Warum soll nach Wasserschden der Estrich raus aus dem Keller

Diskutiere Warum soll nach Wasserschden der Estrich raus aus dem Keller im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Guten Tag, hier mein erstes Posting, gleich mit einer schwerwiegenden Frage Wir haben einen Wasserschaden im Keller, hervorgerufen durch einen...

  1. #1 DetlefS, 23.03.2014
    DetlefS

    DetlefS

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremen
    Guten Tag,
    hier mein erstes Posting, gleich mit einer schwerwiegenden Frage
    Wir haben einen Wasserschaden im Keller, hervorgerufen durch einen über längere Zeit nicht entdeckte Leckage der Frischwasserzuleitung des Nachbarn, die das komplette Erdreich durchnässt hatte, so dass es in die Kellerwände drang und sich unter dem Estrich verteilte. Der Versicherungsgutachter befürwortet eine Sanierung mit Ausbau der Estriche in drei an der Hausseite gelegenen Räumen die betroffen sind plus weite unstrittige Massnahmen ( Putz erneuern, Wand trocknen etc.) Die Versicherung würde sogar zahlen ( ca 28000€)
    Demgegenüber würde ich eine monatelange Baustelle und die damit verbundenen Aufwände gern vermeiden ( Auflösung der Werkstatt, Abbau Modellbahn etc)
    Fakten:
    Einzeln stehendes Haus, BJ 1961,
    zwei Häuser teilen sich einen künstlichen Hügel , EG ca 1,5 m über Strassenniveau aufgrund des ohnehin hohen Grundwasserniveaus, der Hügel war durchnässt
    der Nachbar betreibt seit Jahren Massnahmen zur Innnenabdichtung, weil er die Ursache nicht fand
    Keller in Betonplatte und Kalksandsteinwände, keine Betonwanne
    Estrich ( Zement?) schwimmend auf Bitumentrennlage, das Wasser drang teilweise von unten durch den Estrich ( lackierter Bereich) bzw steht unter dem PVC Boden
    Professionelle Feuchtemessung brachte hohe Werte ( na logisch!)
    Fragliche Kellerräume relativ hell und "bewohnbar" ( Fensterabgänge, sind eigentlich "Raume" ( Party/ Hobbykeller, die Waschküche ist ein ehemaliges Kellerbadezimmer, Heizkörper vorhanden..), die "kellermäßigen" Vorratskeller sind an der anderen Hausseite

    Aber: Seit die Wasserleitung im Januar beim Nachbarm repariert ist, wird langsam alles wieder trockener, es quillt nicht mehr durch den Estrich, an der Ecke wo der PVC umgeklappt ist, fühlt er sich auch schon viel trockener und wärmer an als unter dem PVC,

    Meine Frage; Warum reicht es nicht, PVC Böden zu entfernen und ggfs Bodenlack abzuschleifen (diffusionsdicht ist der nicht!) und konventionell zu trocknen.
    Anders augedrückt, bei einer Bitumentrennlage kann doch weder viel Wasser unter dem Estrich "stehen" noch eine Dämmung verschimmeln, und das Wasser wird auch durch den Estrich nach oben diffundieren wenn man von oben trocknet und heizt...
    Schön dass alle so einig sind, der Gutachter der Versicherung auch schon das Sanierungsunternehmen empfiehlt/ vorgibt, und allen ein einziges Angebot reicht, aber ...
    Davon ab würde ich das Angebot persönlich nicht akzeptieren, die kostentreibenden "Erschwernisse" sind glatt erfunden...nicht mein Thema, aber auf eine unnötige Großbaustelle im Haus würde ich gern verzichten.
    Oder ist es schon aus Gründen des Werterhalts des Hauses zwingend erforderlich, einen festgestellten Wassserschaden professionell behandeln zu lassen?
    Vielen Dank für Ihre/ Eure Gedanken.
    Detlef
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist es. Ganz klar!
     
  3. #3 Gast036816, 24.03.2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die letzte entscheidung steht dir frei. die versicherung wird jubeln und du hast über jahre die feuchtigkeit unter dem estrich - ff!
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 24.03.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was wären die Alternativen???
    Alles so lassen - die schelchteste. Wird auf Sicht zu weiteren Schäden führen.
    Mechanisch trocken - klären, warum das nicht angeboten wurde.
    Alles raus - steht jetzt an

    Weitere Lösungen gibts eigentlich nicht
     
  5. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Gibt es von dem Versicherungsgutachter aus einen bestimmten Grund, warum nicht mit anbohren, absaugen, Turbine (Unterdruck) getrocknet wird?

    Anm.: Schimmeln kann es darunter durchaus, aber selbst dafür gibt es Methodik.
     
  6. #6 Bromm Edmund, 14.04.2014
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
Thema: Warum soll nach Wasserschden der Estrich raus aus dem Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserschaden estrich muss raus

    ,
  2. estrich quillt

    ,
  3. estrich quillt bei feuchtigkeit auf

    ,
  4. estrich erneuern nach wasserschaden,
  5. wasserschaden estrich raus,
  6. keller estrich quillt auf
Die Seite wird geladen...

Warum soll nach Wasserschden der Estrich raus aus dem Keller - Ähnliche Themen

  1. Trotz GaLa kippen Mauerscheibe bzw. L-Steine - Warum?

    Trotz GaLa kippen Mauerscheibe bzw. L-Steine - Warum?: Hallo Zusammen, nachdem mir dieses Forum mit seinen Beiträgen bei der Renovierung meines Hauses sehr geholfen hat, muß ich leider nun selbst einen...
  2. Alsecco sagt, Leichtputz ist nicht für Riemchen geeignet. Aber warum nicht? Siehe Photo.

    Alsecco sagt, Leichtputz ist nicht für Riemchen geeignet. Aber warum nicht? Siehe Photo.: Moin. Der Putz wird zusätzlich mit einer Gewebearmierung verspachtelt. Alsecco sagt, der Alsitop f Typ 2 hält die Riemchen nicht. Das sind jetzt...
  3. (bald mein) Altbau - warum sollte sich ein Architekt das antun?

    (bald mein) Altbau - warum sollte sich ein Architekt das antun?: Hallo liebe Forengemeinde!:winken. Ich lese schon einige Zeit bei den Bauexperten mit und freue mich, nun auch meinen ersten Beitrag zu verfassen...
  4. 3 Wände im Obergeschoss, warum?

    3 Wände im Obergeschoss, warum?: [ATTACH] Schönen guten Tag, ich nutze hier mal die Expertise des Forums. Ich habe mir einfach mal aus Interesse die Grundrisse des Hauses meiner...
  5. Warum müssen Bitumenschindeln eine mindestdachneigung von 15° haben?

    Warum müssen Bitumenschindeln eine mindestdachneigung von 15° haben?: Das Thema gab es zwar schon öfter hier im Forum, aber warum die Schindeln eine mindestneigung haben müssen habe ich nicht wirklich gefunden. Läuft...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden