Wasserleitungen selbst machen

Diskutiere Wasserleitungen selbst machen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Guten Morgen an die Fachleute, würde gern im gesamten Haus meine wasserinstalation machen. Was empfehlt ihr mit Pressverbindung oder taugt das:...

  1. Arek

    Arek

    Dabei seit:
    06.10.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen an die Fachleute, würde gern im gesamten Haus meine wasserinstalation machen. Was empfehlt ihr mit Pressverbindung oder taugt das:

    Marley AquaStec oder das mit den Steckverbindung was?

    Bitte um eure frach Meinung

    Danke für eure Antworten
     
  2. #2 Hanilein, 06.10.2021
    Hanilein

    Hanilein

    Dabei seit:
    10.05.2018
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    156
    Beruf:
    Rentnerelektriker im Unruhestand
    Dein Vorhaben die Wasserleitung selber zu legen ist NICHT zulässig.
     
  3. #3 ScottyToronto, 06.10.2021
    ScottyToronto

    ScottyToronto

    Dabei seit:
    14.03.2021
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    30
    Weiter würde ich es auch keinem selbst empfehlen. Gerade bei Wasser kann ein kleines Leck großen Schaden verursachen, wenn man es nicht merkt und dann zahlt dir niemand den Schaden.

    Hier wird am absolut falschen Ende gespart...
     
  4. #4 Fred Astair, 06.10.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.139
    Zustimmungen:
    3.762
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Undichtigkeit ist noch das kleinste Problem.
     
    Alex88 gefällt das.
  5. #5 nordanney, 06.10.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    355
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Unabhängig von den Vorpostern, die zwar Recht mit ihren Aussagen haben, aber Deine Frage nicht beantworten.

    Frage: Installation Aufputz oder Unterputz?

    Bei Aufputz könntest Du die Steckverbinder nutzen, da Du zur Not immer dran kommst. Unterputzt ein NoGo - egal ob vom Handwerker oder DIY.

    Ich nutze selbst für meine Gartenwasserleitungen Steckverbinder für Kupferrohr und die sind bisher dicht geblieben. Alles, was aber etwas anspruchsvoller ist (oder gefühlt auch sicherer), habe ich gepresst (teils Aluverbund für die Heizung, teils Kupfer für Wasser - Altbaurenovierung). Positiv hat mich Pipetec überrascht. Die kannst Du auch mit der zugehörigen Handpresse pressen (32/3 Aluverbund funktioniert auch noch, wenn auch mit viel Kraftaufwand).

    Raxofix habe ich auch Erfahrungen gesammelt. Kostet aber ein Vielfaches und benötigt spezielle Pressbacken und eine elektrische Presse.

    Mein Fazit: Steckverbindung funktioniert, würde ich aber bei einer Wasserinstallation nicht nutzen. Du weißt, welche Rohrdimensionierungen Du benötigst? Die nimmt man nämlich nicht Pi mal Daumen oder nach dem Motto "Hauptsache viel Durchfluss möglich". Insofern ist das Verlegen technisch einfach, aber die Planung sollte schon professionellen Hintergrund haben.
     
  6. Reifi

    Reifi

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    IT-Berater
    Ort:
    Warendorf
    Hallo,

    ich würde das an eine Firma geben. Als wir unsere Leitungen neu gemacht haben, wollten wir natürlich zur Kostenoptimierung viel selber machen, aber für uns war klar, dass alles was später in der Wand oder unterm Estrich liegt, lassen wir eine Fachfirma machen. Der Gedanke war, dass im Fall der Fälle (Fehler passieren halt) auch jemand haftet. Gerade weil man auch damit rechnen muss, dass der Gebäudeversicherer fragt, wenn bei einem neueren Leitungssystem Schäden auftreten, wer das gemacht hat. Wir bekommen bei unserem Gebäude mit BJ 1952, nach der Sanierung der Wasser/Abwasserleitungen, Elektro, Fenster und Dach z.B. 35% Rabatt auf die Tarifprämie für die nächsten 15 Jahre. Da solltest Du im Vorfeld fragen, wie es aussieht, wenn Du als Laie das selber machst im Falle eines Leistungsfalls.

    Wir haben unsere Eigenleistung auf das "Rausreißen" der alten Klamotten beschränkt und sichergestellt, dass die Handwerker eine besenreine Baustelle vorgefunden haben, wenn die losgelegt haben. Das hat auch ein paar Euronen gespart.

    VG
    Reifi
     
  7. #7 nordanney, 06.10.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    355
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Hilft Dir aber nach ein paar Jahren auch nicht mehr. Und um Fehler vorzubeugen, wird die Verrohrung auch abgedrückt. Wenn dann alles ok ist, interessiert es das durchfließende Wasser auch nicht mehr, wer die Leitungen gepresst hat.
     
  8. #8 Fred Astair, 06.10.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.139
    Zustimmungen:
    3.762
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Vielleicht aus gutem Grund?
    Das bezeugt Deine völlige technische Unbedarftheit.
    Für das Forum und die Fragesteller wäre es besser, Du würdest Dich auf Finanzierungsfragen beschränken.
    Davon verstehe ich genauso viel wie Du von Sanitärtechnik.
     
  9. Reifi

    Reifi

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    IT-Berater
    Ort:
    Warendorf
    @nordanney Absolut richtig, aber wenn alles gerade wieder schön verputzt und fertig ist und nach 1-2 Monaten zeigen sich unschöne Feuchtigkeitsschäden an der Wand, kann das uU schon zu Diskussionen mit der Versicherung etc. führen.
     
    nordanney gefällt das.
  10. #10 nordanney, 06.10.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    355
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Dann klär den TE und mich bitte auf. Dafür ist es doch ein "Bauexpertenforum". Sachlich hast Du bisher zu diesem Thread genau null beigetragen.

    Es wäre schön, wenn "Experten" den Laien erklären würde, wie es richtig geht. Sonst macht so ein Forum keinen Sinn und sollte in "Bauexperten raten zu Fachfirmen" Forum umbenannt werden ;)

    Dann wäre es für das Forum und den Fragesteller besser, Du ziehst Dich von solchen Fragen zurück, zu denen Du gar nichts beisteuern kannst, außer hohle Phrasen wie "Undichtigkeit ist noch das kleinste Problem." beizusteuern. Sorry, aber wenn ein TE eine Frage stellt, dann erwartet er eine Antwort auf eine Frage. Und wenn Du schon antwortest, dann erklär doch bitte, was die größeren Probleme sind.

    Danke!
     
    1958kos gefällt das.
  11. #11 Fred Astair, 06.10.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.139
    Zustimmungen:
    3.762
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wenn ein, als solcher erkennbarer, völliger Laie Fragen zu Tätigkeiten stellt, die er nicht ausführen darf, ist es meine Pflicht darauf hinzuweisen und ihm nicht noch Beihilfe zu leisten.

    Die wichtigsten Regeln sind hier nachzulesen: DVGW Website: Trinkwasser-Installation
    Die Probleme einer fehlerhaften Trinkwasserinstallation sind neben sofortigen oder schleichend später auftretenden Undichtigkeiten falsche Dimensionierung, falsche Leitungsführung, falsche Materialien und daraus resultierend unzulässige Veränderung des Trinkwassers mit der Gefahr der Schädigung der Nutzer oder unbeteiligter Dritter.
     
    ScottyToronto, simon84, Domski und 2 anderen gefällt das.
  12. #12 nordanney, 06.10.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    355
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    @ Fred Astair: Geht doch ;).

    Wobei ich die planerischen Themen auch dem TE mit auf den Weg gegeben habe. Solche Dinge lasse ich mir auch planen. Die technische Umsetzung ist dann kein Hexenwerk mehr.
     
  13. #13 Fabian Weber, 06.10.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.480
    Zustimmungen:
    4.170
    Bei den Installationen, die ich schon von diversen Fachfirmen bisher so gesehen habe, würde ich auch lieber auf Eigenleistung gehen.

    Planung ist ein anderes Thema.
     
    msfox30 und opferdernatur gefällt das.
  14. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    1.830
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    die Experten hier sind nicht dazu da dem TE eine Berufsausbildung zukommen zu lassen,
    der Sinn des Forums ist Hilfestellung zu geben, nicht mehr und nicht weniger, du hast den Sinn offenbar nicht verstanden.....
    deshalb müssen andere den Beruf 3,5 Jahre erlernen
     
    hansmeier, ScottyToronto, Domski und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #15 nordanney, 06.10.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    355
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Das ist auch völlig ok. Aber hier geht nur um einen kleinen Ausschnitt. Leitungen pressen. Dafür benötigt niemand 3,5 Jahre.
    Hilfestellung verstehe ich - und da ist diese Forum leider eine richtig negative Ausnahme -, indem man Fragen beantwortet.

    Was macht der TE, wenn man ihm auf eine konkrete Frage nur dummes Zeug antwortet wie "Geh zum Fachmann" oder "Das macht nur Probleme"? Der bastelt dann einfach vor sich hin. Man kann ihm antworten: "Der Fachmann nimmt DVGW-geprüftes Material, plant Leitungswege und Dimensionierungen, nutzt gerne Material XY, presst und steckt nicht. Wenn Dich, lieber TE, das überfordert, geh bitte zum Fachmann. Denn ansonsten holst Du Dir Versicherungsprobleme ins Haus und die Leitungen können schleichend undicht werden und was auch sonst noch."

    Der Laie, der frickeln will, der tut es auch. Und ohne Hilfestellung und/oder Tipps und Ratschlägen wird es schlimmer, als wenn man ihm z.B. eine Antwort wie im Absatz zuvor gibt.

    Das ich für mich Hilfestellung. Und zwar qualifiziert. Und die sehe ich hier bei den meisten Fragen, die in Richtung DIY gehen, nicht.
    Aber die "Profis" hier müssen sich anscheinend immer profilieren und stehen über allen Dingen.

    Denk mal drüber nach.
     
    1958kos und Fabian Weber gefällt das.
  16. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    1.830
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    diese Aussage ist doch eindeutig, deshalb ist es sinnlos irgendwelche Tipps zum pfuschen zu geben
    da muss ich auch nicht darüber nachdenken
     
    ScottyToronto gefällt das.
  17. #17 simon84, 06.10.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.453
    Zustimmungen:
    4.512
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja, das kenn ich bei uns ja auch. Die Kunden die ja nur mal schnell den Auspuff tauschen wollten am Auto :) :) :)
    Dazu braucht man doch keine Ausbildung.
     
    Domski gefällt das.
  18. #18 Fabian Weber, 06.10.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.480
    Zustimmungen:
    4.170
    .
     
  19. #19 Fabian Weber, 06.10.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.480
    Zustimmungen:
    4.170
    schlechtes Beispiel &Simon. Gerade Auspuff wechseln ist nun wirklich super simpel und dafür gehe ich auch nicht in die Werkstatt.
     
    simon84 gefällt das.
  20. #20 nordanney, 06.10.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    355
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Im Vergleich zur Wasserinstallation ist der Tausch des Auspuffs noch einmal drei Nummern simpler. Fast wie Wischwasser auffüllen.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Wasserleitungen selbst machen

Die Seite wird geladen...

Wasserleitungen selbst machen - Ähnliche Themen

  1. Montage des Duschenmischers: schiefe Wasserleitungen

    Montage des Duschenmischers: schiefe Wasserleitungen: Hallo zusammen! Wir bauen ein Fertighaus und montiren jetzt die Sanitärobjekte. Der Installateur hat uns aber 2 Probleme gezeigt. 1. Alle...
  2. Bohren - womöglich Wasserleitung?

    Bohren - womöglich Wasserleitung?: Guten Tag zusammen, ich war jetzt lange nicht mehr hier unterwegs, aber ich bräuchte mal eure Meinung. Ich habe bei uns im Bad das Waschbecken...
  3. Wasserleitung im Altbau unter Estrichbetonfussboden finden

    Wasserleitung im Altbau unter Estrichbetonfussboden finden: Mein Klemptner meinte, ich sollte die wasserleitung zwischen Uhr und Bad auswechsel, da sie schon stark korrodiert wäre. Sie verschwindet aber auf...
  4. Wasserleitung ggf beschädigt?

    Wasserleitung ggf beschädigt?: Hallo zusammen, wir haben nach einem Wasserschaden im letzten Jahr jetzt neuen Estrich im Keller bekommen. Der Estrich ist auch gut geworden,...
  5. Wasserleitung Druckstoß

    Wasserleitung Druckstoß: Ich habe heute einen Wasserkreislauf in meinem Haus neu angeschlossen und vergessen an einer Stelle einen Hahn aufzudrehen damit es beim...