Wasser im Keller durch Lichtschächte

Diskutiere Wasser im Keller durch Lichtschächte im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; So, das Thema kam ja hier wohl schon öfters auf. Und ich habe auch bereits einige der Threads gelesen, aber mir läuft leider die Zeit weg :-(...

  1. Thorgra

    Thorgra

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Münsterland nah am Pott
    So, das Thema kam ja hier wohl schon öfters auf.
    Und ich habe auch bereits einige der Threads gelesen, aber mir läuft leider die Zeit weg :-(

    Ich habe ebenfalls wohl eine Lehmschicht auf dem Grundstück ,
    das Wasser staut sich am Haus, steigt bis in die Lichtschächte und kommt dann durch die Fenster rein :-(

    Nein, ein Gutschten wurde vom Bauträger damals wohl nicht erstellt.
    Und der Bauträger ist insolvent, DANKE !!

    Wir haben an der Hausecke einen Sickerschacht, in diesem steckt zur Zeit eine Tauchpumpe, aber irgendwie reicht das nicht, obwohl sie gut abpumpt.



    ...............Gartenseite..........
    ...O
    |-------------------------o1--
    | |
    | |
    o2 |
    | |
    | o6
    | |
    o3 |
    | |
    | o5
    | |
    |------o4--------------------
    ....................................O....



    So das als kleine Schemadarstellung, die kleinen Kreise sind die Lichtschächte/Fenster die 2 größeren Kreise sind Sickerschächte

    Fenster 4,5,6 sind trocken !!
    Fenster 1+2 starker Wassereintritt
    Fenster 3 etwas weniger wie 1+2

    Ich bitte hier nicht um eine Rechtliche Hilfe gegenüber dem Bauträger sondern um praktische Tipps was ich machen soll/kann damit mein Haus nicht absäuft.

    Danke im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thorgra

    Thorgra

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Münsterland nah am Pott
    ...............Gartenseite..........
    ...O
    |-------------------------o1--
    |........................................|
    |........................................| |
    o2......................................| |
    |........................................| |
    |........................................o6
    |........................................|
    o3......................................|
    |........................................|
    |........................................o5
    |........................................|
    |------o4--------------------
    ....................................O....
     
  4. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Von oben oder von unten?
     
  5. Thorgra

    Thorgra

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Münsterland nah am Pott
    von unten steigt es nach oben
    es kommt durch den "Ablauf" der Lichtschächte hoch
     
  6. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Dann fehlen ggf. nur Rückstauklappen (oder der Schacht ist zu klein oder die
    Pumpe zu schwach), aber Drainage ist nicht mein Gebiet. Ich fragte bloss,
    weil es nicht klar war, von wo das Wasser kommt, dann koennen die Drainagejungs
    schneller antworten.
     
  7. Thorgra

    Thorgra

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Münsterland nah am Pott
    Hier ein paar Fotos
     
  8. #7 wasweissich, 21. Januar 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    sickerschächte so docht am haus oder sind es drainagekontrollschächte (oticontrol oder ähnliches)?
     
  9. Thorgra

    Thorgra

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Münsterland nah am Pott
    der Schacht ist im Prinzip ein Rohr das nah am Haus senkrecht bis zum Drainagerohr/split oder Kies herunterreicht

    so ist das bei mir jedenfalls

    Ach ja wer Zeit und Lust hat mir gute Tipps / Info´s zu geben ich bin via Skype erreichbar (PN für Interessierte, Danke)

    AIM/ICQ : oldkellhound
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Tip´s

    1. Mal den höchsten Grundwasserstand erfragen (kostet nix)

    2. kommt drauf an wie die Geländegestaltung aussieht, viel Versickerungsfähiges Pflaster führt im Pflasterunterbau viel Wasser in den verfüllten Arbeitsraum.

    Nachdenken über 1. Lichtschacht ersetzen gegen Druckwasserdichte Lichtschächte oder 2. einen Brunnen im Lichtschacht bohren der bis auf eine ausreichend wasserableitfähige und mächtige Schicht reicht die das Wasser abführen kann. (bringt nur was wenn der oben genannte Grundwasserstand nicht in einer bedenklichen Höhe liegt)
     
  11. #10 Ingo Nielson, 21. Januar 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    lichtschächte dürfen nicht an eine dränleitung angeschlossen werden!



    @ fragesteller
    abhilfe:
    du brauchst entweder eine fachgerecht geplante rigole (mit schacht und freiem auslauf aus dem regenwasserrohr in diesen schacht, vgl.http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?p=140389#post140389)
    oder du verlegst die regenentwässerung der lichtschächte neu und schliesst sie direkt an die regenentwässerung an (evtl. über hebeanlage).
    rückstauebene beachten!
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das anschließen

    bringt ja nur was wenn die Lichtschächte entwässern sollen, also oben eindringendes wasser weg soll. Dann brauchts trotzdem Druckwasserdichte Lichtschächte oder der Anschluß an die Rigole dient ähnlich einer Sicherheitsdrainage...

    Ich würde erst einmal den Höchsten Grundwasserstand erfragen...
     
  13. Thorgra

    Thorgra

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Münsterland nah am Pott
    Der höchste Grundwasserstand ?
    Das ist ganz einfach, der liegt zur Zeit bei 75cm unter der Grassnarbe.
    Im Sommer bei längerer "Dürre" ist es bis zu 1,50m tief.

    Der Nachbar hat einen Brunnen da kann ich das gut überprüfen :-)
     
  14. #13 Ingo Nielson, 21. Januar 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    was ist denn eine "sicherheitsdrainage"?

    robby, ich gehe mal davon aus, dass keine abdeckung vorhanden ist. die lichtschächte müssen an die regenentwässerung angeschlossen werden, also entweder direkt (bzw. über hebeanlage) an das kanalnetz (ggfls. mit rückstausicherung) oder in eine rigole (die zweckmässigerweise nicht im bereich der baugrube liegt ;-)).

    um druckwasserdichte lichtschächte geht es hier eigentlich nicht, da das wasser über den ablauf zurückstaut. die sickerschächte am haus sind doch sowieso ein witz, also weg damit...

    fazit: fachmann einschalten > planen > ändern.
     
  15. #14 Ingo Nielson, 21. Januar 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    also bemessungswasserstand auf okt!
     
  16. #15 Robby, 21. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2007
    Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Ingo

    Ich denke eher das Wasser von unten aufstaut und nicht einlaufendes nicht abläuft!

    Hier ist sicher nix dicht gegen aufstauen unternommen! Das einlaufen würde man ja einfach durch abdecken in den Griff bekommen.

    Jo der Fachmann sollte sich das ansehen...

    Oh jetzt erst das Grundwasser gesehen...
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    WoW

    Nicht ganz aber fast... dann raus mit den Dingern...
     
  18. #17 Ingo Nielson, 21. Januar 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau

    @ robby :confused:

    es geht um aufstauendes wasser. das bisschen, was noch von oben kommt, ist wohl eher nebensächlich. die lichtschächte müssen -wenn nicht abgedeckt (dann wären sie unten verschlossen!)- an die regenentwässerunganlage angeschlossen werden. und die muß richtig ausgelegt sein.

    was soll ein sickerschacht am haus, wenn der bemessungswasserstand auf okt liegt...? weg damit!
    @ fragesteller: gibt es etwa eine dränung ums haus??? :wow
     
  19. #18 Ingo Nielson, 21. Januar 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    doch, ganz oben, denn:
    geplant wird nicht nur für die gegenwart sondern für die zukunft - oder weißt du mit sicherheit, dass der wasserstand nicht morgen schon bei -10cm liegt?

    für mich heisst dies regelmässig: bemessungswasserstand = okt
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bemessungswasserstand in der

    Fachliteratur "18195" und auch " WU-RiLi" wird der ein bisschen anders angegeben wobei ich planerisch 30cm Zuschlag für wenig halte und bei 50cm bist du ja fast oben...

    Hier ist aber an den Dingern alles im Argen...
     
  22. Thorgra

    Thorgra

    Dabei seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Münsterland nah am Pott
    äh okt = Oberkante xxx ??

    Es gibt ein Drainagerohr was ziemlich tief liegt, also weit unter den Lichtschächten. Ich denke etwa Höhe der Bodenplatte.
     
Thema: Wasser im Keller durch Lichtschächte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sicherheitsdrainage

Die Seite wird geladen...

Wasser im Keller durch Lichtschächte - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  5. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...