Warmwasserdurchfluß nach Installation gering

Diskutiere Warmwasserdurchfluß nach Installation gering im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben unsere 70er Jahre Wasserleitungen komplett erneuert und auf Kunststoff umgestellt. Nachdem wir nun die Bäder...

  1. #1 frankgayer, 04.02.2009
    frankgayer

    frankgayer

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebskaufmann
    Ort:
    71735 Nussdorf
    Hallo,

    wir haben unsere 70er Jahre Wasserleitungen komplett erneuert und auf Kunststoff umgestellt.

    Nachdem wir nun die Bäder angeschlossen haben, bekomme ich kaum noch Warmwasser in der Dusche. Reinigen der Siebe bzw. der Armatur hat nichts gebracht. Die Rohre sind jetzt komplett neu von der Heizung bis an die Armatur. An der selben Hauptleitung ist auch das Waschbecken angeschlossen und da läuft es normal. Ich gehe davon aus, dass durch den Abbruch der alten Leitungen vielleicht Dreck in den Zulauf gekommen ist.

    Kann ich das selbst beheben ? Wenn nein, macht das eine Rohrreinigungsfirma oder gibt es da Spezialisten ?
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das solltest Du bei dem Betrieb reklamieren, der die Rohre eingebaut hat!

    Könnte auch ein Dimensionierungsfehler sein.
     
  3. #3 frankgayer, 04.02.2009
    frankgayer

    frankgayer

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebskaufmann
    Ort:
    71735 Nussdorf
    Hallo,

    sorry, hatte das nicht erwähnt, aber das haben wir selbst gemacht. Ein Bekannter ist Installateur.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann würde ich den Bekannten mal auf die Suche schicken. Eine Dusche benötigt einen höheren Wasserdurchsatz als ein Waschbecken, je nach Duschkopf, deutlich höher. Denkbar wäre, daß der Rohrdurchmesser zu gering ist.
    Möglich wäre auch eine Verschmutzung im Rohr oder sonst ein Engpaß, aber das kann man nur durch Spülen der Leitung feststellen.

    Aus der Ferne kann man nur raten, selbst mit der besten Glaskugel.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 04.02.2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Alles mit 15er Rohr installiert???
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich vermute 16er Verbundrohr....aber vielleicht wird das Rätsel noch gelöst.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #7 frankgayer, 04.02.2009
    frankgayer

    frankgayer

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebskaufmann
    Ort:
    71735 Nussdorf
    Jungs, seit doch nicht so streng mit mir. Es sind 1/2 Zoll und für Kaltwasser 3/4 Zoll.

    Ich erkläre es mal ausführlicher: Das letzte Stück bis zur Armatur ist schon einige Jahre fertig und der Wasserdruck war auch immer sehr gut. Jetzt haben wir nur das Zwischenstück zwischen Heizung und dem bestehenden Stück ersetzt. Das alte Rohr war auch 1/2 Zoll aber so zu, dass ich dachte, mit dem neuen Rohr kommt viel mehr Wasser als vorher aber es ist weniger.

    Es kann durchaus sein, dass sich durch das Abmontieren der alten Rohr Kalk gelöst hat und diese in der "neuen" Leitung stecken. Kann ich das selbst reinigen, wenn ja, wie ?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Womit ersetzt?

    Gruß
    Ralf
     
  9. efgemm

    efgemm

    Dabei seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GWI
    Ort:
    Duisburg
    Kunststoffrohr ? Ähh ! 1/2 zoll und 3/4 zoll ?:confused:
     
  10. #10 Bauwahn, 04.02.2009
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    [Glaskugel]
    Bei der Maßangabe kann es eigentlich nur verzinktes Stahlrohr sein
    [/Glaskugel]
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Meine Glaskugel sagt, sie kennt keine Verbundrohre in zölligen Maßen.
    Vielleicht Importware aus Nordamerika...?
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..seid doch nicht so streng zu ihm...
    er hat doch einen Fachmann dabei gehabt.
    -
    Ja es kann sich durchaus ein Kalkbrocken gelöst haben und jetzt vor irgendeiner Verschraubung stecken...
    oder der Biegeradius wurde unterschritten und der Rohrquerschnitt verengt..
    oder ggf beides?
    -
    gruss
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich hätte in einem solchen Fall VOR Anschluß der neuen Zuleitung den verbleibenden neueren Rohrabschnitt rückwärts gespült.
    Ist denn die neue Leitung überhaupt gespült worden?

    Und vor allem:
    Was sagt Euer befreundeter Fachmann dazu???

    Soll er halt jetzt mal versuchen, den Abschnitt von der Dusche Richtung Steigleitung rückwärts zu spülen.

    Wie immer: Nur Laienrat.
     
  14. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Schau doch einfach mal unter der Wandrosette Warmwasser nach, ob dort im Dackelbein noch eine Vorabsperrung sitzt. Zu erkennen an einer Schlitz - oder Inbusschraube am Dackelbein und ob diese Vorabsperrung auch vollständig geöffnet ist bzw. sich auch vollständig schließen lässt. Wenn's ohne großen Kraftaufwand nicht vollständig zugeht könnte dort ein Dreckkrümel sitzen.
    Ansonsten hilft wohl nur Armatur abbauen und Leitung kräftig spülen.
     
  15. #15 frankgayer, 04.02.2009
    frankgayer

    frankgayer

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebskaufmann
    Ort:
    71735 Nussdorf
    Hallo an alle,

    wenn ich Fachmann wäre, würde ich hier nicht fragen.

    Die Rohre sind jedenfalls grün und 1/2 Zoll bzw. 3/4 Zoll. Vor Anschluss der Leitung hatte ich keine Möglichkeit, da die alten Rohre abgemacht und die neuen Rohre hingemacht wurden.

    Ich war in dieser Zeit arbeiten und versprach mir am Abend das gleiche Ergebnis also vorher.
    Es wurde mir mitgeteilt, dass 1/2 Zoll für Warmwasser für diese kurze Strecke völlig ausreichend ist. Wir reden da von 2 Etagen zwischen Heizung und betroffenem Bad.

    Was gilt es zu tun ? Die Armatur entfernen und danach schauen, dass in dem letzten Stück des Rohres in der Wand nichts hängt. Wenn da nichts hängt, was mache ich dann ? Rohrreiniger ?

    Der Fachmann ist nicht greifbar, da dieser nur ab und an in meiner Gegend ist und deshalb mir aktuell nicht helfen kann. Deshalb ja der Versuch über das Forum.

    Bitte jetzt keine Diskussion warum ich das so gemacht habe, das hat Gründe, die einer längeren Erklärung benötigen.

    Danke für Eure Hilfe
     
  16. #16 frankgayer, 04.02.2009
    frankgayer

    frankgayer

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebskaufmann
    Ort:
    71735 Nussdorf
    Ja, Du hast recht es ist PP
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja und Nein.
    Wenn die Demontage der Armatur nichts bringt, wirst Du nicht umhin kommen, einen Rohrreiniger hinzuzuziehen.
    Aber nicht in Form irgendswelcher Pülverchen, sondern in Gestalt eines (örtlichen) Sanitäranlagen-Fachbetriebs!
     
  18. #18 frankgayer, 04.02.2009
    frankgayer

    frankgayer

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebskaufmann
    Ort:
    71735 Nussdorf
    Ich meinte mit Rohrreiniger kein Pulver sondern einen Betrieb. Macht so was der normale Abflussreiniger oder sind das spezialisierte Betriebe ?
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wurde doch oben schon genannt, nur beim Abbau der Armatur wird es vermutlich nicht bleiben. Es wäre aber zumindest mal ein erster Versuch. Wenn Du die Beiträge gelesen hast, dann war auch von Rückspülen die Rede.

    Es bleibt aber immer noch die Frage, ob die verwendeten Rohrdurchmesser ausreichend sind. DU redest zwar von einem "kurzen" Stück, aber ich sehe nicht, was bei Dir wo und wie verbaut wurde, wie lang die Strecken sind, ob sich der Effekt nur bei WW oder auch bei KW zeigt, ob Unterschiede feststellbar sind, was für ein Duschkopf, was für Armaturen usw.

    Mit Rohrreiniger kommst Du nicht weit und das Hantieren mit Reinigern an einer TW Leitung sollte sowieso jemand machen der sich damit auskennt, sonst wird der Schaden nur noch größer. Du solltest immer daran denken, da geht es um Trinkwasser. Mit den falschen Mitteln wird das Duschen danach sicherlich nicht zum Vergnügen.

    Kommst Du überhaupt noch an die "reparierten" Rohre ran?

    Und wenn der Fachman nicht greifbar ist, dann muß zur Not eben ein anderer Fachmann ran. Ich habe keine Ahnung ob Du einschätzen kannst, was Du da tust und ob aus einem kleinen Schaden nicht ein großer Schaden wird.

    Gruß
    Ralf
     
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das hättest Du gleich schreiben können..:D

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Warmwasserdurchfluß nach Installation gering
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warmwasserdurchfluss

Die Seite wird geladen...

Warmwasserdurchfluß nach Installation gering - Ähnliche Themen

  1. Wasserverband fordert zur Installation einer Messeinrichtung auf.

    Wasserverband fordert zur Installation einer Messeinrichtung auf.: Hallo, vor kurzem haben wir ein Schreiben des örtl. Trinkwasser- und Abwasserzweckverbandes erhalten ind em wir zur Installation einer...
  2. Lüftungsanlage und Siphon Installation.

    Lüftungsanlage und Siphon Installation.: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei die Abflussleitung für die Lüftung zu verlegen und wollte direkt schon mal Siphons einbauen. An die...
  3. Preise für Elektro Installationen vertretbar? (Bsp. Positionen)

    Preise für Elektro Installationen vertretbar? (Bsp. Positionen): Hallo Ihr Bauexperten, wir bauen aktuell ein Massiv-Haus mit Keller über einen Bauträger. Zum jetzigen Zeitpunkt laufen die Erdgeschossarbeiten....
  4. Installation Aufbauspots an Deckendose in Betondecke

    Installation Aufbauspots an Deckendose in Betondecke: Hallo zusammen, wir stehen gerade kurz vor dem Bezug unserer Eigentumswohnung. Bei der Planung hatten wir seinerzeit in der Küche einige...
  5. Installation einer Druckentwässerung

    Installation einer Druckentwässerung: Hallo zusammen, Ich war bislang immer stiller Mitleser, jetzt muss ich mich mit meinem Vorhaben auf eure Erfahrungen zurückgreifen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden