Wasser im Keller - undichte Hohlkehle

Diskutiere Wasser im Keller - undichte Hohlkehle im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei unserem Neubau haben wir heute Morgen nach viel viel Regen mal wieder Wasser im Keller feststellen können! Da wir dieses Problem...

  1. Maiki

    Maiki

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Brake
    Hallo,

    bei unserem Neubau haben wir heute Morgen nach viel viel Regen mal wieder Wasser im Keller feststellen können! Da wir dieses Problem schon mal hatten kann ich eventuell genauer Beurteilen wo hier der Grund liegen könnte! Beim ersten mal hatten wir noch keine Regenfallrohre angeschlossen! Das ganze Wasser der Dachkehle ist im Bereich von einem Lichtschacht geflossen! Als wir diesen ausgegraben haben musste wir feststellen das die Dämmung die an der Aussenwand (KS -36,5 Mauerwerk) angebracht wurde die KMB auf der Hohlkehle (Mörtel) verformt hatte! Nach Beseitigung und Neuerstellung der KMB in diesem Bereich ist hier alles in Ordnung! Nun musste wir heute feststellen ( da immer noch nicht die Regenleitungen verlegt worden sind) das an einigen neuen Stellen Wasser im Keller ist!

    was sollten wir nun tun? Da eventuell das Wasser immer noch vom Dach ans haus fliesst erstmal schnellstmöglich die Regenleitungen verlegen?

    Oder muss trotzdem - es handelt sich nur um eine Front - wieder alles ausgegraben werden und die Hohlkehle in diesem Bereich erneuert werden?

    Ist hier eventuell mit der von Eric aufgeführten Schleierinjektion was zu machen?

    Wir sind ratlos!

    Gruß
    Maiki
     
  2. #2 Shai Hulud, 02.11.2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    3.565
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Warum geht Ihr denn die Ursachenermittlung in Eigenleistung an? Ist die Gewährleistung abgelaufen oder gibt es keine? :confused:
     
  3. Maiki

    Maiki

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Brake
    Es gibt keine Gewährleistung da wir die Dickbeschichtung lt. anraten des BU! Ist ganz einfach meinte er und viel Geld können wir auch noch sparen! Nun gut ändern können wir es nicht mehr und wollen deshalb auch ein Lösung finden!

    Gruß
     
  4. WolfB

    WolfB

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Teltow
    ...Hallo Maiki, euer BU ist schon ein Schlaufuchs, aber inwieweit habt Ihr beim Beauftragen wegen Sparmöglichkeiten genervt? Vielleicht ist der BU seiner Beratungspflicht (gibt´s sowas nicht?) nicht nachgekommen?

    So eine Aussage "ist ganz einfach" ist für Laien schwerer Blödsinn, vielleicht lässt sich daraus doch noch eine gewisse Gewährleistung ableiten, zumindest hätte er Euch beim "Schwarzfärben" auf die Finger gucken können....

    ...der hat sich rausgehalten, stimmt´s???


    gruß wolf

    (der auch einen dickbeschichteten Keller hat, weil der Rohbauer seine Bitumenbahn wegen Undichtigkeit und Garantie abziehen durfte ;)
     
  5. Maiki

    Maiki

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Brake
    Hallo,

    nein da hat er sich schon verdammt viel Mühe gegeben! Hat alle Stellen markiert die seiner Meinung nach nicht gut waren! war alles tip top! KMB 2-lagig mit Amierungsgewebe! Das Wand ist auch nicht das Problem sondern eher die Hohlkehle! Die Jacodurdämmung hat mit der Nut und Feder direkt auf der Hohlkehle gestanden und hat diese (KMB´) verformt! Also das Wasser konnte somit in der Kehle stehen!
    Aber was ist nun zu tun? Darauf hoffen wenn die Regenrohre liegeb das niemals mehr soviel Oberflächenwasser dort hingelangt! Oder alles ausbuddeln oder? ja was??
    gruß
     
  6. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    habt ihr die Hohlkehle & Dämmung denn auch selbst gemacht? So wie Du es schilderts scheint das Problem ja eher die Hohlkehle oder die Dämmung(?) zu sein als die KMB-Beschichtung selbst. Wobei ich noch nicht verstanden habe, wie die Dämmung die KMB-Beschichtung beschädigt.

    Und: Ohne die Regenrohre ist es sicher schlimmer als mit, aber undicht ist undicht und auch mit Regenrohre wird da immer wieder mal was rein kommen. Vielleicht nciht mehr so oft, aber auch alle 5 Jahre ist das ärgerlich und nciht akzeptabel.
     
  7. Maiki

    Maiki

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Brake
    Das Problem was ich erkenn konnte war das die KMB durch die Platten im Bereich der Hohlkehle so verformt wurde (Erddruck??) das es eine richtige Ecke gab wo das Wasser drinstand! Das ist ja das Problem undicht ist undicht aber vielleicht kommt niemehr soviel Wasser dahin wenn die Regenrohre angeschlossen sind!

    Mhhh :(
     
  8. #8 Carden. Mark, 02.11.2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Dann kommt halt eben weniger Wasser durch die Wandaufstandsfläche.
    Ist es deshalb besser?
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Mal ernsthaft nachgedacht, durch den Aufstand der Dämmplatte auf die KMB ne Undichtigkeit der Hohlkehle zu erzeugen, dann ist das nur der Tropfen.

    Da gibt es wohl ganz andere grundsätzliche Klöpse.
     
  10. #10 Thomas Traut, 03.11.2009
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ob das nur ein oder der Tropfen ist, hängt vom anstehenden Wasserdruck ab. Wenn ich mir vorstelle, dass bei vorhandenem bindigem Boden ein Wasserdruck von 2 m in der Verfüllung entsteht, ist da nicht viel mit Tropfen. Im übrigen wissen wir nicht, wieviel Wasser im Keller ist. Kipp mal 2 l Wasser aus, das wird eine ordentliche Pfütze auf dem Fußboden.

    Die Dämmung auf die Hohlkehle zu stellen, ist nach allem, was ich bis jetzt gelesen habe, für mich der eigentliche Fehler. Sie kann noch so gut angeklebt sein, der Füllboden nimmt sie bei der Setzung mit. Durch geeignete Detailausbildung muss sichergestellt werden, dass die Dämmung unten aufsteht und die Hohlkehle nicht beschädigt werden kann. Mal mit dem BU und/oder seinem Planer/Statiker reden. Die müssten eigentlich ein Detail geplant haben.
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    ...Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt.

    Meinst du wirklich, dass die Dämmung solch einschneidende Auswirkungen in der Materialsammlung einer Hohlkehle bewirkt?
     
  12. #12 Pascal82, 03.11.2009
    Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo,

    und beileid zum undichten keller!

    darauf hoffen das nie mehr so viel wasser kommt ist wie auf 6 richtige zu warten..... ( unser wetter schlägt immer schlimmerer kapriolen und die niederschläge werden seltener aber dafur stärker........ anderes thema)

    natürlich sollten schnellstens alle fallrohre angeschlossen werden und Hügel vor die kellerfenster geschaufelt werden, damit das wasser nicht dort reinläuft!

    habt ihr keien ringleitung ums haus gelegt die die fensterschächte entwässert????
    warum habr ihr keine wanne betoniert???

    viele grüße
    pascal
     
  13. holli

    holli

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister Betonbaumeister
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Maika,
    undicht ist undicht. Wenn es nur an 1 oder 2 Stellen im Haus durchfeuchtet würde ich in diesem Bereich aufgraben und erneuern.
     
Thema: Wasser im Keller - undichte Hohlkehle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hohlkehle abdichtung keller

    ,
  2. undichte hohlkehle

    ,
  3. hohlkehle undicht

    ,
  4. keller undicht gewährleistung,
  5. wasser keller kehle
Die Seite wird geladen...

Wasser im Keller - undichte Hohlkehle - Ähnliche Themen

  1. Ebenfalls Traumgrundstück, Problem-Haus : Wasser im Keller, verfaulte Balken

    Ebenfalls Traumgrundstück, Problem-Haus : Wasser im Keller, verfaulte Balken: Hallo liebes Forum! Meine Frau und ich haben uns vor noch nicht langer Zeit auf die Suche nach einem Haus begeben. Seitdem lese ich mich hier im...
  2. Wasser Drückt von Ausen nach innen im keller aus den fliesen fugen

    Wasser Drückt von Ausen nach innen im keller aus den fliesen fugen: Hallo erst mal Ich Habe ein Problem und zwar im keller kommt wasser aus der fliesen fugen jetzt woran kann das legen es kamm erst seit dem es...
  3. Wasser im Keller - Baumangel oder höhere Gewalt?

    Wasser im Keller - Baumangel oder höhere Gewalt?: Hallo, im April dieses Jahres wurde unser Neubau (Miethaus) fertiggestellt und vom Generalunternehmer übergeben. 3 Monate später drang beim...
  4. Wasser unter Estricht - Kellerwanne oder Wasserleitung undicht?

    Wasser unter Estricht - Kellerwanne oder Wasserleitung undicht?: Hallo zusammen, wir haben mit unserem Neubau Bj 2012 ein großes Problem. Folgende Rahmenbedingungen: EFH mit Keller. Keller als Betonwanne aus...
  5. Wasser drückt von unten

    Wasser drückt von unten: Hallo an alle, wir stehen vor einem Problem: unser Keller (Neubau 2009) stand vor ein paar Tagen zum ersten mal etwa 2cm unter Wasser. Dieser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden