Wasserschaden Balkon

Diskutiere Wasserschaden Balkon im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo an alle. Musste mich jetzt doch mal anmelden. Habe mir jetzt mal ein Bauschaden vorgenommen, Den letzten der noch da ist. Haus Baujahr 1933....

  1. #1 einfach Nico, 16.05.2019
    einfach Nico

    einfach Nico

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle. Musste mich jetzt doch mal anmelden. Habe mir jetzt mal ein Bauschaden vorgenommen, Den letzten der noch da ist.
    Haus Baujahr 1933. Es handelt sich um ein Wasserschaden am Balkon = Decke des Vorraums. Der schaden kommt eindeutig daher das der Balkonbelag ohne Gefälle verlegt wurde und überall risse und ähnliches waren. Die abschlusskanten vor der Regenrinne waren so porös das sich sogar die Stein fliesen aufgelöst haben. ich konnte vorhin mit dem Hammer ohne kraft die ersten 10- 20 cm wegschleifen. Habe dann mal bis auf die Abdichtung alles entfernt. Die Abdichtung scheint aus so etwas wir Dachpappe zu bestehen. Durch welche bereits die ersten wurzeln zu sehen waren. Hab ein Bild davon gemacht.
    auf der Innenseite ist an den Wänden bereits schimmel zu sehen. Der putz kommt komplett ab.
    Der Plan
    Alles runter
    Mit Beton / mörtel ein Gefälle erzeugen.
    V60 S4 oder ähnliches drüberschweißen.
    Seit 30 Jahren gibt es kein Überdach mehr. ist auch die nächsten Jahre nicht geplant. Innen ist wichtiger. Irgendwann soll dann ein schöner Holzboden auf Holzbalken oder so. Ist erst mal nicht wichtig.
    Die Fragen.
    Was nimmt man am besten zur Abdichtung. ?
    Erst austrocknen lassen oder gleich abdichten.?
    Oder alles Abschlagen und erst mal Plane drüber. ?
    Wie lange dauert das austrocknen aus der Erfahrung raus und braucht es Bautrockner oder Reicht es die Fenster auf zu machen.? Die Dauer ist egal, es gibt keinen Zeitdruck. Nur den Wunsch es richtig zu machen.
    Danke schon mal für alle antworten und mfg
    Nico Schlönert
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 16.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.576
    Zustimmungen:
    1.227
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie sieht denn der Rest aus, gibt es eine Skizze oder eine Schnitt Ansicht, ggf. ein Foto aus der Totalen.

    Ist der Rest tragfähig ? Decke selbst, welcher Aufbau ? Bei Betondecke, Auflager, Bewehrung und Einbindung einwandfrei?

    Prinzipiell ist das Herstellen mit Gefälle sicher richtig, aber es gibt viele Details zu beachten, je nach geplanter Nutzung kann evtl. auch eine Gefälledämmung sinnvoll sein.
     
  3. #3 einfach Nico, 16.05.2019
    einfach Nico

    einfach Nico

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wir reden über eine Fläche von 2,5 x 4 Meter
    Aufbau wie folgt : 20 cm Stahlbetondecke die auf den Wänden aufliegt mit jeweils Mauerüberstand ca 20 cm.
    Dann 2 Lagen von dieser Teerpappe oder was auch immer. nicht Verschweist oder so. einfach nur hingelegt.
    dann ca 4 - 5 cm Beton, optisch stark sandhaltig
    nochmal Mörtelbett ein paar cm
    Dann Fliesen welche aber auch irgendwie selbstgemacht aussehen.
    Bild von der Totalen mach ich morgen.
    Die Betonplattescheint vor Ort gegossen worden zu sein. Wie Kann ich das rausfinden.? An einem ende ist im Überstand ein loch mit Hohlraum dort kann ich die Armierung sehen. Das Loch sieht aus als war es schon immer da
    Die wirlich feuchten stellen waren ca 2 meter lang. Abgesehen von der Durchdrückenden Fecuhtigkeit und Den Schimmel waren drin keine Risse oder ähnliches zu sehen. Auch in den Ecken ist sind keine Risse oder ähnliches zu sehen.
    Die Nutzung ist klar. Der raum drunter ist Lediglich der Vorraum bevor es in den Flur geht. Den Balkon als solchen braucht eigentlich keiner daher erst mal nur Trocken legen und dicht machen.
     
  4. #4 Fabian Weber, 16.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    808
    Wenn die Aufbauhöhe es zulässt, dann würde ich folgenden Aufbau wählen.

    Alles runter bis Rohdecke ist klar.

    Dann darauf Schweißbahn, darauf dann Gefälledämmung, darauf dann Abdichtung (ich schwöre auf Folienabdichtung z.B. Sanarfil), darauf dann Schutzvlies, darauf dann Bautenschutzmatte, darauf dann Holzbelag.
     
  5. chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    87
    Durch hirnstarkes Nachdenken unter Berücksichtigung des Baujahrs.

    Ich würde den Aufbau jetzt erstmal runternehmen um erst einmal den Zustand der Betondecke feststellen zu können. Wenn der Beton noch gut ist, dann tut es wohl auch eine billige Bitumenbahn (verschweisst) um den Zustand übergangsweise für ein paar Jahre zu konservieren.
     
  6. #6 einfach Nico, 17.05.2019 um 19:57 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2019 um 17:32 Uhr
    einfach Nico

    einfach Nico

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das Haus wurde mindestens 3 mal umgebaut/ Angebaut. In Einer Zwischen Tür habe ich 3 !!! Stürze übereinander.
    Ein anderes Flachdach (Kellerausgang) hat als Dach 3 Betonhohldielen direkt auf Mauerwerk.

    Hab in Beiträgen gestöbert. Aufbau und Hinweise sind dank euch gut vorhanden. Mit der Gefälledämmung scheint
    ne Gute Idee zu sein. Bin ich selber nicht drauf gekommen.
    Zusatz.
    Hab mittlerweile alles soweit ab bis auf die alte Schweisbahn. .Grund wurde auch gefunden. Irgendwann waren mal 2 Stahlrohre fürs Geländer Weggenommen worden. Die entstandenen Löcher wurden nicht weiter abgedichtet, noch nicht mal zugemörtelt. nur loser dreck drinnen:mauer
    Auch die Halterung für die Regenrinne und die Bleche waren unter der Abdichtung, so das Wurzel schön unter die Abdichtung am Rand kamen.
    Würde jetzt So weiter vorgehen:
    Alte bahn ab . Platte begutachten. wenn i.O
    Dann Gefälle betonieren
    Eine Lage V 60 S4 Drüber, an den Rändern runter ziehen.
    Regenrinnenhalter Und Bleche anschrauben/ Kleben. Schrauben etc Abdichten.
    Dann Pye PV 200 S5 beschiefert als Endbelag für die nächsten 2-3 Jahre
    So Sollte doch eigentlich nichts mehr von der Rinne unter die Abdichtug kommen oder?
     
Thema:

Wasserschaden Balkon

Die Seite wird geladen...

Wasserschaden Balkon - Ähnliche Themen

  1. parkett: wasserschaden und kratzer

    parkett: wasserschaden und kratzer: liebe bauexperten, ich bin verzweifelt [IMG] hab im wohnzimmer schon länger eine yogamatte liegen, auf der ich trainiere. diese liegt auf einer...
  2. Wasserschaden während Anbauphase

    Wasserschaden während Anbauphase: Hallo zusammen, ich bin mir nicht ganz sicher wo meine Frage richtig aufgehoben ist, daher hab ich einfach mal "Dach" gewählt. Geht darum, dass...
  3. Wasserschaden?

    Wasserschaden?: Im Boden Wand Bereich unseres Wäscheraums (inkl. Waschmaschine) ist es feucht (siehe Foto). Was ist das? Ein Wasserschaden? Das Haus ist ist neu...
  4. Wasserschaden? Was ist das?

    Wasserschaden? Was ist das?: Hallo zusammen, im Wäscheraum (inkl. Waschmaschine) unseres neuen Einfamilienhauses ist es im Boden - Wand Bereich feucht (siehe Foto). Ein...
  5. Wasserschaden Balkon undicht

    Wasserschaden Balkon undicht: Hallo ihr Lieben, ich bräuchte mal euren Rat. Ich bin nun endlich in meine Wohnung eingezogen. Herrlich. Doch Donnerstag nach einem sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden