Was ist drin im Zementestrich?

Diskutiere Was ist drin im Zementestrich? im Baubiologie Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wir haben ein Haus Bj 1957 kernsaniert. Vieles in Eigenregie. Jetzt wohnen wir knapp 1,5 Jahre drin und ich habe - mittlerweile...

  1. #1 MartiMcFly, 12.02.2024
    MartiMcFly

    MartiMcFly

    Dabei seit:
    12.02.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben ein Haus Bj 1957 kernsaniert. Vieles in Eigenregie. Jetzt wohnen wir knapp 1,5 Jahre drin und ich habe - mittlerweile ziemlich massive - Probleme.

    Es scheint mit dem Estrich - Zementestrich auf Fußbodenheizung - zusammenzuhängen. Erst war es nur ein Raum (der größte im Haus = Wohn-/Eßzimmer, je wärmer desto schlimmer), mittlerweile ist es überall. Halbwegs aushalten kann ich es noch in Bad und Küche, also da, wo der Boden komplett gefliest und mit SIlikonfugen geschlossen ist. Ich schlafe mittlerweile im Wohnwagen, weil ich sonst morgens Schmerzen im Brustkorb und massive Atemnot habe. Alles brennt, Luft holen ist eine Qual. Halte ich mich im Haus auf habe ich nach einer Weile (mittlerweile bereits nach 2 h - die Zeiten verkürzen sich) das Gefühl, ich atme pure Chemie aus und wenn mir einer ein Feuerzeug vor den Mund halten würde gäbe es eine Stichflamme...

    Hier wurde jetzt o. g. Raum komplett ausgeräumt, der Baubiologe war da und hat "Luft gezapft" um zu checken, was da los ist. Egal was weggeräumt wurde, es kam jedesmal eine Chemiewolke hoch. Und nein, es lag wohl nicht an den Möbeln. Selbst wenn man eine Decke für kurze Zeit auf den Boden legt und diese dann hoch nimmt kommt die Wolke.

    Was kann drin sein in unserem Estrich? Zusätze zur Verkürzung der Belagreife sollten nicht drin sein, das war so abgesprochen und findet sich auch nicht auf der Rechnung.

    Gruß Marti
     
  2. #2 Fred Astair, 12.02.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    11.097
    Zustimmungen:
    5.443
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Warum lasst Ihr Raumluft und Estrich nicht einfach analysieren sondern fragt uns?
    Was macht der Baubiologe beruflich?
     
    BaUT gefällt das.
  3. #3 Haenger, 12.02.2024
    Haenger

    Haenger

    Dabei seit:
    11.01.2024
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    43
    Zement, kies und Wasser sollten im Estrich sein :)

    Schick halt Mal Estrich ins Labor.
     
  4. #4 nordanney, 12.02.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.759
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Und? Wie ist das Ergebnis?
    Welcher Raum? Du redest von Bad, Küche sowie Wohn-/Esszimmer.
    Das bedeutet was genau? Eine Couch wurde weggetragen und unter der Couch war eine Chemiewolke? Konnte man die Wolke sehen oder riechen?
    Die Antwort wurde ja schon gegeben.
    Auch hier die Frage, wie sich die Wolke bemerkbar macht? Zwischen Decke und Boden sammelt sich ja keine Luft.
     
  5. #5 MartiMcFly, 12.02.2024
    MartiMcFly

    MartiMcFly

    Dabei seit:
    12.02.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Na der ist halt Baubiologe, berät, macht Messungen, erstellt Gutachten...
    An der Analyse sind wir ja dran. Und hier mal fragen - fand ich sinnvoll, um vielleicht mal ne Richtung zu bekommen. Z. B. ob da Epoxidharze oder weiß der Geier was zugemischt werden.
    Geht morgen in die Post.
    Na sehen wär ja n Ding... Nein, die konnte man wohl riechen. Also ich mittlerweile nicht mehr, aber die anderen.
    Ok, etwas wuselig. Ich rede vom Wohn-/Eßzimmer. Da wird wohl in 2 Tagen kein Estrich mehr drin sein.
    Oha, tatsächlich??? Da gehe ich doch auch mal ganz schwer von aus...so ganz neben der Spur bin ich dann ja doch nicht. Und exakt mehr sollte eigentlich - so war die Absprache - auch nicht drin sein. Das scheint ja aber nicht der Fall zu sein.
    Ha ja, so fix ist der jetzt nicht. Das Ergebnis bekommt man ja eher nicht gleich am nächsten Tag.

