Warum eigentlich Rolladenkasten?

Diskutiere Warum eigentlich Rolladenkasten? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Würde es nicht reichen, als Sonnenschutz eine ordentliche Innenjalousie einzubauen? Wo liegt überhaupt die Notwendigkeit eines Aussenrolladenpanzers?

  1. herbus

    herbus

    Dabei seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Niederotterbach
    Würde es nicht reichen, als Sonnenschutz eine ordentliche Innenjalousie einzubauen? Wo liegt überhaupt die Notwendigkeit eines Aussenrolladenpanzers?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 5. März 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Herzlichen Glückwunsch ...

    ... zu diesem Thema. Geh´n wir´s mal gaaanz langsam an.

    1. Sommerlicher Wärmeschutz
    Bei einem außen liegenden Rolladenpanzer heizt sich - je nach Qualität der Lamellen - der Luftzwischenraum zwischen Panzer und Außenscheibe auf, die Innentemperatur bleibt relativ unbeeindruckt.

    2. Winterlicher Wärmeschutz
    Die ruhende Luftschicht bei dicht geschlossenen Lamellen zwischen Außenscheibe und Panzer vermindert den Wärmeabfluss über das Fenster.
     
  4. herbus

    herbus

    Dabei seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Niederotterbach
    Danke...

    ... für den Glückwunsch. Ich verstehe zwar nicht ganz den Grund zur Beglückwünschung, sehe das jetzt aber mal nicht ganz sooo überheblich, wie es sich liest.

    Ein RG Rolladenkasten ohne Panzer kostet in gedämmter Ausführung ca 100.- / lfdm. Wir brauchen also 50 (!) m Rolladenkasten. Mit Panzer und Gurt bin ich da schnell bei 6500.- für Rolläden. Aus diesem Grunde ist das wohl eine Frage, die man sich stellen sollte. Ich glaube viele sehen den Rolladen als Gang und Gebe an und überlegen sich erst gar nicht eine Alternative.
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 5. März 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Sorry, wohl ein Missverständnis ...

    ... der "Glückwunsch" bezog sich auf meine Vermutung, dass mit der Frage eine sicherlich umfangreiche (und auch interessante) Grundsatzdiskussion für und gegen Rolläden hier "losgetreten" wird und war durchaus positiv und schon gar nicht überheblich gemeint :konfusius .

    Ich bin auch durchaus dafür, das "Hergebrachte" immer mal wieder in Frage zu stellen.
    Also machen wir weiter mit der Liste:

    3. Einbruchschutz
    (bedarf wohl keiner näheren Erläuterung), könnte dann aber - wie bei vielen öffentlichen Wohnungsbauten früher - auf das EG beschränkt werden.

    4. Verdunkelung
    Unbestritten zumindest in Schlafzimmern erforderlich. Beim Rolladen kann ich das Fenster im Sommer offen lassen.

    @all
    Hallo Mädels und Jungs - mitmachen!
     
  6. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Ich sehe zum Rolladen keine Alternative, wenn es darum geht, die Sonne vor der Scheibe abzufangen. Die solaren Gewinne möchte ich im Sommer nicht auskosten und der Effekt ist enorm. Wir habe in unserer Wohnstube Fenster nach Osten, Süden und Westen. Wenn man im Sommer immer dafür sorgt, dass kein direktes Sonnenlicht die Scheibe trifft, ist es merklich kühler. Ein innen angebrachter Sonnerschutz tut genau das zu spät, auch wenn er dunkel macht.

    Bei der Kälte sehe ich es ähnlich. Evtl. auftretende Kondensstreifen am Rand der Scheibe verschwinden im Winter sofort, wenn der Rolladen zu geht.

    Mario
     
  7. #6 hausbaumaus, 5. März 2006
    hausbaumaus

    hausbaumaus

    Dabei seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lebensmitteltechnologin
    Ort:
    Hermannsburg
    Hallo!

