Was kann man wie hoch beim Kunden Abrechnen ?

Diskutiere Was kann man wie hoch beim Kunden Abrechnen ? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Ein Kunde beauftragt mich mit Reparaturen an seinem Haus. Ein Angebot wollte dieser nicht haben. Bis jetzt habe ich für die Stundenlohnarbeiten...

  1. #1 Mauermann, 21.06.2017
    Mauermann

    Mauermann

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Hamburg
    Ein Kunde beauftragt mich mit Reparaturen an seinem Haus. Ein Angebot wollte dieser nicht haben.

    Bis jetzt habe ich für die Stundenlohnarbeiten ca 3.000 Stunden zu 47,20 € netto abgerechnet, inkl. Anfahrtspauchale 0,5 Std. pro Mitarbeiter. Auf das Material habe ich 15 % Gewinnaufschlag berechnet. Der Kunde hat bis jetzt immer Prompt bezahlt.
    Nun frage ich mich ob 15 % Gewinnaufschlag nicht zu wenig sind, gibt es hierfür irgendwelche Empfehlungen der Handwerkskammern oder Innungen ?

    Auch habe ich überlegt, das die Firmenfahrzeuge pro gefahrenen km auch Geld kosten, ist es übertrieben dies mit abzurechnen ?

    Auf der Baustelle werden auch Maschinen eingesetzt, deren Abnutzung bzw. deren teilweisen Komplettausfall müßte doch auch Irgendwie mit Abgerechnet werden, bei Angeboten habe ich immer die Position Baustelleneinrichtung enthalten, wo ich sonnst diese Kosten mit abrechne, ist es bei Stundenlohnarbeiten nach Aufwand auch normal als Extraposition die Baustelleneinrichtung mit abzurechnen ?
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Volkshochschule Einsteigerkurs Kalkulation ?

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
  4. #3 Andybaut, 21.06.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.835
    Zustimmungen:
    205
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    für Reparaturen 150.000€ Stundenlohn ohne Angebot. Cool, dann stimmt das Sprichwort doch, dass jeden Tag ein Blöder aufsteht :-)

    Aber ja, natürlich werden Maschinenstundensätze auch abgerechnet du Glückspilz:respekt
     
  5. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    56
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    ich würde mal sagen: grenzwertig, die MA beginnen lt. Bautarif mit Arbeitszeit auf der Baustelle, wenn du die erst um 7.00 vom Hof
    schickst geht das auf deine Kosten.
    Empfehlungen gibt es da nicht, das musst du aus
    deinen Betriebskosten errechnen.
    das sollte in deiner Kalkulation enthalten sein, wenn du das extra berechnen wilsst, musst du das VORHER mit dem BH klären
    Maschinenstunden werden selbstverständlich getrennt abgerechnet, wobei erst mal zu klären ist um welche Maschinen es sich handelt, Bagger oder Akkuschrauber?

    Ansonsten solltest du das alles in der Meisterschule gelernt haben, war zumindest bei uns so.....
     
  6. #5 1958kos, 21.06.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Das ist mir neu. Selbstverständlich zahlt der Kunde An- und Abfahrt.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    56
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    in deinem und vielen anderen Gewerken mag das so geregelt sein

    BRTV für das Baugwerbe §3 Pt. 4:
    Die Arbeitszeit beginnt und endet an der Baustelle, sofern zwischen AG und AN keune andere Vereinbarung getroffen wird....


    ich habe das schon öfters hier erwähnt, Bautarif hat nur sehr wenig mit anderen Tarifverträgen gemein
     
  9. #7 Mauermann, 25.06.2017
    Mauermann

    Mauermann

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Andybaut, vor der Baumaßnahme wusste keiner, auch nicht der Architekt was eigentlich alles gemacht werden muß.
     
Thema:

Was kann man wie hoch beim Kunden Abrechnen ?

Die Seite wird geladen...

Was kann man wie hoch beim Kunden Abrechnen ? - Ähnliche Themen

  1. zerfallende Betonwände in nassem Keller beim Altbau (ca. 1915)

    zerfallende Betonwände in nassem Keller beim Altbau (ca. 1915): Hallo zusammen, ich interessiere mich für den Kauf eines Altbaus vom Anfang des 20ten Jahrhunderts, der sich in einem sehr schlechten Zustand...
  2. Abrechnung der Loggia-Abdichtung

    Abrechnung der Loggia-Abdichtung: Hallo zusammen, nachdem ich schon viel durch Beiträge anderer gelernt habe, möchte ich heute einmal selbst eine Frage stellen, da ich gerade...
  3. Altbau BJ75 Weiß/Gräuliches Pulver entdeckt beim Altbodenausbau

    Altbau BJ75 Weiß/Gräuliches Pulver entdeckt beim Altbodenausbau: Guten Abend, heute mittag habe ich begonnen in meinem Altbau aus dem Jahre 75 den Fußboden abzubauen. Es handelt sich um das Dachgeschoss mit...
  4. Wand von außen nass, Bodenniveau zu hoch

    Wand von außen nass, Bodenniveau zu hoch: Moin, ich bin gerade dabei meinen Altbau zu sanieren. In dem Zug habe ich die Kiesbette, die rings ums Haus verlaufen, aufgegragen. Dabei mußte...
  5. Architekt schätzt Baukosten überdimensional hoch ein

    Architekt schätzt Baukosten überdimensional hoch ein: Hallo ihr Lieben, wir wollen Bauen. Dafür haben wir uns ein Architektenbüro gesucht. Wir arbeiten dort mit einer sehr netten Architektin zusammen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden