Was haltet Ihr von Stückholz und Pellets in einem Gerät kombiniert?

Diskutiere Was haltet Ihr von Stückholz und Pellets in einem Gerät kombiniert? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hab gesehen das es jetzt Heizungen gibt, die Stückholz und Pellets fressen können - Ich bin der Meinung das das für mich das derzeit perfekte...

  1. #1 Jones1507, 25.10.2012
    Jones1507

    Jones1507

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Rottweil
    Hab gesehen das es jetzt Heizungen gibt, die Stückholz und Pellets fressen können -

    Ich bin der Meinung das das für mich das derzeit perfekte System wäre weil: als einst gelernter Landwirt kann ich mein Holz selber machen, habe auch die Zeit und das Gerät dazu. Außerdem liegt in dem Haus das wir kaufen wollen, eine beachtlich Menge Holz auf Vorrat(mehrere JAHRE!), die ja auch "entsorgt" werden will...

    Weil wir aber nicht immer daheim sind (bin inzwischen Lkw Fahrer im Schichtbetrieb) und ja auch mal Krank werden könnten oder in urlaub fahren wollen, will ich ein System, das auch mal alleine zurecht kommt, daher die Pellets Lösung dazu - saubere Verbrennung, Platz für den Bunker ist ausreichend vorhanden, kein zweites Heizsystem notwendig.

    Hat wer Erfahrung damit? was sollte ich beachten, wo könnte es Probleme geben?
    Gibts ne gute alternative zu dem System?

    Danke euch!
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der Betrieb als Scheitholzkessel ist bei den Pelletkesseln normalerweise nur als Notbetrieb gedacht.

    Gruß
    Ralf
     
  3. knopy

    knopy

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    CB
    Als altenative habe ich ein 9kw Heizpatrone in meinem Pufferspeicher. damit kann ich meine 200 m² warm halten ist aber ein Neubau. Es lohnt sich meine Meinung nach nicht extra einen Kombiofen zu kaufen wegen 7 oder 14 Tagen im Jahr und nur im Winter. Denke an die Mehrkosten.
     
  4. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Es gibt schon Kessel die relativ gut mit Pellets und Stückholz zurechtkommen. Allerdings sind die nicht ganz billig. In einem benachbarten Forum gibts paar die sehr zufrieden damit sind.

    Wie wird denn das Haus das ihr kaufen wollt derzeit beheizt und wie hoch ist der Verbrauch?

    Gruß Flo
     
  5. #5 Jones1507, 26.10.2012
    Jones1507

    Jones1507

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Rottweil
    Hallo, vielen Dank für eure Antworten, derzeit wird folgendermaßen beheizt:

    Unterer und oberer Stock haben jeweils einen eingemauerten Warmluftkachelofen zwischen Gang Küche und Wohnzimmer sitzen, der m.o.w. den ganzen stock heizen soll.
    Im Bad gibt es dann noch einen alten Boiler(ehemal Holz befeuert) der mittels kleinem Öl-Ofen das Wasser für die Dusche erwärmt.
    Im hinteren Zimmer das von der jetzigen Bewohnerin nicht genutzt wird könnte noch ein Einzelofen angeschlossen werden...
    Das wars eigentlich...

    Der genaue verbrauch konnte uns nicht mitgeteilt werden (alte Bäuerin;Sie wirft halt rein was sie braucht, wieviel das ist weiß sie nicht genau-ist auch egal, sie brauchs ja doch meinte sie schmunzelnd...)

    Könnte mir jemand auch ein paar Hersteller nennen welche vollwertige Kombinationen anbieten(also Scheitholz nicht nur im Notbetrieb)

    ob das 7-14 tage sind hängt davon ab wie gut die Pufferspeicher sind und was wir in Sachen Solar noch investieren können oder wollen...
    Was habt ihr(also die mit den älteren Häuschen) denn so für Systeme verbaut und wie zufrieden seit ihr damit?

    Von nem großen Brauchwasserspeicher wurde mir u.a. wegen den "legionellen" abgeraten...
     
  6. #6 Stefan nby, 26.10.2012
    Stefan nby

    Stefan nby

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bayern
    Wir (bzw. mein Schwiegervater - und da häng ich aktuell dran) haben einen Kombiofen. Der Ofen ist so ausgelegt, dass man beides ganz normal heizen kann, Stückholz sowie auch Pellets (also nicht nur im Notbetrieb).
    Dieser besagte Ofen hat aber nur einen Füllraum (oder wie man das nennt), d.h. die Umstellung von Pellets zu Stückgut bzw. umgekehrt ist nicht automatisch möglich. Sondern es muss der Rost gewechselt und eine "Rutsche" für die Pellets muss an- bzw. abgebaut werden. Deshalb würde ich dir auf jeden Fall Modelle empfehlen, bei denen die Umstellung voll automatisch funktioniert, also zwei separate "Füllräume" hat.
    Dazu gibts mittlerweile mehrere Hersteller, bei denen die Heizung dann sogar automatisch von Stückgut auf Pellets umschaltet wenn die Holzscheite verbrannt sind und noch Energie benötigt wird.

    Aus eigener Erfahrung sei noch dazu gesagt, dass du bei einer Stückholzheizung darauf achten solltest, dass er Ofen eine Anheiztür hat. Oben erwähnter Ofen hat das nicht. Da ist es schon mehrmals passiert, dass der Füllraum wieder von Hand geleert werden musste um nochmals anzuzünden.

    Ich persönlich wähle für meinen Neubau eine reine Stückgutheizung. für Notfälle kommt ein Heizstab in den Puffer!
     
  7. #7 Jones1507, 26.10.2012
    Jones1507

    Jones1507

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Rottweil
    Ja, das mit dem Heizstab wäre auch ne Lösung, wenn wirklich Notfall, dann darfs auch mal bisserl mehr kosten:) ich schau mal was es aktuell so an bezahlbarer Speicherkapazität gibt, vielleicht reicht mir das ja doch und ich brauch kein zweites System...
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das solltest Du mal erklären, was hat das mit dem Pufferspeicher bzw. dessen Größe zu tun?

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Was haltet Ihr von Stückholz und Pellets in einem Gerät kombiniert?

Die Seite wird geladen...

Was haltet Ihr von Stückholz und Pellets in einem Gerät kombiniert? - Ähnliche Themen

  1. Heizung mieten? Was haltet ihr davon?

    Heizung mieten? Was haltet ihr davon?: Hallo miteinander, Hat einer von euch schon Erfahrungen mit dem Thema Heizung mieten? Wir überlegen eine neue Anlage einbauen zu lassen und...
  2. Fernwärmerohre im Flur was haltet ihr von der Konstruktion

    Fernwärmerohre im Flur was haltet ihr von der Konstruktion: Hallo, da soll noch eine Trockenbaudecke und Isolation der Rohre eingebaut werden. Warum die Isolation nicht zuerst gemacht wird ist mir...
  3. Betonkissen, was haltet ihr davon?

    Betonkissen, was haltet ihr davon?: Hallo, wir haben einen Stahlträger und eine Stahlstütze eingebaut. Was haltet ihr vom Ergebnis? Verwendet wurden ein HEB 180 Träger (300cm lang)...
  4. Was haltet Ihr von Schränken nach Maß?

    Was haltet Ihr von Schränken nach Maß?: Guten Abend Baufreunde, mich würde mal interessieren, ob Ihr mal daran gedacht hab, Euch einen Schrank für das Eigenheim anfertigen zu lassen?
  5. Rohbauunternehmer was haltet ihr vom inhalt des angebots?

    Rohbauunternehmer was haltet ihr vom inhalt des angebots?: Hallo liebe Experten, anliegend hier ein Angebot [ATTACH]des präferierten Rohbauunternehmers mit Leistungsverzeichnis. Die Mengenangaben und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden