Wassereintritt bei Kernbohrung mit Doyma Dichteinsatz

Diskutiere Wassereintritt bei Kernbohrung mit Doyma Dichteinsatz im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, nach einer gestrigen Besichtigung meines Kellers mit 2 Maurermeistern wurde ein leichter Wassereintritt an einem Kernbohrloch...

  1. sheid

    sheid

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Coordinator ITK
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    nach einer gestrigen Besichtigung meines Kellers mit 2 Maurermeistern wurde ein leichter Wassereintritt an einem Kernbohrloch für die Fernwärmeleitung entdeckt.

    Ich habe in der Hektik mit einer Ratsche und Nuss die Schrauben der Dichtung leicht nachgezogen. Nun ist alles dicht.

    Es handelt sich hier bei um einen Doyma Curaflex Dichteinsatz C DN 200.

    Ihr seht auf dem Bild den Einbau.

    [​IMG]


    Meine Frage hierzu ist, muss der Dichteinsatz Richtung Außenwand oder Richtung Innenwand eingebaut werden?

    Was wäre ein Grund für den Wassereintritt außer, dass die Schrauben nicht richtig fest waren?

    Was ist eure Empfehlung für das eingetretene Wasser unter dem Heizestrich incl. Dämmung, etc. (es dürfte nicht sehr viel gewesen sein, da schnell bemerkt wurde)?


    Viele Grüße & einen guten Rutsch
    sheid
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Die Ringraumdichtung muss so eingebaut werden, dass man an die Muttern auch noch später drankommt. So wie auf Deinem Foto. Möglich, dass die Schrauben nicht richtig fest waren....müssen eigtl. mit einem in der Einbauanleitung spezifizierten Drehmoment angezogen werden. Andere Gründe könnte ein nicht dafür geeignetes durchgeführtes Rohr sein, unsachgemäßer Einbau der Dichtung (z.B. Dreck zwischen Dichtung und Bohrlochwandung), undundund sein
     
  4. maxplacid

    maxplacid

    Dabei seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    82288
    Es könnte aber auch ganz einfach Kondenswasser an der Fernwärmeleitung sein......

    Ansonsten wie Martin.

    Grüße
    Max
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kondenswasser an einer Fernwärmeleitung? Im Winter???
     
  6. #5 Manfred Abt, 14. Januar 2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Kondenswasser am Fernwärmerohr würde ich aber ausschließen, die sind meistens ziemlich warm.
     
  7. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    könnte auch ein arg unrund gebohrtes Loch sein. Je nachdem wie die Bohrkrone auf die Bewehrung kommt und wies dem Bohrer pressiert hat...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. sheid

    sheid

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Coordinator ITK
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    das Betonstück aus dem Bohrloch sieht sehr gleichmäßig aus!
     
  10. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    erzähl uns doch mal für welchen lastfall deine kellerwand gebaut wurde und wie sie gegen lastfall abgedichtet wurde.
    nur der einsatz C ist weder an die äussere abdichtung anzuschliessen noch ohne futterrohr wasserdicht für drückendes wasser bei WU-Bauteilen, da hier das wasser einen weg um die dichtung von ca. 7cm von aussen nach innen hat
    beispiel hier
    http://www.doyma.de/contentxml/pdf/einbau/Curaflex_SD5_6.pdf
    so isses richtig bei bit. abdichtung
    bei kmb gibts entsprechende flansche und für WW gibts pressflansche.
    wenn nicht isses eh für die katz!
     
Thema:

Wassereintritt bei Kernbohrung mit Doyma Dichteinsatz

Die Seite wird geladen...

Wassereintritt bei Kernbohrung mit Doyma Dichteinsatz - Ähnliche Themen

  1. Revisionsschacht - Kernbohrung für zweites Grundstück

    Revisionsschacht - Kernbohrung für zweites Grundstück: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zum Tiefbau. Meinem Nachbarn habe ich vor einiger Zeit angeboten, dass er meinen bestehenden...
  2. Wassereintritt nach Starkregen - Ursachenfindung/Lösungsmöglichkeiten

    Wassereintritt nach Starkregen - Ursachenfindung/Lösungsmöglichkeiten: Erst einmal ein Hallo an alle Forenuser! Kurz zu mir. Ich bin Eigentümer im Bereich Berlin und hatte in den letzten Wochen mit stark vom Himmel...
  3. Wassereintritt in Keller nach Starkregen - Lösungsmöglichkeiten ???

    Wassereintritt in Keller nach Starkregen - Lösungsmöglichkeiten ???: Hallo zusammen, ich schreibe Euch in der Hoffnung, Hinweise, Denkanstöße oder Handlungsempfehlungen zu bekommen, wie ich mit einem (zunehmendem)...
  4. Kernbohrung für Kälteleitung einer Klima in Stahlbetonwand (tragender Teil). Problem?

    Kernbohrung für Kälteleitung einer Klima in Stahlbetonwand (tragender Teil). Problem?: Hallo zusammen, ich würde gerne an der markierten Stelle eine Kernbohrung (ca. 50-60mm) machen lassen um dort die Kälteleitungen eine...
  5. Kernbohrung mit Leerrohr im Mauerwerk abdichten

    Kernbohrung mit Leerrohr im Mauerwerk abdichten: Hallo zusammen, unsere Kellerabdichtung geht voran und ich hoffe, ihr könnt mir noch einmal helfen. Ich habe hier bereits sehr viele Meinungen...