Was zuerst: Verputzen oder Beplanken?

Diskutiere Was zuerst: Verputzen oder Beplanken? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Liebes Forum, ich habe vor unser Dachgeschoss auszubauen. Vorhanden ist: - Dach ist neu - Dachsparren wurden nochmals aufgesparrt (da Altbau) -...

  1. #1 Hannecessary, 01.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Liebes Forum,

    ich habe vor unser Dachgeschoss auszubauen. Vorhanden ist:
    - Dach ist neu
    - Dachsparren wurden nochmals aufgesparrt (da Altbau)
    - Dämmung und Dampfbremsfolie vorhanden
    - Dach geht bis zum Boden, Kniestock muss also noch folgen

    Das Dach hat drei Schrägen und eine gerade Wand (Nachbarwand) mit nacktem Mauerwerk.
    Meine Fragen:
    1. Beginne ich erst mit der Querlattung und der Beplankung mit Gipskarton oder verputze ich zuerst die gerade Wand?
    2. Das Dach ist nach meinem (unerfahrenen) Empfinden gut gedämmt: benötige ich eine überhaupt eine Zwischensparrendämmung? Oder wäre ein Hohlraum auch in Ordnung?
    3. Bei der Querlattung: Beginne ich mit den Fenstern oder dem Kniestock?


    Verzeiht, wenn ich Begriffe nicht korrekt benutze, ich arbeite mich gerade in das Thema ein.

    Danke schon mal und liebe Grüße
    Hannecessary
     
  2. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    1.333
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    wie wurde denn die Folie an dem Mauerwerk befestigt?
     
  3. #3 Hannecessary, 01.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Zu 2/3 verlaufen außen noch Holzsparren, dort ist die Folie draufgeklebt. Sonst gar nicht.
     
  4. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    1.333
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    da gehört noch eine Anpresslatte hin oder ein UD Profil, beides kann man in die Unterkonstruktion mit einbauen
    dann Wand verputzen und beplanken, ist einfacher als andersrum
     
    simon84 gefällt das.
  5. #5 Hannecessary, 01.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    ok danke. Was sagst du zum Thema Dämmung in der Unterkonstruktion?
    Und: beplankt man eigentlich zuerst die komplette Fläche bis zum Boden und setzt dann den Kniestock?
     
  6. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    1.333
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Untersparrendämmung muss nicht sein, abhängig von der vorh. Dämmung
    Ja, besser erst die Fläche
     
  7. #7 Hannecessary, 02.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Kann man die Fläche hinter dem Kniestock nicht auslassen? Spart ja Material und Arbeitszeit.
    Und muss die Folie durchgehend dicht bzw. verklebt sein? Am Fenster z.B. ist ein Stück rausgebrochen und am Boden ist sie offen
     
  8. #8 Fabian Weber, 02.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.488
    Zustimmungen:
    3.557
    Hast Du vielleicht mal ein paar Fotos?

    Kleine Bauteilkunde:

    Bei Dir handelt es sich um einen Drempel und nicht um einen Kniestock.

    Ein Kniestock ist es, wenn die Außenmauer noch im Dachboden weitergeht und dann erst auf Kniehöhe das Dach anfängt.

    Wenn man aber innen die Dachschräge senkrecht verkleidet, dann hat man einen Drempel, bzw. wenn dieser sehr hoch ist eine Abseite.

    So und jetzt geht’s weiter im Text :)
     
    simon84 und Alex88 gefällt das.
  9. #9 Hannecessary, 02.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ich dachte es wäre andersrum, wieder was gelernt =).

    Hier die Fotos:
     

    Anhänge:

  10. #10 Hannecessary, 02.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Hier noch Bilder von der Folie unten, am Fenster und links bzw. rechts am Mauerwerk. Dort wo zusätzlich noch gemauert wurde, grenzt kein Sparren an.
     

    Anhänge:

  11. #11 Fabian Weber, 02.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.488
    Zustimmungen:
    3.557
    Also die Anschlüsse musst Du aber schon noch anständig machen.
     
  12. #12 Hannecessary, 02.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ich selber habe noch nichts gemacht, das war der Vorbesitzer. Mein erstes Vorhaben wäre die Folie überall dicht zu machen. Bin mir nur nicht sicher wie: Latte/ Profil auf die Sparren? Und da wo kein Sparren ist? Oder alles nochmal verkleben?
     
  13. #13 Hercule, 02.01.2021
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    167
    Alles runter und nochmal wenn du es richtig haben willst.
    Schau auf Youtube, dort gibt es viele Isover Videos wie man die ganzen Anschlüsse richtig und dicht ausführt.
     
  14. #14 Hannecessary, 02.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Tatsächlich hängt die Folie schon seit mehr als 8 Jahren dort. Dach wurde zu diesem Zeitpunkt nur aus Energiegründen gedämmt.

    Bin mir aber nicht sicher ob ich das selbst mache, schließlich soll oben auch ein Badezimmer rein und da sollte es schon dicht sein =)
     
  15. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    1.333
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    das luftdichte verkleben der DB ist keine Hexerei, aber man sollte schon wissen was man macht,
    eine Folie die bereits 8 Jahre dem Tageslicht ausgesetzt ist, sollte eh ausgetauscht werden,
    extrem sichtbar an den Fenstern
     
  16. #16 Hannecessary, 03.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ist das wirklich nötig die komplette Folie zu ersetzen? Gerade an der Decke und an der Seite wurde gut gearbeitet. Bei den Fenstern würde ich natürlich nachbessern.

    Versteht mich nicht falsch, ich möchte hier nicht geizen. Aber gute Vorarbeit auch nicht ersetzen.
     
  17. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    1.333
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Gute Vorarbeit hat mit brüchiger, rissiger und hart gewordener Folie nichts zu tun
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 Hannecessary, 04.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Hab gerade auch nochmal mit dem Herstelle telefoniert, der empfiehlt auch es neu zu machen, um die Dichtigkeit zu garantieren. Danke euch auch für den Rat, ich werd dann mal angreifen!
     
    simon84 gefällt das.
  19. #19 Hannecessary, 04.01.2021
    Hannecessary

    Hannecessary

    Dabei seit:
    01.01.2021
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Jetzt aber nochmal eine Frage: kann ich die alte Folie auch hängen lassen? Wäre angenehmer zu arbeiten weil mir die Dämmung dann nicht entgegenkommt. Und doppelt hält ja besser....nein Spass, aber ihr versteht was ich meine =)
     
  20. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    1.333
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    wenn du eine identische Folie verwendest, würde ich aus dem Bauch heraus sagen, ok, aber das ist kein fundiertes Wissen.
    Ich habe allerdings noch nie von Herstellern irgendetwas darüber gelesen
     
Thema:

Was zuerst: Verputzen oder Beplanken?

Die Seite wird geladen...

Was zuerst: Verputzen oder Beplanken? - Ähnliche Themen

  1. Zuerst Geländer, dann WDVS oder umgekehrt?

    Zuerst Geländer, dann WDVS oder umgekehrt?: Hallo, bei uns muss sowohl die Fassade gedämmt werden als auch ein Dachterassengeländer angebracht werden (siehe Foto). Die Frage: Sollte zuerst...
  2. Welche Dämmung bei Altbau Sanierung zuerst?

    Welche Dämmung bei Altbau Sanierung zuerst?: Hallo Zusammen, wir sanieren jetzt dann einen Altbau von 1934. Ein Energieausweis wurde vor 5 Jahren erstellt. Dort steht, dass man mit dem...
  3. Fenster oder Fassaden-Dämmung zuerst

    Fenster oder Fassaden-Dämmung zuerst: Ich möchte dieses Jahr die Fenster ersetzen und gleichzeitig die Außenwände dämmen. Die Fenster haben derzeit normale Rolladenkästen. Wie geht man...
  4. Estrich oder Dachdämmung zuerst

    Estrich oder Dachdämmung zuerst: Hallo, ich habe mir schon ein paar Beiträge zu dem Thema durchgelesen, allerdings waren viele Bauten im Winter und irgendwie bin ich da nicht so...
  5. Wieso Gipskartonbeplankung zuerst an Kehlbalkendecke und dann erst Dachschräge?

    Wieso Gipskartonbeplankung zuerst an Kehlbalkendecke und dann erst Dachschräge?: Laut Herstellern ist ja immer zuerst die Kehlbalkendecke und dann erst die Dachschräge mit Gipsplatten zu beplanken. Wohl aufgrund der geringen...