Wasserdruck in Therme geht hoch und runter - Ausdehnungsgefäß nachfüllen/tauschen?

Diskutiere Wasserdruck in Therme geht hoch und runter - Ausdehnungsgefäß nachfüllen/tauschen? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, bei meiner Therme für einen 95m² großen Bungalow schwankt der Wasserdruck. Im August wurde teilweise 0.0 Bar angezeigt (wobei nicht...

  1. #1 Darius1, 10.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Hallo,

    bei meiner Therme für einen 95m² großen Bungalow schwankt der Wasserdruck.

    Im August wurde teilweise 0.0 Bar angezeigt (wobei nicht geheizt wurde), dann ging die Anzeige OHNE Nachfüllen auf 1,0 Bar hoch.

    Als dann im Oktober von 1.0 bar auf 1,6 bar Wasser nachgefüllt wurde blieb die Anzeige einige Zeit so und ging dann bis November auf 1,0 bar runter, wenige Tage später ohne nachfüllen auf 1,1 bar hoch.

    Heute habe ich von 1,1 auf 1,4 bar nachgefüllt und frage mich woran es liegt.

    Ich gehe (wohlgemerkt nur als Laie der sich etwas eingelesen hat) davon aus, dass das Ausdehnungsgefäß, also MAG ursächlich ist, denn einerseits ging der Wasserdruck zwar als es kälter wurde auf 1,0 bar runter, aber dann ohne Nachfüllen wieder auf 1,1 bar hoch, bei einem Leck im System würde ich als Laie davon ausgehen, dass der Wasserdruck nur nachlassen würde und auch nicht längere Zeit konstant bleiben würde um dann wieder minimal hochzugeben.

    Ich vermute, dass durch die niedrigeren Temperaturen die Therme das Wasser wärmer macht und das Kissen des MAG den erhöhten Druck nicht richtig aufnimmt um den Druck konstant zu halten.

    Probeweise habe ich am Ausdehnungsgefäß ganz kurz auf das Ventil gedrückt um zu schauen ob Wasser rauskommt (dann wäre das Ausdehnungsgefäß wohl definitiv kaputt), was nicht der Fall war, es kam stattdessen Gas raus.

    Meint Ihr ich sollte mir einen Gefäßfüller mit Adapter besorgen und das MAG wieder mit Stickstoff füllen oder wäre es sinnvoller gleich das MAG zu tauschen? Oder liegt es vielleicht an etwas anderem?

    Gruß

    Darius
     
  2. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    247
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Bestandteil jeder Wartung, Vordruck Ausdehnungsgefäß prüfen und bei Bedarf ergänzen. Das ganze jährlich.
     
    chillig80, Jo Bauherr und simon84 gefällt das.
  3. #3 Darius1, 10.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Die Wartung findet jedes Jahr durch einen Fachhandwerker statt, dabei wird auch der Punkt "Überprüfung des Ausdehnungsgefäßes und auf 1 Bar Vordruck eingestellt" in den Wartungspunkten aufgeführt.

    Ob es auch dieses Jahr tatsächlich gemacht wurde weiß ich nicht, stehe nicht die ganze Zeit daneben.
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 Fred Astair, 10.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.092
    Zustimmungen:
    2.648
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das MAG ist bestimmt einen Tag nach der Wartung kaputtgegangen. ;)
    Spaß beiseite, es gibt noch andere Möglichkeiten. Der Monteur hat vieleicht vergessen, das Kappenventil nach der Wartung zu öffnen oder er hat den Vordruck im MAG zu hoch eingestellt, oder oder..
     
  5. #5 Darius1, 10.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Das sind interessante Gedanken, ich habe mir das Kappenventil heute auch angesehen und war verwundert wie verstaubt es war, so wie es aussah (Bilder anbei) habe ich eher das Gefühl der Punkt steht nur in der Wartungsabrechnung und wurde seit Jahren nicht durchgeführt...

    Was mich am Kappenventil auch etwas irritiert ist die Art, ich bin Laie aber hatte mich soweit eingelesen, dass man es immer mit einem Inbusschlüssel auf und zudrehen müsste, sehe ich es richtig, dass bei meinem oben das Kappenventil mit einem Schlitzschraubenzieher geöffnet und geschlossen wird und das Teil, das nach unten zeigt zum Wasserablassen ist und an dem zur Seite ausgehenden Teil geöffnet und geschlossen wird?
     

    Anhänge:

  6. #6 Fred Astair, 10.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.092
    Zustimmungen:
    2.648
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Leider liegt der Focus Deiner Bilder überall, nur nicht auf dem Kappenventil.
    Zu Deinen Fragen: Das Ding heißt Kappenventil, weil es mit einer plombierten Kappe gegen unzulässiges Verschließen zu sichern ist.
    Das was Du oben siehst und ich nur ahnen kann, ist diese Kappe. Unter der Kappe ist das Absperrorgan.
    Unten ist dann der Ablauf, um das Wasser rauszulassen um den Vordruck des Gaspolsters in der Membran messen zu können.
    Die Ablagerungen sehen übrigens interessant aus. Im Heizungskeller meiner Tochter geht es ähnlich zu. Sie trocknet da die gesamte Familienwäsche. Ihr auch?
     
  7. #7 Darius1, 10.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer

    Das heißt der Fachhandwerker müsste eigentlich das Kappenventil mit einer Plombe bei der jährlichen Wartung plombieren?

    Denn eine Kunststoffkappe ist dort definitiv nicht vorhanden,das Teil oben ist aus Metall und hat die Öffnung für einen Schlitzschraubenzieher, plombiert oder aus Kunststoff ist da definitiv nichts, also weder eine Kappe noch eine Plombierung vorhanden.

    Und es war als ich da dran war wesentlich verstaubter als auf den Bildern, da hab ich erst ordentlich was weggemacht.

    Ja da wird teilweise Wäsche getrocket.
     
  8. #8 Darius1, 10.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Eine Kunststoff-Kappe ist übrigens nichteinmal auf dem Ventil des Ausdehnungsgefäß vorhanden ;-)

    Da hat wohl jemand irrgentwann nach der Arbeit vergessen es wieder dranzumachen und sie ist verschwunden, hoffe nur der Rost außen ist eher unproblematisch, das Ventilinnere scheint aber davon nicht betroffen.
     

    Anhänge:

  9. #9 Darius1, 11.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Bist du dir sicher, dass es mit einer Plombierten Kappe zu sichern ist?

    Weil beispielweise in diesem Video ist davon auch nichts zu sehen:



    Allerdings ist dort bei Minute 1:30 von einer gesicherten Gefäßabsperrung die Rede, also den roten Hebel.

    Wäre da also der rote Hebel zu plombieren oder anderweitig zu sichern?

    Oder bringe ich als Laie das etwas durcheinander?

    Gruß

    Darius
     
  10. #10 Fred Astair, 11.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.092
    Zustimmungen:
    2.648
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das Kappenventil sieht so aus:



    upload_2020-11-11_12-25-55.png


    Oftmals reißen die Monteure als Erstes die Plombe und die Kappe ab.
    Das scheint bei Dir der Fall gewesen zu sein.
    Es gibt aber auch andere Bauformen.
    Es soll aber in jedem Fall dafür gesorgt werden, dass kein ungewolltes oder unbefugtes Schließen des Ventils möglich ist.
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 simon84, 11.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.795
    Zustimmungen:
    3.064
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Meines Wissens gibt es dafür kein Gesetz dass es eine Plombe sein muss.

    die Idee hinter Plombe/Aufkleber und Kappe ist dass man mindestens 2 zusätzliche Arbeitsschritte machen muss bevor man ans Ventil kommt und somit genug Zeit hat sich mit den Auswirkungen geistig auseinanderzusetzen :) denn so ein abgesperrtes MAG kann ja durchaus auch zu Schäden an der Heizung führen, auch wenn zusätzlich noch ein Sicherheitsventil verbaut ist
     
  12. #12 Darius1, 11.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Könnte man sofern im Ausdehnungsgefäß zu wenig Stickstoff (also zu wenig Druck) vorhanden sein sollte und der Wasserdruck in der Therme deshalb bei niedrigeren Außentemperaturen zurückgeht, weil sich das wärmer gewordene und sich deshalb ausdehnende Wasser in das Ausdehnungsgefäß reindruckt, auch ein oder zweimal Wasser nachfüllen um das Problem zumindest bis zur nächsten jährlichen Wartung zu überbrücken oder wäre das mit möglichen Problemen verbunden?
     
  13. #13 Fred Astair, 11.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.092
    Zustimmungen:
    2.648
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Nein, kann man nicht. Wasser ist nicht komprimierbar.
    Und solange Du nicht weißt, ob zu wenig oder zuviel Druck im Gefäß ist, oder ob das Ventil geschlossen ist, ist alles nur Geschwätz ohne Sinn und Verstand.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 simon84, 11.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.795
    Zustimmungen:
    3.064
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Neeee jedesmal wenn du warmwasser bereitest drückt es dir doch da so viel raus.

    defektes MAG gleich ersetzten, überdimensioniert kann es fast nicht sein und es gibt auch Bauformen (Blase) die nicht Rost anfällig sind und sozusagen ewig halten, kosten nicht viel mehr als die normalen.

    frag am besten deinen Installateur
     
  15. #15 Darius1, 11.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Ich meinte nicht dass das Wasser komprimierbar wäre, sondern das Gas im Ausdehnungsgefäß, deshalb auch die Frage zum nachfüllen.

