Wasser im Keller - Bruchsteinwand

Diskutiere Wasser im Keller - Bruchsteinwand im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo liebe Bauexpertengemeinde, über eine Einschätzung / Rat von eurer Seite zu folgender Ausgangslage und Planung wäre ich sehr dankbar. Zum...

  1. #1 Pankoke, 28.05.2022
    Pankoke

    Pankoke

    Dabei seit:
    16.09.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Bauexpertengemeinde,

    über eine Einschätzung / Rat von eurer Seite zu folgender Ausgangslage und Planung wäre ich sehr dankbar.

    Zum Objekt:
    - Einfamilienhaus mit Baujahr 1930 (?)
    - Haupthaus teilunterkellert (Keller zwischen ca. 1,40 m - 1,50 m im Erdreich)
    - Bauweise Keller mit Bruchsteinen ca. 0,60 - 0,80 m
    - hierauf zweischaliges Ziegelmauerwerk
    - 1966: Über Keller wurde eine Stahlbetondecke eingezogen

    Problem:
    Bei stärkeren, länger andauernden Regen dringt in den Keller Wasser ein und muss abgepumpt werden.

    Ursache:
    Die Deutsche Glasfaser hat beim Verlegen ein altes Tonrohr, das noch als Regenwasserrohr genutzt wurde, zerstört/zerquetscht. Nun konnte bei größeren Mengen das Wasser nicht mehr sauber abfließen und hat scheinbar sich durch die Wände gedrückt. (An zwei Stellen vorwiegend)

    Lösung 1:
    Die letzten Tonrohre wurden durch KG-Rohre getauscht.

    Lösung 2 ?
    Wie auf den Bilder zu erkennen ist, sind die Wände an entsprechender Stelle freigelegt worden bis ca. 140 tief. Nun möchte ich diese auch sinnigerweise auch passend abdichten.

    Nach dem Gespräch mit einem Fachbetrieb(-mann):
    Idee 1:
    - Wand passend gerade verputzen (mit Sockelputz oder Wassersperrputz?)
    - Bitumenbeschichtung
    - Noppenbahn

    Idee 2:
    - Wand passend gerade verputzen (mit Sockelputz oder Wassersperrputz?)
    - Perimeterdämmung kleben
    - Putz drauf und Noppenbahn

    Da wir den Keller eher als Abstellraum nutzen, würde ich éine Dämmung nicht priorisieren.

    Fragen:
    - Gibt es noch Alternativen? Bessere Ideen?
    bspw. Einschalen und Sperrbeton?
    - Eine Horizontalsperre ist scheinbar nicht vorhanden -> Nachträglich noch installieren? Die Wand ist in höheren Lagen sind nicht wirklich feucht.

    Ich danke für Anregungen!
    VG Pankoke
     

    Anhänge:

Thema:

Wasser im Keller - Bruchsteinwand

Die Seite wird geladen...

Wasser im Keller - Bruchsteinwand - Ähnliche Themen

  1. Wasser unter Flämmpappe im Keller

    Wasser unter Flämmpappe im Keller: Hallo! Haben im Keller unter der Flämmpappe einiges an Wasser. Leider wurde die Flämmpappe unserer Meinung nach nicht korrekt verlegt und...
  2. Wasser dringt von oben in den Keller ein

    Wasser dringt von oben in den Keller ein: Guten Morgen, ich habe hier ein Problem, zu dem ich im Internet bisher (vielleicht aufgrund mangelnder Fachbegriffe) nichts gefunden habe. Ich...
  3. Wasser zwischen Betonwand und Estrich im Keller

    Wasser zwischen Betonwand und Estrich im Keller: Hallo zusammen, wir haben vor ein paar Wochen ein Problem mit der Wärmepumpe und resultierendem "Wasserschaden" im Keller gehabt, zu welchem ich...
  4. Wasser Pfützen in EG Keller

    Wasser Pfützen in EG Keller: Guten Morgen Ich bin neu hier und Hoff bin richtig da mit meiner Frage. Wir haben einen 6Jährigen Bau, der EG Keller eher wie ein Hauswart Raum,...
  5. Keller undicht / Wasser aus den Fugen/Fliesen

    Keller undicht / Wasser aus den Fugen/Fliesen: Guten Abend liebes Forum, ich bin ganz neu hier und hoffe ich schreibe in der Richtigen Kategorie. Bei uns hat es grade ca. 2 Stunden extrem...