Was bringt ein diffusionsOFFENER Dachaufbau

Diskutiere Was bringt ein diffusionsOFFENER Dachaufbau im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, ich plane die Sanierung meines Daches. Dabei soll PUR-Aufsparendämmung zum Einsatz kommen. Laut dem Angebot des Dachdeckers,...

  1. ddirk67

    ddirk67

    Dabei seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich plane die Sanierung meines Daches. Dabei soll PUR-Aufsparendämmung zum Einsatz kommen. Laut dem Angebot des Dachdeckers, soll WLG030 120mm verwendet werden, also ein diffusionsoffener Dachaufbau. Jetzt ist es doch so, dass die U-Werte von WLG030 und WLG025 bei gleicher Dicke schlechter sind, also WLG030 teurer ist.

    Meine Frage nun: Was bringt der diffusionsoffene Aufbau wirklich in der Praxis und wäre es nicht besser den Mehrpreis von WLG030 in dickere WLG025 Dämmung zun stecken?

    Ciao,
    Dirk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    was sagt uns das denn?
    ...das u-werte schlechter sind??? schlechter als was?
    ...das wlg030 teurer ist??? teuerer als was?
    ...das zwischen diffusion und teurer ein zusammenhang besteht?

    bitte neu sortieren! ;)

    1.
    bei den meisten aufdachdämmsystemen ist diffusion kein thema.
    interessant wird´s bei sonderlösungen, z.b. sehr grosse dämmstoffdicken, da kann (und soll) der erfahrene planer zaubern :)
    2.
    wlg030...wlg040 aus gleichem material ist, bez. auf die dämmwirkung, etwa (naja..) kostenneutral
    wlg025, aus pur und mit alufolienverpackung wird, bei gleicher dämmwirkung, teurer (ist jedenfalls mein kenntnisstand von vor 15 mon.)
    3.
    für den bauphysikalisch richtigen aufbau und damit nicht jeder dachdecker einen anderen -pardon- mist !! erzählt/anbietet, lässt man auch ein - ach so einfaches - dach vom fachmann planen und überwachen. letzten endes ist das sicherer - und nicht teurer.
     
  4. #3 Wilhelm Wecker, 23. Februar 2003
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    PUR diffusionsofen, das kann doch nicht sein ?

    Hallo Dirk,
    normalerweise werden bei solchen Dachaufbauten alubeschichtete Platten verwendet, wo bleibt denn da die Diffusionsoffenheit ? Allenfalls im Bereich der Plattenfugen ?!

    Sie schreiben und bringen offensichtlich einiges durcheinander:
    - ich plane die Sanierung meines Daches - gibt es keinen Architekten oder sonstigen Fachmann, der das auch wirklich kann ?
    - laut Angebot Dachdecker soll WLG030 120 mm verwendet werden. Wer behauptet denn, daß ein derartiger Aufbau diffusionsoffen ist ? Ich kann es nicht glauben. Aus meiner Erfahrung haben die Dachdecker keine blasse Ahnung von den bauphysikalischen Bedingungen, die ein ordentlich geplanter Dachaufbau mit sich bringt. Es wird in der Regel das "verkauft", was vermeintlich am einfachsten zu verarbeiten ist - keiner redet davon wie es aussieht mit:
    - Brandschutz
    - Schallschutz
    - sommerlicher Wärmeschutz
    - Randbedingungen für die Einstufung WLG 025
    Fragen Sie doch diesbezüglich etwas hartnäckig nach, hoffentlich mit dem Erfolg.

    Auf was kommt es Ihnen bei der Frage
    Was bringt der diffusionsoffene Aufbau wirklich in der Praxis und wäre es nicht besser den Mehrpreis von WLG030 in dickere WLG025 Dämmung zun stecken? denn überhaupt an?
    - diffusionsoffen ja oder nein ?
    - mehr oder weniger Wärmedämmung ?
    - billiger oder teurer ?
     
  5. ddirk67

    ddirk67

    Dabei seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ok ich sortiere mich mal neu, Frage war wohl etwas ungeschickt gestellt.

    Wenn ich sage "plane", meine ich natürlich ich habe vor planen zu lassen vom Dachdeckermeister.
    @mls und Herrn Wecker: von wem würden Sie denn Ihre Dachsanierung planen lassen? Was ist denn ein "Fachmann"?

