Was wir das wohl kosten???

Diskutiere Was wir das wohl kosten??? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich weiß nicht ob ihr uns helfen könnt?? Ich schreibe einfach mal unser Anliegen... Meine Eltern haben ein Haus, an dem wir gerne...

  1. Jessa

    Jessa

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hagen
    Hallo,

    ich weiß nicht ob ihr uns helfen könnt?? Ich schreibe einfach mal unser Anliegen...

    Meine Eltern haben ein Haus, an dem wir gerne Anbauen möchten. Bestimmt könnte man sich jetzt ein Architekt kommen lassen und der sagt uns bestimmt was der Anbau kosten würde. Doch dann kostet der Archi ja auch gleich was. Somit versuchen wir die Kosten mal selber ein zu schätzen.

    Unsere Nachbarn haben fast den gleichen Ausbau gemacht. Nun haben wir mal den Grundriss von denen genommen.

    Bis jetzt ist es so, das neben dem Haus eine Garage von 6m x 10m angebaut ist .
    Diese würde abgerissen. Und dann soll dort eine neue gemauert werden. Von dem Fundament der jetzigen Garage gibt es leider kein Gutachten mehr. Weiß nicht wie wir das bekommen sollen. Also müssen wir das Fundament abreisen lassen und ein neues erstellen lasssen.
    Da der Anbau eine Maße von 7m x 8m haben soll, muß an der 6m Seit ein Meter mehr dran.
    Unten währe dann die Garage. Darauf kommt der Anbau für das EG. Dann OG. Der Altbau hat jetzt eine Dachwohnung. Bis dahin möchten wir aber nicht aufbauen.

    Was meint ihr würde es kosten...

    Im Eg kommt ein Kiderzimmer, Schlafzimmer und Bad.
    Im OG Wohnzimmer und Küche.

    Alte Garage weg inkl. Fundament....
    Neues Fundament......
    Dann nur Außenwände Mauern (Garage,EG,OG)??? Abwasser Roh liegt in der hintern Ecke von der Garage schon. Also ein Vorteil denke ich mal.

    Das Mauern plus Decke und Estrich ,Fundament wollten wir machen lassen. Doch was meint ihr würde das Kosten.??

    Restliches wird in Eigenleistung gemacht.... da haben wir schon die Ca. Preise.

    Nur den Preis was ein Architekt kosten wissen wir auch noch nicht...

    Gruß Jessa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. khs-hh

    khs-hh Gast

    warum immer diese Scheu vor Architekten?

    Ein erstes Orientierungsgespräch wird ja wohl unverbindlich sein.

    Ein Architekt kostet zwar (wer arbeitet schon umsonst?)

    Aber er spart auch. Nicht nur Geld sondern auch Sorgen
     
  4. Jessa

    Jessa

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hagen
    Ach noch was. Wegen den Material wissen wir nicht was wir nehmen müssen.

    Wollten versuchen aus Ytoon oder dieses Pyroton......

    Was würde das dann ca. an Material kosten sein??

    Gruß Jessa
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 11. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Den Archi...

    brauchen Sie doch eh.
    Sie brauchen für Ihr Vorhaben ja eine Baugenehmgung. Und da brauchts den Archi.
    Bei ANGENOMMENEN!!!!! Baukosten von 120.000 kostet Sie der Archi incl. 25 % Umbauzuschlag so rd 4,5 - 5 T€ + MWST bis zur Baugenehmigung.
    Für einen Vorentwurf und ne Kostenschätzung 1,5 - 2 + MWST.
    MfG
     
  6. Jessa

    Jessa

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hagen
    Hallo,

    das wir einen Architekt brauchen ist uns klar. Aber kann ich auch erst mit meinem Entwurf zum Tiefbauer und Maurer gehen und fragen was das kosten würde?? oder ist das unrealistisch.

    Wie kommen sie auf 120.000 Euro für den Umbau??

    Mein Mann und mein Vater haben auch ausgerechnet das wir mit Eigenleistung auf ca.120000 Euro kommen für den kompletten Umbau. Wobei 10 Fenster von dem Altbau noch ausgetauscht werden müssen. Ein Badezimmer wir aber im Altbau abgebaut und im Neubau wieder auf, außer Fliesen. Heizungsanlage steht ja schon.

    Benötigen nur 2 Badheizungen, 1 für die Küche und 1 für Kinderzimer.
    Türen wollen wir Verschnitttüren (wo die sich zum beispiel bei einem Kunden um 1cm vermessen haben) nehmen von einer Firma. Sowie Fenster für den Neubau werden auch verschnittfenster sein.

    Das Dach macht hoffe ein Bekannter, den werden wir auch noch zwecks Kostenvoranschlag kommen lassen. Wenn er das nicht macht, was würde dann ein Dach von einer Firma kosten?? Haben an ein Flachdach gedacht. Oder so eins was an einer Seite etwas höher ist (komme nicht auf dem Namen).


    Aber das Ausschlag gebene ist halt was das Fundament und das Mauern kosten wird. Und da haben wir überhaupt keine Vorstellung .

    Oder ist es möglich ein gutachten über das bestehnde Fundament zu ermiteln, würde das billiger werden??

    Gruß jessa
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 11. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    KLar...

    können Sie auch erst die Handwerker abklappern. Aber wenn Sie das so machen, leuchtet schon mal das $-Zeichen in deren Augen (UNSERE Handwerker mögen mir verzeihen, aber es ist doch so, dass ein Angebot immer teurer ausfällt als eins im Wettbewerb mit anderen) und ausserdem fangen Sie ggf. 2* an.
    Kosten hab ich mal geschätzt. Grundfläche mal 3 Geschosse + Dachstuhl + Abbruch.
    Und das nach oben. Denn weder Baugrund noch Grundstück noch sonst was sind bekannt.
    MfG
     
  8. Jessa

    Jessa

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hagen
    Vielen dank. Und ich dachte schon die hätten sich total verschätzt...

    Also an dem Grundstück denke ich mal brauch nicht viel gemacht zu werden. Denn wenn die alten Garagen weg sind, ist die Baugrube ja schon da. Es braucht auch nicht angefüllt oder groß abgetragen werden.

    Hier mal unsere Kostenaufstellung:

    Wir haben in den Altbau ca. 60m² pro Etage. Im Eg wir daußer 1 Fenster und 4 Türen nicht geändert. Oben sind es insgesammt 7 Türen.
    Plus die Türen im Neubau.. 7 alte Fenster plus die für den Neubau..


    Nur Materialkosten:

    900 Euro für Schalter und Steckdosen (wird ehr weniger)
    500 Euro für die Verteilung (ist auch schon sicher)
    500 Euro für Kabel und Kleinteile (ehr weniger)
    300 Euro Klingelanlage
    800 Euro um alle Rollos per Elektrik zu machen (ehr weniger)
    500 Ero für Lampen.....

    4000 Euro Fenster (14 für altbau a 200 Euro und die für den Neubau)
    3000 Tür ( 15 koplette Türen a 200 Euro)
    4000 Euro Bad ( kleine Wanne,Dusche,Toilette,Fliesen,Waschbecken)
    1000 Euro Fliesen für das Bad im EG (ehr weniger)
    4000 Euro für Tapete ,Fliesen und Laminat ( für 150m² Boden, m² 10 Euro) also ehr weniger

    3000 Panele (für 150m²
    2500 Heizung
    2500 Kamin

    2 Garagen Tore 1200 Euro (a 600 Euro)
    Ca. 2000 Euro ??? Gerüst für drei Seiten von Neubau zwecks Dach und Außenputz.


    Zusamen 29600 Euro



    Jetzt Kommen die sachen die offen sind

    7000 Euro ???Architekt inkl. Bauantrag

    50000Euro ????Rohbau, Abriß, Fundamen, Material, Arbeitslohn

    10000 komplett für das Dach

    10000 Euro für die drei Außenwände...

    Zusammen 77000 Euro



    Gesammter Umbau 106600 Euro

    Noch offen sind dann die Kosten für die Innenwände und das innenverputzen.


    Gruß jessi
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Handwerker

    bei denen ein Angebot eingeholt wird, stehen immer im Wettberwerb. Kein Interessent gibt sich mit nur einem Angebot zufrieden.

    Zur Kalkulation braucht der BU aber Pläne und die macht nun mal der Architekt.
     
  10. Jessa

    Jessa

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hagen
    Wir haben die Pläne von den Nachbarn. Bei uns wird das fast genauso. Außer der Innenaußbau ist anders. Naja und die hatten das mit der Garage nicht. Aber von Rohbau her ist das fast genauso.
     
  11. bossi05

    bossi05

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Kiel
    Warum denn nicht tauschen?

    Hallo Jessa,
    warum tauschen Sie denn nicht einfach mit dem Nachbarn?
    Entschuldigen Sie bitte, aber Ihre Art an einen Um-/Anbau o.ä. heranzugehen ist irgendwie "niedlich", aber ungewöhnlich. Man könnte fast meinen, dass Sie bereits schon einen Archi konsultiert haben, auch schon Kosten haben und auf diesem Wege Ihre "Träumereien" bestätigt wissen wollen.
    Wenn der Nachbar schon die Pläne überläßt, wird er Ihnen auch die Ausführungskosten dafür nennen können. Und den Abriss der Garagen etc. wird man doch noch mit einkalkulieren können. Ausser es kommen noch "ein bis zwei Steckdosen" mehr mit weg!
    Nein Jessa, gehen Sie doch den Weg, den man Ihnen hier mehrfach ans Herz gelegt hat, nämlich zuerst den Archi, sprich Pläne, Material und besondere Vorstellungen, Trennung nach Fremdleistungen und der bei Ihrer Kalkulation sicherlich nicht geringen "Muskelhypothek", Zuordnung nach Neu- bzw. Anbau und Altbau, mit den Verbesserungen oder Ergänzungen. Doch all´das wird ein Archi Ihnen aufzeigen und sicherlich auch in Kosten fassen können. Planung ist immer gut, doch es ist nicht immer so einfach, wie es anfangs aussieht. Im Genehmigungsverfahren ist der Archi so oder so erforderlich, also spart nicht am verkehrten Ende!
    Nichts wie hin und gebt ihm auch ´ne Chance.
    Viel Spass beim Bauen und strapaziert Eure Mitmenschen.
    Schöne Grüße aus dem Norden
     
  12. Jessa

    Jessa

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hagen
    Hallo,

    es ist nur so das der Nachbar alles machen lassen hat, und somit hat er viel mehr bezahlt. Zumal er uns nicht alles einzeln Auflistet was er wofür ausgegeben hat.

    Uns ist einfach wichtig erst mal zu wissen ob wir mit ca. 120000 Euro hin kommen.
    Wenn wir jetzt sofort zum Archi gehen und der sagt uns das der Anbau ca. 160000 Euro kostet. Können wir uns das nicht leisten. Aber wir haben dann Geld für den Archi um sonst ausgegeben. Und das möchten wir vermeiden.

    Wir möchten erst gerne grob wissen was der Aus-Umbau kostet bevor wir zum Archi gehen....

    Gruß Jessi
     
  13. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Klar, der "Archi" will für so eine Auskunft richtig viel Geld...
    Wenn der Euch sagt, koscht leider 160.000 oder ich müßt Euch glücklich lügen, spart Ihr doch! Nämlich "120.000 minus dem unverschämten Archi-Honorar". Das ist Mathematik!

    Tut mir leid, hört sich ein wenig so an, wie "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass". :winken

    Vielleicht hat so ein böser "Archi" ja noch Einsparvorschläge auf der Pfanne? :confused:
     
  14. campr

    campr

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Südost-Oberbayern
    Benutzertitelzusatz:
    (Angelesene Laienmeinung)
    Kommt auf den Architekten an. Manche erzeugen erst Sorgen...
     
  15. bossi05

    bossi05

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Kiel
    Anders´rum wird ein Schuh d´raus ...

    @campr
    Es gibt sicher auf beiden Seiten weiße als auch schwarze Schafe, doch bei allem Respekt vor Jessas "Engagement" wird die Zuordnung sicherlich nicht zu den sogenannten Leichten sein, oder?

    @Jessa
    Wieso ist die Baugrube denn schon nach dem Abriss der Garagen da?

    mfg Jörg
     
  16. Jessa

    Jessa

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hagen
    @boss05

    neben dem Haus stehen Garagen in Keller höhe. Da diese Garagen aber nicht tragfähig sind, sollen die abgerissen werden und neu hin.
    Das Fundament von den Garagen würde für den Neubau ausreichen, doch es liegt kein Gutachten dafür vor. Nun muß alles abgerissen werden und neues Fundament hin. Dort Garagen Mauern in der Größe 7m x 8m darauf dann zwei od drei Stockwerke.
    Wir haben für den Bau 120000 Euro. Nun war meine frage ob wir wohl mit dem Geld auskommen.

    Ich dachte man könnte das vorher selber einschätzen ohne gleich zum Archi zu gehen.
    Ich denke doch mal das der Archi Geld sehen möchte wenn er das erste mal kommt. Sollte er uns dann sagen der Bau kostet 160000 Euro können wir es Finanziel nicht und das Geld für den Archi währe um sonst.

    Gruß
     
  17. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ohne mich wiederholen zu wollen, das mag ja alles richtig gedacht sein - aber es liest sich ein bißchen so, als ob ein Architekt viel Geld (haha, werdet alle Architekten!) für etwas abnehmen würde, was man eben mal selbst & kostenlos für den Zeitaufwand von ein paar Viertelstunden aus dem Internet rauskitzeln kann. :shades

    Irgendwie steckt da wohl in den Köpfen, den Doof brauche ich für die Unterschrift, der Doof bekommt viel Geld für nix, kann ich den nicht da raushalten - Mist?! :mauer :mauer :mauer

    Wo ist denn das Problem, mal anzurufen und zu fragen, wie denn die gar so unverschämten Preise sind, nur um zu rechnen, ob man mit dem Geld hinkommen könnte? :confused:

    Lieber den Kopf in den Sand und ins Net stecken und auf göttliche Eingebungen warten? :fleen

    Grüße,
    Susanne
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 16. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und wenn man/frau...

    mit offenen Karten spielt, ist´s auch kein Problem, mit den Archis zu verhandeln.
    Wat braucht der denn??? Ein paar Stunden für Gespräche, Zeichnung begucken, rechnen und nen Brief schreiben, was er alles nicht reingerechnet haben kann, weils noch nicht klar sein kann. 300, vielleicht 500 € Und wennn man dann noch vereinbart das, sollten die Kosten passen, das aufs Honorar angerechnet wird - ja wat soll denn da soooooo teuer sein.
    MfG
     
  19. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    @ Ralf

    Fang Du nicht auch noch mit "Archis" an... :cool:

    Sonst sag ich "Bauherris"... :respekt

    Könnte ja auch Arschäologe heißen...und nicht Arschitekt... :D :D :D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @ Jessa

    Wenn der Architekt feststellt, dass es für 120.000 € nicht machbar ist, dann

    - ist er nicht umsonst gekommen (aus Ihrer Sicht), sondern vergebens (aus seiner Sicht)
    - stürzen Sie sich nicht in ein finanzielles Abenteuer mit ungewissem Ausgang

    und wem so Gutes widerfährt, dem sei´s schon ein paar Euros wert!
     
  22. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    folge den Expertenempfehlungen...

    und geh zu einem Architekten. Das wäre mein rat als ehem. Bauherr.

    In deiner Kostenaufstellungen sehe ich einige Risiken, und da kann/wird Dir ein guter Architekt helfen.

    Was mir so (auszugweise) bei deiner Aufstellung auffällt.

    was ist mit Estrich, Aussenputz, Innen/Aussentreppe, Aussenalnagen, ?
    500 Euro für Lampen ....
    Türen mit Zarge und drücker ? ....
    4000 Euro Bad (Mit Glasdusachabtrennung und allen Sanitärelemente )...
    für 150m² Boden, m² 10 Euro (Fliesen a 10 Euro pro qm incl Sockelleisten , Fugenmasse und Kleber ..... niemals).
    Garagentore elektrisch.. nicht zu dem Preis.
    10000 fürs Dach (Dachstuhl , Dämmung , innenverkleidung , Deckung, Blechner).. glaub ich auch nicht.

    Also aus der Erfahrung aus meinem Bau sehe ich hier doch noch "Nachbesserungsbedarf".
     
Thema: Was wir das wohl kosten???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie teuer ist der abriss einer garage

Die Seite wird geladen...

Was wir das wohl kosten??? - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  3. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  4. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  5. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...