Wasser in Granit-Teilkeller

Diskutiere Wasser in Granit-Teilkeller im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo, dieses seltsame Aprilwetter im März hat es geschafft - in dem Teilkeller meines Bauernhauses von 1923 stehen ein paar cm Wasser - das...

  1. #1 Eumeltier, 26. März 2008
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    dieses seltsame Aprilwetter im März hat es geschafft - in dem Teilkeller meines Bauernhauses von 1923 stehen ein paar cm Wasser - das ist seit ewigen Zeiten nicht mehr vorgekommen.

    Der Fußboden des Kellers liegt auf geschätzten 1,20 unter Erdboden, normalerweise findet sich das Grundwasser mindestens auf 2 Meter unter Erdboden (zu sehen an meinem Brunnen).

    Der Kellerboden besteht anscheinend nur aus Erde, ausgelegt mit Ziegelsteinen.

    Nun ist und soll das kein Wohnkeller sein, feucht war es schon immer da drin, aber daß man jetzt nicht trockenen Fußes in den Keller kommt, geht doch etwas weit.

    Also, Pumpensumpf in den Boden, Pumpe rein und weg mit dem Wasser?

    Gibt es fertige Elemente, welche ich in den Boden graben kann? Am besten irgendwie mit Abdeckung?
    Ich will ja auch nicht, daß mir immer der ganze Dreck da mit reinfliesst...

    Gruß,
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bromm Edmund, 1. April 2008
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Schade, so viele Sachverständige und keiner antwortet

    Wenn ich wieder etwas schreibe, dann werden meine Wörter gezählt.
    Oder es werden viele Fragen gestellt, oder wenn jemand was schreibt, konzentriert man sich auf Kritik am Beitrag usw..
    Wo bleibt denn die Hilfe?
    .
    Mein Wahlspruch bleibt trotzdem "Blamiere dich täglich......"
    Also was schlagen die Sachverständigen hier vor?
     
  4. #3 Eumeltier, 3. April 2008
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    die Frage ist wohl zu einfach ;-)

    Wie gesagt, trocken muß der Keller nicht werden, selbst das im Keller stehende Wasser zieht laut Augenschein kein bißchen die Wand hoch - Granit saugt halt schlecht.

    Nur die Außenwand des Kellers war soweit sie aus dem Boden guckt bei Außentemperaturen um den Gefrierpunkt feucht - sieht sehr nach Kondenswasser aus, vielleicht sollte hier noch eine kontrollierte Lüftung kommen.

    Mir ging es einzig und allein darum, ob es fertige Lösungen für einen Pumpensumpf gibt oder ob ich den besser selber mauer - wie gesagt, soll sich auch nicht jeder Dreck da rein ergiessen...

    Gruß,
    Martin
     
  5. #4 Bromm Edmund, 3. April 2008
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Ich denke Sie müssen das selbst in die Hand nehmen....

    da gibt es nichts "Fertiges".
    Alles ist letztendlich davon abhängig - wie viel Wasser eindringt und auch wie oft.
    Ich habe vor einigen Jahren einen solchen Keller mit Schemelsteinen ausgelegt und darauf Fertigestrichplatten verlegt. An der tiefsten Stelle wurde eine Pumpe installiert, die jetzt ein paarmal im Jahr läuft.
    Hier ist allerdings "sauberes" Wasser ohne Sand eingedrungen!
    Der Keller wird seitdem hochwertig als Büro genutzt.
    .
    Ein anderes Problem ist noch - warum sind die Wände feucht?
    Ich denke auch, dass hier sehr viel Tauwasser ausfällt.
    Vorab würde ich die Luftfeuchte messen und wenn diese höher als 65% evtl. absenken mit einem Luftentfeuchter.
    Diesen könnte man sich auch ausleihen.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wasser in Granit-Teilkeller

Die Seite wird geladen...

Wasser in Granit-Teilkeller - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  3. Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich

    Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und habe noch nicht den passenden Beitrag gefunden, so dass ich einen neuen erstelle. Hier die Problemstellung:...
  4. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...
  5. Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich

    Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich: Hallo in die Runde, bin einer der vom starken Regen in Berlin in diesem Sommer betroffen wurde. Bin Laie und dankbar für Hinweise und Kommentare...