Warmwasserspeicher - Zapfstelle - Entfernung im Neubau

Diskutiere Warmwasserspeicher - Zapfstelle - Entfernung im Neubau im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich möchte gerne eure Meinung zum Standort des Warmwasserspeichers haben. Ich habe eine übersicht vom Ursprungsplan mit...

  1. #1 Ritterjamal, 12. Januar 2011
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne eure Meinung zum Standort des Warmwasserspeichers haben. Ich habe eine übersicht vom Ursprungsplan mit angehängt.

    Da wir uns dafür entschieden haben keinen Keller zu bauen sondern nur eine Bodenplatte ( aus Kostengründen ) wird der Anschlussraum auf der linken Seite des Hauses geplant, die Küche ist auf der rechten Seite des Hauses. Das Bad ist direkt über der Küche. Durch diese Anordnung, kann es hier vorkommen dass das Warmwasser eine zeit lang benötigt bist es an der Zapfstelle ankommt. Ich möchte nicht dass ich ewig lange das Wasser laufen lasse bist mal was warmes kommt. Wie viel Wasser darf hier eigentlich rauskommen?

    Wäre super wenn mir jemand seine Erfahrungen hierzu schreiben könnte.

    Schöne Grüße
    Alex

    PS: Die Dusche unter dem Anschlussraum soll wegfallen.

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Stichwort 3 Liter Regel. Einfach Deinen Sanitärfachmann fragen, der kennt die DVGW Vorgaben mit Sicherheit.
    Den Rest sagt der Taschenrechner.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Ritterjamal, 12. Januar 2011
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Ok... aber ich glaub das sind irgendwie mehr also 3 Liter wenn ich ich mir das ganze so anschaue.... :-(
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann wird eben ne Zirkulation benötigt.
    Am besten bedarfgesteuert.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nicht glauben, dafür ist die Kirche da, sondern rechnen.

    Ansonsten, siehe Julius.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Ritterjamal, 12. Januar 2011
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    wenn dann aber eine gut gedämmte Zirkulationsleitung und nicht so ein gelumpe wie es bei uns aktuell ist.....
     
  8. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Alternativ: Zusätzliche Steckdose vorsehen, so dass später, wenn erforderlich, ein Durchlauferhitzer installiert werden kann - vielleicht wird das Ganze ja doch nicht so schlimm wie befürchtet.
     
  9. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Ich würde bei den Entfernungen gleich einen Unterbauboiler (Steckdose) oder Durchlauferhitze (feste Installation) in der Küche vorsehen.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Alle Rohre gehören gedämmt, das ist wohl selbstverständlich.

    Ob´s mit der 3 Liter Regel klappt, kann man jetzt noch nicht sagen. Dazu müssen die Rohrlängen, Durchmesser etc. bekannt sein. Je nachdem wie das Badezimmer über der Küche "eingerichtet" wird, könnte es klappen. Ich schätze mal eine Strecke bis 15m bis zur letzten Zapfstelle.

    Aber das Ratespiel bringt Dich nicht weiter.

    Gruß
    Ralf
     
  11. #10 Ritterjamal, 12. Januar 2011
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Halt, ich hab da eine Idee. Wir haben eh vor dass wir einen Teil der Küche abtrennen - ca. 1.60m und dort eine Speiß bauen lassen, dann könnten wir ja die komplette Heizung -LWP- dort mit reinbauen. Das sollte eigentlich funktionieren, dann hätten wir das Problem nicht mehr mit der langen Leitung :biggthumpup:
     
  12. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Das ist jetzt aber hoffentlich nicht ernst gemeint, oder?
     
  13. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    ...und da bist Du schon selber drauf gekommen: kurze Leitungswege sparen Energie und Nerven(Leckagesuche ist da ganz besonder schön)!
    Du solltest Deinen Plan noch ein bisschen optimieren (lassen).

    Gruß,
    Erdferkel
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aber die Lebensmittellagerung sollte man nicht in einen warmen Heizraum legen...
     
  15. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Ich würde mir auch (a) nicht den Leitungsweg in die Küche verkürzen, aber die Leitungswege in die Bäder entsprechend verlängern, (b) eine WP neben das WoZi stellen, (c) Hauseinführung Wasser nicht da vorsehen, wo das Wasser erwärmt wird.

    Deshalb war ich mir nicht ganz sicher, ob der TE seinen Beitrag ernst gemeint hatte. Aber weil er hier ja ernstgenommen wird ...
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    der Anschlußraum ist na recht klein. LWP wohl Aussenaufstellung oder?
    Je nach Gerät hätte der Speicher und das restliche Gerödel dann auch unter der Treppe platz dann wird eben der HAR Putz- und Abstellkämmerchen
     
  18. robert0204

    robert0204

    Dabei seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Weimar
    Nach Din 3 l Wasser oder 30 sek. bis es heiß ist.
    Aber so etwas sollte auch ein guter Installateur vorher berechnen können.
     
Thema:

Warmwasserspeicher - Zapfstelle - Entfernung im Neubau

Die Seite wird geladen...

Warmwasserspeicher - Zapfstelle - Entfernung im Neubau - Ähnliche Themen

  1. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  2. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  3. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  4. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  5. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...