Wassereintritt Kellerfenster - Baumangel die 4.

Diskutiere Wassereintritt Kellerfenster - Baumangel die 4. im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, folgende Situation: Rohbauer hat Keller isoliert - Bitumen (Dicke kann ich aktuell schwer beurteilen, aber sehr viel war es...

  1. #1 Stephi1984, 01.11.2020
    Stephi1984

    Stephi1984

    Dabei seit:
    01.09.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    folgende Situation:

    Rohbauer hat Keller isoliert - Bitumen (Dicke kann ich aktuell schwer beurteilen, aber sehr viel war es nicht) + 2 Lagen Styrodur.

    Die Fenster wurden eingebaut und bei Regen trat Wasser zu den Fensterecken hinein. Es war aber noch kein Fensterbrett montiert und auch noch keine Aussenfassade dran, also dachten wir - es läge daran,

    Wir haben einen Vollwärmeschutz, der Fassadenmensch teilte uns irgendwann mit, dass er die Lichtschächte so nicht mit der Aussenfassade versehen kann, weil sein Material nicht auf dem Styrodur des Rohbauers haftet. (Foto 3). Der Fensterbauer hatte sein Fensterisolierband auf dem Styrodur aufgebracht, was auch falsch ist - Haftung sollte zwischen Beton + Fenster sein.

    Also ließen wir den Rohbauer und Fensterbauer kommen. Der Rohbauer entfernte sein blaues Styrodur. Der Fensterbauer konnte natürlich dann nicht mehr zwischen Fenster + Beton, die Fenster waren ja schon drin - sodass er (nach Rücksprache mit Gutachter) ein "besseres" Isolierband flächig/bündig auf Fenster + Beton klebte und innen ausschäumte. Der Fassadenmensch brauchte seine Aussenfassade an Fensterbretter an und... Überraschung... letzte Woche läuft es uns wieder rein...an den Ecken.. an fast allen Kellerfenstern und auch noch einen Tag, nachdem es regnet! Im Lichtschacht unten steht kein Wasser. Druckluftprüfung von innen nach aussen (unten am Fensterrahmen" ergab spürbaren kleinen Luftzug "oben am Rahmen"......


    Es ist also ein gravierendes Grundsatzproblem und wir wissen nicht woher es kommt... unsere Ideen:

    Schnittkante genau an Kante Lichtschacht so ungünstig gesetzt, dass es nun da Wasser "zieht"?

    Lichtschacht hätte direkt an Betonkeller montiert werden müssen?

    restlicher Sockel noch soweit frei (sieht man nicht), dass es seitlich "zieht"?

    Boden aussen zu schlecht verdichtet?

    Kante Lichtschacht oben (Rahmen) ist Eintrittspunkt?


    Jede Antwort ist mir hilfreich. Ich danke euch!

    LG
    Stephi
     

    Anhänge:

  2. #2 Fabian Weber, 01.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    Außenabdichtung des Fensters auf den Rohbau fehlt.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 Stephi1984, 01.11.2020
    Stephi1984

    Stephi1984

    Dabei seit:
    01.09.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    das wurde vom Fensterbauer bereits durchgeführt. Das Foto habe ich leider nicht. er hat Fenster + Rohbau bündig abgedichtet. Bild 2 war die Vorbereitung hierfür.
     
  4. #4 Fabian Weber, 01.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    Und wie hat er das gemacht?
     
  5. #5 Stephi1984, 01.11.2020
    Stephi1984

    Stephi1984

    Dabei seit:
    01.09.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    steht oben: Zustand Foto 2 - dann schwarzes Abdichtband mit Primer flächig halb auf Fensterrahmen + Beton verklebt. Aber das Band ( Weiß, Würth, Foto 3) musste entfernt werden (das beim Einbau ja zwischen Fenster und Wand + auf Styrodur war.
     
  6. #6 chillig80, 01.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    730
    Das ist ein bisschen ein komplexes Thema, da treffen mehrere Sachen zusammen, zB. der Lastfall für die Abdichtung, die Vorschriften und Möglichkeiten der Verputzergilde, über das Fenster alleine könnte man dicke Bücher schreiben, etc...

    Da darf halt auch bei ungünstiger Position der Schnittkante nichts reinziehen...

    Vielleicht, vielleicht auch nicht, man weiß es nicht genau. Man sieht den Lastfall auch nicht einfach so, den muss man planerisch festlegen.

    Da hat einfach kein Wasser nichts hinter der Perimeterdämmung verloren. Kleine "stehende" Mengen sind wohl unschädlich, aber wenn Wasser hinter der Kellerdämmung "fliesst" dann ist das falsch.

    Das kann man als Ausrede vorbringen, das ist aber Quatsch.

    Joa, ist halt immer blöde wenn der Handwerker einfach mal irgendwas macht und es dann Käse ist. Aber wenn es dann Käse ist, dann ist es halt sein Problem, er kann dann nicht sagen das sei jetzt halt so. Ausserdem verwechselt der "Gutachter" da die Forderung nach Schlagregendichtigkeit der Fenster mit einer Bauwerksabdichtuing nach DIN 18533...

    Du bist ja auf der richtigen Spur, wenn man nicht weiß wo das Wasser herkommt, dann wird das wohl nichts. Einfach irgendwelche Bänder irgendwo hinkleben ist da wohl nicht mehr als "Pflaster auf Beinbruch". Ich persönlich würde die Dämmung nochmal abmachen und mir "live" ankucken wo da das Wasser so herkommt, man muss es ja bei entsprechender Witterung irgendwo sehen... Bevor das nicht eindeutig geklärt ist, ist alles andere Kaffeesatzleserei...
     
  7. #7 Stephi1984, 01.11.2020
    Stephi1984

    Stephi1984

    Dabei seit:
    01.09.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    danke dir!
     
  8. #8 Fabian Weber, 01.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    Ok, das Produkt wäre schon interessant.

    Jedenfalls ist anscheinend die Abdichtung vom Fenster zum Rohbau nicht ausreichend, was nicht gleich heißt, dass dies ein Fehler des Fensterbauers ist.

    Es kann auch ein Planungsfehler vorliegen, zum Beispiel wenn das Fenster druckwasserdicht hätte sein müssen, weil im Lichtschacht vielleicht Wasser von unten hochdrückt.

    Jedenfalls würde ich auch die Dämmung entfernen lassen und das Fenster dann mit Flüssigkunststoff an den Rohbau andichten.
     
  9. #9 Stephi1984, 01.11.2020
    Stephi1984

    Stephi1984

    Dabei seit:
    01.09.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ich frage nochmal nach nach. Druckwasser ist nicht da. Wir sind 20m über dem Grundwasser und haben reinen Kiesboden. Das mit dem Flüssigkunststoff hört sich gut an... Der Vollwärmeschutz-Mensch hat auch wieder keine Bedenken angemeldet und alles ausgeführt... ist wiedermal der Gau.. und bald wird es eiskalt... shit echt...

    Zweite Dichtebene - bauhandwerk

    bin mir auch recht sicher, dass es nicht so gemacht worden ist, wie im Link und es ggf,. auch deshalb dazu kam...
     
  10. #10 Fabian Weber, 01.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    Gibt es denn keinen Bauleiter, der das alles regelt?
     
  11. #11 Stephi1984, 01.11.2020
    Stephi1984

    Stephi1984

    Dabei seit:
    01.09.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    unser Bauleiter hat einen Burnout und ist zu nichts mehr zu gebrauchen. Er steht nur noch da und kratzt sich am Kopf... es ist alles ganz schrecklich glaub mir....
     
  12. #12 Fabian Weber, 01.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    Und der hat keinen Chef?
     
  13. #13 Stephi1984, 01.11.2020
    Stephi1984

    Stephi1984

    Dabei seit:
    01.09.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    nope. Architekt...Freiberufler
     
  14. #14 Fabian Weber, 01.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    3.712
    Und der hat dann nur Pläne in 1:100 gezeichnet?!

    Ist der mit der LPH 8 überhaupt beauftragt?
     
Thema:

Wassereintritt Kellerfenster - Baumangel die 4.

Die Seite wird geladen...

Wassereintritt Kellerfenster - Baumangel die 4. - Ähnliche Themen

  1. Drainage oder Spumpfpumpe bei Wassereintritt Keller?

    Drainage oder Spumpfpumpe bei Wassereintritt Keller?: Hallo zusammen, haben letztes Jahr im November uns ein nettes Scheidungshaus gekauft. Der Starkregen im Juli 2021 hat sich bei uns einige Tage...
  2. Wassereintritt im Keller

    Wassereintritt im Keller: Hallo Forum, wir kämpfen aktuell mit einem Wasserschaden im Keller. Folgende Situation: - Baujahr 1986, schwarze Wanne, keine Drainage, ca. 180...
  3. Wassereintritt Kellerfenster unterhalb Rahmen

    Wassereintritt Kellerfenster unterhalb Rahmen: Guten Morgen zusammen, nach starken Regenfällen der vergangenen Tage ist leider bei drei Fenstern im Keller Wasser - augenscheinlich - zwischen...
  4. Wassereintritt unter Kellerfenster

    Wassereintritt unter Kellerfenster: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe - ohne Anmeldung - still, die letzten 2 Jahre - während unserer Planungs- und Bauzeit hier öfters...
  5. Keller: weiße Wanne - Wassereintritt durch Kellerfenster -zusätzliche Drainage?

    Keller: weiße Wanne - Wassereintritt durch Kellerfenster -zusätzliche Drainage?: Moin, der Keller unseres Doppelhauses wurde als weiße Wanne ausgeführt. Nach starken Regenfällen staute sich das Sickerwasser auf und lief...