wasser im keller

Diskutiere wasser im keller im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; hallo, bei uns ist soviel wasser in den keller gelaufen, daß der komplette kellerboden 2 cm unterwasser stand. wir haben das wasser abgesaugt und...

  1. #1 darkstar1807, 25. Juli 2007
    darkstar1807

    darkstar1807

    Dabei seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    bergkamen
    hallo,
    bei uns ist soviel wasser in den keller gelaufen, daß der komplette kellerboden 2 cm unterwasser stand. wir haben das wasser abgesaugt und nun einen bautrockner in den keller gestellt. beim keller handelt es sich um eine weiße wanne und der estrich ist auf trennlage ohne dämmung verlegt. jetzt wüßte ich gerne, ob der bautrockner ausreicht? oder ob ich sonst noch etwas tun kann, daß wir keinen schimmel im keller bekommen.

    mfg darkstar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JoSeb

    JoSeb

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo darkstar,
    wie ist denn das Wasser in den Keller gelaufen, weil weiße Wanne???
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bei einer Weißen Wanne sollte es sich hierbei um einen Havarie-Schaden also Rohrbruch o.ä. handeln sonst wäre irgendwas falsch ...
     
  5. Zottel

    Zottel

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bei Schweinfurt
    Vielleicht ist ja auch noch kein Dach drauf...
     
  6. #5 darkstar1807, 25. Juli 2007
    darkstar1807

    darkstar1807

    Dabei seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    bergkamen
    hallo, das wasser ist durch ein kellerfenster gelaufen, weil der abfluss im lichtschacht verstopft war.

    mfg darkstar
     
  7. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    schon mal jemand aufgefallen, dass hier die meisten ärger mit dem keller haben?
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Quelle man sollte von der Statistik her feststellen das 80% Schäden NACH Abnahme im erdberührten Bereich und dort die Abdichtung betreffen.

    Warum? Weil sich Fehlausführungen dann selbst bemerkbar machen ;)
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wieso Ablauf im Lichtschacht? Welcher Höchster Grundwasserstand liegt vor? Welche Versickerungsfähigkeit weißt der Baugrund auf?
     
  10. #9 darkstar1807, 26. Juli 2007
    darkstar1807

    darkstar1807

    Dabei seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    bergkamen
    es hat so stark geregnet, daß der lichtschacht vollgelaufen ist und das wasser dann durch das kellerfenster gelaufen ist.

    es wäre aber schön, wenn mir jemand meine frage beantworten könnte und nicht nur gegenfragen kommen.

    mfg kay
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Um eine fundierte Antwort zu geben muß man die Rahmenbedingungen halt erfragen wenn man sie schon nicht vor Ort erkunden kann...

    wenn eine Weiße Wanne geplant wurde, muß diese ja dem Lastfall entsprechend konzipiert sein. Und daher wäre der Höchste Grundwasserstand und die Versickerungsfähigkeit des Baugrundes maßgeblich.

    Gibt es ein Baugrundgutachen?
     
  12. Makke

    Makke

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Waldfeucht
    Die WW scheint ja dicht zu sein. Das Wasser ist durchs Fenster gekommen.
    Wenn Kellerräume gefliest sind und noch Ersatzfliesen vorhanden, Fliesen entfernen, damit der Estrich die Feuchtigkeit besser abgeben kann. Alles von den Wänden entfernen bzw. Keller ausräumen.

    Ist nur meine Meinung. Aber meine Meinung interessiert nicht. :konfusius
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Moment... nicht ganz richtig!

    Wenn WW dann entsprechend dem Lastfall sollte hier zeitweise drückendes Wasser aus aufstauendem Sickerwasser vorliegen müßten die Lichtschächte nämlich druckwasserdicht ausgebildet sein... Für Oberflächenwasser dann andere Maßnahmen. Fakt ist das Wasser eingedrungen ist und das ist schon mal falsch!
     
  14. Makke

    Makke

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Waldfeucht
    Ich habe auch WW. Bei sehr starkem Regen läuft das Wasser von oben in einen der Lichtschächte (Gefälle reicht nicht aus, leider nicht an einer Entwässerung angeschlossen. Habe dann, da Fenster dicht sind und gut geschlossen, immer für ein paar Stunden ein Aquarium.

    Ist nur meine Meinung. Aber meine Meinung interessiert nicht. :konfusius
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    wenn es wasserdichte Fenster sind ist es ja i.O. aber Wasser innen ? NEIN!
     
  16. #15 bauworsch, 26. Juli 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Bei einer WW gehören die Lichtschächte ( die druckwasserdicht auszubilden sind ) entwässert mit einer separaten Abwasserleitung. Wenn dieser LiScha an keine Entwässerung angebunden ist, ist das nicht richtig.
    Das Gelände mit Gefälle zum Lichtschacht und der Entwässerung des Oberflächenwassers in den selben auch nicht.
    Also LiScha an Éntwässerung anbinden, Gelände korrigieren ( sag mal ein bisschen was zu den Gegebenheiten bitte ) oder Maßnahmen zur Wegleitung des Oberflächenwassers am Lichtschacht treffen.
     
  17. Makke

    Makke

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Waldfeucht
    Also undichtes oder geöffnetes Kellerfenster.
     
  18. #17 bauworsch, 26. Juli 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Zum Thema des Estrichs.
    Soviel Wasser kann m.E. nicht unter den Estrich gelangt sein, da ja nur Trennlage und keine Dämmung, in der sich das Wasser stauen könnte.
    Was für ein Estrich? Und wie lange liegt der schon drin?
     
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das Fenster müte dann aber als Druckwasserdichtes Fenster eingebaut worden sein... über raumklimatische Randbedingungen bei evtl fehlenden Lüftungsmöglichkeiten bei hochwertig genutzten WW sag ich dann nunmal nix... das würde den Rahmen sprengen
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 bauworsch, 26. Juli 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Warum muss das Fenster druckwasserdicht sein?
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Offene Lichtschächte keine weiteren Maßnahmen gegen Aufstauendes Sickerwasser... also drückendes Wasser ODER HGW + Freibordhöhe über Fensterhöhe...
     
Thema:

wasser im keller

Die Seite wird geladen...

wasser im keller - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  5. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...