wasserdichte Bodenplatte

Diskutiere wasserdichte Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich bin, glaube ich, auf dem Holzweg, aber mit welcher Rissbreitenbeschränkung soll man bei "wasserdichter Bodenplatte" rechen?

  1. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    Hallo zusammen,

    ich bin, glaube ich, auf dem Holzweg, aber mit
    welcher Rissbreitenbeschränkung soll man bei "wasserdichter Bodenplatte" rechen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 28. Oktober 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    0,2 mm max
     
  4. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Risse sind bei wasserundurchlässigen Baukörpern ab einer Rissbreite von w = 0,2 mm ein Mangel, wie Ralf schon schrieb. Allerdings sind wasserführende Risse auch schon bei geringeren Rissbreiten ein Mangel.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 28. Oktober 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  6. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Und der Sachverständige, der vor Ort ist ...
     
  7. #6 Carden. Mark, 28. Oktober 2014
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Die zulässige Rissweite ist abhängig von der Eintauchtiefe des Bauteils in das hydrostatisch einwirkende Wasser.
    Aber immer maximal 0,2 mm. Evtl. sogar noch weniger.
    Somit kann ein Riss mit 0,15 mm sogar ein Regelverstoß sein.......... je nach Druckgefälle.
    Berechnung:
    Bei einem Druckgefälle hw/hb = <10 = max 0.20 mm
    hw = Druckhöhe des Wassers in m; hb = Bauteildicke in m

    Risse von 0,2 mm führen auch Wasser. Durch dieses "Hindurchfließen" setzt sich der Riss dann idR zu.
    Risse größer 0,2 mm heilen in der Regel aber nicht von selbst.
    „Selbstheilung" von Rissen = zeitliche Verringerung des Wasserdurchtritts durch Trennrisse in Abhängigkeit von Rissbreite und Druckgefälle.
     
  8. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ich verstehe die Frage nach der Rissbreite nicht, fehlt denn die Schwarzabdichtung?

    Dass das nicht wasserundurchlässig sein wird, war doch von vornherein klar, ein WU Beton ist doch nur ein Baustein von vielen, die eine WU Konstruktion (die "weiße Wanne") ausmachen - und die haben Sie ja offenkundig nicht. Der Sinn des Fugenblechs ist mir zwar noch unklar, aber vielleicht sind das ja nur Hosenträger zum Gürtel...
     
  9. #8 gunther1948, 28. Oktober 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wie der name sagt abdichtung der fuge zwischen bopl. ( "alter" beton ) und dem frischen wandbeton.
    hier kann eine schwindfuge entstehen und es besteht kein verbund alt - neu.

    gruss aus de pfalz
     
  10. Inkognito

    Inkognito Gast

    Wozu, wenn es nur WU Beton und keine weiße Wanne ist?
     
  11. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    "Weiße Wanne" ist das Gesamtkonzept ist mir schon klar, auch dass, das dafür externe Überwachung erforderlich ist, auch. Man kann es ganz gut auf der Mark-Seite lesen. Ich würde sagen, wenn extrem viel Wasser ist und es unbediengt sein muss, erst dann. Wir haben relativ gute Bodenverhältnisse, dass man davon wenig abweichen kann.
     
  12. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    Danke Ralf für beruhigende Worte... :konfusius
     
  13. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    Wo? unter BoPa? :)
     
  14. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Das Gesamtkonzept funktioniert aber nur, wenn alle Merkmale zusammen eingehalten sind! Fällt nur eine erforderliche Komponente aus, ist es keine taugliche Wanne mehr und bedarf einer anderen Abdichtung. Weisse Wannen sind wie Schwangerschaften strikt binär: 0 oder 1, ja oder nein, "tertium non datur!".
     
  15. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    genau, darum rede ich über eine "wasserdichte Bodenplatte",
    darum wäre es Rissbreitenbeschränkung dort sehr wichtig, da man unter Bodenbelag/estrich.. nichts mehr sehen wird, wenn dort ein Riss entstehen würde
    Bei Kellerwänden ist es nebensächlich, da sie unverputz bleiben und man die rissen schnell erkennen und eingreifen könnte
     
  16. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Und weshalb baut jemand unnötigerweise teure Fugenbleche in eine Bodenplatte, wenn diese nicht Teil einer weissen Wanne werden soll?

    (Übrigens: Der von Mark genannte hydrostatische Druck kann sich bei einem HGW unter OK Bopla nicht aufbauen, also ist nach meinem Verständnis auch keine Selbstheilung möglich! Das Konzept funktioniert also nicht.)
     
  17. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    Die Fugenbleche sind doch nicht teuer, dafür bietet perfekte Abdichtung zwischen Wand und BoPa und sind einfach einzubauen. Wenn man ohne macht, muss etwas mehr Arbeitsqualität reinfließen und die Sache relativ dicht zu bekommen. Wenn doch nicht optimal abgedichtet, kriegt man es nur schwer mit. (da unter dem Bodenaufbau ist) Preislich, denke ich kommt man fast auf das Gleiche...
     
  18. Inkognito

    Inkognito Gast

    Also doch eine weiße Wanne "mit zugelassen Trennrissen".

    Lesestoff

    Was eine schwere Geburt. So chaotisch wie Sie das ganze beschreiben kann ich nur hoffen dass Sie einen kompetenten Planer haben, der die Fäden in der Hand behält
     
  19. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    sorry, wenn meine Ausdrucksweise so rüberkommt...
    aber "weiße Wanne" würde ich es nicht nennen, da einige Details nicht ganz stimmen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ja, eben deshalb ist Deine "weisse Wanne" keine, sondern Murks, Pfusch, ... wie auch immer Du das nennen willst.
     
  22. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    Steht doch da Post#14
    Bei einem HGW unter BoPa schließen sich die Risse, sonst bleiben offen -> aber in beiden Varianten habe kein Wasser im Keller
     
Thema:

wasserdichte Bodenplatte

Die Seite wird geladen...

wasserdichte Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
  5. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...