Wasserdampfdurchlässigkeit beim Flachdach

Diskutiere Wasserdampfdurchlässigkeit beim Flachdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe da mal ne Frage zu der Wasserdampfdurchlässigkeit von Bitumen-Bahnen. Auf der Herstellerseite habe ich die Daten der 3...

  1. Lumpy7

    Lumpy7

    Dabei seit:
    25. Januar 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    ich habe da mal ne Frage zu der Wasserdampfdurchlässigkeit von Bitumen-Bahnen.
    Auf der Herstellerseite habe ich die Daten der 3 Bitumen-Bahnen die auf unser Flachdach aufgebracht werden studiert.


    Angabe des Herstellers: meine Berechnung:
    Damsperrre: sd 1500 m ergibt bei 4mm dicke U 375.000
    Unterlagsbahn: u 20.000 ergibt bei 3mm dicke sd 60m
    Oberlage: u 20.000 ergibt bei 5,2mm dicke sd 104m


    Ist meine Berechnung so richtig ?

    Wieviel Liter Wasser (Dampf) in welcher Zeit würde durch die Unter- und Oberlage diffunieren ?

    Meine Frage zielt darauf ab, falls die Dämmung (EPS) zwischen Damsperre und Unerlage mal feucht werden sollte, wie lange es dauert bis diese wieder durchtrocknet ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das kannst du mit stationären verfahren nicht richtig ermitteln.
    wenn die dämmung (auf einer betondecke?) nass wird, hast du eher selten ein diffusionsproblem
    mit (wie auch immer gearteten) "selbstheilungschancen", sondern viel häufiger wassereintritt
    von aussen.
     
  4. #3 Gast360547, 2. März 2012
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    falsch

    Moin,

    die Annahmen sind schon grundsätzlich falsch.

    SD ist der Sperrwert. "müh" ist dimensionslos.

    In die Dämmung eingedrungene Feuchtigkeit bei einem Bitumendach wird in keinem vertretbaren Zeitpunkt restlos austrocknen. Bei partieller Durchfeuchtung verteilt sich die Feuchtigkeit im Dämmstoff mehr oder wengier gelcihmäßig, was eine subjektive Austrocknung vorgaukelt.

    Auch Wundersysteme, die weitere Dämmstoffschichten oberhalb der Abdichtung anordnen und die so wundersame Entlüftungskanäle haben, machen letztlich nichts anderes.

    Bei Abdichtungen mit Kunststoffbahnen KANN evtl. unter bestimmten Voraussetzungen eine Abtrocknung erfolgen, verlassen würde ich mcih aber nicht darauf.

    Erst wenn das Polystyrol selber durchfreuchtet ist, würde ich mir Gedanken machen. Anders sieht das aus, wenn organsiche Bestandteile, wie Holzbohlen an Dachrändern und Lichtkuppeln, vorhanden sind und diese Schaden nehmen können.
    Die dämmende Wirkung von Polystyrolen nimmt nicht so gewaltig ab, wie es oftmals behauptet wird.

    Grüße

    stefan ibold
     
  5. Lumpy7

    Lumpy7

    Dabei seit:
    25. Januar 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Düsseldorf
    OK. Danke für die Amtworten.

    Gibt es irgendwo Aussagen über den Dämwertverlust von durchfeuchteten
    EPS ?
    Die Wasseraufnahme soll ja ca. max. 5% des Volumens sein.

    Mit welchem Dämmwetverlust müsste man im extremsten Fall rechnen ?
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Wasserdampfdurchlässigkeit beim Flachdach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserdampfdurchlässigkeit bitumen

Die Seite wird geladen...

Wasserdampfdurchlässigkeit beim Flachdach - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  4. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  5. Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?

    Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?: Hallo, ich könnte auf mein Garagendach Leichtestrich (EPS-Zementgemisch) als Gefälledämmung aufbringen lassen. Ist das als Ersatz für eine...