Warum schein das Netzband so durch (mit Bildern)

Diskutiere Warum schein das Netzband so durch (mit Bildern) im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe im Dachgeschoß die Decken mit Regipsplatten verlegt, die freien Spalten mit speziellem Netz beklebt und verspachtelt. Nun habe...

  1. Steffanxx

    Steffanxx

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schweißer
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    ich habe im Dachgeschoß die Decken mit Regipsplatten verlegt, die freien Spalten mit speziellem Netz beklebt und verspachtelt.

    Nun habe ich schon das 2. Mal mit einer sehr guten A l p i n a Wandfarbe die Wände gestrichen und die Netzstreifen scheinen trotzdem durch.

    Was habe ich da falsch gemacht??
    Und wie kann ich das noch retten??

    Anbei Bilder.

    Gruß
    Steffan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    A l p i n a ist keine sehr gute Wandfarbe, nicht mal eine gute Wandfarbe. Was hast du da für ein Netzband benutzt? Glasgewebe?


    operis
     
  4. Steffanxx

    Steffanxx

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schweißer
    Ort:
    Mainz
    Kein Glasgewebe.
    Es war ein Gitterfugenband selbstklebend.
    Du kannst es dir z.B. bei E*ay unter Artikelnr. 120517454569 anschauen.
    Ich hab meins im Baumarkt gekauft, aber es ist das gleiche.
     
  5. #4 Baldbauherr, 13. Januar 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Achtung Laienmeinung:

    A) nicht richtig verspachtelt, dafür aber nur einmal ohne zu schleifen.
    B) Untergrundbehandlung vorm streichen mit "A l p i n a" vergessen (Tiefgrund)
     
  6. Steffanxx

    Steffanxx

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schweißer
    Ort:
    Mainz
    beides nicht richtig.

    Es wurde richtig verspachtelt und glatt geschliffen.
    Tiefgrund wurde natürlich vor dem Streichen aufgetragen.
     
  7. #6 Baldbauherr, 13. Januar 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    c) Spachtelmasse nicht lange genug trocknen lassen
    d) Tiefgrund ungenügend

    Selbst die billigste "A L P ....." müsste eigentlich nach zweimaligem Anstrich Gipskarton und richtig gespachtelte Fugen decken.
    Ich hatte allerdings damals die Fugen 4 mal gespachtelt/geschliffen/gespachelt.......
     
  8. #7 wasweissich, 13. Januar 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    tja , dann haben sie dir bei ehbäh falsches material verkauft , die im baumarkt haben die gute farbe :mega_lol:mit regenwasser verlängert (gewinnmaximierung) die rehgibsplatten waren wahrscheinlich plagiate .......

    da kann man mit noch soviel richtigmachen nix mehr retten.........:D
     
  9. #8 Gast943916, 14. Januar 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    also...
    Gitterstreifen sind m. M. nach nicht unbedingt gut geeignet, die grossen GK Hersteller raten ebenfalls davon ab, Glasfaserstreifen wäre wesentlich besser gewesen.
    Welche Spachtelmasse hast du denn verwendet?
    Wie hast du die Gitterstreifen verarbeitet? Vor dem spachteln oder, wie so oft, nach dem ersten Spachtelgang?
    Wie oft wurde denn gespachtelt?
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    gitterfugenband selbstklebend entfernen.
    glasfaser verwenden.
    spachteln.
    schleifen.
    grundieren.
    streichen. ->selbst mit Alpen farbe, nix mehr zu sehen.

    nicht auf baumarktverkäufer hören.
     
  11. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Kann es sein,

    dass die Fugen keine Zeit hatten abzutrocknen?

    beheizt, gel. gelüftet?

    evtl. innerhalb kürzester Zeit zu viel Wasser eingebracht - Spachtelmasse, Grundierung, 2 Anstriche - wenn dann im Dachboden nicht geheizt wird, kann das Trocknen schon mal eine Woche Zeit (und länger) in Anspruch nehmen.

    Warten ?!?
     
  12. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    nicht 100% aus gewaltfrei gemolkener Rehmilch gewonnen? :mega_lol::mega_lol:
     
  13. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Unterschiedliches Saugverhalten von Spachtel und GK , so sieht es aus.

    Bei " durchschlagen " der Fugen spielen Feuchtigkeit ( auch die rückseitige ) und Temperatur eine grosse Rolle, selbst wenn richtig Grundiert wird.

    Ich würde hier eine Q 3 Verspachtelung aufbringen, Durchtrocknungszeiten des Spachtels und die Baustellenverhältnisse vor dem Streichen beachten.

    Peeder
     
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Bisher bin ich mit dem Produkt sehr zufrieden...einmal Streichen reicht meistens.

    ABER:...das Bessere ist des Guten Feind....

    Was wäre denn eine bessere Wandfarbe?
    (Kosten ca für wieviel l)

    gruss
    bernix
     
  15. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Polarweis 34,95€ bei 12l

    Grüße
     
  16. Steffanxx

    Steffanxx

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schweißer
    Ort:
    Mainz
    Danke euch für die Antworten.

    Also an der Trockungszeit kann es definitiv nicht liegen, ich habe das ganze bereits im Sommer gemacht.
    Tiefgrund wurde erst vor 4 Tagen aufgetragen und die Wandfarbe 2 Tage später.