    Wir haben uns gegen Rolläden entschieden. Ich finde nichts schlimmer als an einem hellen Sommertag im stockdunklen Wohnzimmer zu sitzen (bin nun mal tagsüber auch zu Hause), nur um die Wärme draußen zu halten. Wir werden entweder Plissees oder Jalousien nehmen, die im Rahmen befestigt werden und mit Seitenführung so fixiert werden, dass man das Fenster/die Tür kippen kann, ohne dass die Teile nach vorne fallen. Wenn es draußen dann kühler wird, wird evtl. gestaute Wärme weggelüftet. Hat bis jetzt mit den nach Süden gelegenen Zimmern in der Mietwohnung einwandfrei funktioniert (Altbau ohne besondere Dämmung).
    Wegen Einbruchschutz hatte man uns zu unserem Erstaunen bei der Polizei eigentlich von Rolläden abgeraten da tagsüber runter gelassende Jalousien meist ein sicheres Zeichen dafür sind, dass wirklich keiner zu Hause ist bzw. im Urlaub ist. Und wenn die Teile dann gegen Hochschieben nicht gesichert sind (soll es ja immer noch geben), helfen sie eh kein bißchen. Wir haben statt dessen A3 Sicherheitsglas, Pilzkopfbeschläge, zusätzlichen Schutz gegen Aufhebeln und abschließbare Griffe gewählt. Dazu kommt eine sehr gute Nachbarschaft, die "unbefugte" Besucher argwöhnisch beobachtet und im Zweifel auch nachfragt.

    Also von mir ein baulaienhaftes Kontra .

    Gruß

    hausbaumaus (die auch im nicht völlig verdunkelten Schlafzimmer hervorragend schläft ;) )
     
  8. #7 Tom Köhl, 5. März 2006
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Also Alternativen gäbs schon...

    ...zum Beispiel Schiebeläden (leider finde ich jetzt auf die Schnelle kein schöneres Bild, ich habe aber schon sehr elegante Lösungen (idR Architektenhäuser) gesehen) oder herkömmliche Fensterläden.

    Damit geht auf jeden Fall Verdunkelung, Sicherheit sollte auch machbar sein, Wärmeschutz in beide Richtungen auch.

    Herzliche Grüße, :winken
    Tom

    P.S.: Innenjalousien kommen für mich nicht in die Tüte, wg. Wärmestau
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Rollläden sind für Einbrecher ein Witz, die stören eigendlich überhaupt nicht.

    Pilzkopfverriegelung rulez!!! Wer die Euronen sich spart, ist es selber schuld

    Und als Verdunkelung kommt bei mir nichts über einen guten Schlagladen, die lassen viel Luft rein, lassen sanftes Licht rein und halten die Wärme draussen. Habe ich bei mir an allen Südfenstern und will die nicht mehr missen.

    Rollladen halte ich für unnötig und bisher haben die mich immer gestört, wenn ich irgendwo zu Besuch war. Ist aber halt meine persönliche Ansicht.


    Ausserdem ist ein Rollladenkasten eine thermische Katastrophe.



    Gruß Holger
     
  10. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    was ist ein schlagladen? kann man den von innen bedienen?
     
  11. #10 BTopferin, 5. März 2006
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Als Ausländerin, diese "Die-Rolladen-sind-zu--Wir-sind-gar-nicht-da" habe ich sofort bemerkt als ich nach Deutschland kam und konnte es gar nicht verstehen, wieso so viele Leute ihre Urlaub bzw. Unanwesenheit so klar machen wollen. :confused:

    Mein Haus hat auch keine Rolladen... und noch eine thermische Katastrophe brauchen meine Fenster sowieso nicht. ;)

    Grüße
     
  12. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    bei uns gab es nicht viele diskussionen. die möglichkeit, in süd/süd-west alles dicht machen zu können, war gesetzt.
     
  13. herbus

    herbus

    Dabei seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Niederotterbach
    Das hab ich wohl...

    ... falsch verstanden. Tschuldige bitte VolkerKugel, bin wohl etwas Forumsgeschädigt :)

    Schiebeläden finde ich eine sehr schöne Lösung. Gerade für Heimwerker eine klasse Aufgabe, da auch in Eigen-Bastel-Leistung zu erbringen.

    Neben meinen oben aufgeführten Thesen "gegen" Standardrolläden noch eines: Es gibt wirklich Schöneres als Rolladenpanzer vor Fenstern. Wärmebrücken und 30cm weniger Fensterhöhe kommen auch noch dazu.

    @ Tom:
    Hast du noch weitere Links zum Thema Schiebeläden?

    @ H.PF
    Und auch ich hab die Frage: Was sind Schlagläden?

    Grüße auch RP
     
  14. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    schlagläden sind wohl die einfachen von außen zuklappbaren.

    die schiebeläden sind natürlich eine alternative. gibts die von innen auch mechanisch bedienbar? elektro kam für uns nie in frage.

    mir gefällt an den rolläden, dass man den sichtschutz von oben nach unten gut variieren kann.
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    [​IMG]

    Das sind ungefähr solche, wie ich sie habe. Luft, Licht, aber keine Sonne im Haus. Und bei Regen kann man die Fenster trotzdem noch offen lassen, es regnet nicht rein.



    Gruß Holger
     
  16. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Wir haben Raffstores...

    ...in 80 mm und als stabiles Z-Profil. Die kann man im Winter genauso dicht machen wie normale Rollos, sind aber als Sonnenschutz tausend mal besser geeignet, weil sie trotzdem Licht in die Bude lassen. Smarte Detailplanung vorausgesetzt, kann man die Dinger aufgrund der schmalen Bauweise supergut in der Fassade verschwinden lassen, ohne Wärmebrücken zu erzeugen.
    .
    Vom Preis her sind Raffstores sicher teurer als gemeine Rollos, deshalb haben wir z.B. diese Teile nur an der Süd- und Westfassade. Die Nord- und Ostfenster sind bei uns ohne.
    .
    Eine Verdunklung kann man im Schlafzimmer auch sehr kostengünstig mit einem innenliegenden Vorhang schaffen, dafür benötigt man nun wirklich kein Rollo.

    mfg, Ortwin
     
  17. #16 Harald W., 5. März 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Schlagläden, bzw. Klappläden..

    ..könnte man architektonisch schön die die Fassaden einbinden. Es gibt sogar welche, die lassen sich von innen mit Kurbeln bedienen. Dann braucht man nicht die Fenster öffnen, wie früher unabdingbar. Nachteile: Im Laufe der Zeit bilden sich die Klappläden auf der Fassade ab (Verschmutzungen etc.) und wenn diese aus Holz sind die Pflege, d.h. regelmäßig lasieren/Lackieren nötig.

    Einbruchschutz: Hatte ein Vorredner schon gepostet. Wer glaubt das ein Außenrolladen Einbrecher vor dem Bruch abhalten, glaubt auch, das Zitronenfalter Zitronen falten. Um ein Minimum an Einbruchsschutz zu erhalten geht das A) nur in Verbindung mit den Fenstern (und da ist Pilzkopfverriegelung ein Wort, das bei einem Profi nur ein mildes Lächeln hervorruft, Käse) dazu Glasbruchmelder und B) müßten die Lamellen aus Aluminium sein (und bei Alu-Lamellen gibt es wiederum Möglichkeiten über Möglichkeiten) mit Hochhebevorrichtung und da eignet sich als Mindestschutz der elektrische Rolladen, weil dort beim Hochschieben der Motor sperrt, so das unten grad´noch die Katze durchkommt.
    Habe schon von einem Fall gehört, das der Einbrecher einfach die Führungsschiene kinks und rechts vom Rahmen abgelöst hat und mitsamt dem Panzer einfach hochgeklappt hat.
    Also z.B. Bauträgerstandard (Kunststoffpanzer plus normaler Gurtwickler) =Null Einbruchschutz! Im Zweifel als Bauherr: Die Kripo hat Beratungsstellen, die ich jedem empfehle, der das Thema Einbruchsschutz für sich als ein wichtiges Thema erachtet.
    Bin selbst ein Fan von Vorbaukästen, gerade weil es da seit kurzem gute, integrierte Insektenschutzgitter gibt. Der nächste Sommer kommt bestimmt :D
     
  18. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    der profi kommt sowieso überall rein. das sagen sie einem auch bei der polizei.
     
  19. #18 Tom Köhl, 6. März 2006
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. t-mo

    t-mo

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Trier
    wer das Geld hat könnte einen jalousierbaren Rolladen einsetzen (Sonnenschutz, Einbruchschutz und trotzdem regulierbares Licht wie bei der Jalousie),
    diesen gibt´s aber leider soweit ich weiß nur zur Montage im Sturz(rolladen-)kasten und dann ist da wieder das Problem mit der Kältebrücke.
    Wieso hat eigentlich noch keiner einen stabilen jalousierbaren Rolladen im Vorbauelement erfunden? Oder gibt´s den schon?
     
  22. LG

    LG

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Neumarkt/Opf
    Hallo Herbus,

    wir haben uns aus optischen Gründen für Schiebeläden entschieden.
    Allerdings ist das mit der "Heimwerkerbastelei" nicht ganz so einfach, als man denkt. Wir haben uns jetzt nämlich für die elektrische Variante entschieden, und dass ist natürlich nicht unbedingt günstig. Die Schiebeläden werden wir zwar schon selber bauen, aber es hat ziemlich lange gedauert, bis wir eine für uns passende Lösung gefunden haben.
    Die Schiebeläden kommen auch nur an die Südseite, während wir an den anderen Seiten relativ kleine Fenster haben.

    Viele Grüsse

    LG
     
Thema:

Warum eigentlich Rolladenkasten?

Die Seite wird geladen...

Warum eigentlich Rolladenkasten? - Ähnliche Themen

  1. Rolladenkasten bündig mit Innenwand

    Rolladenkasten bündig mit Innenwand: Ist es möglich, den Rolladenkasten bündig mit der Innenwand abschließen zu lassen? Ich habe eine Mauerstärke von 25 cm. Der Rolladenkasten hat...
  2. WK3 Fenster mit umlaufender Verschraubung + Rolladen = Rolladenkästen / Schallschutz?

    WK3 Fenster mit umlaufender Verschraubung + Rolladen = Rolladenkästen / Schallschutz?: Hallo, wir sollen bei zweischaligem Mauerwerk 17,5cm KS 18,0cm Dämmung 2,0 cm Luftschicht 12cm Klinker "echte" WK3 Fenster gemäß...
  3. Bindiger Boden - Planum vor Nässe schützen - Warum genau?

    Bindiger Boden - Planum vor Nässe schützen - Warum genau?: Hallo zusammen, ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Thema hierher oder zum Tiefbau gehört. Falls ich hier falsch bin, bitte verschieben....
  4. Ständiges Kondenswasser hinter Aufsatzrolladen und Fensterrahmen unter DG Terrasse

    Ständiges Kondenswasser hinter Aufsatzrolladen und Fensterrahmen unter DG Terrasse: Wir haben seit dem Einzug im November 2016 in einen Neubau eines Bauträgers folgendes ständiges Problem: Zwischen der Rückseite des Alu...
  5. Anbau, wie wird das eigentlich gemacht ?

    Anbau, wie wird das eigentlich gemacht ?: Hallo, wir haben einen 1,5m breiten und 6m langen Balkon im Erdgeschoss und hintendran den Garten. Das Haus ist am Hang und hat eine 2,3m hohe...