    Vielleicht war die Frage ja auch zu undeutlich gestellt... Also neuer Versuch: Was steckt - außer Zement, Kies und Wasser - noch so drin in Heizestrichen?
     
  6. #6 nordanney, 12.02.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.759
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Neue, aber dieselbe Antwort: Sofern keine Beschleuniger oder Fasern vorgesehen sind, steckt nichts anderes drin.

    Außer, der Estrichleger hat Deinen Estrich zur Entsorgung von Sondermüll genutzt.
     
    Fred Astair und Haenger gefällt das.
  7. #7 Haenger, 12.02.2024
    Haenger

    Haenger

    Dabei seit:
    11.01.2024
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    43
    Was ist denn unter und über dem Estrich?

    Wie geschrieben, ist in Estrich eigentlich nichts anderes. Und so teuer dass man ihn mit Chemie/Müll strecken müsste, ist Zement-Estrich nicht.
     
  8. #8 simon84, 12.02.2024
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    21.127
    Zustimmungen:
    5.766
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Also Asbest ist im Zementestrich sicher nicht gewesen.
    Vielleicht eher teilweise irgendwelche Füllstoffe die noch billiger als Zement oder Kies und Sand waren.

    Im Fliesenkleber hingegen war gerne und ziemlich lange (etwas) Asbest drin
     
  9. #9 Fabian Weber, 12.02.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    14.004
    Zustimmungen:
    5.322
    Woher weißt Du, dass es der Estrich ist?
     
  10. #10 VollNormal, 12.02.2024
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Heizrohre. Heutzutage meist als Kunststoff-Verbundrohr ausgeführt. Halte ich für eine wahrscheinlichere Quelle von irgendwelchen reizenden Ausdünstungen als den doch eher inerten Beton.
     
  11. #11 Fred Astair, 12.02.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    11.097
    Zustimmungen:
    5.443
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ich bin auch Gutachter und ich wäre stocksauer, würde mein Auftraggeber das Internet befragen, während meine Proben analysiert werden. In Deinem Falle sind die ja wohl noch nichtmal abgeschickt, weil Du es nicht so eilig hast?
    Stemmst Du den schon vorbeugend raus?

    Bei mir braucht das Labor genau 10 Tage und die lassen sich auch mit der Chinesenmethode nicht beschleunigen. Solange muss man halt die Füße stillhalten und das verlange ich auch von meinen Kunden.
     
  12. #12 MartiMcFly, 12.02.2024
    MartiMcFly

    MartiMcFly

    Dabei seit:
    12.02.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wir gehen schwer davon aus. Alle Räume haben nur eines gemeinsam: Den Estrich samt Unterbau. Und es verändert sich mit der Außentemperatur = draußen kalt, FBH powert, Belastung höher. Lief der Kaminofen im Wohn-/Eßzimmer = FBH fährt eher runter = Belastung geringer.
    Drunter EPS, PE-Folie, Randleiste. Drüber Fliesen oder Laminat. Bzw. ein Raum schon seit über einem Jahr blanker Estrich (war vorher Laminat drauf). WIr haben im Wohn-/Eßzimmer zurückgebaut nach dem Motto Ausschlußverfahren. Laminat weg, Deckenpaneele weg, Unterlattung ab, farbige Tapete ab, gestrichene Tapete ab, Kaminofen raus, neue Möbel weg, restliche Möbel weg. Hat nichts geändert.

    Wenn man durchs Netz schaut liest man schon mal, dass - um Wassermenge zu verringern und Verarbeitung zu erleichtern/verbessern - Plastifizierer beigemischt werden. Ist das Gang und Gäbe? Obwohl das ja auch extra Kosten wären...aber wenn der Estrichleger dann schneller fertig wäre ists ja nicht so ganz abwegig.

    Und ich habe - im früheren Betrieb viel mit in Berührung gekommen bzw. reichlich weggeschnüffelt - ein Problem mit Epoxidharzklebern (hier vermutlich Bisphenol A, aber auch da bin ich noch dran).
     
  13. #13 MartiMcFly, 12.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2024
    MartiMcFly

    MartiMcFly

    Dabei seit:
    12.02.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Tatsächlich sehe ich hier das Problem nicht... Ich versuche lediglich, vorab einzugrenzen. So wie auch schon mit dem Rückbau. Hätte ich alles stehen und liegen lassen können/sollen, damit der Gutachter mehr zu tun hat oder worum geht es hier?
    Und mit dem nicht eilig haben ist n Witz, echt. Ich hocke in der Bude mit ner Maske mit Kohlefiltern, damit ich nicht im Wohnwagen oder an der frischen Luft rumhängen muss. Anders ists nicht auszuhalten. Also doch, ich denk schon, dass ich es eilig habe. Sehr eilig sogar. Der Wohnwagen ist nämlich auch nicht unbedingt aus der Luxusklasse, aber war auf die Schnelle zu bekommen und hilft mir ungemein.
    Ist es jetzt auch übergriffig von mir, dass ich bei der Estrichfirma angefragt habe, was tatsächlich alles drin war? Macht das einen Gutachter auch stocksauer?

    Das ist nicht der 1. Zementestrich, den wir haben. Sogar schon in Verbindung mit FBH. Auch selbst hab ich schon welchen gemacht. Und noch nie Probleme gehabt.

    Ja, die stecken natürlich auch drin. Und sowas macht Probleme?
     
  14. #14 nordanney, 12.02.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.759
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Nein, nicht freiwillig, denn das Zeug ist dafür viel zu teuer.
    Noch schneller? Dafür braucht es im EFH das Zeug nicht. Ein ordentlicher Trupp macht das ganze Durchschnittshaus in einem Arbeitstag auch so schon fertig.
    Nein, sollten ja vollständig vom Estrich umschlossen sein. Da kann nix raus (und ist auch nichts drin).
     
  15. #15 Fred Astair, 12.02.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    11.097
    Zustimmungen:
    5.443
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    indem Du überall rumfragst, was in Deinem Estrich drin ist?

    ich denke, der Gutachter hat schon für Dich gearbeitet? Was erzählst Du uns hier?

    Und warum liegt dann die Probe noch bei Dir?
    Nö, das war das einzige Vernünftige bisher.
     
  16. #16 Fabian Weber, 12.02.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    14.004
    Zustimmungen:
    5.322
    Wie hoch ist den die Vorlauftemperatur? Vielleicht liegt ja hier auch das Problem?!

    Am Zementestrich liegt es bestimmt nicht, aber das liegt ja auch Dämmung drunter usw.

    Ich bin gespannt wie es unter dem entfernten Estrich aussieht.
     
  17. #17 Baggerbedrieb, 14.02.2024
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.02.2024
    Baggerbedrieb

    Baggerbedrieb

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    Baggerfahrer
    Ort:
    Heidenheim
    Tust du nur so oder bist gerne……
     
  18. #18 Haenger, 03.03.2024
    Haenger

    Haenger

    Dabei seit:
    11.01.2024
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    43
    @MartiMcFly
    Gibt's noch eine Auflösung oder bist du schon über alle Berge ?
     
    BaUT gefällt das.
  19. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    7.005
    Zustimmungen:
    4.246
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Glaub nicht!
    R.I.P.
     
Thema:

Was ist drin im Zementestrich?

Die Seite wird geladen...

Was ist drin im Zementestrich? - Ähnliche Themen

  1. Lehmwickeldecke drin lassen, trotzdem nivellieren

    Lehmwickeldecke drin lassen, trotzdem nivellieren: Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag. Ich habe bereits viele Quellen Durchsicht aber bin noch nicht richtig fündig geworden. Ich habe...
  2. Starkregen durch Dachüberstand, aber drin alles trocken?

    Starkregen durch Dachüberstand, aber drin alles trocken?: Hallo, bei sehr starken Starkregen mit Wind habe ich festgestellt, dass Regen durch den Dachüberstand kommt: [ATTACH] Drin, an genau der...
  3. GK Verkleidung im Bestandsbau - drin lassen?

    GK Verkleidung im Bestandsbau - drin lassen?: Hallo zusammen, wir bauen ein Haus um welches vor ca. 30 Jahren mit Rigips Platten im Dachbereich ausgebaut wurde (1,25+2cm Styropor im Verbund.)...
  4. PVC-Belag mit grauer Pappe - Asbest drin?

    PVC-Belag mit grauer Pappe - Asbest drin?: Gleich noch eine Frage an die Experten. Wir haben einen flächig verklebten PVC-Boden. Evtl. um 1980 verlegt. Habe mal ein Probestück...
  5. Zementestrich seit 8 Tagen drin - wie trocknen ohne Heizung ?

    Zementestrich seit 8 Tagen drin - wie trocknen ohne Heizung ?: Hallo liebe Experten, seit 8 Tagen liegt unser Zementestrich. Wir haben uns genau an den herausgegebenen Plan gehalten und erst am 4. Tag das...