Was Kostete Mein Eigenheim???

Diskutiere Was Kostete Mein Eigenheim??? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Gemeinde, nun geht mein individueller Bau mit Bauträger/z.T. Eigenvergabe zu Ende. Viel Stress, aber insgesamt tödliche Probleme, ca. 1...

  1. robs

    robs Gast

    Hallo Gemeinde,
    nun geht mein individueller Bau mit Bauträger/z.T. Eigenvergabe zu Ende.

    Viel Stress, aber insgesamt tödliche Probleme, ca. 1 Jahr ist vergangen.

    Ich habe mir einmal die Mühe gemacht, unsere Ausgaben hier detailliert aufzuschlüsseln.
    Unseren Baustand würde ich als gut bezeichnen, wir haben auf gute aber für uns bezahlbare Qualität geachtet.

    Ich hoffe, dass diese Angaben als GROBE Orientierung vielen zukünftigen Bauherren hilfreich sein wird, da doch Kosten entstehen, die einem vorher keiner sagt bzw. nicht sagen will.

    Ich wäre jedenfalls über solch eine Aufstellung vor einem Jahr dankbar gewesen.

    Kosten BVh Eigen: Baubeschreibung in Baden-Württemberg Land
    Keller weisse Wanne, EG, OG, Galerie; Überraumhöhe OG und EG;
    Sehr grosszügie Verglasung Süd-West, ca. 180qm Wohnfläche plus Keller, 100% Fussbodenheizung (Alu-Verbundrohr mit 8/13cm Legeabstand) mit 2. getrenntem Kreislauf für Radiatoren und Solaranlage für Warmwasser mit 300 Liter Speicher, 36,5cm T12-Ziegel, Grundstück ca. 6 ar, gehobene Innenausstattung mit guten Fliesen (zwischen 20-40 Euro) und Industrieparkettboden, Betonterrasse komplett Süd-West,
    Zink-Pultdach mit 22 cm MGW, Galerie mit 2 vollwertigen Extratreppen; Kanalanschluss mit Erdarbeiten über 23m, einschl. aller Anschlüsse, auch Telefon;
    Alle Preise incl. MWst


    Rohbau (Keller, EG, OG, Galerie, Garage 95.000
    Erdarbeiten 8.000
    Estrich (einschl. Trittschall/Wärmedämmung) 7.500
    Dach (Zink-Pult-Dach) 24.000
    Anschlüsse (Gas, Strom, Tel) 8.000
    Treppen (4 Stück) 12.000
    Garagentor (elekt) 1.200
    Putz (Innen/Aussen) 15.000
    Maler (Eigenl.) 3.000
    Elektrik 5.500
    Fliesen 10.000
    Holzparkett 6.000
    Heizung (Fussboden, Solar) 15.000
    Türen 5.900
    Haustür (Alu mit Spezialglas und 1,6m Edelstahlgriff) 2.500
    Vermessung Grundstück, Haus 2.800
    Fenster (1,1k, integ. Rolladen) 12.000
    Sanitär 6.000
    Teilerschliessung Gemeinde 4.000
    Gerüst 2.800
    Grundstück (einsch. Notar,) 60.000
    Baugenehmigung 1.800
    Aussenarbeiten (Zufahrt, Stützmauer 20 m) 6.500
    Lampen 2.000
    Kleinmaterial, Werkzeuge, etc 3.000
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp Gast

    gute arbeit robs,
    überschlägig ermittelt ist der preis von 1400€/qm Wfl. nicht überzogen.
    allerdings sehe ich zwei kostenfressende faktoren
    1. bauträger, 2. eigenvergabe
    bin mir sicher den rohbau + dach hätts günstiger gegeben bei fachgerechter ausschreibung (bauträger verdient zu viel mit).
    ist nur meine meinung ohne ins detail zu gehen.
    eure zufriedenheit ist die hauptsache.
     
  4. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Sehr interessante Zahlen. Ich habe sie mal in Relation gesetzt mit den durchschnittlichen Preisen für Einzelgewerke bei Einfamilienhäusern, Quelle Statistisches Bundesamt.

    Demnach waren Rohbau, Fliesen und Estrich etwas teurer als im Schnitt. Fenster, Türen und Heizung lagen im Schnitt, alle anderen Gewerke waren günstiger. Besonders günstig scheint Sanitär, sind da alle Einrichtungsgegenstände dabei? Sehr günstig ist auch das Dach (vom Betrag die größte Abweichung nach unten). Ist damit der Dachstuhl, Dämmung, Deckung, Klempnerarbeiten und Verkleidung der Untersicht in Trockenbauweise gemeint? Das kostet beim Durchschnittshaus gleicher Größe über 30.000 €.

    Eine Frage noch: Galerie und viele Treppen hört sich nach viel Metallbau für Geländer an. Wie sind die zugeordnet?

    Insgesamt ist mein Vergleich natürlich mit Vorsicht zu genießen. Jede vom durchschnittlichen Haus abweichende Gebäudeform und Ausstattung spielt eine große Rolle. Wurden z.B. wesentlich mehr Fenster eingebaut als üblich, waren die - da der Gesamtpreis im Schnitt lag - günstig.

    Der Gesamtpreis ist auch günstig. Wenn ich die Garage überschlägig rausrechne, komme ich auf ca. 220 €/m3 BRI. Als Architekt hätte ich auf keinen Fall niedriger geschätzt, eher 5-10% höher.
     
  5. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo robs,

    deutlich aufschlussreicher wären Deine Daten, wenn Du auch Mengen dazu angeben könntest, a la 75 m³ Poroton T 12 mit V.Plus zu 210 €/m³ oder ähnlich. Auch bei anderen Dingen wäre eine etwas genauere Angabe hilfreich. Deckenstärken („normal“ etwa 18 cm, bei uns z.B. 20 bzw. 22 cm), wie viel Erdaushub, wie viel m³ KVH, wie viel m² und welche Dachpfannen usw. usf.?

    Ich denke, so sind die Daten nicht viel wert, denn dass je nach Ausführung und Ausstattung ein m³ umbauter Raum zwischen 200 und 300 € liegt, ist bekannt. Ich weiß, das alles etwas genauer aufzudröseln, ist verdammt viel Arbeit.

    mfg
    OM

    P.S. Nicht böse sein. Mein Text klingt ein bißcghen böse, ist aber nicht so gemeint.
     
  6. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    genauer

    bringt soviel auch nicht.

    Wie Bruno schon schrieb, einige Zuordnungen etwas präziser fassen würde für die gewollte Orientierung reichen.

    IMHO verallgemeinern lassen sich die Zahlen, auch wenn sie genauer irgentwelchen Materialbmengen zugeordnet sind, trotzdem nicht. :confused:
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Wir haben doch scghon einen passenden Thread Baupreise > Hab ich einen passablen Rohbaupreis ?!

    Kann man diesen hier nicht einfach dahinter hängen, da beide ja dasselbe Thema behandeln?

    mfg
    OM
     
  9. sepp

    sepp Gast

    in augsburg scheint man teure pultdächer zu bauen ;)
    ne im ernst, wenn ich an eine dachfläche von ca. 100 m² denke mit stehfalzdeckung und einer rinne, komme ich mit 200€/m² hin ohne abgehängte decke o.ä. (in nordbaden wenigstens)
    geb euch aber recht, vielleicht sollte robs noch den BRI (bruttorauminhalt ) posten.
     
Thema:

Was Kostete Mein Eigenheim???

Die Seite wird geladen...

Was Kostete Mein Eigenheim??? - Ähnliche Themen

  1. Was kostet eine Asphaltdecke?

    Was kostet eine Asphaltdecke?: Hey, Was kostet es wohl, wenn eine "übliche" Tiefbaufirma, mit Bagger, Asphaltmaschine, 2-3 Leuten(?) auf einen tragfähigen Untergrund...
  2. Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg

    Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg: Hallo, wir fangen bald an ein Einfamilienhaus zu bauen. Wir planen ein klassisches Annuitätendarlehen inkl. KfW 55. Wir werden das Haus selbst...
  3. Was kostet ein Stein mehr Raumhöhe?

    Was kostet ein Stein mehr Raumhöhe?: Hallo, auf Grund unserer Planung mit offener Küche, Esszimmer, Wohnzimmer und Gang hat uns unser Architekt zu einer erhöhten Raumhöhe geraten...
  4. Kredit fürs Eigenheim - Risiko einschätzen

    Kredit fürs Eigenheim - Risiko einschätzen: Hallo und guten Appetit zum Mittag wünscht euch Hubert78! Ich habe ein bisschen Geld auf die Hohe Kante gelegt und möchte aus dem Alltagstrott...
  5. Bauantrag für Büro in Eigenheim?

    Bauantrag für Büro in Eigenheim?: Wir bauen in unserem eigenen, vor ein paar Jahren gekauften Haus eine Einliegerwohnung ein. Von der Gemeinde war der Baubeauftragte da und wir...