Wartung einer wärmepumpe

Diskutiere Wartung einer wärmepumpe im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten Wir besitzen seit 2005 eine Tecalor Wärmepumpe ( Sole- Wasser ) TTF 13. Bisher läuft alles prima,wir sind sehr zufrieden....

  1. prinz

    prinz

    Dabei seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Ehingen
    Hallo Experten

    Wir besitzen seit 2005 eine Tecalor Wärmepumpe ( Sole- Wasser ) TTF 13.

    Bisher läuft alles prima,wir sind sehr zufrieden.

    Die ganze Anlage hat ein Bekannter meines Bruders ( Heizungsfachbetrieb )
    regulär eingebaut.
    Da er uns leider öfters hängen ließ,und andere Kunden dazwischengeschoben hat, gab es am Ende Ärger. Das ging leider soweit,das mein Bruder mit diesem Betrieb nichts mehr zu tun haben möchte.

    Meine Frage nun :

    Muß so eine Anlage auch gewartet werden .
    Wenn ja - wie oft und in welchem Umfang.
    Kann ich da jede Heizungsfirma ohne schlechtes Gewissen beauftragen ?

    Ich schaue mir im Winter so einmal pro Woche die Einstellungen im Display an,damit hat es sich schon was ich machen kann, oder ?

    Habe hier im Forum nach Antwort gesucht,aber Suche blieb erfolglos.

    Hoffe auf Eure Antwort

    Danke

    prinz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Prinz, denk nach...

    ... ich hab neulich nen neues Auto gekauft. Muß ich das warten lassen??:shades

    Und, es ist ja ein mörcer, kann das jeder machen??

    Merkst was?;)
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Müssen nicht, sollte schon.
    Vorab würde ich die Herstellerempfehlungen prüfen, die geben meist Wartungsintervalle an. Falls vom Hersteller eine erweiterte Garantie angeboten wird, knüpft er diese meist an eine regelmäßige Wartung.

    Ich würde dafür entweder einen Kälte-/Klimafachbetrieb beauftragen, oder einen vom Hersteller "authorisierten" Betrieb. Heizungsbauer sind üblicherweise nicht die WP-Profis, aber auch da gibt es Ausnahmen.

    Bei der Wartung sollte aber nicht nur die Maschine selbst überprüft werden, aber das wissen die Profis schon.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Wenn man zwei linke Hände hat und ein Manometer nicht von einer Kirchturmuhr unterscheiden kann dann ist ein Wartungsvertrag sicherlich sinnvoll und es ist gut wenn ein Fachmann einmal im Jahr "mal drüber guckt".

    Nichts anderes wird bei einer "Wartung" einer WP nämlich gemacht. Alle Drücke (Sole/FBH) kontrollieren,nachschauen ob irgendwo offensichtlich eine Leckage/ein Defekt zu sehen ist,eventuelle Fehler auslesen (und nachvollziehen/verstehen),Stromverbrauch kontrollieren und sehen/hören ob es irgendwelche Auffälligkeiten gibt. Dann nochmal mit dem Lappen drüber gehen und sagen "Fein!",

    Wenn man sich aber ein wenig mit seiner WP beschäftigt und einigermaßen Versteht was da passiert kann man das auch selber machen und den Monteur rufen wenn man was auffälliges bemerkt.

    Gruß,
    Rene'


    PS: Einige Wasserbehörden verlangen eine regelmäßige Dichtheitsprüfung der Sonde. Am besten mal in der Bohrgenehmigung nachschauen.
     
  6. prinz

    prinz

    Dabei seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Ehingen
    Guten Tag

    MoRüBe da Dich meine Anfrage aufregt,warum antwortest Du darauf.
    Ich hoffe das Du auf allen Gebieten Profi bist,und niemanden auf der Welt jemals um Hilfe bitten mußt.
    Ich hoffe Du hast bei Deiner Arbeit keinen direkten Kundenkontakt,oder gibst Du dort auch solche Antworten ?

    Danke an Rene und R.B.
    Auch so kann man auf eine Laienfrage antworten.

    Schönen Tag

    prinz
     
  7. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    In D wird in einigen Bundesländern (von allen weiß ich es nicht) die Genehmigung für den Betrieb von Sole / Wasser-WP an eine jährlich durchzuführende und zu dokumentierende Wartung gekoppelt. Da steht im Genehmigungsbescheid.

    Soweit sie sich mit den Anlagen Deines Herstellers auskennt und ggf. entsprechend autorisiert ist: Ja. Generell gilt immer: Wartungsverträge sind in noch höhrerem Maße als Bauleistungen Vertrauenssache.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wartung einer wärmepumpe

Die Seite wird geladen...

Wartung einer wärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?

    Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?: Wir wohnen jetzt 3 Jahre im neuen Haus. Das EFH (Bungalow mit 108 m² Wohnfläche) wurde von einem großen Massivhausanbieter schlüsselfertig...
  2. biete Stiebel Eltron SBP 200 E cool Wärmepumpen Pufferspeicher

    Stiebel Eltron SBP 200 E cool Wärmepumpen Pufferspeicher: Hi zusammen, wir überlegen, uns einen größeren Puffer anzuschaffen, macht aber nur Sinn, wenn wir den jetzigen halbwegs gescheit losbekämen....
  3. Sole-Wasser WP überträgt Schwingungen auf Gebäudewand

    Sole-Wasser WP überträgt Schwingungen auf Gebäudewand: Guten Tag, wir haben eine Sole-Wasser Wärmepumpe der Firma Hoval (Thermalia 8HP) eingebaut. Diese überträgt in der Zeit in welcher sie lädt...
  4. Sockel Wärmepumpe Innenbereich

    Sockel Wärmepumpe Innenbereich: Hallo möchten den Sockel einer WP im Innenbereich für eine Dimplex 9IMR machen. Sie hat 220kg. Wir hätten sie halbwegs an das Niveau des FBH...
  5. Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten

    Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten: Wärmepumpen erfreuen sich mit Recht zunehmender Akzeptanz insbesondere bei Neubauvorhaben. Hierzu haben die Bemühungen der Hersteller zu...