Waschbenzintest Teer / Bitumen

Diskutiere Waschbenzintest Teer / Bitumen im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo Zusammen, ich muss bei mir den Keller abdichten und würde 2K Dickbeschichtung auftragen. Nun bin ich nicht sicher wegen des Untergrunds,...

  1. #1 Arthur2274, 21.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich muss bei mir den Keller abdichten und würde 2K Dickbeschichtung auftragen.
    Nun bin ich nicht sicher wegen des Untergrunds, bzw. ob es sich beim alten Anstrich um Bitumen oder Teer handelt.

    Die Wand ist zwar nioch nicht gereinigt, aber ich habe mal kurz mit Waschbenzin getestet.
    Laut dieser Seite von Weber, Untergrundprüfung im Sanierungsfall, sollte sich Bitumen braun verfärben,

    Mein Anstrich löst sich zwar etwas, allerdings wird es nicht braun.

    Anbei ein paar Fotos, kann man anhand dieser was dazu sagen?

    Danke 20200721_202113.jpg 20200721_202118.jpg 20200721_202121.jpg
     
  2. #2 Arthur2274, 21.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss sgen auf den Fotos wirkt es doch etwas braun, in der Realität nicht.
    Bei Teer würde gar nichts passieren, oder? Es würde sich mit Waschbenzin überhaupt nicht lösen?

    Danke
     
  3. #3 Manufact, 21.07.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.081
    Zustimmungen:
    885
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Ja!
    Bessere Fotos und mindestens 3 ÜBER! sichtsaufnahmen von ca 2 m Entfernung.
    Dann Feuchtigkeitsmessung per DARR-Probe.
    Wenn die Wand dahinter trocken ist:
    Schön abschleifen des alten Rotzes mit Betonschleifer.
    Dann MB 2K.

    Wenn feucht:
    zuerst Remmers WP Rapid mit min. 2,5 mm TROCKEN! Schichtdicke.
     
    Arthur2274 und SIL gefällt das.
  4. #4 Arthur2274, 21.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du es handelt sich um Teer, oder warum abschleifen?
    Fotos kann ich morgen machen.
    Danke
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    2.085
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Immer 'cleanen' ob gefräst oder geschliffen ist gleich- dein Untergrund muss frei sein von Ölen Schalmilch Emulsion Farben Bitumen Teer Haftbrücken etc sry @Manufact ich hab mich vorgeschlängelt :winken
     
    Bauer85, Arthur2274, Manufact und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #6 Arthur2274, 23.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke für die Antwort.
    Warum muss den Bitumen oder Teer runter, haftet die Beschichtung drauf nicht richtig?
     
  7. Castri

    Castri

    Dabei seit:
    29.02.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Als Schnelltest kannst du es mit Aceton probieren. Über die Fluoreszenz in leicht abgedunkelter Umgebung lassen sich Rückschlüsse über die Konzentration des PAK's ziehen. Alternativ und etwas einfacher geht es mit einem Spray, dass im Internet erhältlich ist.
     
    Arthur2274 gefällt das.
  8. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    137
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Eine Weiße Lackfarbe ist meist ausreichend
    Bitumen löst sich schwerer und verfärbt nicht Teer wird braun. Ansonsten geht auch Anwärmen Teer stinkt bitumen riecht wie Heizöl
     
    Bauer85 und Arthur2274 gefällt das.
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    2.085
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    @Manufact :winken @Arthur2274 bastel da nicht rum, hau das Zeug ab egal ob Farbe Bitumen Teer weg damit und zwar ordentlich - du ziehst 2 K Reaktivabdichtung auf je nach Hersteller mit Gewebelage sogar und Haftgrund/Grundierung solch Experimente :hammer: und was nützt es dir ob Teer oder sonstwas....es wird dir kein Hersteller eine Freigabe für alte undefinierbare Untergründe geben :bounce:
     
    Arthur2274 und simon84 gefällt das.
  10. #10 Arthur2274, 27.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    20200727_193210.jpg 20200727_193246.jpg 20200727_201905.jpg 20200727_193228.jpg 20200727_193210.jpg
     

    Anhänge:

  11. #11 Arthur2274, 27.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also diese PAK Detector Spray schlägt nicht an, einer einer Stelle ist der Putz bisschchen abgesprungen, darunter ist auch ein schwarzer Anstrich...
    Das Zeug haftet Stark, man bringt es kaum ab. Scheint doch Bitumen zu sein, i
    ch glaube Ende der 70er hat man eh kein Teer mehr genommen, oder?

    Das Entfernen scheint mir sehr aufwendig. Ich hatte jemanden hier, der hätte das per Sandstrahlen gemacht, soll ~6000€ kosten.

    Eine Haftbrücke / Kratzspachtelung mit MB 2k oder eine Reaktivabdichtung weber.tec Superflex D 24 mit weber.sys 981 Glasseidengewebe sollten doch möglich sein oder?

     
  12. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Ludwigshafen
    1 Sack KAM + 1Eimer 2K pur (also ohne Wasser !) mixen und darüber ziehen und gut ist
     
    Arthur2274 gefällt das.
  13. #13 Arthur2274, 28.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    taugt der Eibenstock Betonschleifer HBS120.1 dafür?

    und kriegt man da ein einigermassen glattes Ergbnis hin? Nicht dass ich neu verputzen muß.
    Kann man was zum Arbeitsfortschritt sagen? Würde den dann eher kaufen statt mieten, da ich wohl nicht alles an einem Tag fertig kriege........
    werden wohl insgesamt ca. 80 m²

    Ich nehme mal an das mischen von klebe- und Armierungsmörtel mit 2k war Ironie... ;)
     
  14. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Ludwigshafen
    Eibenstock ist super, hatte ich auch . Nö ist sich nix Ironie !!
     
    Arthur2274 gefällt das.
  15. #15 Arthur2274, 28.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also meinst du kann ich da drüber gehen mit Klebe- und Armierungsmörtel gemischt mit 2K Bitumenbeschichtung, oder mit Remmers MB 2K? Und dann eine Schicht KMB drüber? Mit Armierung?

    Das wäre natürlich super. Weil das Zeug abkriegen ist echt nicht einfach.........

    Ausführen würde das ein befreundeter Verputzer. Der macht allerdings normalerweise nur Verputzarbeiten und WDVS und keine Abdichtungsarbeiten........ Deswegen muß ich wissen was drauf soll....

    bei dem Remmers MB 2k + steht ja dabei: Haftbrücke auf Altbitumen

    dann sollte das auch ohne KAM funzen, oder verbessert der noch die Haftung?
     
  16. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Ludwigshafen
    Nö wenn Remmers dann pur
     
    Arthur2274 gefällt das.
  17. #17 Arthur2274, 28.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich schreibe mal grob die Materialien zusammen,
    So wie ich das sehe:
    1. Im Bereich Sohlenanschluß Bitumen entfernen
    2. Fundamentkante brechen
    3. Grundierung mit Kiesol --> nur im unteren bitumenfreien Bereich
    4. Haftbrücke WP Sulfatex nur im unteren Bereich
    5. Egalisierung mit WP DS nur im unteren Bereich
    6. Dichtkehle
    7. Haftbrücke mit MB 2K nur auf Altbitumen
    8. MB 2K in 2 Arbeitsgängen ohne Gewebe auftragen, würde sicherheitshalber auf 5mm gehen.
    dann Perimeterdämmung...........

    Müsste so passen, oder?
     

    Anhänge:

  18. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Ludwigshafen
    Absolut :winken
     
  19. #19 Arthur2274, 29.07.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    So, ich hab jetzt noch 2 Stücke abgeschlagen und unter Schwarzlicht angeschaut.
    Sollte kein Teer sein..... anbei ein Video.
     

    Anhänge:

  20. #20 Arthur2274, 06.08.2020
    Arthur2274

    Arthur2274

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Die 2 Giebelseiten sind jetzt freigelegt, Kiesol MB, Levell, MB+, Sulfatex, Styrodur und DS Protect Folie sind nun da.
    Habe eben die alte Hohlkehle abgestemmt. Werde jetzt mit Topfschleifer im Sockelbereich alles reinigen, danach komplett mit HD-Reiniger drüber, dann paar Tage trocknen lassen (nötig?)

    Nun war ich eigentlch schon darauf festgelegt 70 cm Kies (ab UK Bodenplatte) und drüber Schotter zu verwenden.
    Jetzt war ein Nachbar da, früher Maurer, der meinte ich solle keinen Kies nehmen da der sich wieder setzt, wir hatten massive Setzungen rund ums Haus, da damals nur mit dem Aushub verfüllt und nicht verdichtet wurde. Kies sollte sich nicht setzen, oder? Vor allem der Schotter drüber "verkeilt" sich doch auch seitlich?

    Wir haben extrem dichten Lehmboden. Da steht das Wasser bis es verdunstet. Deswegen war der Gedanke mit dem Kies.
    Der Nachbar meinte nun ich sollte "Mineraler" nehmen. Direkt von unten weg, ich schätze mal damit ist Schotter gemeint?
    Wenn alles "korrekt" dich ist, wäre ja zeitweise aufstauendes Sickerwasser nicht so kritisch?
    die unterste Reihe Styrodur werde ich vollflächig kleben.

    Was würdet ihr zum Verfüllen raten?

    Danke
     
Thema:

Waschbenzintest Teer / Bitumen

Die Seite wird geladen...

Waschbenzintest Teer / Bitumen - Ähnliche Themen

  1. Teer, bzw. Bitumen von der Klinkerfassade entfernen

    Teer, bzw. Bitumen von der Klinkerfassade entfernen: Hallo und einen schönen guten Abend, wir hatten vor Jahren ein altes Schuppendach abgerissen das an einer Scheune angebracht war. Leider war...
  2. Schwarzer "Teer" statt Estrich ? Was ist das für ein Boden?

    Schwarzer "Teer" statt Estrich ? Was ist das für ein Boden?: `Moin, ich möchte eine Fußbodenheizung einbauen, Altbau von 1912 (Fachwerk) in dem 1969 eine Artzpraxis eingebaut wurde. Ich nehme den PVC...
  3. Altbauflachdach stinkt bestialisch. Teer?

    Altbauflachdach stinkt bestialisch. Teer?: Mir ist schon klar, dass ihr beim Lesen nicht riechen könnt, was ich rieche. Ich versuche trotzdem, mein Problem zu erklären. Seit ein paar...
  4. Teer-Abdichtung

    Teer-Abdichtung: Moin, über einem Erker, der zur Küche gehört, habe ich einen ehemaligen Balkon, der zum geschlossenen Wintergarten umgebaut wurde. Baujahr des...
  5. teeren oder pflasten der Einfahrt

    teeren oder pflasten der Einfahrt: Hallo an alle, muss hier mal um Hilfe bitten. Wir haben ein 6 Meter breite und 20 Meter lange Einfahrt. Also 120 qm in Hanglage. Bis jetzt hatten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden