Wassereinlagerung zw. Reihenhäuser bei Neubau

Diskutiere Wassereinlagerung zw. Reihenhäuser bei Neubau im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Leute! Hab eine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen, weil ich sonst nicht weiß, wen ich um Rat fragen soll. Ein bekannter von mir...

  1. #1 JuergenWi, 25. März 2014
    JuergenWi

    JuergenWi

    Dabei seit:
    25. März 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Leute!

    Hab eine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen, weil ich sonst nicht weiß, wen ich um Rat fragen soll.

    Ein bekannter von mir hat vor vielen Jahr sein Haus, als ein Mittelstück einer Reihenhäusergruppe gebaut. Inzwischen ist auf der einen Seite schon ein weiteres Reihenhaus angeschlossen - ohne Probleme. Seit letztem Jaht wird nun auf der anderen Seite gebaut, womit die Reihenhäusergruppe fertig wäre. Jetzt kommt das Problem.
    Das Nachbar-Reihenhaus ist nun im Rohbau fertiggestellt. Es wurde eine Dämmmatte zwischen die beiden Hauserwände eingelegt und mit einer Leiste abgedeckt. Jedoch wurde diese Dämmmatte bei Regen eingebaut und nicht entsprechend geschützt! Die Folge ist nun, dass sich das Wasser durch die Leiste nach außen drückt und an den Hauswänden runterläuft und das schon seit einigen Wochen, es scheint als würde die Dämmmatte nicht trocken werden.

    Mit welchen Schäden muss gerechnet werden? Ist der Bauherr hier verpflichtet, dass so etwas nicht passiert? Wie kann man vorgehen? Kann es bleibende Schäden am Haus geben oder muss man sich keine Sorgen machen?

    Bin sehr dankbar für Unterstützung.

    Lieben Gruß,
    Jürgen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. UpsSry

    UpsSry

    Dabei seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Ort:
    Osnabrück
    Mal einfach gesagt: wer zuerst malt, malt zuerst! Wer später anfängt.... muss seine leistungen gegen tagwasser etc. sichern:
    VOB/C DIN 18299
    4.1 Nebenleistungen
    Nebenleistungen sind Leistungen, die auch ohne Erwähnung im Vertrag zur vertraglichen Leistung gehören (B § 2 Nr. 1).Nebenleistungen sind demnach insbesondere 4.1.10 Sichern der Arbeiten gegen Niederschlagswasser, mit dem normalerweise gerechnet werden muß, und seine etwa erforderliche Beseitigung.

    Ergo...

    Aber vllt. hat Eric hier noch nen Wort über. xD
     
Thema:

Wassereinlagerung zw. Reihenhäuser bei Neubau

Die Seite wird geladen...

Wassereinlagerung zw. Reihenhäuser bei Neubau - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  4. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...
  5. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...