: .... billich, was besseres gegen Aufpreis!
    Zimmermann: will den Auftrag, ... mehr Sparren macht das Dach teurer, oder aufdoppeln ist mehr Aufwand, paßt nicht so gut in den Ablauf, kostet auch mehr
    Trockenbau od. Innenausbau: Extrakosten, siehe BT,

    Ich habe gerade mal nachgeschaut, der U-Wert für Dein Dach, so wie berechnet ist schlechter als 0,2.
    Meine Eingaben von außen nach innen
    1,8 cm Schalung
    18cm Holz, Gefach mit 16cm Dämmung wlg 035
    3,5cm Luft
    1,5cm Holzpanelen
    ....mein U-Wert = 0,24 und der nicht so doll!
     
  15. #15 Gast360547, 12.08.2004
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    häxeeeeeeee!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11

    Moin,
    Du darfst nicht nur den Sparrenanteil berechnen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    U-Wert = 0,22 W/m²K

    berechnet aus Fläche mit 0,19 und Sparren mit 0,49 bei Sparrenanteil ca. 13%

    Grüße
    stefan ibold
     
  16. #16 Gast360547, 12.08.2004
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    ??????

    Haste das gerade geändert mit den 052 ?????????

    si
     
  17. #17 bauhexe, 12.08.2004
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    ja, hatte auf die Schnelle zwar beide Schichten eingegeben, aber die mit der Dämmung war noch bei 0%, hab's aba selber gemerkt und auch gleich verbessert.
    Und wenn Du jetzt nix geschrieben hättest, hätt's auch keiner gemerkt.
     
  18. #18 Gast360547, 12.08.2004
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    sorry

    Moin,

    Hexe, soll nich wieda vorkommen
    ;)

    Grüße
    si
     
  19. OM

    OM

    Dabei seit:
    17.07.2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Doch, ich. :p

    mfg
    OM
     
  20. #20 Ziegelfan, 12.08.2004
    Ziegelfan

    Ziegelfan

    Dabei seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau
    Ort:
    Hessen
    Benutzertitelzusatz:
    und Selbstbauer
    wie geht´s denn jetzt besser.....

    Sagt mir doch einer wie´s besser geht....
    Bin für alle Vorschläge offen !
    Hab´bis jetzt schon viel aus dem Forum gelernt, vorallem vom Thalhammer. Bis jetzt wurde alles umgesetzt. Nächste Woche wird die Decke gelegt, und ich hab´mit alle Beine ausgerissen den EMFA Korkfilz ranzukarren.
    Kaum zu glauben wie unbekannt der in Hessen ist. Keine Faser Filz im Umkreis von 200 km zu bekommen. Ständig muss man gegen die Sturheit anrennen. Haben den Thalhammerschen Ringbalken für zwei Giebelwände geplant. Was man sich da anhören muss. Demnächst gibt´s Bilder im Netz.
    Vor allem Thalhammer´s schlüssige Argumente leuchten sofort ein.
    Also, wie sieht´s aus ! Konkreter Vorschlag von Profis für den Dachaufbau und er wird umgesetzt. Mit Fotodokumentation.

    So long. :lock
     
Thema:

"Warmes" Dach mit 18er Sparren

Die Seite wird geladen...

"Warmes" Dach mit 18er Sparren - Ähnliche Themen

  1. Warmes Dach UND oberste Geschossdecke dämmen

    Warmes Dach UND oberste Geschossdecke dämmen: Hallo, in unserem geplanten Neubau (EG, OG mit Dachschrägen, Spitzboden) hat der Architekt ein warmes Dach (24cm Dämmung, div. Platten und...
  2. Wärme bei Zuluft über Dach

    Wärme bei Zuluft über Dach: Hallo, aus optischen Gründen ist geplant, die Zuluftansaugung der KWL aufs Dach zu verlegen. Der Zuluftstrang würde durch die Dachanordnung ca....
  3. Warme Stelle auf dem Dach

    Warme Stelle auf dem Dach: Hallo, seit unserem Einzug haben wir nun zum ersten Mal unser Krüppelwalmdach gleichmäßig mit einer dicken Schicht Frühreif belegt. Alles ist...
  4. Kosten für Dachdämmung Innen?

    Kosten für Dachdämmung Innen?: Hallo Experten! Wir waren letzte Woche ein Reihenmittelhaus zum kaufen ansehen. Das Haus ist ok. Baujahr 1999. Aber als wir in das Ober-bzw....
  5. Feuchtes Dach nach warmer Nacht

    Feuchtes Dach nach warmer Nacht: Hallo, heute morgen hab ich mit Schrecken festgestellt, dass die Decke im Obergeschoß meines Pultdachhauses an einigen Stellen feucht ist und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden