Wassergeführte Öfen

Diskutiere Wassergeführte Öfen im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir wollen in unserem neuen Haus einen Ofen im Wohnbereich einbauen! Macht es hier eventuell Sinn gleich einen Wassergeführten zu nehmen...

  1. Colli

    Colli

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanzlehrerin
    Ort:
    Hagen
    Hallo,

    wir wollen in unserem neuen Haus einen Ofen im Wohnbereich einbauen! Macht es hier eventuell Sinn gleich einen Wassergeführten zu nehmen um das Wasser noch mit zu erwärmen? Oder kommen hier noch erhebliche Mehrkosten auf einen zu! Ist hier eine Direkteinspeisung möglich oder ist hier ein großer Pufferspeicher (1000l) ratsam?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gerhard L.

    Gerhard L.

    Dabei seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeister
    Ort:
    Pfalzgrafenweiler
    Ein Nachteil ist

    dass die wasserführenden Öfen zwingend Strom benötigen (Umwälzung des Wassers). Wir haben uns deswegen gegen diese Lösung entschieden, d.h. wenn der Strom mal weg ist (Primärheizung Wärmepumpe), dann können wir immer noch mit etwas Holz die Bude warm bekommen. Ist aber reine Geschmacksache oder wie sagen meine Freunde in HH wat dem einen sin Uhl ist dem andern sin Nachtigall.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ganz abgesehen davon, daß man Sinn im Deutschen gar nicht "machen" kann:

    Ein Pufferspeicher wäre erforderlich, ebenso eine Notkühlung. Daher die ganze Sache aufwendig und unverhältnisnismäßig (zum möglichen Nutzen) teuer.

    Ich würde es daher bei einem nicht ins System der Warmwasserumlaufheizung eingebundenen Ofen belassen. Stattdessen auf externe Verbrennungsluftzufuhr und guten Ofen achten!
     
  5. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo Colli,

    der Sinn hängt von den Umständen ab. Bei uns steht der Ofen fast direkt über dem Speicher. Wir wollen gerne abends ein Feuer schüren, aber die entsprechende Wärme nicht im Wohnzimmer haben. Daher haben wir uns für einen entsprechenden Ofen entschieden. Die Abhängigkeit von der Stromversorgung entschärfen wir dadurch, daß die Pumpengruppen und die Heizung im Keller auch über ein Stromaggregat betrieben werden können.
    Nebenbei sind wassergemantelte Öfen etwas teurer.

    Eure Entscheidung könnt aber nur Ihr treffe.

    Helge
     
  6. Colli

    Colli

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanzlehrerin
    Ort:
    Hagen
    Unser Ofen bekommt die externe Verbrennungsluft über den Schornstein! Haben uns gegen ein Rohr durch den Estrich nach draussen entschieden! Brauch man in diesem Fall eigentlich auch noch diesen Schalter für die Dunstabzugshaube?

    Was wäre denn z.B ein guter ofen? Z.b einer der die Wärme lange hält und den Raum nicht zu stark aufheizt?

    Gruß
     
  7. Gerhard L.

    Gerhard L.

    Dabei seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeister
    Ort:
    Pfalzgrafenweiler
    Raumluftunabhängiges System!

    Um den Schorni ohne Schalter zufriedenzustellen, bedarf es eines raumluftunabhängigen Systems, d.h. Kaminofen und Schornstein müssen die entsprechenden Prüfzeugnisse haben. Hat z.B. nur der Schornstein diese Bescheinigung wird der Schorni die Abnahme ohne Schalter nicht erteilen. Das Problem sind die Kaminöfen, denn da haben nur einige das Zeugnis für die Raumluftunabhängkeit z.B. Wodke. Ist der gewünschte Ofen nicht raumluftunabhängig so kann man als Alternative einen Unterdruckwächter einbauen lassen, dieser stellt dann die Dunstesse bei Unterdruckverhältnissen im Raum von -4 Pascal automatisch ab. (Kostete in meinem Fall LUC von Leda 700 EUR extra). Bitte unbedingt mit dem Schorni vorher abklären unter welchen Umständen er die Anlage abnimmt.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. crax

    crax

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Hallo,
    Darüber würde ich noch mal nachdenken. Nicht wenige Anlagen mit Verbrennungsluftzuführung über den Schornstein haben Zugprobleme.
    Ein der Heizlast entsprechender Grundofen mit ausreichender Speichermasse.

    Übrigens passen Ofen und FBH nicht besonders gut zusammen. Jedoch lassen sich Ofen und HK gut kombinieren. (Betriebsverhalten).

    mfg
     
  10. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo,

    ich denke diese tochnologie macht nur bei etwas größeren öfen sinn,
    ein speicher, der vor und rüchlauf zum speicher, der kaltwasseranschluss und das druckrohr zum abfluss (thermische ablaufsicherung) und die dazugehörige steuerung benötigst du in jedem fall! wenn nun aber ein 6kw ofen dranhängt mit 2-3 kw wasserleistung sind die invesrtkosten schon recht hoch für die zu erwartende leistung.....

    das die technik klasse ist, steht außer frage....

    kleines beispiel, wir haben unseren ofen zentral im EG (mit offenem flur mit treoppe zum OG gesamt gut 200m2. (leider ist unser ofen noch nicht da, momentan steht da ein alter kleiner kaminofen an der stelle ohne wassetechnik).
    wir haben gestern den ganzen tag über so dahingeheizt, im EG küche esszimmer wohnzimmer flur (alles offen ca 100m2) hatte ca 21-23°
    oben Flur Schlafzimmer kinderzimmer 2X und bad hatte ca 19-21° (ebenfalls ca 100m2) für oben in den schlafräumen ist das wunderbar, nur das bad sollte doch schon mind 23°-25° haben um gemütlich zu sein.... würde unser ofen wassertechnik haben wäre der speicher gut gefüttert und würde die FBH und wandheizung im bad füttern um dort temp. von 23-25° zu haben ohne dafür gas zu verbrauchen...... und die FBH im Keller natürlich auch.....

    Ich freu mich auf meinen wasserofen:-):biggthumpup:
     
Thema:

Wassergeführte Öfen

Die Seite wird geladen...

Wassergeführte Öfen - Ähnliche Themen

  1. Risse im `74er Estrich, nun sollen Fliesen und Ofen drauf

    Risse im `74er Estrich, nun sollen Fliesen und Ofen drauf: Hallo Gemeinde. Wir haben uns für einen Schwedenofen entschieden welcher 300kg wiegt. Nun habe ich an der Stelle, an welcher normalerweise eine...
  2. Kwl,Ofen und Differenzdruck-Kontroller

    Kwl,Ofen und Differenzdruck-Kontroller: Hallo, wir bauen ein kfw 55 Haus mit einer kwl mit Wärmerückgewinnung. Nun sind wir am überlegen ob ein Ofen mit Dibt Prüfung ausreicht (dann...
  3. Wassergeführter Kamin in meinem Fall sinnvoll?

    Wassergeführter Kamin in meinem Fall sinnvoll?: Hallo miteinander, ich bin gerade dabei, mein Haus von innen zu sanieren und dabei wird auch der Kamin erneuert. Nun stellt sich mir die Frage,...
  4. Zuluft für Ofen bei Badlüfter und Dunstabzug

    Zuluft für Ofen bei Badlüfter und Dunstabzug: Wir bauen gerade ein Ferienappartement aus. Ein großer Raum, ca. 30m², Schlafraum mit Küchenzeile und Sitzecke- große Festverglasung,...
  5. Hydraulikschema wassergeführter Kamin/Fernwärme

    Hydraulikschema wassergeführter Kamin/Fernwärme: Hallo, nachdem jetzt fast alle Komponenten beisammen sind, habe ich mich dran gemacht und ein Schema für mich zu zeichen. Nicht wundern, denn...