    Mein Gedanke war, dass wenn zuviel Druck im Ausdehnungsgefäß drauf wäre, der Wasserdruck bei niedrigeren Außentemperaturen und somit stattfindender Ausdehnung des wärmer werdenen Wasser in der Therme , der Wasserdruck ja nicht zurückgehen dürfte und dies deshalb für zuwenig Druck im Ausdehnungsgefäß sprechen würde.
     
  16. #16 Fred Astair, 11.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.092
    Zustimmungen:
    2.648
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Falsch gedacht. Sowohl bei fehlendem, zu niedrigen als auch bei überhöhtem Druck sind die von Dir beschriebenen Symptome zu beobachten.
     
  17. #17 Darius1, 11.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Im Heizraum ist noch ein zweites kleineres MAG, das dürfte dann für das Warmwasser sein nehme ich an (siehe roter Pfeil)

    Oder würde dann trotzdem bei Warmwasserbereitung was rausdrücken?
     

    Anhänge:

  18. #18 chillig80, 11.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Es ist ja ein Klassiker, der "Heizer" betrachtet den Heizraum als heiligen Ort der inneren Einkehr und der Berufsausübung und dann kommt irgendeine Frau und denkt: Wenn es da warm ist, dann kann man da gut Wäsche trocknen... Man(n) hats einfach nicht leicht...
     
    simon84 und Fred Astair gefällt das.
  19. #19 simon84, 11.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.795
    Zustimmungen:
    3.064
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dieses MAG (bin übrigens kein Fan dieser Lösung) ist auf der Brauchwasserseite.
    Das Problem ist leider das gleiche, bzw. bleibt bestehen wenn das heizwasser erwärmt wird dehnt es sich aus
     
  20. #20 Darius1, 11.11.2020
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Sorry falls meine Frage zu Laienhaft sein sollte, aber wäre es dann nicht so, dass das andere MAG (also das rote) dann nur für das Heizwasser zuständig wäre und nicht für Warmwasser?

    Denn du hattest ja geschrieben:
    Neeee jedesmal wenn du warmwasser bereitest drückt es dir doch da so viel raus.

    Inwiefern wäre das trotz Trennung von Heizwasser und Warmwasser trotzdem der Fall?
    Oder sind Warmwasser und Brauchwasser nicht das selbe?

    Oder schreiben wir aneinander vorbei?

    Und wie gesagt ich bin auf dem Gebiet Laie, also bitte nicht böse sein wenn Laienhafte Fragen kommen ;-)
     
Thema:

Wasserdruck in Therme geht hoch und runter - Ausdehnungsgefäß nachfüllen/tauschen?

Die Seite wird geladen...

Wasserdruck in Therme geht hoch und runter - Ausdehnungsgefäß nachfüllen/tauschen? - Ähnliche Themen

  1. Wasserdruck

    Wasserdruck: Hallo zusammen, wir haben ein seltsames "Problem" mit dem Wasserdruck (Neubau). Die untere Beschreibung bezieht sich sowohl auf das Heiß- als...
  2. Wasserdruck mit Rücklaufverhinderer

    Wasserdruck mit Rücklaufverhinderer: Hallo, unsere neue Hauswasserleitung hat jetzt Absperrhähne mit Rücklaufverhinderer. Dadurch muss ich aber meinen Druckminderer komplett...
  3. Wasserdruck zu niedrig

    Wasserdruck zu niedrig: Guten Abend, ich habe mir vor einigen Wochen eine Hofreite zu einem sehr günstigen Preis gekauft. Allerdings muss noch einiges gemacht werden....
  4. Wasserdruck bei alter Junkers Therme wie erhöhen?

    Wasserdruck bei alter Junkers Therme wie erhöhen?: Hallo, habe lange rumprobiert und verfüge auch nicht über eine Bedienungsanleitung, deshalb diese wohl eher ungewöhnliche Frage hier im Forum:...
  5. 0,8 Bar Wasserdruck bei Gas-Therme auf Dachboden, kann das sein?

    0,8 Bar Wasserdruck bei Gas-Therme auf Dachboden, kann das sein?: Hallo zusammen, wir haben ein großes Haus bei dem die Gastherme und komplette Anlage auf dem Dachboden (3. Stock) verbaut wurde (vor ca. 5...