    Habe das Gitternetz nicht bei Ebbääy gekauft sondern im Baumarkt von der Firma Knauf.

    Nachdem die Regipsplatten verlegt wurden, habe ich das Netzt aufgekebt und anschließend 1 Mal verspachtelt.
    Dies war im Sommer gewesen.

    Die letzten Tage habe ich die Wände glatt geschliffen und wie schon geschieben zuerst mit Tiefgrund und anschließend mit Wandfarbe gestrichen.

    Was würdet ihr mir jetzt konkret raten???
    Das Netz wieder abmachen und Glasfaserstreifen verlegen?
    Oder es so lassen und nochmal neu verspachteln mit Q 3 ?
     
  17. Nebu

    Nebu

    Dabei seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister u. Trockenbau
    Ort:
    Karlsruhe
    Netz abmachen wird reichlich aufwendig ....

    Wenn ichs richtig verstanden hab hast du nur das Netz eingespachtelt und
    nicht nochmal drüber gespachtelt ?!

    Dann sollte es langen wenn an den Streifen entlang nochmal anschleifst und
    2tes Mal drüber spachtelst. Die Streifen quillen an die Oberfläche bei der ersten
    Spachtelung und sind dann sichtbar. Versuchen wegzuschleifen bringt da auch
    wenig.

    Problematisch könnten dann nur die Ansätze der neuen Spachtelung werden
    wenn du nochma drüber streichst .
     
  18. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    abwarten, durch die Farbe bringst du viel Wasser auf den GK und den Spachtel, der GK wird damit schnell fertig, da er sehr viel Speichert, und auch schnell wieder abgibt. Die gespachtelten Fugen brauchen da sehr viel länger,
    und mit dem sch... Gittex noch länger.

    so 72 std, bei normalen Temp. und Feuchte , dann mal eine Probefläche streichen, und awg .

    es wäre Quatsch, die Gittex rausmachen, nochmal spachteln, und das Endergebnis ist wieder das gleiche.

    Q 3 ist ein Porenverschluss im GK und verhindert bei wechselden Luftfeuchtigkeiten ein durchschlagen des Fugenmaterial. Es ist schon erstaunlich, wenn der Kunde , morgens die Fugen in der gestrichenen Wand sieht, und Mittags nix mehr ! Und das bei einer Wand, die schon 5 Jahre steht !


    Peeder
     
  19. Rigipser

    Rigipser

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbau
    Ort:
    Hirschegg
    Hallo Gipser, nenn doch bitte die Stellen, wo die Hersteller vom Gitterstreifen abraten.

    Hallo Stefanxx, einmal spachteln entspricht Q1, z.B. unter Fliesen, was willst Du?

    Rigipser
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Steffanxx

    Steffanxx

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schweißer
    Ort:
    Mainz
    Ja, ich habe nur das Netz eingespachtelt, nicht die komplette Wand.
    Es war eine Spachtelmasse von Knauf gewesen, die speziel für Rigips geeignet ist.
    Die genau Bezeichnung weiß ich leider nicht mehr.

    Auf den Bildern sieht es vieleicht so aus, als wenn die Streifen etwas hervorstehen würden bzw. von der Wand abstehen würden, dies ist aber nicht der Fall.

    Sie sind ganz eben und glatt geschiffen.

    Es sieht irgendwie so aus, als wenn diese Streifen die Farbe nicht richtig aufsaugen würden und daruch dunkler bleiben.

    Da das Dachgeschoss noch nicht bewohnt wird, wird in den Räumen noch nicht geheizt, vieleicht braucht das Netz tatsächlich viel länger um trocken zu werden wie Rigips.

    Kann man es evlt. an einer Stelle mit Fönen versuchen???
    Oder soll ich in den betroffenen Räumen (es ist in 3 Zimmern der Fall) die Heizung aufdrehen???

    Sollten die Streifen tatsächlich nicht mehr heller werden, wäre es eine gute Lösung die kompletten Wände mit der Q 3 Spachtel zu verspachteln und neu anstreichen???
     
  22. Steffanxx

    Steffanxx

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schweißer
    Ort:
    Mainz
    Ich will die Decken und Schrägen weiß gestrichen haben, ohne sichtbare Netzstreifen.
     
Thema:

Warum schein das Netzband so durch (mit Bildern)

Die Seite wird geladen...

Warum schein das Netzband so durch (mit Bildern) - Ähnliche Themen

  1. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  2. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...
  3. Warum wird so in Ost- und Südeuropa gebaut?

    Warum wird so in Ost- und Südeuropa gebaut?: Hallo Experten, Ich verwirkliche mir im Moment einen Lebenstraum und baue ein kleines Ferienhäuschen in Slowenien. Ich bin nur Hobby Maurer,...
  4. Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?

    Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?: Hallo, gibt es eigentlich einen plausiblen Grund, weshalb es so wenige matte Badarmaturen gibt? In der Küche ist das fast normal / jedenfalls...
  5. Kanalproblem siehe Bilder

    Kanalproblem siehe Bilder: Hallo zusammen! Habe da ein logisches Problem welches mir unverständlich ist. Fakt: Nach Bezug eines lange leer stehenden Gebäudes ist einige...