    Eigentlich wollte ich keine Marken und Produkte nennen: zum Einsatz soll kommen: Aprithan apricell Plus, WLG 030, 120 mm laut Hersteller eine diffussionsoffene Dämmplatte, geeignet für einen diffusionsoffenen Dachaufbau. Von Aprithan gibts aber auch die alukaschierte diffusionsdichte Dämmplatte aprimer Standard. Ähnliche Produkte gibts auch von anderen Herstellern.
    Meine Frage war jetzt ganz einfach: was sind die Vor- und Nachteile von diffusionsoffenen/dichten PUR-Platten?
    Ich will aber keine Marktingargumente der Hersteller hören sind Erfahrungen aus der Praxis.

    Ich hoffe die Fragestellung ist jetzt etwas klarer.

    Ciao,
    Dirk
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wer?
    unabhängige archis, bauleiter, dachdecker und dachhasenr-sv ;)
    vielleicht liest mal stefan ibold hier rein - der sollte genug dachdecker kennen.

    alu oder nicht-alu ...
    vorweg: die apri-platten kenne ich nicht.
    bei ähnlichen platten habe ich vor einigen jahren im rahmen der bauüberwachung oder begutachtung probleme mit durchtritten (kleinräumige zerstörung der alufolierung) festgestellt.
    es gibt zwar mittlerweile auch platten, mit einer robusten oberlage - aber die kennt immer noch nicht jeder.

    pur oder pure holz-weichfaser oder pure steinwolle...
    ok, das ist sehr vielschichtig, u.a. geht es um
    - anschlüsse
    - sommerlicher hitzeschutz
    - brandschutz
    - schallschutz
    - dauerhaftigkeit
    - kosten

    dazu könnte man viel zeit investieren, aber sinnvoller ist es, diese themen als prüfstein für IHREN fachmann zu verwenden :)
     
  7. #6 Wilhelm Wecker, 23. Februar 2003
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Glaubenskrieg PUR ja oder nein ?

    Ich persönlich möchte keinem meiner Bauherrn ein aus meiner Sicht äußerst fragwürdiges Produkt aufs Dach geben. Ich kenne die Apri´s auch nicht, weil ich die Prospekte sofort wegwerfe. Nochmals der Hinweis was ist mit:
    - Schallschutz ?
    - Brandschutz ?
    - was passiert, wenn´s doch einmal brennt ?
    - sommerlicher Wärmeschutz ?
    - Diffusionsoffenheit ?
    - Baustoffökologie ?

    Lassen Sie sich dahingehend unabhängig beraten bzw. löchern Sie Ihren "Fachmann" !
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Was bringt ein diffusionsOFFENER Dachaufbau

Die Seite wird geladen...

Was bringt ein diffusionsOFFENER Dachaufbau - Ähnliche Themen

  1. Altbau: welche Bodenfarbe/Bodenbeschichtung für alten Kellerboden?

    Altbau: welche Bodenfarbe/Bodenbeschichtung für alten Kellerboden?: Hallo zusammen, wir planen in unserm 60er Jahre Altbau den Kellerboden zu renovieren bzw. zu streichen oder beschichten. Es geht also um die...
  2. Dachaufbau Wochenendhaus - Frage zu Dampfsperre/Aufbau allgm

    Dachaufbau Wochenendhaus - Frage zu Dampfsperre/Aufbau allgm: Liebe Bauexperten, ich möchte das Dach eines Wochenedhauses neu decken. Das Dach muss inkl. Unterdach komplett erneuert werden. Das Haus wird...
  3. Bimsthermstein, 36.5 cm, einschalig, diffusionsoffen > eure Meinung?

    Bimsthermstein, 36.5 cm, einschalig, diffusionsoffen > eure Meinung?: Hallo zusammen, meine Frau und ich beabsichtigen ein EFH (mit Architekt & Baubetreuer) zu bauen. Aktuell sondieren wir nach den ersten...
  4. Rolladenkastendämmung diffusionsoffen oder nicht ?

    Rolladenkastendämmung diffusionsoffen oder nicht ?: Hallo, ich bin gerade dabei mein Haus neu zu dämmen. Wie ich gelernt habe gehören die Rolladenkästen auf jedem Fall mit einbezogen. Nun habe ich...
  5. Sanierungs-Dämmungslüge- was bringt es wirklich eine Fassade zu dämmen?

    Sanierungs-Dämmungslüge- was bringt es wirklich eine Fassade zu dämmen?: Hallo. Focus hat einen interessanten Beitrag zur Wärmedämmung an Fassaden veröffentlicht. Nur les ich den beitrag bis zum Ende bin ich auch...