Warmluftheizung ersetzen? Wie teuer?

Diskutiere Warmluftheizung ersetzen? Wie teuer? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute, wir haben ein gutes Angebot für ein älteres Haus gefunden. Leider hat dieses eine Warmluftheizung und benutzt Durchlauferhitzer...

  1. blueeyes

    blueeyes

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Leute,

    wir haben ein gutes Angebot für ein älteres Haus gefunden. Leider hat dieses eine Warmluftheizung und benutzt Durchlauferhitzer für warmes Wasser.

    Wir würden ganz gerne eine moderne Heizungsanlage einbauen lassen. Das Haus ist um die 80qm groß. Wie hoch wären da die kosten für eine Gas Heizung, Heizkörper und die Arbeit um alles einzubauen?

    Da der Kamin (welcher die warme Luft der Heizung transportiert) mitten im Raum ist, könnte man den sozusagen abbauen? Ich kenne mich da garnicht aus.

    Danke im vorraus für eure Antworten!

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zuviel Zeit, 14. Juni 2009
    Zuviel Zeit

    Zuviel Zeit

    Dabei seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Elmshorn
    Wenn das Haus nicht so günstig ist, dass es nach einrechnen der Kosten für eine Komplettanlage (ab 10k€ aufwärts) + Wiederherstellungskosten von Wänden/Böden/Decken und unter Annahme der optischen Einschränkungen durch eventuelle Aufputzinstallation immer noch günstig ist, dann würde ich sagen dass es kein gutes Angebot ist.

    Gruß
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ich würde ganz anders rangehen....

    ... nämlich einen Energieberater schnappen, der ein Gesamtkonzept erstellt. energietechnisch dürfte das Haus ja wohl auch nicht auf den neuesten Stand sein (fenster/Dämmung). DLE sind nichts schlechtes, werden ja sogar in Passivhäusern verwendet. Na ja, und für 80 qm, da gibts wohl bessere Lösungen als ne Gastherme...
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Richtig.

    Womit wird die Warmluftheizung denn derzeit befeuert und warum wollt Ihr sie ersetzen?
     
  6. blueeyes

    blueeyes

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Düsseldorf
    Die Warmluftheizung wird per Gas befeuert. Ich wollte eigentlich nur Durchlauferhitzer und die Nachteil der Warmluftheizung weg haben und eine Heizung nach Stand der Technik dafür bekommen.

    Wir haben sowieso vor eine komplette Renovierung zu machen und sowieso alle Bodenbeläge zu erneuert.

    Wir könnten natürlich auch die Warmluftheizung behalten, dachte mir nur, dass wenn wir schon was neues einbauen dann jetzt wenn wir sowieso alles renovieren.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was verstehst Du denn unter "kompletter Renovierung"?
    Wir eine Außendämmung angebracht (Dach/oberste Geschoßdecke, Fassade, Kellerdecke) und die Fenster erneuert? Welcher Dämmstandard wird damit erreicht?

    Wird neuer Estrich eingebracht?

    Problematisch (im Sinne von unkomfortabel und nicht verbrauchsoptimiert) sind eigentlich nur hydraulisch gesteuerte DLE. Die kann man aber einfach und preiswert durch elektronisch geregelte ersetzen.

    Welche Nachteile der Luftheizung meinst Du? Die Mikrofonie?
    Liegt Euch der letzte Meßbescheid für die Gasheizung vor?

    Hättet Ihr das Geld für ne neue Heizanlage (das dürften eher 20 Tsd € sein als 10...) übrig oder müßte fremdfinanziert werden?
    Muß
     
  8. #7 bigchance, 16. Juni 2009
    bigchance

    bigchance

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur für technische Gebäudeausrüstung
    Ort:
    Oldenburg
    Ich würde die vorhandene Warmluftheizung mit entsprechend geringem finanziellen Aufwand modernisieren. Warmlufterzeuger werden heute als Brennwertgeräte angeboten und arbeiten somit wirtschaftlich.
    Kombiniert mit einer KWL-Anlage mit Wärmerückgewinnung hast Du alle Vorteile die man sich denken kann.
    Ständigen Luftaustausch (mit Frischluftanteil) in allen Räumen, Energieeinsparung durch die Wärmerückgewinnung, schnelle direkte Wärme in allen Räumen.

    Ich würde mich da mal von einem Fachmann beraten lassen.

    Gruß Jürgen
     
  9. columbine

    columbine

    Dabei seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo zusammen,
    ich bin Besitzer einer Altbauwohnung mit Warmluftheizsystem.
    Meine Erfahrungen sind unterschiedlich. In dem Bereich der Wohnung der direkt über die Ölheizöfen erwärmt wird, kommt es zu einer sehr schnellen und angenehmen Wärmeverteilung. In einem anderen Bereich wird die Wäme über Luftschächte in die Räume verteilt - leider z.T. ohne Rücklaufkanäle - und hier dauert die Wärmeverteilung sehr lang. Der Ofen steht im Hausflur und die Wärme verteilt sich primär durch die offenen Türen in die Räume.
    Hat jemand vielleicht eine Idee bzw. Experten die man kontaktieren kann um eine sinnvolle Modernisierung vorzunehmen?

    Danke & Grüße,
    Columbine
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Frage wäre, "wie umfangreich" soll modernisiert werden?

    Die Wärmeverteilung ist ein Knackpunkt, und offene Türen sind dafür denkbar ungeeignet.

    Gruß
    Ralf
     
  11. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Das sehe ich auch so. Eine Warmluftheizung funktioniert nur mit einer ordentlichen Luftzurückführung durch Überströmöffnungen oder ein Kanalsystem.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  12. bigchance

    bigchance

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur für technische Gebäudeausrüstung
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo columbine.
    Ich würde mich da mal von einem Fachmann beraten lassen.
    Da kann man bestimmt was ohne großen Aufwand machen.

    Gruß Jürgen
     
  13. columbine

    columbine

    Dabei seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Darmstadt
    Warmluftheizung Sanieren/Optimieren

    Hallo,

    danke für das Feedback.
    Im Moment denke ich an Rohreinschubventilatoren, da ich keine
    Rückluftkanäle einbauen kann. Überstromöffnungen sind mir nicht
    ganz klar was damit gemeint ist bzw. ob das machbar wäre.

    Experten ist auch ein guter Tipp, aber leider schwer zu finden -
    speziell wenn es um diese Art der Warmluftheizung im privaten Bereich
    geht.
    Habt Ihr vielleicht noch einen heißen Tipp wie man an geeignete Experten
    kommen könnte?

    Danke & Grüße,
    Andreas
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Ralli

    Ralli

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Datentypist
    Ort:
    Vogelsberg
    hallo,
    ich will auch eine alte buderus öl-warmluftheizung erneuern.

    experten für warmluftheizung sind luft/kachelofenbauer.
    überstromöffnungen meint sicherlich:wo warme luft reinströmt muß auch kalte luft weichen. also lüftungsschlitz unten in der tür oder sowas.

    meine bisherigen recherchen zum umbau:

    umbau auf neuen buderus öl-heizeinsatz H205 bzw. H305 kostet ca.5000 euro.
    habe noch keine preisgünstigere variante gefunden.oder hab ich da was übersehen?

    zentralheizung kostet ab mind.10tsd euro. dazu schmutz, eventuell neuer schornstein, heizungsraum usw.rechne eher mit 15tsd.euro. ausserdem wird
    eine zentralheizung auch nicht viel weniger an energie verbrauchen. da investiere ich besser in neue fenster und isolierung und einen moderneren
    boiler.einiges hab ich schon im vorfeld erledigt.

    hat jemand erfahrung mit den neuen heizeinsätzen von buderus?funktionalität,zuverlässigkeit usw.

    wichtig ist eine optimale luftverteilung in den nebenräumen. da bin ich noch am tüfteln und werde mich mit dem kachelofenbauer beraten.

    auch was die neue kw-dimensionierung angeht besteht noch beratungsbedarf.
    bisher bin ich mit ueberdimensionierten 17.5kw gefahren. da werden wohl 9.5kw zukuenftig reichen.

    für was hat blueeyes sich denn jetzt entschieden???

    an alternativen loesungen bin ich natuerlich interessiert, da ich ja noch im entscheidungsprozess bin.
    gruss ralli
     
  16. bigchance

    bigchance

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur für technische Gebäudeausrüstung
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Columbine, hallo Ralli.
    Versucht doch euer Glück mal bei ***.
    Vielleicht oder bestimmt kann man euch da weiterhelfen.

    Gruss Jürgen
     
Thema: Warmluftheizung ersetzen? Wie teuer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warmluftheizung modernisieren

    ,
  2. öl warmluftheizung ersetzen

    ,
  3. modernisierung warmluftheizung

    ,
  4. gas warmluftheizung,
  5. waermerueckgewinnung warmluftheizung umbau,
  6. zentrale warmluftheizung,
  7. warmluftheizung erfahrung
Die Seite wird geladen...

Warmluftheizung ersetzen? Wie teuer? - Ähnliche Themen

  1. Alten Estrich auf Betonsohle durch Trockenestrich ersetzen

    Alten Estrich auf Betonsohle durch Trockenestrich ersetzen: Hallo, ich plane gerade einen Küchenumbau. Dabei soll der vorhandene Estrich (Fliesen, 4cm Zementestrich, 6cm Styropor auf erdberührender...
  2. Drainage verlegen / ersetzen

    Drainage verlegen / ersetzen: Hallo Leute, ich weiß, es gibt hier einige Beiträge über Drainagen - leider finde ich aber nicht das passende Thema. Am besten fange ich von...
  3. Plattenheizkörper durch Wandheizung ersetzen

    Plattenheizkörper durch Wandheizung ersetzen: Hallo, in meiner Eigentumswohnung plane ich, meine Heizkörper im Wohnzimmer/in der Wohnküche zu ersetzen. Dies soll in erster Linie aus...
  4. Wohnungseingangstüre ersetzen im Mehrfamilienhaus

    Wohnungseingangstüre ersetzen im Mehrfamilienhaus: Hallo zusammen, ich wohne in einem Mehrfamilienhaus und habe aktuell noch eine alte Türe drin. Diese möchte ich ersetzen. Nach was muss ich...
  5. KfW 40+ zu teuer?

    KfW 40+ zu teuer?: Hallo alle miteinander, wir haben uns entschieden mit Ytong ein massiv EFH zu bauen. Unser zuständiger regionaler Ytongpartner hat uns eine...