Was haltet ihr von dieser Betonierung

Diskutiere Was haltet ihr von dieser Betonierung im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Anbei ein Link zu einem Foto von unserer Baustelle, wo die Baufirma den Unterzug und die Decke eigentlich gemeinsam betoniert haben....

  1. kiara12

    kiara12

    Dabei seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ang.
    Ort:
    Wien
    Anbei ein Link zu einem Foto von unserer Baustelle, wo die Baufirma den Unterzug und die Decke eigentlich gemeinsam betoniert haben.

    http://web.utanet.at/gwisshar/beton1.jpg

    Was haltet ihr davon ? :confused:

    Warum sieht das so getrennt aus ? Wurde da nicht ausreichend gerüttelt ?

    Muß man da etwas machen oder kann man das lassen bzw. was kann man machen ?

    MFG
    Kiara
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "Lithanei"

    oder auch die Reste vom Platz genannt (!)
    .
    der Mauerwerksaufbau iss ja bombatisch ... täusch ich mich oder iss sind da sogar T9 Reste intus ??? ... Deckenauflager mit doppelten XPS ... mir kommt das Grausen bei dem Bild ... zum Glück kommt das Allheilmittel "WDVS" drüber ... hoffentlich wissen die künftigen Risse auch das sie unter dem WDVS zu bleiben haben (!)
    .
    "ahja" zur Frage ... des Teil wurde definetiv in 2 Abschnitten betoniert ... die Ausführung passt zum Rest ... "was" sagt Ihr Baubegleiter zur herraus ragenden Ausführungsleistung ???
    .
    P.s. Nachtrag ... sagen Sie liegen die ganzen Decken auf dem 2lagigen XPS ??? ... "denn" wenn man der vorne gezeigten Dämmung mal so folgt :eek:
    .
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 13. Juli 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Betonierung...

    ist nicht toll, aber wohl Ihr kleinstes Problem.
    Ich kann mich Joseph nur anschliessen. DAS Deckenauflager war bestimmt nicht in Statik und Ausführungsplanung (wasendas ej?????) enthalten.
    Auch ein paar andere "Nettigkeiten" bedürfen der Besichtigung.
    Dringend einen Fachmann her. Das sind Ihre Maurer nicht - oder bestenfalls Fachleute in Kostenoptimierung :cry :frust
    @ Joseph: Vielleicht wars ja hochfestes Styrodur als Gleitlager :yikes Ironie Mode off.
    MfG
     
  5. kiara12

    kiara12

    Dabei seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ang.
    Ort:
    Wien
    Nachtrag

    1. Es handelt sich hier um einen integrierter Windergarten, der ca. 1,5m hervorgebaut ist, von der im Hintergrund erkennbaren Wand.
    2. Am Rand wurde nur dieses Styrodur verwendet als Randstreifen und sonst liegen die Überlager usw. auf der Mauer auf.

    Auf diesem Teil der Decke kommt nichts mehr, außer eine Dämmung und ein Dach, was dort nicht aufliegt.

    Links der Überlager, der von der Seite zu sehen ist, ist über einer Terrassentür, die in den 1,5m des Versprungs ist.

    Wo sollen da Risse entstehen bzw. wie oder kann man diese noch vermeiden ?

    MFG
    Kiara
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mal tacheles"

    diese Abschalelemente schaun aus wie L-Winkel der untere Schenkel dürfte so ca. 12cm haben (vergleiche Bild) ... weil man´s ned fertig brachte auf die richtige Höhe zu mauern hat man kurzerhand einfach ne 12cm breite XPS-Dämmung drunter geklebt ... wie des Zeug aufeinander hält iss mir ohnehin ein Rätsel "aber" egal die Wandstärke des gezeigten Mauerwerkes beträgt 24cm abzgl. des gezeigten geflicke (ca.12cm) und Randzone verbleiben höchstens 6-7 für den Lasteintrag ... und wenn mich mein Gefühl ned täuscht dann wurden auch noch Steine mit ner 6er Druckfestigkeit verbaut ... "mein" lieber Schorle wenn das alles so stimmt dann braucht der Ralf gar keinen Ironiemodus mehr einschalten ... denn dann heisst´s Rückbau (!) ... daher ein dringender Rat von mir holen sich "SOFORT" einen Tragwerksplaner der diese Konstruktion für gut heisst "oder" abreissen lässt (!)
    .
    MERKE: die gezeigte Randdämmung haben "nix" auf einer 24er Aussenwand verloren (!)
    .
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    @ Ralf

    ich bin gestern drüber gefallen ... "aber" 24er Aussenwände und dieses EPS Zeug kann doch gar ned sein ... haste ned zufällig eine Zulassung von dem Zeug rumliegen ??? ... normalerweise müsste da doch drin stehn das des Zeug bei 24er Wänden nicht eingesetzt werden darf ??? ... der nächste kommt mit 17,5er daher und meint wunder was er wegen der zu erwartenden doppelten Dämmung im Auflagerbereich (WDVS+ des Zeug) da hat ... und bevor JDB mit seinen 11fünfern dann auch noch daher kommt sollte mal einer nach dem rechten sehn :)
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 14. Juli 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich hab mal gesucht...

    aber bei keinem Hersteller findet sich irgendwas zu Mindestwandbreiten.
    Wäre zumindest bei den Randämmungen mit druckfestem Auflagerschenkel z.B. aus Polymerbeton auch nachrangig.
    Bloss hier ist absoluter Bockmist gemacht. Da lagen halt noch 16er Streifen aufm Platz, gebraucht wurden 20er, also fleissig Hartschaum geschnitten und mit PU(hhhh) Schaum geklebt.
    Mal abgesehen davon, dass eine herkömmliche Randschalung aus Bohlen und den Styrodur-Streifen als Kantendämmung wahrscheinlich wirtschaftlicher gewesen wäre, hat man mal eben die Aulagerbreite der Decke mehr als halbiert. Es lebe die BastlWastl-Lösung :frust
    Und auch das mauerwerk zeugt von bemerkenswertem Sparsinn. Solche Basteleien haben sich vor 80 Jahren gerechnet. Da kostete ein Stein mehr als der Mann, der ihn vermauerte. Da wurde jeder noch so kleine Verhau untergebracht. Wenn ich mir bloss überlege, wie lange die für dieses Flickwerk gebracht haben müssen, rollen sich meine kaufmännischen Fußnägel auf.
    Und statisch weiss ich nicht, was schlimmer ist, Deckenauflager oder Mauerflickwerk. :mauer
    Rat an die Fragerstellerin: SV her und gleich als Dauerbaubegleiter "verhaften". Denn so was scheinen Sie nicht zu haben.
    Oder wird am Ende alles gut ?????
    MfG
     
  9. kiara12

    kiara12

    Dabei seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ang.
    Ort:
    Wien
    Decke

    Nachtrag:
    Deckenstärke gesammt 28cm (Ziegel + 7cm Aufbeton).

    Diese Randstreifen sind aber nur bis 24cm Höhe erhältlich.

    Werd mich einmal um einen SV umschauen, danke

    Kiara

    :cry
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 14. Juli 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ziegeldecke....

    Entweder brauchte der Aufbeton kein Wandauflager, dann hätt man/frau besser eine Abmauerung davorgesetzt oder er braucht ein Auflager, dann FF beim Sanieren :mad:
    MfG
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "des" wird

    ja immer skuriller (!) ... wie stark sind diese Wärmeabschalelemente ??? ... auf meinen Bild mein ich so ca. 10cm ? ... "wenn" dem so wär dann wären "nur" noch 14cm Restauflager für die Decke vorhanden ... "IST DAS SO ???" ... 7cm liegt die Ziegeldecke auf und wie breit ist dann der umlaufende Ringbalken der sicher erfoderlich ist in verbindung mit der Ziegeldecke ???
    .
     
  12. #11 Carden. Mark, 15. Juli 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Gut das hier die Bilder aus ganz Deutschland zusammengetragen werden. Bei solchem Anblick brauchen wir uns keine Gedanken mehr machen vor der Konkurrenz aus den Neuen EU Staaten. Dann MÜSSEN die einfach besser sein als wir, weil schlechter geht kaum noch. :cry

    Oder – mal nachdenken – waren die Maurer vielleicht sogar aus diesen Regionen.
     
  13. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Neu is ja Österreich net direkt in der EU .. hehe .. seit 1995 dabei, aber naja, schlimm aussehn tuts dennoch.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. kiara12

    kiara12

    Dabei seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ang.
    Ort:
    Wien
    Decke

    Hallo Leute,

    Hab mich nun schlau gemacht beim Hersteller des Abschalwinkels (ohne Erfolg) und beim Ziegelhersteller, der auch die Decke berechnet und geliefert hat und da haben wir sogar glück, da wir einen Zeigel mit einer hohen Stabilität haben (glaube er hat gesagt 15kN) und da ist es zwar nicht lt. Önorm (15cm Auflage), sondern nur 12-13cm, was auch ausreichen sollte, da dieses XPS unter dem Abschalwinkel nur hier am Ende so aussieht, das haben wir auf Fotos vor der Betonierung geprüft.

    Kiara :winken
     
  16. #14 Hendrik42, 16. Juli 2005
    Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    Tja, sehen so Alles Wird Gut Hormone live und in action aus?
     
Thema:

Was haltet ihr von dieser Betonierung

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr von dieser Betonierung - Ähnliche Themen

  1. Was haltet Ihr von Schränken nach Maß?

    Was haltet Ihr von Schränken nach Maß?: Guten Abend Baufreunde, mich würde mal interessieren, ob Ihr mal daran gedacht hab, Euch einen Schrank für das Eigenheim anfertigen zu lassen?
  2. Abwasserrohr schaut etwas aus dem Schotter heraus (Keller), vor Betonierung

    Abwasserrohr schaut etwas aus dem Schotter heraus (Keller), vor Betonierung: Hallo kurze Frage, bei mir wurde jetzt ausgeschachtet, Schotter als Unterschicht für die Bodenplatte eingebaut und die Abwasserrohre (alles...
  3. Rohbauunternehmer was haltet ihr vom inhalt des angebots?

    Rohbauunternehmer was haltet ihr vom inhalt des angebots?: Hallo liebe Experten, anliegend hier ein Angebot [ATTACH]des präferierten Rohbauunternehmers mit Leistungsverzeichnis. Die Mengenangaben und...
  4. Was haltet ihr von unserem EFH mit einer Einliegerwohnung ???

    Was haltet ihr von unserem EFH mit einer Einliegerwohnung ???: Hallo liebe Leute! Wir wollen das im Anhang befindliche Haus dieses Jahr bauen und wünschen uns noch Verbesserungsvorschläge für den Grundriss....
  5. Waschtrockner - Erfahrungen - was haltet ihr davon?

    Waschtrockner - Erfahrungen - was haltet ihr davon?: Hi zusammen, ich wollte mal irgendwann mir ein neues Gerät zulegen und da stelle ich fest, es gibt mittlerweile bereits Geräte, die sowohl...